iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 079 Artikel

Gemeinsam gegen PayPal und Apple Pay

Grünes Licht für XPay: Neustart für Paydirekt, Giropay und Kwitt

81 Kommentare 81

Nachdem sich das Gemeinschaftsprojekt Paydirekt hierzulande nicht wirklich etablieren wollte, arbeiten mehrere Deutsche Bankhäuser schon seit mindestens zwei Jahren an einer neuen Bezahl-Lösung, die mit dem Angebot der Online-Bank PayPal konkurrieren soll.

Paydirekt

Konnte sich bislang nicht etablieren: Paydirekt

Der neuerliche Anlauf soll das digitale Zahlen und Geld-Versenden vereinheitlichen, die unübersichtliche Landschaft wenig populärer Insel-Lösungen wie Kwitt oder Giropay begradigen und nebenbei dafür sorgen, dass sich die deutsche Kreditwirtschaft und Tech-Riesen wie Apple und Google wieder auf Augenhöhe über die Zukunft des digitalen Zahlungsverkehrs unterhalten können.

Bundeskartellamt hat keine Bedenken

Intern soll das Projekt unter dem Namen „XPay“ bzw. „X-Pay“ und „#DK“ firmieren. Arbeitstitel, die im vergangenen Jahr vom Handelsblatt in Erfahrung gebracht wurden und aktuell in einer Pressemitteilung des Bundeskartellamtes wieder auftauchen.

Aus Sicht der Behörde gibt es gegen „XPay“ keine Einwände und damit grünes Licht für das Kooperationsprojekt von Commerzbank, Deutscher Zentral-Genossenschaftsbank, Deutscher Bank und den vier Bankenverbänden Bundesverband deutscher Banken, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Deutscher Sparkassen- und Giroverband und Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands.

So hat die Behörde jetzt gemeldet, dass man gegen die erste Ausbaustufe eines einheitlichen Bezahlsystems der Deutschen Kreditwirtschaft keine kartellrechtlichen Bedenken geltend machen würde.

Paydirekt, Giropay und Kwitt verschmelzen

Diese soll sich um die Verschmelzung der bislang konkurrierenden Lösungen Paydirekt, Giropay und Kwitt kümmern, deren Angebote demnächst gemeinsam unter neuer Marke auftreten werden.

Neben dem Online-Einkauf soll sich „XPay“ auch für die Bezahlung stationären Handel nutzen lassen und Peer-to-Peer-Zahlungen zwischen privaten Nutzer mit Hilfe spezieller Apps ermöglichen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Dez 2020 um 11:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    81 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30079 Artikel in den vergangenen 5044 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven