iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 338 Artikel

Updates freigeschaltet

Apple Karten in Kanada neu, in Deutschland mit Fehlern

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Der Ausbau von Apples Karten-App schreitet voran. Wie das Unternehmen mitteilt, sind die zuletzt angekündigten Verbesserungen im Bereich der Darstellung und Navigation nun auch in den kanadischen Städten Montreal, Toronto und Vancouver verfügbar.

Zu den neu bereitgestellten Funktionen gehören die neuen Stadtansichten von Apple Karten mit der detaillierten Anzeige von Straßen, landschaftlichen Merkmalen und Bäumen sowie der 3D-Darstellung von Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. Für Verbesserungen bei der Navigation sollen unter anderem die erweiterte Darstellung von Kreuzungen mit Details wie Abbiege­spuren, Fuß­gänger­­überwegen und Ampeln sowie eine Zielführung in Augmented Reality bei Wegbeschreibungen für Fußgänger sorgen.

Apple Karten Toronto Screenshots

Apples für die Service- und Aboangebote des Unternehmens verantwortlicher Manager Eddy Cue hebt im Zusammenhang mit der Ankündigung einmal mehr darauf ab, die aktuellen Erweiterungen als Beleg für den Anspruch des Unternehmens zu sehen sind, „die beste und genaueste Karte der Welt zu erstellen, gebündelt mit einem wunderschönen Design-Erlebnis und einer Liebe zum Detail, wie nur Apple sie bieten kann“.

In Deutschland Fehler statt neuer Karten

Über den Stand der Aktualisierungen in Deutschland haben wir kürzlich erst berichtet. Hier melden sich zwar regelmäßig neue Nutzer, bei denen die neuen Ansichten – zumindest teilweise – verfügbar sind. Eine generelle Freigabe scheint jedoch weiterhin nicht bevorzustehen.

Stattdessen häufen sich in den letzten Tagen Berichte über gravierende Fehler in der Kartendarstellung und bei der Navigation. So hat es den Anschein, als würfle Apples Karten-App im Hintergrund teils die Ortsnamen und Postleitzahlen durcheinander und es wird plötzlich zu einem anderen Ort mit ähnlichem Name navigiert oder ein falscher Ortsname zur Postleitzahl des Zielorts angezeigt.

Apple Karten Fehler Neumarkt

Beruhigend ist mit Blick auf die gemeldeten Probleme, dass es sich hier offenbar um temporäre Fehler bei der Berechnung auf Apples Servern handelt, von denen jeweils nur einzelne Nutzer betroffen und die in der Regel auch nur von kurzer Dauer sind.

25. Mrz 2022 um 09:25 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sprache verändert sich. Warum sollen dann Ortsnamen immer gleich sein?
    / Ironie off

  • Was mir so auffällt…
    Es soll über ein Firmengelände gefahren werden.
    Man kommt nicht weiter, weil man immer wieder an eine z.T. seit Jahren existierende Baustelle zurückgeführt wird. Das ist, wenn man keine Ortskenntnis hat, sehr unschön.
    Siedlungen, die z.T. seit über einem Jahr vollständig bewohnt sind, sehen noch wie Baugrund aus und die Straßen (Incl. Hausnummern) existieren nicht.
    Sind so meine Highlights, aber es gibt noch mehr Ärgernisse.

    • Kommt wahrscheinlich sehr auf die Gegend an. Ich habe eigentlich durchgängig die gegenteiligen Erfahrungen. Satellitenbilder sind bei Apple Maps wesentlich aktueller. Zumindest da wo ich schaue :-)

    • Also bei meiner Schwester im Neubaugebiet sind dir Apple-Satellitenfotos wesentlich aktueller als bei Google. Bei Apple steht das Haus (BJ 2019-2020) schon. Das Bild muss von Ende 2020 oder Anfang 2021 sein.

      Sie waren aber die Letzten, die in dem Gebiet gebaut haben. Andere wohnen dort schon seit 2017. bei Google ist dort nur grüne Wiese … nichtmal die Straße ist gebaut. Das Bild ist vermutlich aus vor 2015.

    • Ich wurde aber teils auch schon über öffentlich nicht zugängliche Waldwege geführt (nur für Landwirtschaft etc.).

      Das kannte ich bin früher nicht. Das alte Maps hat mir da in Teilen echt besser gefallen.

    • marius müller westerwelle

      Wer halt unterwegs ist fährt/läuft am besten mit Google Maps. Die meisten und aktuellsten Informationen die man kriegen kann. Selbst schuld wer da auf die Beta Software von Apple setzt

  • Ob Apple jemals die Karten in Deutschland bzw. Berlin aktualisiert? Ich wohne jetzt drei Jahre angeblich an einer Stelle wo es kein Haus gibt. Selbst Google aktualisiert da schneller. Einfach nur peinlich

    • Melde das doch bitte als Fehler in der Karte, dafür gibts in der Apple Karte eine Feedbackfunktion. Damit kann man auch fehlende Geschäfte oder Restaurants ergänzen. Das klappt eigentlich in wenigen Tagen.

      • Schon. Ist aber dennoch so auffällig wie nervig. Wenn ich nach Geschäften gucke, suche ich in den Google-Karten, weil Apple dort oft weder aktuell, noch zuverlässig ist. Geschäfte werden selbst bei höchster Zoom-Stufe nicht gezeigt, dafür Geschäfte, die es schon lange nicht mehr gibt, von Öffnungszeiten ganz zu schweigen.

        Selbst in Hamburg werden längst bebaute und bewohnte Gebiete oft noch als Baustelle dargestellt. Wenn ich dann lese, Detail-Treue wie nur Apple sie kennt, tja…

  • Mir ist gestern aufgefallen, dass das Tempolimit an manchen Abschnitten die falsche Geschwindigkeitbegrenzung angibt. In der Innenstadt durfte ich nämlich demnach 130 fahren.

  • Das Seltsamste ist doch, dass die neuen Karten in Deutschland nur auf dem iPhone verfügbar sind, nicht aber auf dem iPad und Mac. Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

    • Du meinst wohl:

      Weiter auf der Route!

      Weiter auf der Route!

      Weiter auf der Route!

      Weiter auf der Route!

      Weiter auf der Route!

      … bis das Ding endlich kapiert, dass man wegen Bauarbeiten eine andere Route benötigt. Navigon berechnet ja schon beim Falschabbiegen eine neue Route.

  • Das Problem (Ortsnamen passen nicht zu den Postleitzahlen, der Essener Hbf liegt in Gladbeck, ebenso in Gladbeck liegt der CentrO Apple-Store) kann ich leider bestätigen.

  • Das gleiche bei Anrufen bei Rufnummern die nicht unter Kontakte gespeichert sind.
    Dort wird oft die Vorwahl einem falschen Ort zugewiesen. Oft mehre 100km entfernt.

  • Bei mir sind die neuen Karten wieder weg. Ich hatte die letzten Wochen Zugriff auf die neuen 3D Daten, seit 2-3 Tagen leider nicht mehr :/

    • Bei mir ebenfalls zu beobachten. Außerdem waren die schicken neuen Karten nur auf meinem iPhone sichtbar und demnach auch über CarPlay. Weder iPad, noch am Mac waren sie sichtbar. Hoffe die kommen bald wieder :/

  • Bei Kreisverkehr auch der Wurm drin:
    – manchmal keine Ansage
    – manchmal die falsche Ausfahrt

  • Ich arbeite in Neumarkt und kann den Fehler nicht reproduzieren.

  • Ich persönliche finde ja die Karte mit weniger Details viel übersichtlicher. Wozu muss ich jeden Baum und jedes Haus erkennen können, wenn ich einfach nur von A nach B kommen will.

    Ist sicher spannend, um etwas durch Karten zu scrollen, oder wenn man als Fußgänger unterwegs ist.
    Aber zum Navigieren finde ich einen minimalistischen Ansatz viel sinnvoller.

  • Bin UPS Fahrer und setze auch lieber auf Google Maps auf Touren die ich nicht kenne Apples Karten sind einfach zu ungenau

  • HutchinsonHatch

    Ich finde die Navigation bei Apple schon ganz gut, fahre seit Jahren mit Apple Maps, klar manche Sprachansage nervt z.B. „Weg“ und „Weck“, oder immer wenn die Zahl 1 vorkommt ist es eine Überraschung welche Ansage da kommt.

    Am meisten vermisse ich im Vergleich zu Google bei Apple: die POI und Firmeninfos! Da ist einfach bei Google viel mehr vorhanden. Bei uns hier im Ort habe ich die meisten Firmen- und POI-Infos in Apple Maps gebracht.

    Öffnungszeiten von Lokalen, Geschäften, etc.

    Dann kommt bei Google noch die Besucheranzahl dazu. Das wollte Apple doch auch einbauen oder?

  • Die Karte bzgl meines Hauses ist mindestens 8 Jahre alt. Es sind noch die alten Obstbäume zu sehen, die 2013/2014 gefällt wurden.

    • Das kann ich nur bestätigen. Bei Apple ist die Sat-Karte meines Hauses von ca. 2018. Bei Google aus dem letzten Jahr. Unwichtige Details, denn die App soll zu einem Haus navigieren und nicht die aktuelle Bepflanzung zeigen. Aber es ist ein Detail für eine Ableitung zur Aktualität. Wenn dann bereits existierende Straßen, selbst in der Standardansicht noch fehlen, dann ist das eben nicht „best class“.

  • Apple scheint grundsätzlich Probleme mit der Ortszuordnung zu haben. Ich arbeite in der Wetter App auf einmal nicht mehr in Düsseldorf, sondern in Neuss.
    Und Bilder Zusammenstellungen werden mit vollkommen falschen Ortsnamen genannt (Wetzlar statt Münster).

  • Nun ja ich war vor kurzen in meiner Umgebung wandern, und hatte mir ein Ziel ausgesucht. Und habe das Ziel in die Apple Karten App eingegeben, und die wollte mich trotz Fußgänger Route nur über Straßen führen die für Autos sind. Dabei gibt es hier zu verschiedenen Straßen kleine Durchgänge die extra nur zu Fuß oder mit Rad gegangen/ gefahren werden können. Google Maps kannte diese, auch kleine Feldwege und Wirtschaftswege bis zum Ziel.

  • In Österreich hat sich auch der Fehlerteufel eingeschlichen. Wien wird als „Viedeń“ angezeigt. Vor Jahren gab es ähnliches, da wurde aus Wien „Bécs“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37338 Artikel in den vergangenen 6068 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven