iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 926 Artikel

Zu viele Probleme?

Apple zieht offenbar HomeKit-Update in iOS 16.2 zurück

Artikel auf Mastodon teilen.
99 Kommentare 99

Erst gestern Abend erst haben wir wieder über die bei zahlreichen Nutzern auftretenden Probleme im Zusammenhang mit dem Update auf die neue Architektur von Apple Home berichtet. Eine gute Woche nach der Freigabe dieser mit iOS 16.2 bereitgestellten Funktion scheint Apple nun zu reagieren. Die Möglichkeit zum Update ist zumindest aktuell nicht mehr vorhanden und es sieht so aus, als sei Apple hier mit Anpassungen oder Änderungen beschäftigt.

Homekit Update Nicht Verfuegbar

Aktuell vermelden zumindest mehrere Apple-Kunden, die sich bislang noch nicht dazu durchringen konnten, die Aktualisierung durchzuführen, dass die Update-Option aus ihren HomeKit-Einstellungen verschwunden ist. Der Knopf wird normalerweise angezeigt, wenn man die „Einstellungen des Zuhauses“ über die Apples Home-App aufruft.

Was genau hinter dieser Tatsache steckt, bleibt erstmal abzuwarten. Von Apple gibt es bislang keine Erklärung oder Stellungnahme hierzu. Allerdings lassen die Berichte von betroffenen Nutzern und deren Kontakt mit dem Apple Support erahnen, dass der Hersteller bislang noch keine Lösung für die gemeldeten Fehler parat hat. Teils konnten können vorhandene Nutzer nicht mehr zu einer HomeKit-Installation hinzugefügt werden, darüber hinaus sind bei manchen Anwendern nach dem Update nicht mehr alle zuvor vorhandenen Geräte verfügbar und Automationen fallen aus.

Überraschendes Eingreifen von Apple

Nachdem wir uns jetzt schon eine volle Woche mit den Problemen beschäftigen und sich dank verschiedener Lesertipps und Workarounds die Zahl jener Nutzer, die sich hier weiterhin mit Problemen herumschlägt, deutlich verringert hat, kommt der Eingriff Apples fast schon überraschend. Nun muss sich zeigen, ob es sich hier tatsächlich um eine Notbremse handelt, um vor den Feiertagen keine zusätzlichen Problemfälle zu generieren oder Apple kurzfristig mit einer dann wohl aktualisierten Version der Aktualisierung nachlegt.

Was genau hier im Hintergrund passiert, steht in den Sternen. Apple hat sich mit Blick auf die Aktualisierung nur dahingehend geäußert, dass seine Heimautomatisierungslösung damit einen grundlegend neuen Unterbau erhält, der für zuverlässigere und schnellere Kommunikation unter den beteiligten Geräten sorgen soll.

Via MacRumors

22. Dez 2022 um 06:39 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    99 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hab das Update nicht gemacht und kann meine Frau trotzdem nicht mehr hinzufügen. mMn ist da was gröberes auf Apples Serverinfrastruktur schief gelaufen – nicht unbedingt beim Update

    • Ich konnte seit Monaten ebenfalls meine Frau nicht hinzufügen. Erst der Reset des Appletv hat es ermöglicht. Allerdings bei mir in Kombination mit dem Update des HomeKit Unterbaus.
      Da man für das Appletv alles aus dem eigenen iPhone wieder herstellen kann ist das kein allzu großer Akt gewesen.

    • Wenn ich Nutzer A einlade geht bei mir rein nichts mehr mit Homkit. Ich muss das iPhone ausschalten damit wieder etwas funktioniert. Lade ich Nutzer B ein, dann gibt es absolut keine Probleme. Das habe ich mehrfach so so durchgespielt, immer die gleichen Probleme bei Nutzer A! Gleiches iPhone, gleicher Softwarestand. Das soll einer verstehen.

      • Bei mir ging auch nichts mehr. Ich, als Admin, wurde zum Gast degradiert und war ohne Rechte. Erst der von Dir angesprochene Reboot brachte Abhilfe. Das war ein wiederholbarer Fehler.

  • Never update a running system on release date. War schon immer so, wird immer so bleiben. Aber danke an alle die es trotzdem tun und so bugreports erstellen.

    • Das war noch nie so und wird auch nie so sein. Diese Haltung wäre Stillstand.

    • Ich mach das Update meist am ersten Tag. In der ersten Minute.
      Und auch diese Haltung ist richtig.
      Es gibt nie nur einen richtigen Weg.
      Nichts ist alternativlos.
      Auch der Umgang mit Herausforderungen ist sehr unterschiedlich. Auch der mit Veränderung.

      Just my 50 cents

    • Käpt'n Blaschke

      Das war 1952 so. Ich habe upgedated und mein HomeKit läuft stabiler als vorher. Ich habe keinerlei Probleme. Was mache ich nur falsch?

      • Hier muss ich dem Käpt’n folgen, auch bei uns hat es glücklicherweise nicht nur auf Anhieb funktioniert, sondern ist auch noch deutlich flotter und stabiler als vorher.
        Siri funktioniert endlich wieder ohne Verzögerungen, ohne dämliche Nachfragen (Ausnahme; sie kann keinen „Tee“-Timer stellen. Auch nicht, wenn man es „Tea“-Timer nennt. Immerhin aber nennt sie ihn dann einfach „5min“ Timer).
        Und endlich funktioniert auch die Szenen-Steuerung in HomeKit aus Node-Red heraus wieder reibungslos (womit man auch Nicht-HK-Geräte in HomeKit-Szenen einbauen kann).
        Da sich außer HomeKit nichts in unserem System geändert hat, muss es an HK liegen.
        Bin happy mit dem Update.

    • Das ist halt das Problem, wenn die Buggy Apple Software sich in Lebensbereiche einmischt, in denen man gewohnt ist, dass es funktioniert und man keine Lust auf regelmäßiges Betatesten hat (Wohnzimmertemperatur über Homekit, oder auch CarPlay im Auto).

      • Exakt. Deshalb mischt sich Apple in unserem Haushalt deutlich weniger ein, als früher. Wir haben lernen müssen.
        Was sich hier einmischt sind zunehmend open source projekte. Und glaubt es oder nicht, die laufen bei uns sowas von stabil, vorhersehbar und berechenbar. So, wie ich das mal von Apple erwartet hatte.
        Ich staune so oft, wie Softwareprojekte von erheblichem Umfang von Menschen ausschließlich in deren Freizeit erstellt so professionell sein können.
        Das ist die Gute Seite des Internets und der Menschheit. *Patetikmodus aus*

      • ++++11111

      • In solche Bereiche lässt man ja auch Apple nicht!

      • Ja ja mal wieder andere schuld! Nein, das hat mal wieder Apple alleine verbockt!!!!!

  • Seit dem Update ist mein HomeKit teils lahmgelegt. Kann nicht mal mehr Benutzer hinzufügen. Und Sonos lässt sich auch nicht mehr bei den Geräten adden. :(
    Echt ungut solche Aktionen

  • Echt verrückt wie unterschiedlich hier die Erfahrungen sein können. Ich habe das Update direkt am ersten Abend erledigt und alle Geräte und Benutzer sind seither problemlos in der Home App integriert und können alles weiterhin nutzen. Nur Verbesserungen kann ich auch keine vermelden.

    • Bei mir auch. Am Abend des Release installiert und alles läuft wie es seien soll.

    • Geht mir genauso: alles problemlos mir ~120 Geräten (!) und 4 Nutzern. Ein HomePod und 3 AppleTV’s – dazu HUE, HkKNX und homebridge – also durchaus ein komplexes environment…

    • Bei meiner Freundin und mir ebenfalls so. Direkt um 19:05h mit den Updates begonnen und als 16.2 durch war kam HomeKit dran. Alles reibungslos. Keine Ahnung aber ob es an der Anzahl der Geräte liegen könnte? Haben da nicht so viel, 4 Thermostate, 2 HomePods im Stereo und ein Apple TV.

      • @Nookiezilla, das mit der Gerätezahl glaube ich nicht, bei uns sind es derzeit 144 Geräte insgesamt, in einer Gesamtumgebung aus Homematic, Node-Red, Shelly, Meross, HomeKit, Hue, gesteuert von 3 RasPis (1x CCU, 1x NodeRed Home, 1x Node-Red Pool), mit 3x HomePod mini und 1x AppleTV als HK-Bridges.
        Und mit insgesamt 5 Teilnehmern in HK.

        Updates mache ich aber grundsätzlich mit Neustart aller Zentralen, angefangen bei den Standby-Bridges, eine nach der anderen, nicht gleichzeitig.
        Falls eine „zickt“, wird sie sofort aus dem Zuhause entfernt und neu konfiguriert. Danach geht es dann (kommt gelegentlich mal vor, aber vereinzelt).

        Hatte bisher mit keinem Update Probleme. Und ja, ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist. Entweder Glück, oder einen guten Weg gefunden, oder gute Geräte.

    • Kann ich auch bestätigen. Update sofort durchgeführt und mittlerweile auch die Eve Geräte auf Matter. Alle Homebenutzer noch vorhanden und keinerlei Probleme. Würde mich evht interessieren warum das so unterschiedliche Erfahrungen sind.

  • Bei mir funktioniert glücklicherweise wieder alles, mit 16.2.
    Bewohner neu hinzugefügt, einladendes Gerät 16.3 Public Beta.
    Kann aber vielleicht auch Zufall sein

  • Vielleicht ist das iPad, was im Durchschnitt eh zu 90% zu Hause liegt, wieder eine Zentrale.

    Total bescheuerter Move. Ich will mir deswegen nicht extra einen ollen HomePod Mini kaufen müssen.

  • Ich hatte zuvor Probleme mit Version 16.1.1 seit dem Update auf 16.2 funktioniert alles tadellos.
    Es sind verschiedene Anbieter in HomeKit eingebunden, das sind Aqara, Zemisart, Qingping plus, Tado und Homebridge.

  • Da im zweiten Zuhause ein iPad leider (oder zum Glück) kein iOS 16 installieren kann (iPad Air 2) habe ich bisher noch kein Update der Home-Architektur vorgenommen.

  • Gestern Abend habe ich mir noch überlegt das Architektur-Update durchzuführen, heute ist der Button zum Update weg.
    Was mich abgehalten hat ist die Tatsache, dass damit dann meine ganzen alten Geräte ausgeschlossen werden. Meine 2 iPad an der Wand wären dann nutzlos. Das ist schon richtig bescheiden von Apple.

    • Ja. Andererseits hat auch niemand sowas wie ‚Oooohrrr Homekitzweipunktnuuulll ist das schnell‘ gesagt. Eher so ‚Joar, alles wie vorher‘.
      Ignorier doch den Knopf einfach wenn er wieder auftaucht, da könnte doch gerade genau so gut ‚Alte Geräte für Homekit unbrauchbar machen‘ oder ‚Hier bitte: Probleme, die du gestern nicht hattest‘ draufstehen.

    • Nutzlos wäre das iPad nicht. Zur Bedienung kannst du es weiterhin verwenden. Es kann „nur“ nicht mehr als Steuerzentrale eingesetzt werden, was in Bezug auf Matter verständlich ist, da es kein Thread kann.

  • Alle Geräte in HomeKit für 5 min stromlos machen. Dann sollten Alle Nutzer wieder erkannt werden. AEG

  • Puuh, da habe ich wohl Glück gehabt, habe das Update vor 2 Tagen gemacht und alles funktioniert. 2 Kleinigkeiten sind sogar besser bzw. funktionieren jetzt so wie ich es möchte.

  • ich kann mit dem Update endlich vermelden das die Homepod / Apple TV Probleme jetzt aus der Welt sind. Ich hatte jetzt bestimmt 6 Monate Probleme meine Muliroom Anbindung der Homepods ( 2 große) und 3 x Homepod Mini. VOR dem Update stockte immer die Wiedergabe am Apple TV wenn man z.B. die Audio Wiedergabe auf einen/mehrere Homepods geändert hatte. Das war voll nervig und läuft jetzt wieder so wie es sollte.

  • Ich habe nicht aktualisiert und trotzdem funktioniert HomeKit nach dem Update auf 16.2 nur noch sporadisch. Bei mir liegt es eindeutig an den HomePods. Sobald Apple TV als Steuerzentrale ausgehandelt wurde, funktioniert alles. Ist es ein HomePod geht gar nichts mehr. Alle Geräte zeigen nur noch „aktualisieren “ an und sehr oft setzt die Hue Bridge aus.

  • Update klappte super, allerdings sind die Verbesserungen eher minimal und dafür schwankt der Ton jetzt bei einem HomePod Stereopaar.

  • Bei mir ist der Upgrade-Button noch da, aber ich warte trotzdem noch. Es wird angezeigt, das meine „Bewohnerin“ noch aktualisiert werden müsste, aber dort ist auch schon seit einigen Tagen alles auf 16.2. Leider mal wieder kein gutes Zeichen von Apple für Softwarequalität.
    HomeKit in der „alten“ Version läuft aber recht stabil bei uns.

  • Nach dem HomeKit Update funktionierte endlich nach Monaten das Home coming Licht an der Eingangstüre. Realisiert mit einer HomeKit Automation. Doch seit gestern ging es wieder nicht. Zum Glück hab ich geschnallt, dass es nicht an mir, sondern Apple liegt. Am Anfang hab ich noch wild herumgerätselt und Zeit verschwendet.

    • Probiere mal die Automation zu löschen und komplett neu aufzusetzen. Dann am besten nicht mehr modifizieren. Also keine Zeiten ändern. Wenn Änderungen nötig, immer neu machen. Das hat sich bei mir zumindest bewährt. Keine Frage, dass aber Apple hier unbedingt besser werden muss.

  • Habe mehr als 100 HomeKit Geräte, 8 HomePods und verschiedene Systeme von Bosch, Hue, Meross, Eve und sogar Somfy für die Markise. Klappt alles ohne Probleme. Mehrere iPhones und iPads verbunden und endlich geht Home auch mit dem
    iMac. Daher 0 Probleme zum Glück.

      • Nein, nicht wirklich. Aber Rauchmelder in jedem Zimmer von Bosch. Genauso Fensterkomtakte und Türkontakte, Gartenbeleuchtung (9 Hue Lilli) zwei Außenlampen, Nuki 3.0 Pro, Kohlenmonoxydmelder und Klingel von Netatmo, Meross sind die Lightstrips und einige WLAN Steckdosen von Bosch. 8 HomePods, davon zwei Stereokonfigurationen… und die Rolladensteuerung und Fussbodenheizungssteuerung auch von Bosch. Bewegungsmeldern mit Thermometer von Hue… Ruck Zuck hast du eine Menge Geräte… war aber eine Investition über mehrere Jahre, bin aber extrem zufrieden…

  • Das kann ich seit heute Morgen bestätigen. Die Update-Funktion ist verschwunden.

  • Und wieder zeigt es sich, dass Apple es derzeit nicht kann!!!
    Was in der letzten Zeit das Computerlicht von Apple erblickte ist meist mit groben Fehlern behaftet. Ob iOS oder macOS – jeder tut gut daran abzuwarten!!
    Im Gegenzug streicht Apple sofort die Signierung des iOS 16.1X – Pirma Leistung!

  • Kann mir vielleicht jemand erklären wie Siri mit HomeKit zusammenarbeitet? Seit dem Update von HomeKit kann Siri auf der AW3 keine HomeKit befehle umsetzen. Das wusste ich, aber ich verstehe die Zusammenarbeit nicht. Ich habe doch nicht auf jedem Gerät eine Siri, oder muss auf jedem Gerät eine aktuelle HomeKit Version laufen. Ich war immer der Meinung Siri schickt die Befehle an Apple und von dort an meine Homezentrale, dann dürfte es doch keine Rolle spielen, ob ich eine alte oder neue Siri mit meinen wünschen beauftrage.

    • Zumindest stimmt eins nicht, seit irgendeinem vergangen Update wird der Sprachbefehle direkt verarbeitet und nicht erst nach Apple geschickt. Das bestätigt sich dadurch dass es auch klappt wenn du gerade kein Internet hast

  • o.T. ich bereue den Update 16.2 auch schon – seit dieser Version habe ich ständig kurze Verbindungsabbrüche über Bluetooth (speziell im Auto)

    • Telefonieren via CarPlay im VW T-Cross (2020) unmöglich . Umgestellt auf VW Telefonie, alles ok… eigenartig

      • Hi Hans, was meinst Du mit umgestellt auf VW Telefonie? (betrifft bei mir auch einen VW)

      • Halt NICHT über Carplay.
        Ich habe haufenweise Probleme mit Homekit, im Auto (Carplay) funktioniert dagegen alles problemlos (kein VW). Offenbar hat Apple die Probleme auf alle USer gerecht verteilt. Entweder funktioniert Homekit oder Carplay :D

      • Na die native Bluetooth Freisprechanlage des Wagens verbinden anstelle von CarPlay.

      • Ichkanndas… CarPlay deaktiviert. (Lightning gezogen vom iPhone), Danach verbindet sich dass iPhone automatisch mit dem Discover Media (Bluetooth). So konnte ich wieder telefonieren.

      • Hier lief alles Problemlos am ersten Tag.

        Alles Updates gemacht, alle Geräte neu gestartet, HK Update gemacht und nach ca. 10 Minuten lief alles wie vorher….fast.

        Die Home App zeigt nun ab und zu mal für ein Paar Sekunden aktualisieren und manchmal werden Leuchten eingeschaltet angezeigt obwohl sie aus sind und umgekehrt. Ansonsten läuft alles rund.

        Im Einsatz sind 3 ATV, 6 HomePod mini, 150+ Geräte wie z.B. HomeBridge (Conbee), Shelly, Hue und ein Paar Zwischenstecker von VOCOlinc, Nuki, Merros Garagentoröffner usw.

      • Und das nennst du keine Probleme?

  • Knknzffrrchhhtkrszt
  • Ich kann meine Frau auch nicht hinzufügen – egal wie oft ich „Hey Siri“ rufe – sie reagiert einfach nicht darauf! :-)

    Spaß beiseite: seit dem Update funktionieren bei mir Automationen auch nicht mehr und Siri auf dem HomePod ist quasi außer Gefecht gesetzt: egal was ich Siri frage, es kommt immer die Antwort „einen Moment… ich habe ein Problem mit dem Internet“ oder so ähnlich..

    Der HomePod ist aber mit dem ATV verbunden und fungiert normal als Lautsprecher..

    Vielleicht hilft ein (hoffentlich bald) kommendes Update..

  • Hey Siri, Licht Küche aus!

    Bitte bestätigen: du möchtest dieses Gerät ausschalten? (iPhone)

    • Es kommt viel besser seit 16.2. mit Rolladen. Hey Siri schließe Küchenrollade! Was passiert sie öffnet… aber: Hey Siri, Küchenrollade schliessen! Da geht sie zu. Mit anderen Worten egal welche Rollade, ich muss diese jetzt immer ZUERST nennen, damit sie auch wirklich schließt. Wie kann ein Update so eine Abstrusität erzeugen???

      • Dass Siri „Küchenrollade“ überhaupt verstehen kann, ist schon bemerkenswert.

      • Ja doch. Da jedes „Kind“ einen eindeutigen Namen haben muss in der smarten Umgebung, muss ich ja logischerweise was sinnvolles vergeben. So klappt’s. worauf ich grundsätzlich verzichte sind 2 Wörter obwohl das zumindest auch eingebbar ist…

      • Rollo erscheint mir auch pragmatischer..

    • Oder ich habe eine Szene „schlafen“ genannt. Hat früher immer geklappt wenn ich Hey Siri, schlafen! gesagt habe. Heute sagt sie: „zzz zzz zzz … ich kann nicht schlafen“. Umgehung: Hey Siri, schalte schlafen! …das klappt

  • Ich fände es super wenn sie ältere Geräte für das neue HomeKit Update nicht ausschließen würden! ich habe das Update durchgeführt und ein Mitbewohner der noch ein älteres iPhone SE hat kann HomeKit somit nicht mehr nutzten Geräte werden zwar alle angezeigt aber sie zeigen „Keine Antwort“ an

  • Hat auch jemand das Problem dass die „Ankommen“ und „verlassen“ Szene nicht mehr funktioniert? Hab es sogar schon neu eingerichtet. Bringt nichts. HomeKit erkennt irgendwie nicht, dass jemand geht. Auch die Kamera ist bei Anwesenheit auf „aus“. Diese springt nun auch nicht mehr auf „streamen“ wenn man geht.

    • Geh mal in die Einstellungen der Automation und schau mal den Text unter der Aktion „jemand kommt an“. Von dort Springt man zu einer iCloud Einstellung. Und da wiederum kann möglicherweise das Gerät aus dem der diese Information bezieht verstellt sein und korrigiert werden. Bei mir zum Beispiel stand nach einem iPhone Wechsel dort plötzlich der „iphonename (2)“ obwohl ich die (2) im Namen natürlich gelöscht hatte bei der Einrichtung des neuen Gerätes. Da jedenfalls sieht man in der Regel den Grund warum die Automation nicht mehr klappt

  • Andere Frage:

    Warum synchronisieren sich die Home Screens nicht untereinander?

    Auf dem IPad Pro, dem Mini und dem IPhone, überall verschiedene Hintergrundbilder…

    • Damit du deinen individuellen Wünschen freien Lauf zu lassen kannst. Das Handy meiner Partnerin zB ist auf gleicher Kennung. Aus „historischen“ Gründen. Und die vielleicht was anderes als was ich hab. Außerdem haben iPhone und iPad unterschiedliches Bildformat. Was auch ne Rolle spielt

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37926 Artikel in den vergangenen 6171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven