iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 097 Artikel
Neue Info-Leiste

GPS-Abfrage: iOS 11 informiert über neugierige Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Über die von Apple erzwungene Datensparsamkeit in iOS 11 konnten wir bereits berichten. iOS-Anwendungen, die auf eure aktuelle Geo-Position zugreifen wollen, müssen euch beim ersten Start nicht nur darüber informieren und um eure Erlaubnis bitten, mit der Herbst-Aktualisierung verpflichtet Apple die Entwickler auch immer drei Auswahlmöglichkeiten im Datenschutz-Bereich anzubieten.

Ortungsdienste

Neben „Immer“ und „Nie“ könnt ihr fortan in jeder App auch die Einschränkung „Beim Verwenden der App“ durchsetzen, wenn es um das Auslesen eurer GPS-Informationen geht. Solltet ihr euch für die Option „Immer“ entschieden haben, darauf macht ifun.de-Leser Sebastian aufmerksam, informiert euch das iPhone zukünftig deutlich transparenter über den Hintergrundzugriff auf die Ortungsdienste des iPhones.

So blendet iOS 11 nun immer dann eine blaue Leiste im oberen Bildschirmbereich ein, wenn eine der installierten Drittanbieter-Applikationen auf eure GPS-Position zugreift und gibt euch damit einen deutlich besseren Überblick darauf, wie oft Facebook und Co. eigentlich euren Standort ermitteln. Bislang dokumentierte iOS den Zugriff auf die Ortungsdienste lediglich mit einem kleinen Symbol in der Status-Leiste. Nutzer, die wissen wollten welche App für die GPS-Ortung verantwortlich zeichnete, musste diese Informationen in den Systemeinstellungen erfragen.

Facebook Gps

Guten Abend liebes ifun.de-Team – Nach erfolgreichem Testen der Beta bisher, sind mir noch ein paar Dinge aufgefallen. Unter anderem, dass man manchmal eine blaue Leiste oben hat, welche man eigentlich nur von Telefonaten; Shazam oder speziell in blau von der Hotspot-Funktion her kennt. Nun steht oben aber neuerdings „Die und die App verwendet deinen Standort“ was einem gut zeigt, wann und wie oft welche App den Standort kontrolliert und abfragt, was sonst nur über den Pfeil in der Bar am oberen Bildschirmrand zu erkennen war.

Montag, 12. Jun 2017, 7:49 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Die Anzeige selber ist gut – habs trotzdem mal als verbesserungswürdig gemeldet, da bei Erscheinen der Leiste der gesamte Bildschirminhalt mit runterrutscht. Aber dafür isses ja ne Beta – die aber erstaunlich stabil läuft

      • Damit wirst Du auch in Zukunft leben müssen. Es ist wie als wenn du wahrend eines Telefonats die Telefon App verlässt. Diese Leiste kannst Du bei iOS 10 schon in der Blitzer app beobachten. Sogar in der gleichen Farbe.

      • naja, aber es gibt ja so gut wie kaum eine app, der man „immer“ den zugriff auf die gps-daten erlauben muss… allerdings hoffe ich, das sich apple dann mit seinen eigenen apps auch daran hält. die wetter-app bietet nämlich die option „beim verwenden der app“ bisher selbst noch nicht mal an. ist bei mir aber auch die einzige app, die immer aufs gps zugreifen darf… ;-)

      • Was hier Interessant ist: ich habe weather pro.
        Diese App nutze ich hauptsächlich als widget und habe dort die option beim verwenden aktiv.
        In der widget Ansicht sehe ich aber immer den aktuellen Standort. Vielleicht ruft er die App im Hintergrund irgendwie auf?

      • Wenn man das Widget sozusagen als Fernsteuerung der App sieht, würde das ja Sinn machen. Dann benutzt man die App in dem Moment und dann darf sie das auch nutzen. Sonst könnte man die Widgets auch nicht gebrauchen, wenn die keinen Zugriff hätten. (<- nur Theorie! Habe keinen Plan vom technischen Hintergrund!) ;)

  • Geofency läuft mit iOS 11 jetzt fast ausschließlich mit dem nicht ausgefüllten Location-Pfeil in der Statusbar. Das ist ziemlich cool!

    • Was genau bedeutet dieser nicht ausgefüllte GPS Pfeil eigentlich?

      • Der bedeutet, dass Geofencing statt GPS bestimmung läuft. Dabei wird dein Ort über die Mobilfunkzellen in denen du ja eh eingeloggt bist, ermittelt, was erheblich weniger Strom benötigt als GPS. Dafür ist es auch nicht ganz soo genau, aber genau genug für Apps wie „Geofency“ (http://www.geofency.com) oder „Häufige Orte“.

      • Das ist nicht korrekt, denn Geofencing ist nicht auf eine einzelne Technologie festgelegt. Geofencing kann über das Mobilfunknetz, über GPS, über WLAN-Spots oder auch über Beacons bzw. über eine Kombination aus verschiedenen Informationsquellen realisiert sein.

    • Wenn man „Häufige Orte“ aktiviert hat, ist dieser Pfeil dauerhaft sichtbar im Display, das nervt.

      • Naja, aber das liegt doch in der Natur der Sache. Der Pfeil ist aber weniger nervig als die blaue Leiste

      • Bei Geofencing war nich nie eine blaue Leiste sichtbar und der Pfeil tauchte auch nur sporadisch auf, nämlich dann, wenn tatsächlich der Standort „abgefragt“ wurde. In der jetzigen Beta ist das eben dauerhaft der Fall, das finde ich nervig. Schlauer wird man durch auch nicht, welcher Dienst/welche App gerade darauf zugreift.

  • Gibt es über FOTO nix zu Berichten in iOS 11?

    Hab ich noch nichts gelesen dazu. Und dabei gibt es hier ja auch noch mehr als Luft nach oben.

    • Ich wüßte nicht was man da berichten sollte. Die jetzt neu eingebauten Filter sind nicht wirklich ein Bericht wert. Und die Effekte für Live-Fotos sind jetzt auch eher so naja….

  • Dito, hoffte auch, dass Foto verbessert wird, insbesondere die gemeinsame Nutzung einer Mediathek durch unterschiedliche Apple-IDs (Familie) wäre wünschenswert
    U d ja, ich kenne Freigabe und Familienalbum, sind aber nur Krücken

    • Die gemeinsame Nutzung EINER Mediathek? Wird es niemals geben. Warum auch? Gib doch einfach für alle die gleiche ID ein für die Mediathek wenn du das willst.

      • Das geht aber nicht. Weil du die ID nicht für die Fotomediathek separat nutzen kannst.
        Denn dann sind iMessages und und iCloud-Speicher und Backups auch bei allen Nutzern gleich.

  • Ab wann gibt es jetzt den iOS 11 auch für Entwickler zu laden…??

  • Sehr gut! Wenn eine APP zu neugierig ist, will ich das auch wissen – eben nicht nur anhand eines Mini-Symbols ohne Hintergrundinfo.

    Es würde mich auch sehr freuen, wenn Apple die Entwickler langsam einmal dazu zwingen würde, dass ihre APPs den Speicher Automatisch aufräumen.

    Gerade APPs wie Amazon, wachsen binnen kürzester Zeit zum teilweise 10-fachen der eigentlichen APP-Größe heran. Und das nur, weil beim durchscrollen zum Beispiel alle Fotos etc. für eventualitäten gespeichert und nicht mehr gelöscht werden. Das Deinstallieren und neu Installieren ist dabei insofern Mist, weil man auch alle Konfigurationen und zum Beispiel den Auto-Login verliert…

    So ein „Aufräumen“-Button sollte entsprechend pflicht werden!

    • Stimme ich zu. Klar werden Bilder etc. Zwischengespeichert um nicht immer alles neu zu laden, aber nen aufräumen Button wäre echt spitze um das alles mal manuell löschen zu können

    • Ich hätte auch gerne so einen „Aufräumen“-Button, aber bitte systemweit. Gibt ja eigentlich schon eine derartige Aufräum-Routine, die erscheint, wenn der Speicher voll wird. Könnte man die nicht einfach auch per Button startbar machen?
      Gibt jetzt ja auch den Shutdown-Button unter „Einstellungen“ –> „Allgemein“ ganz unten.

  • Ich denke nicht dass das so bleiben wird. Es fehlt ja dann jedesmal Platz auf dem Bildschirm. Ich denke das wird früher oder später anders gelöst werden.

  • Habe Tado Thermostat. Die App lokalisiert auch im Hintergrund. Zwar nicht per GPS sondern über Netzwerke. Heißt das, dass mir in Zukunft immer mal wieder der Balken eingeblendet wird?
    Wäre eher störend.

  • Gute Regelung! Dass es bei manchen Apps nur die Wahl zwischen „nie“ und „immer“ gibt, hat mich auch ständig genervt.
    Dass sich jetzt aber jedesmal ein Balken ins Display schiebt, finde ich leicht übertrieben, ein rotes Lämpchen (oder so) würde meiner Meinung nach reichen …

  • Ich denke nicht das es in der Finalen Version so bleiben wird. Wäre ja auch störend. Habe ständig Moves und weitere Apps aktiv. Mit iOS10.3 ist es ja auch schon genauso aber es wird nur bei Navigations Apps wie Navigon, Blitzer.de oder der Karten App etc. eingeblendet.

  • Diese anzeige habe ich auch unter 10.3.2. Bei Blitzer de ist bei verwenden der app gewählt. Gestern getestet mit navigon und Blitzer de im Hintergrund. Ist bei einer Kontrolle nicht so toll wenn bei einem Blick aufs Display erkennbar ist das die app genutzt wird.

  • Mich würde mal viel mehr interessieren warum bei mir am iPhone Systemdienste in ein paar Tagen 300 MB übers Mobilfunknetz übertragen müssen. Da bleibt Apple in der Auskunft leider arg sparsam.
    Dokumente & Synchr. 164 MB
    Zeit & Ort 62,9 MB (wtf??!!)
    usw.

    Gibt es irgend eine Möglichkeit da mehr Details angezeigt zu bekommen?

    Mir haben jetzt schon zweimal meine monatlichen 6 GB nicht mehr gereicht. Vorher waren da immer noch 1 – 2 GB übrig. Keine Ahnung was Apple da im Hintergrund pfuscht, aber 300 MB in wenigen Tagen sind zu viel. V.a. war ich die aller meiste Zeit davon im WLAN.

    • Kleiner Tip von mir.
      (Im Dezember ’15 getestet, aber glaube kaum das es besser geworden ist :D )
      Immer wenn du zuhause oder ganz sicher WLAN hast mobile Daten deaktivieren.
      Damals habe ich es getestet, konnte Tage lang nicht aus dem Haus. Also Zähler genullt und immer mal reingeschaut, und siehe da er hat Traffic generiert. Und da ich davon ausgehe das immer ganz kleine Brocken sind sieht es auf der handyrechnung sicher mehr aus als auf dem Handy. Fand ich ja auch ganz irritierend als ich, vor dem Test, sehr oft das 3G Zeichen gesehen hab trotz WLAN,

      • Danke, das werde ich mal testen!
        Sehe gerade, dass in 24 Stunden schon wieder knapp 150 MB bei Dokumente & Synchr. verbraucht wurden. Ich war vielleicht 1 Stunde insgesamt im Auto und in der Zeit nicht im WLAN. So ein Mist. Wenn das täglich so statt findet sind das im Monat 4,5 GB. Kein Wunder reichen mit die 6 GB plötzlich nicht mehr.

  • Ich hab mich schon lange nicht mehr so auf ein neues iOS gefreut.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21097 Artikel in den vergangenen 3638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven