iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 996 Artikel

AirPlay 2 für Drittanbieter

Weitere HomePod-Details: Verkaufspreis bei 349 Euro, Kalender-Funktion kommt später

86 Kommentare 86

Dass sich der HomePod in 20 Tagen auch in Deutschland kaufen lässt und iOS 11.4 noch heute Abend veröffentlicht werden soll, kann inzwischen nicht nur hier sondern auch direkt bei Apple nachgelesen werden.

Homepod Small

So hat der Konzern jetzt auch eine offizielle Pressemitteilung zu den beiden wichtigen Terminen ausgegeben in der Cupertino auf weitere Details eingeht.

Verkaufspreis 349 Euro

Zu seinem deutschen Marktstart am 18. Juni soll der HomePod für 349 Euro angeboten werden. Apple legt damit einen eher untypischen 1:1-Umrechnungskurs an. Andere Peripherie-Produkte des Unternehmens, etwa das aktuelle Magic Keyboard mit Ziffernblock, werden hierzulande mit einem deutlich Aufschlag (149 Euro statt $129) verkauft.

Kalender-Funktion kommt später

Mit der heutigen Ausgabe von iOS 11.4 wird Apple die HomePods amerikanischer Nutzer erstmals auch mit dem iCloud-Kalender verknüpfen. Deutsche Anwender können die Funktion zum Verkaufsstart jedoch noch nicht nutzen. Laut Cupertino soll das Feature erst später im Jahr zur Verfügung stehen:

Wenn persönliche Anfragen auf dem HomePod aktiviert sind, kann Siri Nachrichten senden, Erinnerungen und Notizen hinzufügen und Kalendereinträge prüfen. Unterstützung von Kalenderfunktionen wird noch in diesem Jahr in Deutschland, Frankreich und Kanada verfügbar sein.

AirPlay 2 für Drittanbieter

In der Pressemitteilung geht Apple noch mal spezifisch auf die AirPlay 2-Unterstützung von Drittanbietern ein. Ein Punkt, der Hoffnung auf den baldigen Rollout entsprechender Firmware-Aktualisierungen macht. Unter anderem hatte Sonos angekündigt seine Multiroom-Lautsprecher mit einem AirPLay-Update zu versehen.

Genau wie iPhone und iPad kann HomePod mit anderen AirPlay 2-fähigen Lautsprechern kommunizieren, sobald diese verfügbar sind, so dass Siri die Musikwiedergabe über Lautsprecher von Bang & Olufsen, Bluesound, Bose, Bowers & Wilkins, Denon, Libratone, Marantz, Marshall, Naim, Pioneer oder Sonos steuern kann.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Mai 2018 um 18:17 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    86 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33996 Artikel in den vergangenen 5509 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven