iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 517 Artikel
Neuer Support-Eintrag vom Donnerstag

HomePod-Update im Anflug: Apple informiert über deutsche Sprachunterstützung

26 Kommentare 26

Hiesige HomePod-Nutzer, die sich ihr Modell noch vor dem deutschen Verkaufsstart aus den USA oder England mitgebracht haben, sollten sich auf die baldige Verfügbarkeit eines System-Updates einstellen, das sich um die deutsche Sprachunterstützung der intelligenten Apple-Lautsprecher kümmert.

Homepod

So hat Cupertino im Download-Bereich seines Support-Portals jetzt einen neuen Eintrag zum HomePod veröffentlicht, der erstmals auch die deutsche Sprachunterstützung anführt und auf den 3. Mai 2018 datiert ist.

Zwar bietet Apple das Update derzeit noch nicht zum Download an, scheint jedoch die Vorbereitungen zur baldigen Bereitstellung einer entsprechenden Sprach-Aktualisierung zu treffen. Der HomePod selbst wird über Apples Home-Applikation aktualisiert und setzt derzeit auf iOS 11.3 Build 15E217.

Im Support-Eintrag listet Apple lediglich die Audio Sources und führt folgende Dienste an: „Apple Music, iTunes Music Purchases, iCloud Music Library with an Apple Music or iTunes Match subscription, Beats 1 Live Radio, Apple Podcasts, AirPlay other content to HomePod from iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV and Mac.“

Homepod Home App
Mit Dank an Christian!

Freitag, 04. Mai 2018, 8:19 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super! Dann haben sie es wohl endlich Geschäft: „Das verstehe ich nicht, soll ich im Web danach suchen?“ ins Deutsche zu teuer übersetzen.

  • Dann dürfte der Marktstart ja wohl auch nicht mehr allzu lange bevorstehen? :-)

    • Frühling ist noch eine Weile… aber im Herbst kommt ja sicher Gen2

      • Da wette ich dagegen. Aber dein Kommentar war wohl eh nur Flame :)

      • Hoffentlich verlierst du nicht dein hab und gut beim Wetten. Gen 2 ist so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn er nicht total flopt. Der HomePod hat diverse Probleme, der Gummi der Spuren hinterlässt, ihm fehlen die Mitten, die Kabellösung ist mehr schlecht als recht. Apple muss etwas tun um den Klang zu verbessern. Bei Klassik, Rock, generell bei Instrumentaler Musik ist er eine Katastrophe. Schau dir mal den YouTube Kanal von joerndyck an. Die haben den vorgestellt und getestet. Da kann man gut hören woran der HomePod krankt. Ich finde den Klang sogar erschreckend schlecht. Das Video war maßgeblich für meine Kaufentscheidung, den ersten HomePod nicht zu kaufen. Dem HomePod fehlen vor allem Schnittstellen zu anderen Geräten. Wer will sich sein Haus vollstopfen mit Apple HomePods die am Ende dann nur Apple Music unterstützen? Wird der Support nach 3-5 Jahren eingestellt fängt man wieder von vorne an. Thema Heimkino, Apple hat da garnichts anzubieten. Die größten Konkurrenten BOSE und Sonos sind da deutlich besser aufgestellt, zumindest wenn man alles in einem haben möchte. Der Apple HomePod ist ein Produkt das anscheinend irgendwo zwischen Amazons Echos und BOSE- Sonos seine Nische finden soll. Ich hoffe das Apple wenigstens die deutsche Siri einigermaßen hin bekommen hat.

      • Habe das Video auch gesehen; dabei aber auch festgestellt, dass die beiden einige „Fehler“, was die Testumgebung und die (falsche) Erwartungshaltung angeht, gemacht haben.

        Was die „fehlenden“ Mitten betrifft würde ich sagen, dass ich durchaus froh bin, dass der HomePod nicht so ein elendig quäckender Mitten-Booster zu sein scheint. Dann könnte ich mir ja gleich einen Echo zulegen.

        JEDER, auch ich, sollte sich die Lautsprecher seiner Wahl vorher SELBST anhören – egal welche. Die Ohren Anderer hören anders! Oder anders gesagt: „Meine Katze mag Mäuse … ich eher nicht!“

      • Also deine Kritik ist teilweise nicht so ganz richtig Bzw basiert auf irgendwelchen klickgeilen Seiten.

        Zum Klang kann ich nichts sagen außer das ich bisher gelesen habe das er super sein soll ;-)

        Das mit den Gummi abdrücken kommt bei sehr vielen speakern vor und würde ich jetzt mal nicht als wirkliches Problem sehen.

        Der Netz Stecker ist auswechselbar, auch wenn das viele nicht wissen.

        Eine super Apple HomeKit Integration ist mir sehr wichtig und ob es in 3-5 Jahren noch Support gibt ist eigentlich egal. Aber auch wenn es mal keine Software Updates mehr gibt wird Apple Musik etc trotzdem noch funktionieren aber es werden halt neue Funktionen fehlen….

        Ich hoffe auf eine gute deutsche Siri. Aber ich bin im Vergleich zu Alexa mit Siri eig sehr zufrieden, ich möchte keine langen Gespräche mit denen über belanglose Dinge führen. Und die Siri Erkennung soll im Vergleich zu Alexa ja super sein.

        Ich denke Apple hat mit der Markteinführung noch etwas gewartet damit alle Funktionen die. Abgekündigt sind und vermutlich mit 11.4 kommen verfügbar sind.

        Ich plane aufjedenfall alle meine 6 Echo Dots durch homepods zu ersetzen.

      • Wie du schon sxhön beschreibst hast du ihn ja nicht Mal selbst live getestet und beruhst auf einem Video. Super

      • Aha und über einem YouTube Video kann man nun den exakten Ton heraus hören. Verstehe haha

      • ui 6 Echo Dots durch HomePod ersetzten. Also 6 HomePods anschaffen? Und dir reichen 3-5 Jahre Support?

        Nicht der schlechteste Weg um 3.000€ los zu werden.

        Da ich derzeit auch nach einem Lautsprecher suche, der nicht Smart ist, hab ich mich auch viel mit SONOS und BOSE beschäftigt, und ihr müsst schon zugeben SONOS ist auch nicht gerade frei (Play:1). Der ist in Nutzung auch sehr sehr Beschränkt, wenn man den ein oder anderen Dienst einstellt. Keine Anschlüsse, kein SMBv2. Also auch nur ne Box für reine Streaming Anbieter.

      • Du machst deine Kaufentscheidung vom Klang IN EINEM YOUTUBEVIDEO abhängig… Armer Spinner…

  • Warum liest man immer, „Apple informiert.“ aber passieren tut dann doch nix. Wieso erst informieren statt gleich raushauen? Was ist das nur für eine Strategie? Zu früh ankündigen, verschieben, zu spät liefern und dann auch noch halb fertig! Dann geht ein weiteres halbes Jahr ins Land und Apple bringt ein Features, worauf die Welt sicher nicht gewartet geschweige denn vermisst hat. Ein Gerät dass nicht in DE verkauft wird/wurde, aber eine DE Sprachunterstützung bekommt ist doch irgendwie obsolet? Und was ist genau der Aufwand gewesen? Eine Codezeile? Ist ja nicht so, dass Siri bereits auf allen anderen Devices vertreten wäre. Und dann ist es auch noch NUR eine Information…ach was…Glaskugel…zisch…ich informiere euch über eine französische Sprachunterstützung…demnächst…coming! Billige Taschentricks.

    • Leider hast du recht! Es muss ein unglaublicher Aufwand sein die iPhone Siri auf den HomePod zu bringen. Siri auf dem iPhone gibt es ja erst seit 2011. Es könnte eine hinhaltetaktik sein, um die Leute richtig nass auf dem HomePod zu machen. Amazon hat das auch erfolgreich bei seinen Echos gemacht. Die Leute waren so scharf darauf das die Echos sich wie frisch geschnittenes Brot verkauft haben.

    • Naja, irgendetwas ist nun mal immer zuerst da. Wenn Sie das Gerät zuerst auf den Markt bringen und erst danach die Beschreibung oder Informationen ins Internet stellen, dann motzen hier auch wieder einige Geister rum. Nun haben sie es halt richtig rum gemacht, sprich: Sie stellen erst die Bedienungsanleitung, Tipps und Tricks und Informationen ins Internet und bringen dann das dazugehörige Gerät auf dem Markt. Ob das nun zwei Tage vorher ist oder zwei Jahre, kann eigentlich jedem egal sein, es sei denn er möchte einfach nur motzen, meckern oder seinen Senf dazu geben.

  • Zu spät jetzt hab ich im ganzen Haus Sonos untergebracht!

  • Ich finde die ewigen Ankündigungen langsam kontraproduktiv. Liefern statt lafern erhoffen wir uns schon längst und sehr dringend. Ankündigungen kann jeder raushauen aber liefern nicht. Wer dauernd vertröstet wird, sucht irgendwann jemand der diese Marketingstrategie bereits überwunden hat und dessen Produkte erhältlich sind. Warten auf Godot ist nicht mehr Zeitgemäss.

  • Dauert viel zu lang, bis die es hinbekommen, das Teil zu veröffentlichen. Anfangs war ich noch gewillt es zu kaufen, inzwischen ist das Teil schon eine alte Kamelle. Wäre es portable wäre es vielleicht noch interessant. Aber ansonsten hat man ja schon lange etwas Vergleichbares daheim stehen.

    Chance vertan, Apple!

    • Das ist genau der Punkt.
      Alle die motzen, wollen unbedingt so ein Teil, und sind nur traurig.

      Aber Fakt ist auch, dass die meisten sich dann halt bei der Konkurrenz eingedeckt haben, und nun nichts mehr brauchen.

      Ich hoffe immer noch auf eine 200€ Version ohne Siri, weil der nicht so läuft, und die Konkurrenz zu billig ist.

      Aber selbst wenn, bis dahin war dann wohl schon der BOSE Lautsprecher mal in der Werbung, und mein Bedarf ist auch gestillt.

  • Angekündigt? Wo ist die Pressemitteilung dazu oder irgendwas anderes substantielles? Leute, da wurde lediglich ein Support Artikel aktualisiert. Ihr macht wieder aus einer Mücke einen Elefanten.

  • Moin, also ich habe einen zuhause und bin sehr zufrieden damit. Ich wusste, dass der nur englisch spricht und eigentlich nur „rudimentär“ funktioniert. Aber ich kann nur sagen, der Klang ist in allen Bereichen der Wahnsinn, kristallklare Höhen und ein Bass bei dem man sich fragt, wo der herkommt… Mitten sind nicht überbetont. Siri ist sehr gut verständlich und auch die Kommunikation bei hoher Lautstärke (geht sehr hoch!) ist ausgezeichnet. Wenn dann endlich Siri deutsch spricht und Airplay 2 richtig funktioniert (Laufzeitproblem mit dem AppleTV) und mit Chance auch andere Anbieter als Apple ihre Musik abspielen dürfen, ist der Homepod allen anderen Geräten deutlich überlegen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25517 Artikel in den vergangenen 4344 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven