iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 348 Artikel

Browser und Cloud-Gaming im Visier

Großbritannien: Marktwächter gehen gegen Apple vor

6 Kommentare 6

Die britischen Wettbewerbshüter der „Competition and Markets Authority“ (CMA) haben heute die Einleitung von Untersuchungen gegen die beiden Smartphone-Platzhirschen Apple und Google bekanntgegeben, die ihrerseits nicht nur für die zwei dominierenden Betriebssysteme (iOS und Android) verantwortlich zeichnen, sondern mit dem App Store und dem Play Store auch die zwei wichtigsten Marktplätze der Branche betreiben.

Wie die Behörde für Wettbewerb und Märkte bereits in ihrer heute ausgegebenen Pressemitteilung feststellt, teilen sich die beiden US-Konzerne ein Duopol, das nahezu den gesamten Mobilgerätemarkt im Griff hat. Google und Apple würden die Geschicke der Betriebssysteme, den Umfang der App Stores und die Funktionsweise von Webbrowsern vollständig kontrollieren. Oder, um mit den Worten der CMA zu sprechen, den Markt im Würgegriff halten.

Browser und Cloud-Gaming im Visier

Dies gelte vor allem für die von beiden Unternehmen angebotenen Webbrowser, die wichtigste Voraussetzung zum Zugriff auf die zahlreichen Cloud-Gaming-Dienste am Markt; und genau hier würde Apple wettbewerbsfeindlich agieren.

Apples Safari-Restriktionen, würden nicht nur dazu führen, dass britische Gamer in Sachen Cloud-Gaming weniger Auswahl hätten, sondern auch dem Wettbewerb schaden, Innovationen hemmen und unnötige Kosten verursachen. Immer wieder seien die Regulierer von Entwicklern darauf angesprochen worden, dass Apple hier künstliche Hürden etablieren und den Aufbau von Cloud-Gaming-Diensten bewusst verkomplizieren würde.

Untersuchung läuft maximal 14 Monate

Apples Browser-Vernachlässigung würde den Bau nativer Applikationen unumgänglich machen und damit auch die Umsatzbeteiligung in Richtung Apple, obwohl moderne Webbrowser zur Nutzung von Cloud-Gaming-Angeboten eigentlich ausreichen müssten.

Ob dies wirklich der Fall ist soll die jetzt initiierte Untersuchung der beiden Unternehmen bis spätestens zum Mai 2024 in Erfahrung bringen.

22. Nov 2022 um 14:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    6 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34348 Artikel in den vergangenen 5568 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven