iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

SMS unsicher und veraltet

Google wettert weiter gegen Apples RCS-Verweigerung

Artikel auf Mastodon teilen.
62 Kommentare 62

Google versucht Apple schon seit Jahren dazu zu bewegen, den Kommunikationsstandard RCS zu unterstützen. RCS steht für „Rich Communication Services“ und gilt als Nachfolger des in die Jahre gekommenen und vor allem auch technisch überholten SMS-Standards.

Apple zeigt an der Unterstützung einer plattformübergreifenden Lösung allerdings wenig Interesse. Dies hat wohl vor allem wirtschaftliche Gründe. Wie sich der internen Kommunikation von Apple entnehmen ließ, soll der bevorzugte Status von iMessage dazu führen, dass komplette Familien an Apple-Produkte gebunden werden.

Auch wenn die Aussicht auf Erfolg gering ist, versucht Google Apple bereits seit geraumer Zeit dazu zu bewegen, den RCS-Standard zu unterstützen. Das neueste im Rahmen der Google-Kampagne #GetTheMessage veröffentlichte Video trägt den Titel „Meet iPager“ und will die Tatsache, dass Apple für die Kommunikation außerhalb von iMessage immer noch auf den SMS-Standard setzt, mit dem Komfort und der Sicherheit eines Pagers gleichsetzen. Pager waren als Vorläufer moderner Smartphone-Technologien als Nachrichtenempfänger zunächst im geschäftlichen und später teils auch im privaten Umfeld in Verwendung.

UK-Überwachungsgesetz nimmt nächste Hürde

Wenn wir von Messaging sprechen hier auch gleich noch ein kleiner Wasserstandsbericht aus Großbritannien: Dort wurde das Überwachungsgesetzt „Online Safety Bill“ inzwischen vom Parlament durchgewunken. Die finale Zustimmung vom Königshaus vorausgesetzt, wird dadurch in Zukunft eine verlässliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgehebelt.

Das Gesetz sieht vor, dass die Anbieter von Online-Plattformen und Messengern zukünftig die Kommunikation ihrer Nutzer auf gesetzeswidrige Inhalte prüfen. Die britische Regierung hat zwar zugesagt, dass eine Chatkontrolle vorerst nicht durchgesetzt werde. Grundsätzlich stellt das Gesetz das Konzept der sicheren und privaten Kommunikation allerdings massiv in Frage. Neben Apple haben auch Anbieter wie WhatsApp oder Signal damit gedroht, ihre davon betroffenen Dienstleistungen im Falle einer Umsetzung in Großbritannien einzustellen.

22. Sep 2023 um 17:04 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Richtig so – ich hoffe die EU hilft da in 6 Monaten etwas nach, damit sich iMessage öffnen muss.

    • IMessages ist zu klein. Wenn das passiert haben wir viele neue Probleme. Ich glaube dann ist Sony mit den PlayStation Benachrichtigungssystem auch dran oder eBay Kleinanzeigen.

      • Es gibt keine Gesetze die auf bestimmte Firmen gezielt werden. Die werden immer global gelegt. Auch wenn es die Medien das uns so eintrichtern. iMessage ist inmoment zu klein.

      • In Europa haben 35% der Handybesitzer iMessae – wie groß muss es denn deiner Meinung nach noch sein?

      • Haben heisst aber nicht zwangsläufig nutzen.

      • haben und aktiv nutzen ist nich das gleiche….

    • Aus meiner Sicht auch sehr schlicht gedacht. Wer denkt das dadurch für den Endverbraucher irgendwas besser wird, wird sich wundern. Verstehe auch das ganze gejaule nicht. Benutzt doch WhatsApp, Signal oder was auch immer. WhatsApp bereitet sich doch schon darauf vor, das Signal und Telegram auch auf deren Plattform läuft. Wenn das dann alle machen ist doch toll. Warum soll die EU Apple zu irgendwas zwingen?

      • Und warum macht das WhatsApp wohl, hm?

        Sicher nicht, weil sie Langeweile haben, oder die Konkurrenz so lieben. Das liegt einzig und allein am DMA der EU!

      • Sehe ich auch so, zudem finde ich WhatsApp auch optisch wesentlich besser. Mit iOS17 krieg ich bei iMessage Windows Vista feeling.

      • WhatsApp optisch besser? Selten ein schlechteres Visual Design gesehen. Offensichtlich Geschmackssache.

      • Also jedes mal wenn ich WhatsApp öffne schmerzen mir die Augen. Geschmäcker sind ja zum Glück nicht alle gleich ;-)

      • Oha WhatsApp optisch besser? Etwas den Mund zu voll genommen. Offensichtlich

      • @Dein Gewissen: für Leute die auf Windows Vista stehen halt nix. Ich finds schlichter aber tatsächlich schöner. Auch das antworten auf Nachrichten ist definitiv besser gelöst meiner Meinung nach.

    • RCS…
      Aber eher zu 95% über andere Messenger, da es nie „den“ Android-Messenger vergleichbar mit iMessage gab. Vom vorinstallierten „Hangouts“ etc. mal abgesehen.

      Also eigentlich kein Grund für Google, so eine Welle zu machen und auch Apple denkt etwas kleinteilig, wenn davon ausgegangen wird, dass iMessage der Hauptgrund für die Verwendung von iDevices ist. Okay, in den USA ist iMessage deutlich verbreiteter als hier, aber deswegen gleich zu Androoid wechseln, weil RCS unterstützt wird…? Für so geschmacklos halte ich nichtmal die Amerikaner…

    • Die müssen WhatsApp laden! Ich kenne keinen der den integrierten SMS Dienst nutzt

  • Weniger Gesetze, mehr Freiheit, dann wird sich das Bessere von allein durchsetzen.

    • Ohne Gesetze machen gerade die Tech Giganten was sie wollen und das ist alles andere als gut für uns Nutzer.

    • Ohne Gesetzte hätten wir bis Heute kein iPhone mit USB-C. Also alles richtig so.

      • Naja. Apple hatte bis zum iPhone 17 Zeit da das Gesetz erst Ende 2024 in Kraft tritt. Apple hatte also bei ihren eigenen entwickelten (mitentwickelt, federführend) Schnitstelle Namens USB-C also noch Spielraum. Aber andere Produkte sind ja schon längst geswitcht. Man könnte sagen Apple hatte einen guten Weitblick.

      • Stand jetzt, ist dass nichts was ich aktuell benötige. Die Geräte bei mir die via USB-C aufgeladen werden halten sich in Grenzen.

      • @Dein Gewissen: Nein, Apple verkauft immer auch die Vorjahresversion des iPhones weiter. Deshalb mussten sie jetzt schon auf USB wechseln, sonst hätten sie es nächstes Jahr nicht mehr verkaufen dürfen. Do dumm ist Apple nicht.

      • Das stimmt nicht. Alle Geräte die vor dem Datum rauskommen dürfen jahrelang weiter verkauft werden.

      • Naja Apple hat bei Einführung von Lightning von ner Dekade geredet und die ist jetzt um !

    • Genau wie damals bei den Videorekordern. VHS war ja auch das beste System der drei…

      • Dazu gibt es dann mindestens auch zwei von drei Meinungen! Siehe den Profibereich mit beta – später dann Vodeo8 bzw High8 vs. VHS C und am Ende MiniDV vs. Digital8 – oder die vielen verschiedenen Audio Datenträger Systeme vor der Einfühurung von Festspeicher MP3 Sticks und IPods.

    • Genau, nämlich der mit dem meisten Geld. Schön blöd.
      Der Markt regelt schon lange nichts mehr, sondern Tech Giganten!

  • Hach, das erinnert mich an die Scall-Geräte in den 90ern… Schöne Erinnerung an meine damalige Freundin, die mich darüber immer zu ihr bestellte :-)

  • Dies hat wohl vor allem wirtschaftliche Gründe. Wie sich der internen Kommunikation von Apple entnehmen ließ, soll der bevorzugte Status von iMessage dazu führen, dass komplette Familien an Apple-Produkte gebunden werden.
    > funktioniert aber nur in den USA, außerhalb wird iMessage kaum genutzt, auch nicht wenn die ganze Familie iPhones hat.

    • Äääähm, doch! Unsere gesamte Familie nutzt iMessage und bis auf Einen auch der engere Freundeskreis. WhatsApp wird nur für Gruppen genutzt, in denen dann halt die ohne iPhone mit drinne sind. Leider!

      • Wie immer viel zu pauschal. Es gibt dies und das.
        Ich bin sehr für eine Interoperabilität, dann kann ich endlich einige Apps löschen

      • Ja jeder soll Apple nutzen!

      • Ändert nichts an meiner Aussage Mr.Bue, den ich schrieb kaum genutzt und nicht dass es überhaupt nicht genutzt wird.

        Meine ganze Familie (angefangen von meiner eigenen, über die meiner Frau bis hin zu Cousin, Onkels, Tanten und Großeltern) haben alle iPhones. Nutzen für die interne Kommunikation aber WhatsApp. Auch viele Bekannte haben und für die Kommunikation mit denen wird WhatsApp genutzt.

        Im beiden Fällen ist der Grund sehr simple warum dass so ist. 2009 kam WhatsApp raus und iMessage erst 2011, diese 2 Jahre haben gelangt dass es sich in meinem Umfeld durchgesetzt hat und die aller wenigsten wollen 2,3,4,5 Messanger parallel nutzen.

      • …und nicht zu vergessen, dass iMessage am Anfang echt fehlerhaft war. Im Gegensatz zu anderen Messengern war iMessage echt langsam und träge. Außerhalb der USA ist der Zug abgefahren.

  • Rcs ist doch voll der rotz!?
    Apple sollte denen mal iMessage spendieren

  • RCS-Nachrichten sind nicht standardmäßig Ende-zu-Ende verschlüsselt. Das bedeutet, dass sie potenziell von Dritten gelesen werden könnten, einschließlich Google, Mobilfunkanbietern und möglicherweise Regierungsbehörden.
    Da RCS-Nachrichten auf den Servern des Mobilfunkanbieters gespeichert werden können, besteht die Gefahr, dass diese Daten kompromittiert werden. Dies steht im Gegensatz zu Diensten wie iMessage, bei denen Nachrichten nur auf den Geräten der Benutzer gespeichert werden.
    Google hat natürlich ein großes Interesse daran, dass sie auch Nachrichten von iOS-Nutzern für Ihre Zwecke lesen können.

  • sollen sich Apple und Google halt mal an einen Tisch setzen und einen gemeinsamen Standard entwickeln. Wenn WhatsApp diesen dann adaptiert kann ich endlich mich von WhatsApp lösen und voll auf iMessage umsteigen. Das würde mich als Apple Nutzer zufriedener stellen, als immer mit mehren Apps zu hantieren.

  • Zitat aus dem Artikel: „Wie sich der internen Kommunikation von Apple entnehmen ließ, soll der bevorzugte Status von iMessage dazu führen, dass komplette Familien an Apple-Produkte gebunden werden.“

    Interessante Denkweise. Jede Person ist ein Individuum und entscheidet sich über unterschiedliche Gründe für ein Smartphone. Das kommt immer auf das Umfeld an. Nutzen viele Android, findet das Verwendung, egal was in der restlichen Familie genutzt wird. Also muß man entsprechend unterschiedliche Messanger verwenden. Geschwisterteil 1 nutzt Android als Fairphone und meidet WhatsApp, nutzt also Signal. Um mit Geschwisterteil 1 zu kommunizieren entweder SMS oder Signal. Mutter nutzt iPhone, also iMessage. Leider nutzt sie nur einen Tarif ohne Datenvolumen und ist „unterwegs“ offline, SMS wird nicht zugestellt weil iMessage. Kollegen nutzen Android, weshalb man WhatsApp als Grundlage für eine Gruppe verwendet. Ebenso für div. Aktivitäten der Kinder, WhatsApp-Gruppen sind „gesetzt“ und „gelebt“.
    Man muß also immer unterschiedliche Apps verwenden.
    Wäre es möglich, mit iMessage an einer WhatsApp-Gruppe teilnehmen zu können, wäre schon mal sehr viel Erleichterung getan.

    Zu Zeiten von SMS und Handies (also vor Smartphones und vor den ganzen Apps) hat es auch funktioniert, daß man jemand erreicht hat. Wieso ist das mit den ganzen Apps jetzt so kompliziert? WhatsApp, Telegram, Signal, iMessage…

    • Auch in deinem Szenario muss man nicht mehrere Apps verwenden. SMS können alle, du musst nur direkt nach den versenden von der Nachricht, an deine Mutter, diese extra antippen und halten bis das Menü kommt als SMS Senden. Alternative einfach bei Ihren Handy iMessage deaktivieren, wenn sie keinen Datentarif hat, wird sie kaum iMessage wirklich benötigen.

      • SMS ist nicht in allen Verträgen kostenlos. Und deshalb wird es schwierig ohne Apps. Außerdem gibt es zahlreiche WhatsApp Gruppen (Kindergarten, Schule, Fußball,Turnstunde…) da wird es schwierig alle davon ab zu bekommen.

      • Wer sagt das Kommunikation kostenlos sein muss? Da wird sich auch wenigstens überlegt was man mitteilen will.

      • wenn man die Wahl hat zwischen kostenlos und kostenpflichtig, was wird wohl gewinnen?
        Gibts tatsächlich noch Leute, die SMS nutzen? Jedesmal wenn ich SMS nutze für einen Kontakt, kommt entweder nix zurück oder die Frage wieso SMS. Ich hab ne SMS Flat, offensichtlich nicht viele

      • Dann gewinnt kostenlos klar aber wenn ich ehrlich bin. Wenn jemand nicht den Messanger nutzt wie ich (der quasi ein Standard ist), bekommt er eine SMS und ob er 1cent oder 10€ für eine Antwort zahlen muss ist mir egal. Genau wie es Ihn egal ist dass ich seinen (Nischen) Messanger nicht nutzte.

        BTW die Verträge ohne SMS Flat muss man aber schon suchen, meistens sind sie ein Beiwerk wo nicht mehr benutzt wird.

  • Viel interessanter als RAC finde ich die UK Geschichte. Da sieht man mal, wohin so eine Regierung führen kann. Wenn es bei uns immer brau…, sorry blauer wird, dann blüht uns solche Gesetzte auch…

    • So viel anders da ist weder unsere Innenministerin geschweige die EU. Die wollen aktuell halt „nur“ in die Chats rein, der nächste Schritt wird auch da sein wir wollen direkt in die Software (Staatstrojaner).

  • Denke RCS = MMS = Kohle.
    Wobei sich die gute SMS so perfekt mitlesen lässt auf 100% der Geräte .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6029 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven