iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 809 Artikel

Gebührenfrei bis zu 200 Euro

dm baut Bargeld-Option aus: Mit Mastercard Debit- und Kreditkarte

43 Kommentare 43

Die Drogeriemarkt-Kette dm hat einen Ausbau der Services im Bereich Bargeld und Zahlungsarten angekündigt. Ab sofort ist es bei dm möglich, Bargeld per Debit- oder Kreditkarte von Mastercard abzuheben.

Dm Bargeld

So können sich nun auch Inhaber einer Mastercard in allen dm-Märkten bereits ab dem ersten Produkteinkauf gebührenfrei bis zu 200 Euro auszahlen lassen. Ergänzend zur Bargeldauszahlung mit einer Debit- oder Kreditkarte von Mastercard können Kunden weiterhin per girocard bis zu 200 Euro ab dem ersten Produkteinkauf kostenfrei abheben.

Die Zahlung des Einkaufs über kontaktlose Dienste wie Google Pay und Apple Pay ist schon länger möglich. Martin Dallmeier, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling, kommentiert:

„Mit attraktiven neuen Angeboten rund um die Themen Bezahlen und Bargeldservice verbessern wir ständig das Einkaufserlebnis in unseren dm-Märkten und erweitern damit unsere Serviceleistungen kontinuierlich. Unser neuester Service, mit der Mastercard Debit- oder Kreditkarte im Rahmen des Einkaufs Geld an unseren Kassen abheben zu können, ist deshalb für unsere Kunden eine gute Nachricht. Sie sparen sich so den Weg zum Geldautomaten und vermeiden mitunter hohe Gebühren durch fremde Banken. Besonders in ländlichen Regionen sind solche Angebote wichtig.“

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Dez 2020 um 12:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Jetzt müsste man nur noch wissen wofür. Seit 4 Monaten nicht einen Cent mehr bei mir :D

    • Schön für dich, ich zahle bewusst mit Bargeld und werde das auch beibehalten.

      • Oh der bewusste Bargeldzahler Oliver zahlt bewusst nur umständlich mit Bargeld.

      • Ich nicht. Und werde das auch beibehalten bargeldlos zu zahlen. So schön ist es eben mit der Freiheit. Jeder nach seiner Facon.

      • Jedem das seine. Warum auch nicht? ;)

      • Bargeldlos ist schön aber Bargeld darf nicht abgeschafft werden. Alles unter kontrolle

      • Ja, wahnsinnig umständlich *rolleyes*

      • Ja ganz bewusst. Für mich ist es einfacher und auch übersichtlicher am Monatsanfang Kohle für den täglichen Gebrauch zu holen. So kauft man sich schon mal keine unsinnigen Sachen sondern überlegt doch eher ob das ein oder andere sein muss.
        Grosse Anschaffungen die nicht alltäglich sind wie ein TV uns co wird Bargeldlos gezahlt.
        Jeder nach seinem Gusto.

      • Bargeld ziehen.
        Bezahlen und Kassenbon kontrollieren, fertig.

        Mit Karte, Kassenbon kontrollieren und einstecken.
        Nach ein paar Tagen den richtigen Kassenzettel suchen und Abbuchung kontrollieren.

        Sehe da keinen Vorteil für die Karte.

        In Zukunft bezahlt man für jede Transaktion eine extra Abgabe mit der Karte.
        Einige Banken haben damit schon angefangen.
        Da werden die kleinen Einkäufe sehr schnell teuer.

        Sollte das Bargeld mal wegfallen, dann werden die Banken uns richtig abkassieren.
        Hast dann ja keine Wahl mehr das zu umgehen.

      • Gibt es irgendwelche Belege für die Aussage von Thomas, dass man eine extra Gebühr Zahlen muss. Ich weiß davon nichts und ich arbeite in diesem Bereich. Es geht auch keine Freiheit verloren wenn man mit Karte bezahlt. Wenn man online Banking hat, verliert man auch nicht den Überblick über die Finanzen. Ich finde sogar es ist übersichtlicher auf das Konto zu schauen; oder wer hebt sein gesamtes Gehalt am Anfang des Monats ab um dann immer im Geldbeutel zu kontrollieren wie viel einem noch zur Verfügung steht? Ich kenne niemanden.

      • Zitat von NDR

        „Allerdings weist die Verbraucherzentrale darauf hin, dass einige Banken und Sparkassen für bargeldlose Zahlungen Kontoinhabern zusätzliche Gebühren berechnen. Dabei handele es sich meist um Girokonten im sogenannten Basis- oder Einzelpreismodell, bei denen die Banken neben der Kontoführungsgebühr noch zusätzliche Gebühren für Lastschriften, Überweisungen und Daueraufträge berechnen. “

        Natürlich kann man auch was anderes als Basic nutzen, dann bezahlt man pauschal für etwaige Buchungen, schenken tun die dir nichts.
        Es wundert mich das sie vom Fach sind und diese Praxis nicht kennen.
        Vor Jahren wurde das Vorhalten vom Überziehungskredit kostenpflichtig dann das Guthaben ab einer bestimmten Summe und jetzt wird auch bei der kartenzahlung die Hand aufgehalten.
        Wenn das Bargeld mal Geschichte ist, dann werden die Banken noch sehr viel kreativer.

      • Oh, wie schön für dich, Oliver

      • Naja bevor Bargeld abgeschafft wird werden erst noch mehr Geschäfte die Bezahlung mit Bargeld ablehnen. Dies verursacht nämlich den Geschäften Kosten da das Geld jeden Tag zur Bank gebracht werden muss.
        Ich zahle alles was ich kann mit Apple Pay und sehe nach 2 Sekunden ob der Betrag stimmt.
        Dass man nun sogar bei jedem Bäcker mit Handy zahlen kann ist wohl der einzige positive Nebeneffekt von corona

      • Da ist war dran! +1!

    • Same here.
      Leider gibts hier noch ein paar ewiggestrige Hinterwäldler, die noch nicht mal während der Pandemie e-Zahlung eigeführt haben. Daher hab ich noch einen Notgroschen.
      Könnte aber definitiv keine legales und sinnvolles Transaktions-Szenario nennen, bei dem Bargeld noch irgend einen Sinn ergeben würde.

      Nicht eines.

      • Das spricht nur für Mangel an Fantasie oder aber Eindimensionalität.

        Es gibt hunderte Gründe für Bargeld.
        Selbst Du kennst einen: der Gegenüber akzeptiert nur Bargeld und Du hast keine Alternative.

      • Ahja, hinterwäldler….. und du bist der king in deinem kreis, right?

  • Also könnte man theoretisch die Limitierung von Bargeldabhebungen durch diverse Neo-Banken so umgehen?

  • Schade, dass nur auszahlen geht. Einzahlen wäre deutlich praktischer.

  • Kann ich so auch per Apple Pay Geld abheben?

    • Sicher, wenn deine Apple Pay Karte ne Mastercard ist. Apple Pay ist ja nur ein Abbild der Kreditkarte, weshalb es keinen Unterschied machen sollte.

      • Hätte ich nun auch gedacht, aber man weiß ja nie ¯\_(ツ)_/¯

      • Naja, bei Aldi ging das nicht als ich es gebraucht hätte.
        Ja, bei Aldi hat auch Bargeldservice bei Mastercard und ich ne Mastercard hinterlegt…

      • Ich hatte es vor 6 Monaten mal im Supermarkt versucht. Trotz überschrittenem Mindest-Einkaufswert von 20€ war eine Bargeld-Abhebung per Apple Pay nicht möglich. Nach Entfernung des Bargeld-Abhebe-Postens ging die Bezahlung des Einkaufs dann, d. h. Bargeld-Abhebung war eindeutig nicht möglich.

        Daher glaube ich das erst, wenn es jemand tatsächlich erfolgreich geschafft hat.

      • Ich habe es geschafft – leider. War gestern bei DM und habe auch gleich Bargeld mitgenommen. Mit Apple Pay bezahlt inkl Bargeld. Blöderweise wird das auch als Bargeldabhebung geflagged, d.h. Mastercard hat mir noch fast 7€ zusätzlich aufgebrummt.

    • Nein, da Supermärkte nur bei Bezahlung mit der Girokarte auch Geld ausgeben. In der Regel ist bei ApplePay aber eine Kreditkarte hinterlegt.
      Auch Auszahlungen an Geldautomaten dürften selten möglich sein, da sie NFC-fähig sein müssten.

  • Wenn das noch für Visa kommen würde, wäre es perfekt !

  • Dann geh ich doch lieber gleich zu Netto, da ging das schon immer!

  • Immer wieder herrlich diese Kommentare: Die gleichen Sätze, die sich wiederholen. Gleiche Sprüche. Gleiche Diskussionen. Der Deutsche wiederholt sich eben gerne.

  • Wann wird es endlich möglich sein an der Tankstelle bargeldlos zu zahlen ? Tanken beendet und mit Karte oder Smartphone direkt an der Zapfsäule zahlen -> würd ich klasse finden !
    Ich weiß, bei fallender Elektronik springt der Funke über und die Tanke brennt nieder …
    Sinnvoll finde ich es auf jeden Fall ! Schoppen geht ja nun bei den Preisen dort hoffentlich niemand ??

    • Also in Österreich kann ich bei fast jeder Jet-Tankstelle kontaktlos an der Zapfsäule zahlen.

    • Hi, geht doch bei einigen über die Bertha App. Habe es ausprobiert und finde es echt super. Brauchst nicht mehr reingehen zum Bezahlen, die teilnehmenden Tankstellen siehst du in der App. Wird stetig ausgebaut.

      App starten bei einer teilnehmenden Tankstelle. Säule wählen in der App. Aussteigen, Tanken und wieder einsteigen, an der App fertig melden – Daten vergleichen und bestätigen. Ok abwarten – gleichzeitig bekommt man schon den Zahlungsbeleg und wieder abdüsen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29809 Artikel in den vergangenen 4998 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven