iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 080 Artikel

Unterschiedliches Wetter und Tageszeiten

Google Maps künftig mit deutlich aufgewerteten Stadtansichten

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Google gibt uns einen ersten Vorgeschmack auf die kommenden Neuerungen bei der Verwendung der Karten-App Google Maps. Mittels einer umfassenderen virtuellen Kartenansicht soll man künftig vom Smartphone aus noch tiefer in fremde Städte und Regionen eintauchen können. Als erstes Beispiel zeigt Google eine überarbeitete Stadtansicht von London.

Die neue, „Immersive Ansicht“ genannte Option soll noch in diesem Jahr neben London auch für Los Angeles, New York, San Francisco und Tokio freigeschaltet werden, weitere Städte sind in Planung.

Neben der eindrucksvollen Darstellung Sehenswürdigkeiten und architektonischen Besonderheiten soll sich immersive Ansicht auch dazu eignen, sich allgemein besser über die jeweiligen Orte zu informieren. Ein Zeitschieber bietet die Möglichkeit, die Gegend zu verschiedenen Tageszeiten und bei verschiedenen Wetterbedingungen auf dem Smartphone zu erkunden.

Google zufolge wird die immersive Ansicht auf fast jedem Smartphone und ähnlichen Geräten funktionieren. Konkrete Infos zur Bereitstellung der neuen Funktion stehen allerdings noch aus.

Zahlreiche Google-Maps-Verbesserungen im Anmarsch

Jetzt schon lässt sich die von Google angekündigte „umweltfreundliche Routenplanung“ in den USA und Kanada testen. Nutzer können ergänzend zu den bereits bekannten Routenoptionen auch die kraftstoffeffizienteste Route anzeigen und für die Navigation auswählen. Die Ausweitung nach Europa steht fest auf dem Programm von Google.

Google Maps Umweltfreundliche Navigation

Für Google Maps wurde bereits im April an Stapel an Neuerungen angekündigt, auf deren Deutschlandstart wir derzeit noch warten. So dürften in Kürze erweiterte Navigationsoptionen im Zusammenspiel mit der Apple Watch verfügbar sein und Google will auch sein Angebot an Home-Bildschirm-Erweiterungen für iOS um neue Widgets für die schnelle Suche und Navigation erweitern.

Ergänzend dazu soll dann auch die Navigationsansicht in Googles Karten-App nennenswert verbessert werden und ähnlich wie es Apple Karten in Deutschland mittlerweile tut, zusätzliche Details anzeigen.

Laden im App Store
‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
12. Mai 2022 um 11:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nope. Ständig lenkt es einen im Dauerhafte Einbahnstraßen oder will Feldwege nehmen, die logischerweise nur landwirtschaftlich frei sind…
      gebe dem Ding immer mal wieder ne neue Chance, aber DAS macht Apple echt besser

      • Und im Vergleich zu Apple Karten ist die Stimme bei Google Maps wirklich unangenehm.

      • Ja, das ist mein Hauptgrund hauptsächlich Apple Karten zu nutzen. Die Stimme ist echt nicht auszuhalten. Klingt die auf Android Geräten auch so nervtötend?

      • Apple karten sind zum kotzen! Immer entweder kein gps signal, führt mich in einbahnstrassen etc. etc. Das macht google um einiges sehr viel besser! Sind ja auch schon sehr viel länger am Markt! Aber Karten ist echt nicht zu gebrauchen!

      • Also wenn du während der Navigation den Unterschied zwischen 60 und 120Hz feststellst, konzentrierst du dich anscheinend nicht auf das wichtige (den Verkehr)

    • Das war ein Witz, oder? Ankommen ist bei Google manchmal echt Zufall. Man wird zwanghaft auf die Hauptstraßen geleitet, auch wenn man dafür massiv Umwege fahren muss. In der Stadt haben Flüsse die gleiche Farbe wie die Route, manchmal echt verwirrend, wenn man sich nicht auskennt.

      • Hä? Ist doch definitiv ein anderer blauton. Aber ja, Google ist nicht perfekt aber halt trotzdem immer noch das beste was es aktuell aufm Markt gibt.

  • Wurde etwas dazu gesagt bzw. Angekündigt ob eine Richtgeschwindigkeit nun endlich mal angezeigt wird. Ähnlich zu Waze…

  • Na da bin ich ja mal gespannt auf den iOS-Support. Die 3D Sat.-Darstellung wird uns doch seit jeher vorenthalten, oder habe ich einen alten Stand?

    • Die ist in einigen deutschen Städten schon länger vorhanden.

      • Och… welche denn? München, Frankfurt, Köln, Hamburg gerade gecheckt. Alles platt wie ne Flunder in der iPhone-App. Sogar New York City…

      • Ist noch jemandem aufgefallen, dass die 3D-Darstellung aus älteren Bildmaterial besteht, als die normale Ansicht?

      • @berbo
        Wähle als Kartentyp „Standard“ und bei den Karten Details „3D“

        Zum Testen: Das Brandenburger Tor in Berlin, Reichstag etc. sollten dann 3D da gestellt werden.

      • Berbo meint die 3D Satellitendarstellung wie bei Google Earth oder Apple Maps. Diese wird nicht angeboten in der iPhone App.

      • Hä?‘ Klar ! In allen deutschen Städten hast du cooles 3D in Karten. Wähle Satellit und dann 3D dann kann man sich mit zwei Fingern um die Gebäude „drehen“

  • Ich hoffe, dass die Feature-Schere zwischen den ganz großen Städten und dem Rest künftig nicht noch größer wird. Detailverbesserungen für andere Großstädte jenseits der „Premium-Hotspots“ hätten sicher einen größeren Nutzen für die Breite der User.
    Ich vermisse bei Google Maps überdies die Möglichkeit, kurzfristige Sperrungen zu melden, um zu vermeiden, dass man im Kreis geführt wird.

  • Ja zum vorführen ne tolle Sache !
    Wird aber so kaum auf jedem Handy darstellbar sein, entweder nicht flüssig, oder es fehlen Texturen und der Hintergrund baut sich nur teilweise auf wegen schlechter Internetverbindung oder wlan lags. Ist ja schon bei Apple Maps öfters zu sehen

  • Die sollen erstmal wieder an der Aktualität arbeiten. In den letzten 2 Wochen, zwei mal zielstrebig in die Absperrung geleitet worden. Thumbs down

  • Apple Karten hat nach der Umstellung auf die neue Version vergessen, dass hier eine Brücke gesprengt worden ist, also schlichtweg nicht mehr existiert. Also hab ich google genommen. Dann wussten es plötzlich beide nicht mehr, dann Apple mal für einen Tag, seit dem weiss es nur noch Google.

    Was ist das bitte???

  • So lange Apple keine ebenbürtige POI Suche hat, bleibt Google Maps alternativlos.

  • FYI Ihr bettet YouTube Videos immer mit einem Startzeitpunkt ein, der oft mitten im Video ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37080 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven