iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 033 Artikel

Beta-Hinweise auf kommende Stimmerkennung

HomePod mini: Neue Farben und „Apple Music Voice“ wohl in Kürze

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

UPDATE: Die neuen Farben sind jetzt erhältlich.

Apple hat angekündigt, dass die neuen Farben des HomePod mini von Ende November an auch in Deutschland verfügbar sind. Eine Woche bleibt für die Produkteinführung hierzulande somit noch Zeit. Damit verbunden erwarten wir ja auch die Bereitstellung von Apple Music Voice und die von deutschen Nutzern lange ersehnte Stimmerkennung für den HomePod.

Homepod Mini Blau

Hoffnung auf einen kurzfristigen Start kommt aus Italien. Das dortige Apple-Blog iSpazio berichtet, dass Apple am heutigen Dienstag mit dem Verkaufsstart des dort bislang noch nicht erhältlichen HomePod mini beginnen will und beruft sich dabei auf eine verlässliche Quelle.

Warten auf „Apple Music Voice“

Es steht eigentlich außer Frage, dass ein Verkaufsstart des HomePod mini in Italien gleichermaßen den Startschuss für die neuen Gerätefarben in weiteren europäischen Ländern geben wird. Bleibt nur offen, ob damit verbunden auch direkt „Apple Music Voice“ eingeführt wird. Der speziell auf HomePod-Besitzer ausgerichtete Sprachtarif von Apple Music findet sich in der Abo-Übersicht zu Apple Music weiterhin als „Kommt bald“ gekennzeichnet.

Zum halbierten Monatspreis werden Apple-Kunden mit „Apple Music Voice“ Zugriff auf das komplette, mittlerweile 90 Millionen Songs umfassende Angebot des Musikdienstes haben, ihr Abo allerdings nur per Sprachsteuerung bedienen können. Ob Siri dem inzwischen tatsächlich gewachsen ist, wird sich zeigen. Um die Bedienung per Sprache einfacher zu machen, hat Apple seinen Musikdienst unlängst um rund 250 Themen- und Workout-Wiedergabelisten erweitert.

Homepod Mini Lifestyle

HomePod-Beta verlangt Stimmerkennung

Auch in Sachen HomePod-Mehrbenutzermodus gibt es Neuigkeiten. Beta-Tester berichten, dass der Lautsprecher nun bei bestimmten Befehlen mit den Worten „Bevor ich dir damit helfen kann, muss ich wissen, wer spricht“ darum bittet, die Stimmerkennung zu aktivieren. In den Einstellungen wird jedoch auch in der Beta-Version der HomePod-Software weiterhin drauf hingewiesen, dass dies für die deutsche Sprache noch nicht verfügbar ist.

Danke Stephan

23. Nov 2021 um 07:06 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Das sind ganz exklusive Farben! Diese gab es noch nie bei Apple!

    • Das ist auch aus meiner Sicht der Grund, warum der grosse Homepod eingestellt werden musste. Hätte man die Features von Anfang an so herausgebracht und sich anderen Musikdiensten wie Spotify und Deezer direkt geöffnet wäre der Homepod jetzt eine cashcow. Ich hoffe ja, da kommt nochmal was grösseres. Aber abgekündigt werde ich mir keinen zweiten kaufen und auch mit dem kleinen tu ich mich schwer, da der Wille so richtig offenbar nicht vorhanden ist. Ein Lautsprecher ist zu wenig im Sortiment.

  • Kann man AMusic wirklich ohne Siri benutzen? Starte ich mit meinem 20€ Bluetooth Speaker einen Track von meinem iPhone, startet der Song auch automatisch auf dem Speaker. Mach ich das in der Nähe vom Homepod, den Homepod Minis oder Sonos, passiert…nix. Jedesmal muss ich auf Airplay und dann mühsig das passende Gerät von 10 Lautsprechern händisch raussuchen. Intelligent ist das für mich nicht. Das säre doch mal eine Innovation…amazing…worlds…fastest…ach lassen wir das….Apple enttäuscht momentan auf ganzer Linie. Mit iOS15 will ich erst gar nicht anfangen. Das beste iPhone ever, in the world, on the planet…aber reagiert nicht auf meine Touch-Eingaben…

    • Du hast AirPlay einfach nicht verstanden. Das ist doch gerade der Vorteil, dass es als eigenständiges Gerät funktioniert und nicht nur als „verlängerter Arm“ deines iPhone Lautsprechers.

      Davon abgesehen erfolgt die Verbindung der von dir genannten Geräte mit WLAN, während dein 20 EUR Lautsprecher – wie du schon sagst – mit BT verbunden ist. Auch hier mit den jeweils gültigen Vor- und Nachteilen.

      Bei Sonos kannst du dein iPhone übrigens mittels Bluetooth verbinden, verlierst natürlich alle Vorteile des AirPlay2 dann. Oder versuch dann mal neben der Musikwiedergabe die Musik-App zu schließen, Musik auf verschiedenen Geräten parallel auszugeben, während der Musikwiedergabe zu telefonieren, etc.

      Es hat weniger damit zu tun, dass die Geräte nicht intelligent sind, sondern eher dass die Geräte für deinen Einsatzzweck eher nichts sind.

      • Es gibt genau zwei Sonos Speaker mit Bluetooth, Cartman…

      • Wenn ich unbedingt Bluetooth nutzen möchte, hole ich mir dann einfach einen BT-Transmitter für 15 EUR. Alternativ kann man die Sonos App nutzen, die läuft dann zwar über WLAN und funktioniert auch nicht als direkter Bt-Lautsprecher, aber zumindest nicht über AirPlay2, das ja so schlecht funktioniert.

      • Was muss man da verstehen? Wenn ich Musik starte, im Wohnzimmer, wo ein Homepod steht…meinst du bzw. Apple ernsthaft dass ich mir die Musik über AMusic auf meinem iPhone hören möchte? Wieso ist das Apple Ökosystem nicht so intelligent (Stichwort KI) dass zumindest anzubieten? Aber nein…da muss ich händisch auf das Airplay Icon tippen, dann erstmal abearten bis die Liste endlich meinen Homepod listet um ihn dann anzutippen, dann wieder der Ladekreis und wieder warten bis sich die Geräte verbunden haben. Wahnsinn. Wenn so ein Mini Airtag den Standort so genau ermitteln kann, wieso schafft es weder die Kugel noch ihr großer Bruder das? Oder muss ich dafür erst ein Abo bei Apple abschließen?

      • Naja, lassen wir das. Bin ganz froh dass nicht immer alles per se über die nächst mögliche Box abgespielt wird. Wenn ich in Esszimmer sitze, ist der HomePod zwischen EZ und Küche weiter entfernt als der im Schlafzimmer im OG. Da würde mir der nächst entfernte absolut nichts bringen.

        Dann ist der HomePod einfach nichts für dich, gibt ja glücklicherweise genug Auswahl, gerade bei Standard Bluetooth Speakern.

    • Du kannst das iPhone ja auch einfach an den HomePod halten.

      Ich finde es ganz gut, dass das nicht automatisch auf dem HomePod angespielt wird. Das würde mich eher nerven.

    • Starte deine Musik auf dem iPhone und halte das Handy kurz an den HomePod und fertig.
      Übrigens den Weg zu deinen anderen Lautsprecher hast ja auch musst ja einschalten.
      Gruß Franky

      • Really? Während ich am Esstisch gemütlich frühstücke soll ich aufstehen um mein iPhone an den Pod zu halten? Soll ich das Ding vielleicht noch streicheln?

      • Eine Idee wäre es ja, Siri dafür zu bemühen. Da bräuchtest du nichtmal dein iPhone in die Hand nehmen.

        Aber ich verstehe schon, wenn man etwas schlecht reden möchte, findet man immer Argumente.

  • Ist es nicht eher der halbe Monatspreis beim Voice Tarif?

  • Irgendwie sprechen mich die Farben mal so garnicht an. Hatte eher gehofft den (alten) weißen Mini dann etwas günstiger abstauben zu können ;)

    Frage in die Runde: Bei Hörbuchwiedergabe und AirPlay an den großen HomePod bleibt der Fortschrittsbalken sofort stehen und exakt nach 8 Sekunden bricht die Tonübertragung ab. Beende ich AirPlay läuft das Hörbuch in iBooks ab vor der Stelle der AirPlay Übertragung normal auf dem iPhone weiter. Kennt jemand dieses Problem und hat dafür eine Lösung oder einen Link?
    Überall aktuelle Software, Geräte & Router Neustart, Neuaufsetzen in HomeKit, etc. ist bereits alles einmal erfolglos durchgeführt worden.

    Seltsamerweise betrifft es auch nur den großen HomePod in Kombination mit iBooks. Das gleiche Hörbuch in der Audible App oder Musikwiedergabe per Airplay funktioniert hingegen genauso wie iBooks in Kombination mit einem HomePod Mini…

  • Haben die eigentlich alle ein weißes Kabel? Hätte gerne den blauen gekauft aber mit weißen Kabel und dem weißen Deckel, gefällt er mir dann doch nicht so. Die Deckel befinden anderen sind farblich abgestimmt.

  • Ach das ist leider Blödsinn. Der Satz, dass er erst wissen muss wer spricht, kommt schon so ab und zu, auch ohne Beta. Hatte ich schon mehrmals und schon vor längerer Zeit beginnend. Also nicht erst seit ein paar Wochen, eher Monate. Ich glaube, wenn man fragte, wie weit eine Person aus den eigenen Kontakten weg wohnt. Ab und zu kam auch der Hinweis, man müsse erst die persönliche Anfragen einschalten.

    • Persönliche Anfragen hat aber leider nichts mit der Stimmerkennung zu tun.

      Ich nutze Siri sehr oft, aber die Meldung das Siri wissen müsste wer gerade spricht, hatte ich (leider) noch nie.

      • Das das etwas anderes ist, weiß ich. Nur sagt er zur Zeit halt öfters das mit den Persönlichen Anfragen. Das mit, er müsste wissen wer spricht, kam schon vor zwei Monaten wenn ich fragte wo mein Handy denn sein ist eben nichts Neues.

      • Das wird ja auch eine katastrofe werden! Siri versteht ja jetzt schon so gut wie nichts, sind dann noch mehrere stimmen, das wird eine katastrofe werden!

  • Na hoffentlich kommt dann auch die deutsche Stimmenerkennung…

  • Wenn ich mir vorstelle die Apple Music Steuerung nur per Siri steuern zu können bräuchte ich eher monatliches Schmerzengeld als dafür zu zahlen.

    • So schlimm ist es dann auch nicht :), ich mach das Regelmäßig.

      • Ich auch aber Trolle und Spotify-Liebhaber gibt es überall. Komme sehr gut zurecht mit Apple Music. Sowohl mit der App selbst, die weiter erhalten bleibt, auch im Voice-Abo, dort eben nur eingeschränkter daherkommt, als auch mit Siri zum Steuern. Sonntag noch einfach mal, aus der Laune heraus „Spiele eine Playlist für Frühstück im Bett“ gesagt und Zack, lief.

      • Trotzdem hoffe ich immer noch auf einen nativen HomePod Support seitens Spotify.

      • Jetzt habe ich es zum Troll geschafft. Vielen Dank. Bin allerdings zahlender Apple Music Abonnent.

  • „Dolby Atmos ist nicht verfügbar mit dem Apple Music Voice Abo.“ (Apple Webseite)

  • Hallo Blu
    Bei mir wird 95,-€ angezeigt,
    wenn ich die HomePod Minis
    bei der Telekom
    bestellen will!!!
    Wo findest Du 77,-€ ???

  • Das einzige was mir an den Dingern gefällt ist das bunte Licht auf der Oberseite, das ist wirklich nett gemacht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37033 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven