iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Google Maps leitet bei Straßensperrungen um

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die Google-Maps-App bringt mit der neuesten Version 4.1.0 eine Verbesserung, die sich – vorausgesetzt es funktioniert – etliche Nutzer schon länger erhofft hatten: Die automatische Umleitung bei Sperrung einer Straße.

google-maps-navi-500

In der Vergangenheit wurde öfter kritisiert, dass Google Maps auf dem iPhone zwar eine sehr gute Routenberechnung und ebenso stets aktuelle Verkehrsinfos bietet, beides jedoch nicht verknüpft. Im schlimmsten Fall hat die App dann schon mal versucht, die Vollsperrung einer Autobahn zu „durchbrechen“.

Wir hatten bislang noch nicht die Gelegenheit, das neue Feature auf seine Zuverlässigkeit hin zu testen. Über erste Erfahrungsberichte eurerseits in den Kommentaren freuen wir uns daher ebenso wie die restlichen Mitleser.

App Icon
Google Maps Nav
Google Inc
Gratis
94.78MB
Montag, 08. Dez 2014, 7:44 Uhr — chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze Google Maps inzwischen Weltweit und das Feature „Umgehung der Strassensperre“ konnte ich bereits in den USA testen. Dort teilt mir Google Maps entweder direkt bei der Routenberechnung mit, dass eine Strassensperrung vorliegt- oder sofern die Straße z.B. durch einen Unfall gesperrt ist auch während der Zielführung. Grundsätzlich funktioniert dieses Feature ohne großartige Probleme. 1-2 mal hatte ich das Gefühl dass Google der Straßensperre zwar ausweicht, aber nicht unbedingt die kürzeste Alternativroute auswählt. Letztendlich hilft es aber ungemein, in einer unbekannten Gegend zu navigieren. Sofern man die Gegend jedoch kennt glaube ich, dass lokale Ortskenntnisse immer noch besser sind als Google Maps.

  • funktioniert leider nicht. Gerade gestern erlebt: A24 bei Hanburg voll gesperrt. Google wollte trotzdem durch. Obwohl die Sperrung angezeigt wurde… Navigon machte das deutlich besser!

  • Ich fahre seit 1982 auto und hatte noch nie eine Vollsperrung vor mir, die nicht vorher durch Umleitung angekündigt wurde.

    • Dann fährst du wohl nicht so oft. Vollsperrungen durch Unfälle können im Zweifel gar nicht angekündigt werden. Glaube aber auch kaum, dass die Google Maps App die dann schnell genug erkennt.

      • Doch, tut sie oft. Google speist sich ja auch aus Bewegungsdaten, deshalb sind sie meist deutlich schneller als andere Quellen.

    • Hast schon recht, von dir bis zu Tante Emma um die Ecke kann zwar einiges passieren, die Wahrscheinlichkeit ist nicht so hoch ;-)
      Kommt natürlich auf die Gegend an und wie viel du so auf Autobahnen unterwegs bist.

  • Bei mir funktioniert es leider auch nicht. Lotst mich in die auf der Karte gezeigte Sperrung

  • bei unseren kleinen Straßen wird keine Sperrung angezeigt.

    Kann man Straßensperren melden oder wo nimmt Google bzw. die anderen die Infos her?

  • Weckt mich bitte wenn Google die Strassensperrung gleich beseitigen kann.

  • Google Maps ist für mich zum absoluten No-Go geworden, nachdem ich die Google Story in der ARD gesehen habe.

  • Wir haben hier in Hamburg eine Straße, die von 04:00-12:00 stadteinwärts und von 12:00-04:00 stadtauswärts befahren wird (http://www.sierichstrasse.de).
    Leider lotst google weiterhin durch gesperrte Straße

    • Na die Sierichstraße ist aber ach ein Sonderfall, denn es ist die einzige dieser Art in Europa (wie es auch im Link steht).

      • Dann sollte es für Google nicht so schwer sein, diesen in der Tat einzigartigen Sonderfall auch einzupflegen, oder? ;)

      • dann fahr mal nach Hannover – da gibts das auch (zumindest zu Messezeiten)

  • weiß jemand, ob Apple maps Sperren automatisch umrouten kann ?

  • Toll wäre ja auch mal, wenn GMaps mal automatisch den schnellsten Weg nimmt und mir nicht in letzter Sekunde erst zeigt, dass, wenn ich mich ganz links eingeordnet hätte, ich 8 min hätte sparen können. Im Gegenzug würden mich Infos, dass man dort rechts 28 min länger fahren kann, nicht interessieren. Und ihr blödes Overlay „Neue Route verfügbar. Jetzt hier tappen“ können sie sich auch mal sparen. Auf der Stadtautobahn in der Rushhour ist das eine gaaaanz doofe Idee, vom Fahrer Interaktionen auf einer Mini-Schaltfläche zu erwarten.

  • Bei mir funktioniert es weiterhin nicht. Route geht weiterhin durch die das Sperrungsymbol. Warum die das anpreisen und dann nicht realisieren? Zum Glück gibt es noch Maps von Apple da klappt es…

  • Apple Maps ist besser…

    Wenn ich schon die Sprache von Maps höre.

  • Hat mich vor einer Woche durch eine Einbahnstraße navigiert, allerdings von der falschen Seite dieser Einbahnstraße.

  • Habt ihr euch denn überhaupt schon das neuest Update geholt Leute? Ohne dieses wird es nicht funktionieren. Bei mir klappt es und ich werde um Vollsperrungen herumgeleitet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven