iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Nach Architektur-Update

HomeKit-Probleme: iOS 16.3 fordert erneut zum Einladen auf

Artikel auf Mastodon teilen.
62 Kommentare 62

Im Zuge der Bereitstellung von iOS 16.2 vor zwei Monaten bot Apple seinen HomeKit-Nutzern ein optionales Update der zugrunde liegenden Software-Architektur an und lockte Anwender mit dem Hinweis, dass dieses die „Leistung jedes Zuhauses“ verbessern würde, geizte ansonsten jedoch mit Details.

Homekit Update

Matter-Vorbereitungen als Opt-in

Fest stand lediglich: Das Architektur-Update, das in den Tiefen der Home-App angeboten wurde, sollte Apples HomeKit um den neuen Branchen-Standard Matter erweitern und die Home-App so zukunftsfähiger aufstellen.

Anwender, die sich nach einer von der Home-App vorgenommenen Prüfung aller Voraussetzungen für das Update entschieden, mussten nur wenige Minuten warten, machten anschließend aber keine Unterschiede in der Home-App aus – zumindest keine positiven.

Homekit Update Schritte

Apple musste Update zurückziehen

So meldeten zahlreiche Anwender im Anschluss an das Architektur-Update vor allem negative Begleiterscheinungen. Die häufigsten Fehler: Vorhandene Geräte reagierten nach dem Update langsamer als zuvor. Und Mitbenutzer hatten plötzlich keinen Zugriff mehr auf Geteilte HomeKit-Setups.

Von zunehmenden Fehlerberichten getrieben, veröffentlichte Apple im Nachgang der Freigabe von iOS 16.2 dann einen wenig hilfreichen Hilfe-Artikel und entfernte die Update-Option über Nacht wieder aus der Home-App. Bis heute hat Apple das Architektur-Update nicht zurückgebracht.

Aufforderung zur Neu-Einladung

Nun scheint Apples dazu übergegangen zu sein, vom Freigabe-Fehler betroffene Anwender darüber zu informieren, dass diese eingeladene Mitnutzer aus den geteilten Setups entfernen und anschließend erneut einladen sollen. Entsprechende Meldungen erscheinen per Push-Nachricht; auch auf solchen Geräten, die seit dem Update fehlerfrei auch von eingeladenen Anwendern mitgenutzt werden konnten.

Probleme Beim Teilen Homekit

Apple hat sich öffentlich bislang nicht zum vergeigten HomeKit-Update geäußert, soll die Fehler intern jedoch als gravierend eingestuft haben.

Zum Nachlesen:

Mit Dank an alle Tippgeber!

14. Feb 2023 um 18:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wird einige jetzt vermutlich überraschen, aber das Wasser ist nass. ;)

  • Hat langsam richtige BER Vibes. Und Steve Jobs könnte man im Grab an nen Generator anschließen.

  • Bei mir geht nix ein und es kommt weiterhin keine Einladung bei meiner Frau an, und das ohne das Architekturupdate je gemacht zu haben. Alle Geräte heute aktualisiert und es geht nicht.
    Zum kotzen ist das langsam!

  • Es ist zum verrückt werden. Ständig fliegen meine HomePod raus. Jetzt ist ein Thermostat von der Heizung angeblich ohne Antwort.
    Es nervt extrem.

    • Meine HomePods knallt es ständig bei Multiroom raus, mehr wie 5 Geräte in 4 Räumen gleichzeitig geht nicht mehr mit OS 16.xx.

      Mit OS15.XX gingen mal 9 Geräte in 7 Räumen relativ stabil.

      • Ja, genau wie bei mir auch. 6 Minis in 4 Räumen aber zeitgleich gehen immer nur 3 Räume. Will man mehr, fliegen alle raus und Siri meint dann, es bestehe keine Internetverbindung mehr.

      • :D kannste dir nicht ausdenken

    • Mein HomePod Mini fragt absolut willkürlich mit wem er denn redet. Bin völlig alleine im Home, da sind keine anderen Apple IDs mit verknüpft. Mal wird der Kurzbefehl vernünftig ausgeführt, mal gefragt wer ich sei & wieder ein anderes Mal hat das iPhone in dem Moment kein WLAN & der HomePod kann’s dann angeblich nicht ausführen. Kann’s immer nur wiederholen, der HomePod Mini ist das schlechteste an Technik was ich je gehabt hab.

      • Das Problem kenn ich. Wenn man nicht nach jedem Update den HP neustartet (kurz vom Strom nehmen) zickt er. Sobald man neugestartet hat, ist damit Schluss.

        Ich hab das jetzt so gelöst, dass ich eine Smarte Steckdose vorgeschaltet hab und täglich in der Nacht den Strom kurz weg nimm. Somit startet der Homepod zwangsläufig neu.

        Wäre halt zu easy, würde Apple das per Software lösen.

      • Das hört sich (zusätzlich?) nach Netzeerkproblemen an. Hast Du bei einem der von Dir geschilderten Fälle mal direkt kontrolliert, ob iPhone und HomePod „ordnungsgemäßen WLAN-Zugriff“ haben, bzw. beide tatsächlich im selben WLAN angemeldet sind (falls Du mehr als eins betreibst, z.B. zusätzliches Gast-WLAN)?

      • Nein es liegt nicht an WLAN Problemen. Beide sind im gleichen Netz. Hab es mit der FRITZ!Box probiert, die nur für den HomePod Mini jetzt nur noch als DSL Modem fungiert, mit dem Orbi Routern & momentan mit Amazon eeros. Das iPhone & iPad selbst können die Befehle ja auch immer ausführen, der HomePod aber eben nicht.

        Ich beschreib das mal nochmal:
        Ich kann unterwegs mit dem iPhone jeglichen Kurzbefehl für Homegeräte per Siri oder auch per Hand ausführen (habe ja einen AppleTV/HomePod womit das geht). Komme ich dann nach Hause kommt es vor, dass das iPhone sich nicht sofort mit dem Router verbindet, ich Siri aber schon etwas zurufe. Dann ist es eben Lotterie ob der Befehl dennoch korrekt ausgeführt wird, ich die Nachricht bekomme wer ich denn sei oder ich die Nachricht bekomme mein iPhone wäre nicht mit dem WLAN verbunden.

  • „Mimimi ich will keine Bastelloesung, daher nutz ich Homekit“

    Jede „Bastellösung“ scheint zuverlässiger und fähiger. Home Assistant ftw..

  • Ich hab das Matter Upgrade der HomeKit Architektur damals gemacht und habe diese Mitteilung mit iOS 16.3 auch bekommen, genau mit der Person, deren Einladung nicht funktioniert hat. Ich konnte die Person weder entfernen, noch erneut einladen. Nach dem Update musste ich die Person bei mir entfernen und konnte sie danach direkt einladen. Jetzt klappt alles wieder

  • Meine Eve Thermostate funktionieren überhaupt nicht mehr, ständig liefern diese keine Antwort. Es ist zum verrückt werden.

    • Bei mir funktionieren die Eve-Energy (mit Matter) nur zwei Tage, danach wird angezeigt: Dieses Gerät antwortet nicht. Nach Entfernung aus Homekit und erneutem Hinzufügen funktionieren sie wieder für 2 Tage. Ich bin gerade ziemlich sauer.

    • Das liegt bei mir definitiv an der Fritzbox. Neustart der Fritz und alles läuft wieder.

    • Bei mir vergessen 2 von 5 EVE Thermo‘s ständig ihren Zeitplan und legen immer einen neuen undefinierten an. Die zwei die alles vergessen sind Gen. 1&2! Die anderen ohne Probleme Gen. 4!

    • Und bei mir vergessen mittlerweile alle 9 Eve Thermo bis zum letzten HomePod Mini bzw Apple TV 4K Update auf 16.3.2 , wann gekoppelte Fenster geöffnet oder geschlossen werden. Zuvor hab ich seit mittlerweile Wochen, zuletzt täglich alle wieder „Ein“geschaltet. Daraufhin war das rote Ausrufezeichen weg und es funktionierte. Ein paar Stunden später das gleiche Schauspiel erneut. Seit den Updates geht nicht mal mehr das.
      Auch abwechselnd andere HomeKit Geräte können oft nicht erreicht werden.
      Leider sorgt das nicht nur bei mir als Admin, sondern berechtigt bei der ganzen übrigen Familie regelmäßig für größeren Unmut.

      Hat jemand einen vernünftigen Tipp?
      (FRITZ!Box 6590 plus Repeater sind für das WLAN zuständig – alle Geräte im Haus bekommen regelmäßig die neuesten Updates)

      • Frank Ostermann

        Ich habe genau das gleich Problem. Nach AppleTV Updates vergessen alle Eve Doors zur Hälfte Ihre Automation. Egal welche Version davon und man muss an allen Eve Doors die Automation Ein, Aus und wieder Ein schalten, damit die automatischen Regeln wieder da sind. :-(
        Das einzige was hilft, ist die sehr begrenzte Automation von Home zu nehmen und dort einstellen das bei offen Fenster die Heizung aus bleibt und und vice versa.
        Hatte das jetzt ne Weile so getestet und muss das jetzt wohl auf alle „Fenster“ ausrollen. Keine Ahnung ob hier Apple oder Eve murks programmiert hat. Jedenfalls funktioniert es nicht.

  • Glaub das Smart-Home Zeugs ist nicht so Apple’s Ding..

  • Schon peinlich, klar auch Softwareentwicklung ist komplizierter geworden. Ob durch größere Geräte Vielfalt oder Rahmenbedingungen.
    Allerdings heißt das nichts dass man so etwas ausliefern sollte.
    Vielleicht hilft es den Entwickler Teams wenn Betroffene ihre Diagnosedaten teilen, zumindest zeitweise.

  • Bald ist mein Geduldsfaden echt gerissen und ich trete Siri und HomeKit in die Tonne !!!!

  • Bei uns auch, wie von anderen beschrieben, seit 16.3 (also nicht 16.2 bzw. dem Architektur-Upgrade) nur Probleme mit HomeKit. Jeden Tag reagiert ein anderes Gerät angeblich nicht mehr. Mal ein Shelly mit HomeKit Firmware, mal das komplette Hue Setup, mal die HomeKit Steckdose, mal der Netatmo Sensor…nach wenigen Tagen geht es dann wieder.
    Für diejenigen hier, die keine(n) mehr einladen können: Wir hatten das auch, da hatte 16.2 nicht geholfen. Dafür dann die folgend verlinkte Lösung geholfen – letztlich ein komplett reset des setups.
    https://www.reddit.com/r/HomeKit/comments/yy2oy7/apple_has_a_downloadable_profile_to_really_clear/

    • Das hab ich auch schon probiert – hat nicht geholfen. Das Problem liegt ziemlich sicher bei Apple direkt, dass dort der Server die Einladungen nicht durchschleust.

      Es müsste eine andere Lösung für das Einladen her, wo man zum Beispiel per QR Code einladen kann und direkt freigegeben wird oder so.

  • da alles hier rum kotzt mal eine andere stimme:
    architekturupdate lief problemlos bei mir und allen vier familienmitgliedern. wurde ebenfalls vor zwei wochen von iOS angehalten alle zu entfernen und neu einzuladen, was auch peoblemlos klappte. auch siri macht keine probleme und funktioniert besser als vorher. deutlich schneller und zuverlässiger, abgesehen vom großen alten homepod… aber seit dem update vorgestern ist auch bei dem jetzt alles super.

    • Ja ich. Hat genauso seine Vor- und Nachteile. Es gibt duzende Plugins – angeblich die meisten in der Branche – aber die meisten werden nicht mehr gewartet. Und selbst aktiv gewartete machen gerne mal Probleme.

      Beispiel: Ein aktiv gewartetes für meinen Xiaomi Robot Vacuum (Serie 1) spuckt im Log Fehler aus, so dass er jetzt immer bzgl. dem Filter jammert- der Sauger ist aber steuerbar.

      Beispiel 2: Für Zigbee gibt es 2 Plugins die sich eigentlich ergänzen. Einmal für HUE und einmal für andere. Seit kurzem ergänzen sie sich aber nicht, sondern erkennen beide alle Geräte ohne alleine alle Funktionen zu bieten. So hab ich jetzt alle Geräte doppelt im HK oder nicht alle Funktionen.

      • Meinst du homebridge_deconz und homebridge_hue?
        Ich bin inzwischen voll auf hb_deconz umgezogen und habe das Hue-Plugin „entsorgt“. Ging natürlich nur, weil ich mich auch von der Hue Bridge getrennt habe und alle Leuchtmittel mit dem Zigbee-Netz verbunden habe, das mein Raspi macht. Die Hue-App bietet mir keine Funktionen, die mir Hombridge bzw. Deconz nicht bieten würde (und die ich auch nutze), von daher kann ich gut auf die Bridge verzichten.
        Das hat zusätzlich den Charme, dass es jetzt EIN Zigbee-Netz in der Wohnung gibt und nicht mehr zwei separate (die Geräte „reden“ nicht netzwerkübergreifend miteinander, was bezüglich „Reichweite“ recht relevant ist).
        Von daher: überleg mal, ob du wirklich beide Plugins verwenden musst…

      • Ja die beiden Plugins meinte ich. Hab die HUE Bridge noch stehen, weil ich iConnectHUE nutze, wenn auch nur selten. Werde das aber voraussichtlich auch reduzieren – zur Zeit hab ich dafür nur keine Zeit durch den Nachwuchs

      • iConnectHue hab ich auch verwendet und musste mich von ihr verabschieden.
        Meine Alternative ist „Hue Essentials“ geworden (sofern ich mal nicht Home+ verwenden mag), da diese App direkt mit DeConz reden kann. Funktioniert ohne Zicken.
        Was die App nicht so toll kann sind Programmierungen von Schaltern, da konnte iConnect wesentlich mehr. Aber nachdem ich auch davon inzwischen weg bin und alles von wegen „Regeln“ nur noch zentral in NodeRed zusammenbaue, ist auch das unerheblich geworden. Mit NodeRed konnte ich den Schaltern noch viel tollere Dinge beibringen als mit iConnect Hue, zumal mit NodeRed plötzlich Schalter-übergreifende Dinge möglich werden.
        Den Umzug von Hue nach DeConz habe ich übrigens mal gemacht, als Frau und Nachwuchs für drei Tage nicht da waren. Von daher kann ich das „keine Zeit“ sehr gut verstehen :-)

    • Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: geh direkt auf Home Assistant. Kann alles was HB auch kann und noch mehr. Du kannst es zur reinen Verwaltung nutzen um die Geräte dann in Apples Home App anzeigen zu lassen, kannst aber bei Interesse auch selbst dort noch automationen erstellen und es auf anderen Plattformen verfügbar machen. Der administrative Aufwand ist für die „anlernen/einsammeln von Geräten/bridges“ Geschichte mMn sogar einfacher als HA, da du bei der Installation schon durchgeführt wirst und er alle vorhandenen bridges und damit verbundene Geräte findet.

  • Null Probleme, auch vor Wochen das HomeKit update gemacht.

  • Hab die Geräte aus dem Fenster geworfen und was von Microsoft bestellt… schlechter als Apfel kanns nicht sein

  • Seit dem Update geht mein eve thermostat 2. generation nicht mehr (in Verbindung mit dem HomePod mini 1. Generation) aus der Ferne zu steuern. Sonst lief die Bluetooth Verbindung zwischen dem Eve und dem HomePod stabil und ich konnte mit meinem iPhone übers Mobilfunk Netz steuern.

    voll ärgerlich

  • Hier läuft alles einwandfrei, keinerlei Probleme bei HomeKit, funzt super mit allen Geräten die da angemeldet sind , von dursten HomePods , über Eve Geräte oder Eufy Kameras , auch das teilen mit einer anderen Person im Haushalt .

  • Hallo, bin mit meinen iPhones im Haus noch auf iOS 16.1.x und hatte zum Glück vor dem Update rechtzeitig von den Problemen gehört.
    Frage: kann man jetzt problemlos von iOS 16.1.x auf iOS 16.3.1 updaten? Oder holt man sich damit massive, bekannte HomeKit-Probleme ins Haus?
    So wie ich das verstanden habe, wurde das Upgrade der HomeKit-Architektur ja zurückgezogen und ist aktuell auch nicht möglich – korrekt?

    Danke für eure Meinung!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven