iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 337 Artikel
   

„Hey Siri“ im Auto: Unterschätzt und ungemein brauchbar

89 Kommentare 89

Im Juni 2012 startete Apple seine Siri-Eyes-Free-Initiative. Die Kooperation mit mehreren Autobauern – zu den frühen Partnern gehörten unter anderem Ford, Opel und Honda – verfolgte das Ziel, alle Neufahrzeuge der teilnehmenden Hersteller langfristig mit einer Bluetooth-Anbindung für Apples Sprachassistentin Siri auszustatten.

adam-lenkrad

Ein spezieller Knopf im Armaturenbrett sollte die einfache Aktivierung der Sprachassistentin ermöglichen und die Nutzung der Siri-Kapazitäten so auch ohne den Griff zum Handy gestattet.

Großes Augenmerk legte Apple damals auf die Unterstützung der folgenden Funktionen.

  • per Stimmbefehl aktivierbare Telefongespräche zu im iPhone gespeicherten Kontakten,
  • Abspielen von gewünschten Musiktiteln der iTunes Library, ohne vorher lange in Verzeichnissen zu blättern und so vom Straßenverkehr abgelenkt zu werden,
  • Anhören, Verfassen und Senden einer iMessage, Textnachricht oder Mail zu einer Telefonnummer oder einem gespeicherten Kontakt,
  • Zugang zum Kalender, Hinzufügen von Terminen. Lesen neuer Mitteilungen sowie Einrichten von Weck- und Erinnerungsfunktion,
  • Siri gibt darüber hinaus Auskunft über einfache Anfragen wie beispielsweise Sportergebnisse, das Wetter oder die Daten von nationalen Feiertagen.

Opel demonstrierte das Feature damals ausführlich:

(Direkt-Link)

Die Siri-Eyes-Free-Initiative ist inzwischen in Vergessenheit geraten. Mit „Carplay“ (ehemals „iOS im Auto“) hat Apple eine umfangreiche Auto-Integration des iPhone-Betriebssystem angekündigt, die zukünftig auch eine Monitor-Ausgabe und kompatible Apps beinhalten wird.

iOS 8 bringt Siri-Eyes-Free für Jedermann

Bis „Carplay“ jedoch in nennenswerten Stückzahlen auf dem Markt vertreten sein wird, werden noch Monate vergehen. In der Zwischenzeit versorgt uns Apples neues iPhone-Betriebssystem jetzt mit einer Siri-Eyes-Free-Integration für Jedermann.

Ist die hier von ifun.de besprochene „Hey Siri“-Funktion auf euren Geräten aktiviert, könnt ihr das iPhone im Auto jetzt genau so wie mit den 2012 vorgestellten Hardware-Tasten benutzen. Die einzige Voraussetzung ist eine kontinuierliche Stromversorgung des iPhone.

siri

Habt ihr euer iPhone also mit dem Zigarettenanzünder, einer Aktivhalterung wie der von Garmin (das iPhone 6 Plus passt rein) oder einem schnell ladenden USB-Stecker verbunden, könnt zukünftig mit dem einfachen Kommando „Hey Siri“ Gebrauch von den Eyes-Free-Kapazitäten machen.

Ohne das eigene Gerät anzuschauen, könnt ihr euch von Siri navigieren lassen, neue Nachrichten verfassen oder anstehende Termine vorlesen lassen. Probiert es aus.

Anders formuliert: Die mit viel Tam-Tam vorgestellte Fahrzeug-Integration Siris wird mit iOS 8 jetzt quasi verschenkt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Sep 2014 um 11:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    89 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30337 Artikel in den vergangenen 5085 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven