iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 809 Artikel

Pläne bereits 2013 verworfen

Apple: iOS-Exklusivität von iMessage soll Android-Abwanderung verhindern

129 Kommentare 129

Die juristische Auseinandersetzung zwischen Apple und Epic Games fördert interessante Einblicke zutage. Neu vorgelegte Gerichtsdokumente darf man als Bestätigung dafür sehen, dass iMessage von Apple vor allem deswegen nicht für Android angeboten wird, weil Apple iPhone-Nutzer an die eigene Plattform binden will.

Diese keinesfalls kundenfreundliche Strategie wird schon länger als Beweggrund dafür vermutet, dass Apple sein Messenger-Angebot auf die eigene Plattform beschränkt. Mit den neuen Gerichtsunterlagen liegen nun erstmals auch eindeutige Aussagen von ranghohen Apple-Managern vor, die diese Denkweise unterstreichen.

Die Entscheidung, iMessage nicht für Android anzubieten, wurde demnach bereits im Jahr 2013 getroffen. Den Aussagen von Apples „Senior Vice President of Internet Software and Services“ Eddy Cue zufolge wäre Apple grundsätzlich in der Lage gewesen, eine Android-Version von iMessage anzubieten, die plattformübergreifendes Messaging zwischen Android und iOS ermöglicht. Allerdings warfen andere Apple-Manager diesbezüglich ihre Bedenken ein. Craig Federighi wird mit den Worten zitiert, iMessage für Android würde dafür sorgen, dass iPhone-Familien nicht mehr daran gehindert werden, ihren Kindern Android-Handys zu geben. Auch Phil Schiller habe sich konkret dagegen ausgesprochen, iMessage für Android-Geräte anzubieten. Schiller wird das Zitat zugeschrieben, dass iMessage auf Android Apple mehr schaden als helfen werde.

Phil Schiller Apple

Ergänzend zitieren die Gerichtsunterlagen einen nicht namentlich genannten, ehemaligen Apple-Mitarbeiter mit den Worten, iMessage sei ein großes Hindernis dabei, Apple zu verlassen und sorge für eine ernsthafte Bindung der Nutzer an das Apple-Ökosystem.

Epic Games will mithilfe solcher Unterlagen seine Vorwürfe erhärten, Apple verschaffe sich mit wettbewerbswidrigen Mitteln Vorteile gegenüber direkten Konkurrenten und App-Anbietern. Diskussionen über die Öffnung von iMessage zu Android hin gibt es im Grunde genommen, seit Apple die eigenen Messaging-Plattform vorgestellt hat. Doch wurden die Erwartungen diesbezüglich insbesondere in den letzten Jahren mehr und mehr zurückgeschraubt. Apple hat deutlich gemacht, dass nur ein sehr begrenztes Interesse darin besteht, für iOS entwickelte Dienste auch für andere Betriebssysteme anzubieten. Apple Music mag man hier vielleicht als Ausnahme sehen, doch letztendlich wird die Entwicklung der Android-Version der Musik-App auch nur stiefmütterlich betrieben.

09. Apr 2021 um 09:12 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    129 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Benutz ich kaum noch.
    Jeder hat ne anderen Messenger also bringt mit iMessage eigentlich garnix

    • Kein Wunder, würde Dich gar nicht verstehen.

      • xD

        Nutze fasst ausschließlich iMessage. Hat aber auch fast jeder ein iPhone im Kreis der Freunde und Familie

      • Dito, die Kollegen sind zu ca 80% auf iPhone und in der Familie wurden meine alten Geräte weitervererbt, somit sind dort auch die Menschen, die ich erreichen will auf einem iPhone oder teilweise zusätzlich auf einem iPad erreichbar. Für mich ein hinreichender Grund WhatsApp nicht zu nutzen. Wer mir dann erklärt, ich sei schlecht zu erreichen sage ich dann nur da gibt es noch e-Mail, landet nämlich auf den gleichen Endgerät. ebenso bin ich per SMS oder ganz altmodische per Telefon zu erreichen, jeweils auch auf dem selben Endgerät.

    • In USA gibts bis heute fast nur iMessage als Erweiterung für SMS, WhatsApp ist kaum verbreitet. Da macht die Argumentation Sinn.
      Und 2013 sowieso, da waren nicht viel Alternativen auf dem Markt.

    • Ich verstehe die Begeisterung für iMessage noch immer nicht. Habe selten einen solchen mühsam zu bedienenden Messenger gesehen/genutzt. Total überladen und die UX/UI ist – meiner bescheidenen Meinung nach – echt mies.

      Andere wie (vorallem!) Telegram machen das sehr viel besser.

      Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft ich iMessage pro Jahr nutze: so gut wie gar nicht.

      • der wahre Klaus

        Überladen? Ich würde eher spartanisch sagen.

      • Ich nutze iMessage zu 90%
        Die meisten Kontakte von mir haben es und es ist einfach praktisch von allen Geräten schreiben zu können.

      • Ja, ich finds umständlich mit den Stickern etc. Für mich ist das zu versteckt und mühsam.

        Mit Telegram kann ich auch von allen Geräten aus schreiben.

      • Was ist das für ein Vergleich? Telegram hat kein E2EE (nur wenn man „secure chat“ manuell extra aktiviert & das nur propietär … wenn Android-Kompatibilität wichtig ist, nutzt man Threema oder Signal … in unserer Familie & Verwandtschaft nur iMessage …).

        Es ist also ziemlich sicher, dass GRU & sonstige Dreibuchstabenorganisationen aus Russland Telegram ausspionieren & Telegram sicherlich (absichtlich? kann gut sein …) einen Fehler in den „secure chat“ eingebaut hat, da es proprietär ist (Signal & Threema sind OpenSource). Putin war in einem Geheimdienst angestellt.

      • Richtig mies ist die Bedienoberfläche von Threema.
        Nutze aber iMessage so gut wie nie da meine Kontakte sich auf 50% IOS und 50% Android verteilen..

      • Da gehe ich mit dir einig, Oliver. Würde Threema gerne nutzen, aber ich finds echt schrecklich.

        Ich möchte hier nicht als Telegram-Superfan rüberkommen aber die machens wirklich super und ich liebe den Messenger. Nutze ihn nun auch schon seit über 6 Jahren tagtäglich.

      • Ich gebe iPhibse Recht: auch wenn Telegram ein NoGo ist, finde ich iMessage *enorm* umständlich und inzwischen auch altbacken und komplett unattraktiv. Gar nicht auszudenken, wie eine Android-Variante aussähe. /o\

        iMessage hat (im Gegensatz zum Vorgänger auf dem Mac, vor hundert Jahren) keinen Mehrwert, außer dass es vorinstalliert ist. Was, wenn ich es recht erinnere, für Apple Grund genug war, gegen Microsoft zu klagen.

        Wenn Apple glaubt, iMessage sei das letzte Band, das User noch an Cupertino binde, steht es um Apples Entwicklungsabteilung („wir haben noch soo viel in der Pipeline“) ja noch viel schlimmer, als ich gedacht hatte. :(

      • P.S. In meiner Familie kaufen einige Leute ein iPhone, weil ICH eines benutze und kurz mal unter die Arme greifen kann, wenn es irgendwo hakt. Denn die Zeiten von „ease of use“ und „selbsterklärend“ sind ja lange vorbei. Aber niemand bei uns kauft ein iPhone wegen iMessage, das ist einfach nur absurd.

      • Ich muss Piet betr. „Ease of use“ und „selbsterklärend“ leider recht geben. Das war vor langer Zeit einmal.

        Für mich ist Apple in Sachen UI/UX schon längst nicht mehr die Koryphäe.

        Und lustigerweise haben in meiner Familie auch alle ein iOS-Gerät, damit ich ihr „IT-Supporter“ sein kann, lol.

      • Geht mir auch wie iPhisbse. Ich nutze iMessage praktisch überhaupt nicht mehr weil man auch nie wirklich sicher ist ob es funktioniert oder wie es gerade funktioniert.
        – Manchmal schaltet man einen Rechner an und da werden dann plötzlich mehrere iMessages als neu angezeigt die man aber längst auf einem anderen Gerät gelesen hat.
        – Fotos werden mal in hoher Auflösung und mal in sehr schlechter Auflösung verschickt, vorhersehbar ist das irgendwie nicht und es wird einem auch nicht angezeigt wie es verschickt wurde.
        – Versehentlich gesendete Nachrichten können nicht mehr gelöscht werden.
        – Manchmal werden Nachrichten von stummgeschalteten Personen trotzdem akustisch signalisiert.
        – Gruppen/Broadcasts… kennt iMessage praktisch überhaupt nicht
        – Praktisch null Weiterentwicklung, außer irgendwelchen völlig bescheuerten Hintergrundanimationen etc.

        usw.

      • Und jeder liest mit :-)…

    • Das hat Apple nicht verstanden.

      Das Verhindert kein Abwandern, es macht schlicht iMessage Bedeutungslos.

      Mit solch einer Kopfhaltung haben sie damals das Rennen gegen iOS verloren

  • Dr.Koothrappali

    Dazu hat iMessage deutlich mehr Probleme in letzter Zeit als z.b WhatsApp.

    • Ist das so ?
      Ich habe absolut keine Probleme

      • Ich auch nicht. Allerdings nutze ich es nicht so oft. Seit ich die Office 365 Produkte nutze weiß ich mittlerweile auch wie oft diese Ausfallen. Da ist es keine Seltenheit.

    • Den Müll kann man wohl nicht als „Problem“ bezeichnen…auf eine kleine Plattform begrenzt, oftmals mit Übertragungsschwierigkeiten kämpfend.

    • Ich nitze es mehrmals am Tag. Das Ankommen gesendeter Nachrichten dauerte maximal ca. 30s. Sonst dauert dies in der Regel 0-4s. Nur bei Keynotes oder Apple Events dauerte es bis zu ca. 4min, aber das sind die einzigen Male, wo es dermaßen lange dauert.

  • Apple glaubt also wirklich dass nur weil ich ein iPhone habe auch nur iMessage nutze ? Lustig..

    • Dachte ich mir auch… nutze es so gut wie gar nicht. In meinem Kreis wird es ebenso wenig genutzt, weil eben nicht plattformübergreifend

    • In den USA nutzen sehr viele Menschen iMessage, da ist das etwas anders als hier.

      • Aha, und woher hast du die Info? Quellen?

      • In den USA waren SMS flats vor WhatsApp etc. schon sehr verbreitet. Daher hatte iMessage da einen einfachen Einstieg, da Menschen in der selben App geblieben sind und einfach nur einen anderen Transportweg nutzen.

      • Danke, also erzählt hier der Dr. Cox Blödsinn. Nummer eins ist da Facebook Messenger mit 50%. Danach kommt Snapchat. Da die Daten von 2019 sind vermute ich mal das imessage noch tiefer abgerutscht ist dank Instagram und TikTok. Egal, laut Statistiken zählt WhatsApp weltweit über 2 Mrd. aktive Nutzer. Davon kann iMessage wohl nur träumen, da wird der USA Markt plötzlich ganz unbedeutend.

      • Ich erzähle keinen Blödsinn, du hast nur scheinbar die Auffassungsgabe einer Eintagsfliege. Wo habe ich genau geschrieben, dass iMessage der meistgenutzte Messenger wäre? Wenn du die Grundschule dann im 3. Anlauf gepackt hast, wirst du vielleicht erkennen, dass iMessage bei den Statistiken kein eigenständiger Dienst ist. Aber egal, mit einem hirnlosen zu diskutieren ist eben vollkommen sinnlos.

      • Haha danke, der Kommentar hat mich herrlich amüsiert und es auf den Punkt getroffen! :D

    • Nicht ganz. Laut Artikel würden dann Familienmitglieder günstige Androids holen und über iMessage kommunizieren.

      • Das war wohl mal der Wunschgedanke von Apple…zu deren Pech (Glück der Kunden) gibt es bessere, plattformübergreifende Messanger.

      • prettymofonamedjakob

        In den USA nimmt iMessage eine völlig andere Rolle ein. Da ist das oft der Standard Messenger.

      • Ja, zumal ja auch in dem von @Steiner verlinkten Artikel deutlich wird, dass in den USA seit jeher eher eine Verbreitung von SMS u. MMS als Standard etabliert sind. D.h. Kunden sind es einfach gewohnt, eine native „Nachrichten“ App aufzumachen und zu schreiben. Es gab/gibt gar nicht den Bedarf für Alternativen.

      • Wo kommt dieses Gerücht eigentlich her…

    • Vielleicht war die Sichtweise da 2013 noch etwas anders

    • Dachte ich mir auch. Als ob iMessage das Killerfeature beim iPhone wäre.

    • Naja, ich glaube man kann diese Aussagen nicht 1:1 auf Europa übertragen. Man sollte das eher im Licht: Von Amerikanern für Amerikaner sehen. Dort ist das iphone und auch iMessage eher Standard als Nische.

    • Ich finds witziger dass Apple denkt ich würde meinen Kindern wegen iMessage ein iPhone kaufen.

      • Ich finde es witzig, dass hier jeder davon ausgeht es würde nur um sie selbst gehen. Der Horizont reicht wohl nicht ganz so weit ;)

      • Das tun die Leute doch gar nicht: sie reflektieren Apples Aussage nur vor dem Hintergrund der eigenen Erfahrungen und kommen entsprechend ihrer Biografien zu unterschiedlichen Schlüssen. Völlig okay…

    • In den USA ist das so, da ist das einer der Haupt-Kaufgründe

  • Naja, so Überzeugend ist iMessage nun auch wieder nicht um möglicherweise nicht zu wechseln wenn man es will. An iMessage hängt es sicherlich nicht, warum man ein iPhone verwendet oder halt wechselt.

  • In Amerika mag das vielleicht stimmen, aber ich kenne hier nicht allzu viele. Ich habe irgendwann einfach angefangen Freunden und Familie nicht mehr über anderen Platformen zu antworten, sondern nur noch über iMessage. Seitdem finden die das auch toll. Ab und an muss man einfach so ein paar Kleinigkeiten erklären, damit man überzeugt wird.

    • dto.
      bin schon seit langer Zeit weg von Whatsapp und nutzte parallel zu iMessage nur noch Threema. Threema brauche ich für 2 Personen (oder die, die noch dazukommen wollen) mit allen anderen (irgendwie habe ich „Nur“ iPhone-User um mich herum) nur über iMessage, obwohl diese auch andere Messanger nutzen. Probleme mit iMessage habe ich gar keine, noch nie gehabt. Vorteil für mich ist die iCloud Synchronisation womit ich auf all meinen Apple Geräten (und das sind einige iPads, Mac, iPhones) in der gesamten Familie immer up to date bin. Für mich ist iMessage der Messanger der Wahl (ohne Qual). Und die wenigen WhatsApp Nutzer die ich kenne (meistens haben die auch ein iPhone) schreiben mir seither über iMessage oder machen ganz verrückte Sachen wie: anrufen :-)

      • Oh Gott…nur noch Apple-Jünger um Dich vereint. Willst Du mein Messias sein? Ich bringe auch ein iPhone als Opfergabe mit.

      • Ich nimm dein iPhone auch

      • Das nur iPhone User in der Umgebung ist kein Argument. Denn die könnten genau so gut andere Kontakte haben für die sie xyz brauchen. iMessage wird nur so genutzt wie es genutzt wird weil es in der Nachrichten App ist, wäre sie eigenständig würden die Zahlen sicherlich anders sein.

        Apple sollte mal über eine Möglichkeit Nachdenken, die Nachrichten App für die anderen Platzformen auch zu öffnen. So das wir dann 1 App haben und dort jeden Messenger hinterlegen können den wir haben.

        Ähnlich wie es mit iChat damals
        möglich war.

        Wenn es dann immer nich so gut für iMessage ist gut aber das glaube ich nicht.

      • für den Kommentar hast Du sicher lange nachdenken müssen, wow….

  • Ich muss aber leider aus eigener Erfahrung sagen, dass iMessage echt überhaupt nicht gut funktioniert. Auf meinem iPhone XS Max und auf dem iPhone XR meiner Partnerin ist alles irgendwie nur ab und an am Ruckeln und hängen und dann kommt es zu Fehlern
    Während man es bedient und wir beide nutzen die neueste iOS Version. Das schlimmste ist dass bei mir bei Sprachnachrichten plötzlich kein Ton mehr aufgenommen wird, mal nach einer Minute mal nach 5 Sekunden und mal überhaupt nicht. Das sieht man zum Glück wenn man die Nachricht auf nimmt das auf einmal noch eine gerade Linie ist. Ich finde das fühlt sich einfach wie ein Produkt in den Kinderschuhen an. So kann man kein Android finden!

    • Das liegt aber am Mikro oder das du es beim halten zuhältst. Die Sprachnachrichtenfunktion ist zwar Mist (alleine das man nicht Spulen kann), aber der Ton wird im Normalfall schon aufgezeichnet.

  • Die Exklusivität bewirkt nur das die Nutzer sich ein Messenger Installieren mit dem Sie universal alle ihre Kontakte erreichen.

    Danke Apple fürs Puschen von WhatsApp

  • Bei mir bewirkt das eher, dass ich es nicht benutze. Schade!

    Man könne ja auch überlegen, ob ein gutes iMessage das what’s App Konkurrenz macht, eher Kunden von Android zu solle lockt, weil sie von der Qualität von iMessage überwältigt sind und dann wissen wollen, was Apple noch so kann.

    Kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass Leute wegen iMessage bei Apple bleiben. Zumal wohl jeder noch nen zweiten Messenger benutzen muss… und das dann auch keine Umgewöhnung darstellt.

  • Eigene Alleinstellungsmerkmale Nicht für die Konkurrenz zu öffnen ist nichts illegales….
    Ja vielleicht nicht nett für die Kunden, allerdings hätten sich furnierte ja für was anderes als iMessage entscheiden können…..kann man immer noch. Aber da die Leute zu bequem sind sich die Mühe zu machen, sieht Apple natürlich darin die Möglichkeit die Leute bei Apple zu halten ;)

    • Bist du sicher, dass es nicht illegal ist, musste nicht Microsoft wegen seiner Marktstellung auch Windows für andere Browser öffnen bei der Installation? Klar ist der Sachverhalt hier umgekehrt, aber Marktmacht bringt auch Verantwortung. Und wer es ausnutzt um seine Nebenprodukte zu puschen ist böse „. Eigentlich ist das Fundament des Kapitalismus Wettbewerb und dass das bessere gewinnt und nicht Protektionismus. Seltsam

  • Die iOS-Exclusivität von iMessage verhindert für mich auf jeden Fall eine durchgehende und umfassende Nutzung. Sie trägt sicherlich auch zum Erfolg von WA und anderen bei.

  • iMessage ist glaub für niemanden ein Grund bei Apple zu bleiben.

  • Euch ist schon klar, dass Apple hauptsächlich die Amerikaner im Blick hat. Dort kennt so gut wie gar keiner WhatsApp und co. Die nutzen fast alle iMassage. Europäer sind gar nicht ihre Kernzielgruppe.

  • iMessage ist von Usability und Optik mMn sowieso mit einer der schlechtesten Messenger….
    Also besser gleich was anderes nutzen.

  • Ich sehe da auch eher so Punkte wie die Apple Watch als Kriterium. Es gibt durchaus spannende Android-Smartphones, aber die Smartwatches sind einfach nicht mit der Apple Watch vergleichbar.

    • Ja, die anderen Watches sehen besser aus, die Akkus halten länger und sie kosten weniger ;-)

      Ernsthaft: Hast du mal eine Galaxy Watch in Verbindung mit einem Samsung Galaxy erlebt? Das steht Apple in punkto Integration und Funktionalität in nichts nach.

  • Ich benutze tatsächlich nur iMessage und SMS. Was anderes würde ich mir nicht installieren. Schon alleine da ich quasi nur über Apple Watch und HomePod Nachrichten versende und mein iPhone eigentlich dauerhaft. Nur im Flur auf Ladestation liegt. Nehme es dort nur runter, gehe ich vor die Tür.

  • Ich bin schon seit langer Zeit weg von Whatsapp und nutzte parallel zu iMessage nur noch Threema. Threema brauche ich für 2 Personen (oder die, die noch dazukommen wollen) mit allen anderen (irgendwie habe ich „Nur“ iPhone-User um mich herum) nur über iMessage, obwohl diese auch andere Messanger nutzen. Probleme mit iMessage habe ich gar keine, noch nie gehabt. Vorteil für mich ist die iCloud Synchronisation womit ich auf all meinen Apple Geräten (und das sind einige iPads, Mac, iPhones) in der gesamten Familie immer up to date bin. Für mich ist iMessage der Messanger der Wahl (ohne Qual). Und die wenigen WhatsApp Nutzer die ich kenne (meistens haben die auch ein iPhone) schreiben mir seither über iMessage oder machen ganz verrückte Sachen wie: anrufen :-)

  • Appe hat seine guten Seiten, ganz klar. Aber die Hang zu Diktaturen und Monopolen ist meiner Meinung nach in letzter Zeit, also mit zunehmendem Erfolg, so krass geworden, das Apple droht durch seine eigene Gier geschädigt zu werden. Die kennen wirklich kein „genug“.
    Die Isolation des Systems kommt den Kunden sehr teuer zu stehen. Selbst gute und bewährte Standards wie WebDAV werden aus dem System entfernt. Das verlegen von lokalen Funktionen in die Cloud und dann so Apps wie „Kurzbefehle“ (Shortcuts), welche inzwischen voll personalisierte Cloud-Apps mit vollständigem Daten-Tracking sind. Das macht mir große Sorgen. Es könnte so schön sein, wen diese Spacken mal Einsicht zeigen würden.

  • In other news:
    MacOS könnte auf normalen PCs laufen und Nintendo könnte die Spiele auch für Xbox, PlayStation und PC entwickeln. Tut das aber nicht um Kunden an die eigene Hardware binden.

    • Hää…MacOS läuft doch auf so gut wie jedem PC und Nintendo produziert in Kooperation mit Steam Spiele für den PC. Bitte nochmal nach besseren Argumenten suchen.

    • Xbox und Playstation ermöglichen es doch anderen Spieleherstellern ihre Spiele auf deren Konsolen anzubieten. Ich verstehe deinen Vergleich nicht.

      • Echt? Es gibt keine Exklusivtitel mehr? Reden scheinbar von einem unterschiedlichen Sony.

  • Ich würde eher sagen, dass es dafür sorgt, dass Viele iMessage erst garnicht nutzen.

  • Und da merkt man mal wieder was für schlechte Manager Apple hat. Diese Aussagen könnten nicht lächerlicher sein. iMessage ist das letzte Produkt was mich und vor allem Familien bei Apple halten würde. Ich nutze es nicht weil es in der Familie vor ein paar Jahren zu einem regelrechten iMessage-Boykott kam. Mein Vater, meine Schwestern, aber auch meine Frau hatten keine Lust drauf jedes mal einzelne jedes einzelne Foto manuell in die Fotobibliothek zu speichern. Bei Whats App und Co passiert das automatisch aber nicht bei Apple. Ausserdem speichert Apple Emoji und GIFs bei mehrfacher Verwendung jedesmal einzeln App, so dass es sich unnötig im Speicherbedarf aufbläht. Seitdem mir das bewusst war, boykottiere ich die App, genau wie Kalender App wo gefühlt 100x die Feiertage sich doppeln wenn man mit mehreren Kalendern hantiert. Auch der ganze Sync ist murks wo man mehrfach den Eingang eines Termins bestätigen muss. Apple hat es einfach verlernt gute Software zu liefern. Mit steve sind viele Visionen mit ihm gegangen. Einzig die Entwickler halten mich mit ihren exklusiven und wirklich innovativen Apps (GoodNotes, Procreate, iA Writer usw) bei Apple. Sind die mal weg, bin ich es auch. Aber Apple macht Sorgen um iMessage. Ich komme aus dem Lachen immer noch nicht raus. Und tv+ soll mich von Netflix abhalten? Der war gut Phil & Co.

    • prettymofonamedjakob

      Diese Aussagen beziehen sich auf die USA, wo das durchaus Bestand hat. iMessage ist dort in vielen Familien und Freundeskreisen der absolute Standard. WA wird so gut wie nicht genutzt. Andere Messenger spielen auch nur untergeordnete Rollen.

      • Könnte ich bitte Quellen dafür haben von welchen Zahlen wir hier sprechen?

      • Quelle wurde oben angeführt. Im übrigen gibt es auch einige Menschen unter uns die sich den ein oder anderen Tag in den USA aufgehalten haben. Vielleicht probierst du das auch einfach mal aus.

      • Ja die Quellen besagen das du stuss verbreitest. Selbst dort zählt keiner auf iMessage. Facebook Messenger dominiert dort ganz klar mit 50% Marktanteil. WhatsApp zählt weltweit über 2Mrd aktive Nutzer, dann 1,3 Mrd FB Messenger, dann kommen noch Snapchat, Twitter und Instagram dazu. Von iMessage weit und breit keine Spur, weder weltweit noch in den Staaten. Wohl eher ein Wunschgedanke deinerseits. Ich vermute du warst schonmal in den USA, die Fake News Mentalität hast du dir im übrigen sehr gut einverleibt.

      • Nochmal für den ganz langsamen unter uns. Ich habe nicht ein einziges Mal gesagt, dass iMessage da am häufigsten verwendet wird. Ich habe gesagt, dass iMessage dort deutlich heutiger verwendet wird als hier. iMessage wird in den Statistiken aber nicht als eigenständiger Dienst gezählt. Ändert aber nichts daran, dass man auch ohne eine Statistik ein Bild von einer Situation haben kann. Ich brauche auch keine Statistik um zu wissen wo du deinen Kopf stecken hast ;)

    • Mike, halt die Klappe ;-) (freundlich gemeint).
      Ich bin Amerikaner und du hast nur mit einem Recht: Facebook Messanger ist hier die Nummer 1. danach kommt aber direkt und unmittelbar iMessage. Wenn du dein Kind hier auf die Highschool schickst, bekommt es ein iPhone denn niemand bei den Kids möchte etwas mit Green bubble friends am Hut haben. Das ist eben die Realität. Was den hiesigen US-Markt angeht, gebe ich Apple absolut recht. Es wäre dumm, iMessage für Android zu bringen. In anderen Ländern ist dies natürlich anders. Unter meinen deutschen Verwandten und Bekannten benutzt jeder iMessage und hat ein iPhone, um eben mit uns hier drüben in Kontakt bleiben zu können. Wir telefonieren auch nur über FaceTime. Aber natürlich haben die Deutschen auch WhatsApp oder zuletzt auch Signal installiert. Signal kommt bei mir erst aufs iPhone, läuft es auch mit dem HomePod. Vorher macht das keinen Sinn hier bei uns. Unterm Strich sind Menschen verschieden und eigentlich ist das auch gut.

      • Danke!!! Ich weiß nicht ob der Mike einfach zu dumm zum lesen ist oder das gelesene einfach nicht verarbeiten kann.

      • @Dr. Cox: Haha, ich musste lachen, dass das von dir kam. Ich habe noch deine Kommentare zum Facebook Datenleck im Kopf…

      • Hallo Dr. Cox, es wäre schön, wenn Du Dich auf Sachargumente konzentrieren würdest und Dir abwertende Unterstellungen einfach verkneifst.

  • Bei den heute üblichen SMS- und MMS-Flatrates zieht das aber längst nicht mehr so, wie 2013 noch.

    • Diese Flatrates sind gar nicht wirklich verbreitet, in den magenta mobil Tarifen bei der Telekom sind sie seit Jahren nicht mehr enthalten, bei congstar und Vodafone sieht das sehr ähnlich aus…

      • Quatsch nicht, dann hast du einen alten Tarif. Seit bestimmt 3 Jahren gibt es keine Tarife mehr ohne SMS-Flat. Es sei denn du buchst einen Datentarif.

      • Bei der Telekom ist in den Magenta Tarifen schon seit Jahren die SMS-Flat dabei. Im M war das glaub ich 2014 oder 2015 schon dabei.

      • Ich habe mich mal interessehalber auf den Onlineauftritten von Telekom, Vodafone und O2 herumgetrieben. Explizit als inklusive Leistung sind MMS nur bei Vodafone geführt, O2 verlangt 0,39 € und die Telekom führt MMS nicht in den Preislisten.

  • Vielleicht etwas ot, aber hier sind ja viele Experten. Kann man Nachrichten nachladen? Ich habe teilweise das Problem, dass mir iMessages nur auf der Watch angezeigt werden. Wenn ich schlechtes Netz habe, erscheint die Nachricht auf der Watch und auf dem iPhone kann ich die nicht sehen.

  • Ich nutze auch nur iMessage und habe damit keine Probleme. Die wenigen mit einem Androiden im Kreis erreiche ich per SMS. Gehöre aber eh noch zu denen, die lieber schnelle telefonieren. Auch wenn viele meiner Kumpel das nervt. Hehe

  • Sich für andere Plattformen zu öffnen kann Fluch oder Segen sein. Wenn Apple auf allen Plattformen alles möglich macht, warum dann noch ein iPhone? Das Argument mit dem Öko-System würde dann ja auch nicht mehr greifen wenn Android dann auch iMessages synchronisiert. Die Freigabe von iTunes für Windows war eine gute Entscheidung, aber die Lizenzierung von OS X damals ein großer Fehler. Ich finde das ist kein einfaches Ding. War schon überrascht als Apple die TV App für andere Plattformen freigegeben hat. Sicher kann man damit gut Geld verdienen, aber schon damals haben sich einige gefragt wozu dann noch ein AppleTV wenn AirPlay und die TV App auch auf anderen Fernsehern laufen? Ich denke wir werden den Tag noch vermissen wo Dinge IOS exklusiv waren, wenn sich Apple eines Tages dafür entscheiden sollte mehr auf Plattform übergreifenden Service zu setzen als auf Kombination aus Hardware und Software.

  • Warum sollte Apple es den Android Nutzern gratis anbieten?
    Und wenn sie Geld verlangen würden, würde eh jeder WA benutzen.

  • Was ist denn aus den Patentprobleme geworden? Angebeblich liegt das doch auch daran, das Apple Patentrechte bezahlen müsste

  • Ich kann es immer wieder nur wiederholen, wenn eine Firma wie Apple einen Dienst hat und diese nicht für andere öffnen möchte, warum auch immer, dann ist das die Entscheidung von Apple. Sollte ich als User damit nicht einverstanden sein, steht es mir offen zu wechseln. Also kann es ja nicht so schlimm sein diese gewisse Exklusivität zu haben.

    • Das haben die meisten Leute doch auch gemacht. Selbst andere iPhone Nutzer schreiben mir mehr über WhattsApp. Entsprechend stiefmütterlich wird iMessage dann auch betrieben. Ist natürlich Apples Entscheidung.
      Aber ich kritisiere doch lieber einzelne Entscheidungen von Apple, als in ein anderes Ökosystem zu wechseln.
      Auch wenn Kritik hier nicht gerne gesehen wird.

  • Würde ja schon reichen sows wie CallKit in iOS zu integrieren. Also MessageKit. Dass andere Messenger Nativ aus der iMessage App heraus funktionieren. SMS wären dann Grün, iMessage Blau und jedem Anderen Messenger wird vom Nutzer eine Farbe zugewiesen.

    Wäre Convenience für iPhone Nutzer und auch ein Tatsächlicher Grund für das iPhone, statt solch künstlicher Verknappung.

    • Bravo! So sehe ich das auch. Apple muss doch iMessage gar nicht für Android lizensieren. Apple sollte andere Messenger-Dienste in iMessage integrieren! In „Einstellungen – Nachrichten“ den jeweiligen Login hinterlegen und gut. Kann doch nicht so schwer sein. Gab’s ja früher auch schon mit anderen Apps.

  • Bevor alle hier wieder in den Klugscheißer Modus gehen: in den USA hat iMessage teilweise eine Marktbeherrschende Stellung, viele Personen kaufen dort ein iPhone nur wegen iMessage.

  • Ich nutze auch zu über 90% nur iMessage. WhatsApp nur gezwungener Maße, wegen mancher Gruppen in denen sich Android Nutzer befinden oder mit den ganz wenigen Menschen in meinem Familien-/Freundes- und Bekanntenkreis, die noch Android nutzen.

    In meinen Augen gibt es kaum was einfacheres, besseres als iMessage.

  • Da bin ich ja mal gespannt, wie die klaren Aussagen kartellrechtlich bewertet werden.

    Sympathisch ist das jedenfalls nicht von Apple. Das sind halte am Ende Assi´s in Cupertino.

  • Wenn sie mit iMessage Kunden binden wollen, sollen sie Apple Cash mal langsam auch in DE nachlegen.

  • Sollte man Apple dafür jetzt nicht mögen oder gerade deswegen? Hmm…

  • iMessage ? Nutzt die Family nicht obwohl alle ein iPhone haben

  • iMessage ist ein toller Dienst. Auf ein Minimum begrenzt und daher auch viel mehr Energieeffizienter als WhatsApp.
    Leider nutzt es in meinem Kreis kaum einer

  • Nutze zu 95% iMessage und für ein paar Freunde Threema (für die wenigen die kein iPhone haben oder haben wollen). Mir reicht iMessage total aus und mit dem FB-Mist kann ich eh nichts anfangen. Hat man wenigstens seine Ruhe und bekommt nicht alle Nase lang irgendwelchen Blödsinn zugesandt.

  • Das ist such leider der Grund, warum ich zu 90% what’s App nutze. Es haben nun mal nicht alle iMessage. Schönes Wunschdenken Apple

  • Ich weiß ja nicht wie das in Übersee gehandhabt wird, aber mal ehrlich jeder hat heute ne SMS flat. Das ist doch eigentlich kein Grund wenn ich wechseln will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29809 Artikel in den vergangenen 4997 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven