iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 671 Artikel
Freischaltung wohl mit iOS 11.3

Homee wird zur „offiziellen“ HomeKit-Bridge für unterschiedliche Smarthome-Protokolle

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Die Smarthome-Lösung Homee ist auf dem Sprung zur HomeKit-Kompatibilität. Wie die Entwickler mitteilen, haben sie ihrerseits alle Vorbereitungen für eine anstehende Zertifizierung durch Apple getroffen.

Mit dem heute veröffentlichten Firmware-Update auf Version 2.17 wird der Weg für die Verwendung der Homee-Zentrale als HomeKit-Bridge frei. Künftig könnten sämtliche über Homee verwaltete Smarthome-Komponenten dann auch über Apples Home-App angesprochen und in HomeKit-Szenen eingebunden werden.

Homee Smartphone

Homee setzt auf ein modulares Konzept. In der Basisversion ist das System mit WLAN-Produkten wie Belkin WeMo, Netatmo, Nuki, AVM Fritz!DECT oder auch Homematic kompatibel. Die Geräte dieser Systeme können dann mithilfe der Homee-App gesteuert und auch miteinander kombiniert werden.

Ergänzend zu dem diese Basisfunktionen bereitstellenden sogenannten Brain Cube bieten die Homee-Macher Erweiterungspakete für die Protokolle Z-Wave, ZigBee und Enocean an. Der Basiswürfel alleine kostet 129 Euro, in Kombination mit einer Protokollerweiterung fallen 199 Euro an, einzelne Erweiterungswürfel sind für 99 Euro erhältlich. Der Vertrieb der Homee-Produkte läuft in Deutschland über Amazon.

Sämtliche Daten werden lokal beim Anwender gespeichert, die Homee-Macher versichern, dass sie keinerlei Kundendaten speichern. Für die Bedienung des Systems über das Internet werden die App-Anfragen anonym an die Homee-Zentrale im heimischen Netz weitergeleitet. Für diesen Service fallen keinerlei Kosten an.

Homee App

Für die HomeKit-Anbindung macht Homee von Apples neu angekündigter Möglichkeit der Software-Zertifizierung von HomeKit-Produkten Gebrauch. Apple plant die Freigabe der ersten auf dieser Basis für HomeKit optimierten Produkte im Anschluss an die Veröffentlichung von iOS 11.3.

Homee-Nutzer haben allerdings jetzt schon die Möglichkeit, die HomeKit-Anbindung im Rahmen eines Beta-Test unter die Lupe zu nehmen. Interessenten können sich hier für den Test registrieren.

Laden im App Store
homee
homee
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Laden
Produkthinweis
homee Brain Cube – modulare Smart Home Zentrale (kompatibel mit: netatmo, Nuki, AVM FRITZ!, Belkin WeMo, ...)... 129,00 EUR
Produkthinweis
homee Z-Wave Cube – Erweiterung für modulare Smart Home Zentrale / kompatibel mit Fibaro, Aeon, NodOn, Popp, Devolo,... 99,00 EUR
Produkthinweis
homee EnOcean Cube – Erweiterung für modulare Smart Home Zentrale / kompatibel mit Afriso, Hoppe, Eltako, NodOn, uvm.... 99,00 EUR
Produkthinweis
homee ZigBee Cube – Erweiterung für modulare Smart Home Zentrale / kompatibel mit Philips Hue, IKEA Tradfri, Osram... 99,00 EUR
Dienstag, 20. Feb 2018, 12:58 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super Konzept, aber warum muss das Ding wieder nach Hause telefonieren? Warum müssen grundsätzlich alle bzw. viele Komponenten nach Hause telefonieren? Der Sicherheitsaspekt ist noch nicht mal meine größte Sorge. Was wenn es das Unternehmen in 2 Jahren nicht mehr gibt? Elektroschrott ohne Ende. Kann man sich keine eigene Lokale Lösung bauen? Warum ist das schwer uns Nutzern zur Verfügung zu stellen? Mein Wissen reicht da nicht aus. Bei einer Komponente macht das vielleicht vom Aufwand keinen Sinn bzw. rechnet sich nicht, aber mittlerweile ist jedes Teil irgendwo vernetzt, von daher kann ich das doch bündeln, oder? Kann mich einer aufklären? Wo sind die Vor- und Nachteile? Gibt es sowas überhaupt?

    • Laut deren Webseite bleiben die Daten auf dem Gerät und gehen nicht in die Cloud. Steht auch im Artikel! Wenn du von Außen rein willst, geht es halt nur übers I-Net!

      • Ops, habe statt Anwender irgendwie Anbieter gelesen, denn genau das ist die Lösung die ich suche. Genial. Meins. Danke für den Hinweis.

      • Ja, auch Homee kann Daten sammeln, um ihre Apps und Services zu verbessern, ab man kann es in den Einstellungen einfach abschalten, wenn man das nicht möchte.

        Gruß
        Andreas

    • > Kann man sich keine eigene Lokale Lösung bauen?
      Ja, kann man, siehe Home Assistant, openHAB, Symcon, etc.
      Dafür muss man aber schon etwas Zeit, Motivation und vielleicht auch ein bisschen mehr als nur Grundkenntnisse mitbringen. Ergebnis ist dann ein Smart Home System auf Basis von OpenSource Software, welches mit ziemlich vielen Geräten verschiedenster Hersteller (https://home-assistant.io/components/) kompatibel ist UND auf Wunsch nur lokal läuft. Die Anbindung an eine Sprachsteuerung wie Siri (über Homekit mit Homebridge) oder Alexa oder Google Assistant ist dann eigentlich nur noch das i-Tüpfelchen.

    • hier wird nichts in die cloud übertragen, ich habe homee seit einem halben jahr du kannst es ganz normal local benützen damit du aber von extern zugriff haben kannst ist es über die cloud nur eine option anstonst brauchst du ein vpn zugang

    • Ohne cloud geht auch: Homematic mit CCU2 plus Raspi mit Homebridge (Software)

    • Ja, selbst wenn das Gerät sicher und nicht angreifbar ist. Was er meint ist wenn die Firma pleite ist oder der gleichen, dann ist das Gerät unbrauchbar da mit Sicherheit die Server auch abgestellt werden.

  • Homee ist perfekt für Leute die es einfach mehrere Protokolle bedienen möchten und \’unabhängig\‘ sein wollen. Zudem Waf.Leider fehlt somfy… aber das liegt wahrscheinlich an der Furma somfy

  • Irgendwo habe ich noch die hoffnung, dass bald Apps für Siri und Airplay 2 kommen… dann wäre ich auch bereit, voll und ganz auf das überteuerte HomeKit Zeug zu setzen. Aktuell steuert Alexa alles.

  • Klingt nicht schlecht. Das ermöglicht unterschiedliche Systeme un Protokolle in ein und derselben App zu kombinieren.

  • Super Sache!
    Aber brauch ich da dann auch wieder einen extra Würfel, oder läuft das über die Zentrale?

  • Wenn man NUR HomeKit Produkte nutzt, dann ist es sinnvoller einen Apple TV zu holen.

  • Da bin ich ja froh, dass ich meine kostengünstige Homebridge am laufen habe, die genau die gleichen Aufgaben erfüllt.

  • Sind die irre !!?? Alle Daten werden lokal beim Anbieter gespeichert !!?? So weit kommt das noch, das die wissen, wie ich mein Wohnzimmer heize !!! Homematic OHNE IP ! Dazu FHEM auf einem Raspi ! Und MEINE HAUSDATEN BLEIBEN BEI MIR !!!!!

  • Weiß ifun /iphoneticker zufällig ob auch Homematic IP Support kommen soll bzw geplant is??? Klingt nämlich interessant, die Bastellösung mit dem Pi, is bei mir schon wieder abgebaut worden

      • STOPP: EINIGE Homeatic-Produkte (32) warden unterstützt – längst NICHT alle und es werden ÜBERHAUPT KEINE Homeatic IP Geräte unterstützt.

    • Ist zwar schon im Gespräch aber ich habe irgendwo gelesen das man sich mit EQ3 nicht einigen konnte. Soweit ich weiß lassen sich Homematic IP Komponenten nur an einer angeschlossenen CCU2 steuern.

      • Nein HomeMatic IP geht nicht und auch HomeMatic nur einige wenige Komponenten. Ich habe mir homee gekauft, aber keine Heizungssteuerung, keine Geo, keine Möglichkeit zu Dimmen von Lampen – mich überzeugt es derzeit nicht.

  • Als ob Apple eine solche Bridge offiziell gestatten würde.. Das haben schon mehrere Unternehmen dreist probiert und am Ende haben sie sicher Probleme mit Apples Anwälten bekommen. Wenn jetzt einfach jedes günstige (zum Teil schlecht funktionierende) Geräte in HomeKit eingebunden werden könnte, bräuchte es ja kein „Made For iPhone“ Programm mehr und allen teuren, weil aufwendig zertifizierten Geräte (z.B. Elgato Eve) wären damit obsolet. Ich sehe diese Ankündigung daher mehr als eine Bastelösung, die jeder Zeit wieder eingestellt werden könnte/müsste.

  • Ich nutze „homee“ seit über 2 Jahren. Man hat die Möglichkeit auch lokal auf die Weboberfläche zu kommen, ohne über die Server von Codeatelier zu gehen. Die Nutzerdaten liegen immer lokal auf dem Brain Cube! Also bitte keine falsche Panikmache!

    Und wer sich unsicher ist und vor dem Kauf noch Fragen hat, kann diese in der Community loswerden.

    https://community.hom.ee

    Grüße

  • Moin, ich betreibe den homee dchon ca. 2 Jahre.
    Man kann das auch ohne Cloud nutzen. Halt im Router VPN einrichten usw.
    Zu Hause spreche ich den homee nur über die interne IP an.

  • Kann jemand sagen ob Homee Mii-Light unterstütz? Ich habe zwar gesehen das es Bei den Gerätevorschlägen schon aufgetaucht ist aber ich habe nichts gefunden ob das umgesetzt wurde.

  • homee braucht ewig um Geräte neu hinzu zu fügen, okay es gibt auch Unmengen, aber alleine Homatic mit über 200 Autoren, wird nur ne Hand voll unterstützt und dann nur mit HM Gateway.

    • Noch mal: 32 sind mehr als eine Hand voll – bist Du auch hier am Jammern?

      • Nö, schick homee wieder Return – überzeugt mich nicht. Fehlt mir derzeit zu viel und reift seit Jahren beim Kunden.

      • Wie bitte kommst Du auf 32 ? 5 x Fensterkontakt, 4 x Außenfühler ? Ja nee, ist klar und IP geht nicht, obwohl eine CCU Voraussetzung ist – schwach !!

      • Für Homematic User ist Homee sicher nicht die erste Wahl. Habe mich genau deswegen dagegen entschieden. Trotzdem ein interessantes Konzept um den Smarthome Dschungel zusammen fassen zu können. Gibt inzwischen ja doch einige Hersteller und man kann so die Komponenten zusammen stellen wie es einem beliebt.
        Ich bleibe aber trotz aller Probleme erst einmal bei Homematic. Schon weil es kaum Installationskomponenten anderer Hersteller gibt.

  • Hat jemand Erfahrungen mit Wibutler als Alternative?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23671 Artikel in den vergangenen 4039 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven