iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 361 Artikel
Auch neue App-Features angekündigt

Google Maps: Die neuen Karten erreichen Deutschland

45 Kommentare 45

Nach der Ankündigung Mitte des Monats zeigen sich die neuen Karten von Google beim Aufruf von Google Maps mittlerweile auch in Deutschland. Uns erreichen erste Mails von Lesern, die von einer deutlich überarbeiteten Kartendarstellung berichten.

Google Maps Neue Karten Deutschland

Google hat Mitte des Monats ein umfangreiches Update für seine mittlerweile seit 15 Jahren verfügbaren Online-Karten angekündigt, das nicht zuletzt auch die Darstellung in der Google-Maps-App deutlich auffrischen wird. Das Unternehmen generiert aus hochaufgelösten Satellitenbildern eine neue, deutlich detailliertere grafische Kartendarstellung. In der Folge soll unterschiedliche Vegetation besser erkennbar sein, Google verspricht aber auch mehr Details bei der Kartendarstellung in Städten. Die neuen Karten dürften beim Öffnen der App dann auch sofort auffallen, unabhängig davon, ob man die Darstellung in Ballungsräumen oder in ländlichen Gebieten betrachtet.

Neue Funktionen im Google-Maps-Tab „Gespeichert“

Google hat zudem angekündigt, den Menüpunkt „Gespeichert“ in der Karten-App zu verbessern und mit neuen Funktionen auszustatten. Die dort vorhandenen, vom Nutzer gepflegten Listen werden künftig besser strukturiert und informativer dargestellt.

Google Maps Neu In Gespeichert

Die schnelle Anzeige zuletzt gespeicherter Orte dürfte insbesondere dann, wenn man häufig dergleichen speichert und große Listen pflegt, eine angenehme Erleichterung sein. Hier lassen sich die letzten Ergänzungen schnell auffinden. Und wenn die aktuelle Position verfügbar ist, kann man sich fortan auch gespeicherte Orte nach ihrer Entfernung sortiert anzeigen lassen.

Im Tab „Gespeichert“ will Google zudem künftig auch Orte anzeigen, die man zwar besucht, aber nicht gespeichert hat. Voraussetzung ist hier, dass der Nutzer seinen Standortverlauf aktiviert hat. Über diese Extra-Kategorie sollen sich besuchte Orte sortiert nach Datum, Art oder Region einfach wiederfinden lassen.

Laden im App Store
‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden

Danke Lukas

Freitag, 28. Aug 2020, 8:35 Uhr — chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade und ich hab schon Apple Maps gelesen

    • Bringt eh nichts. An Google Maps kommen sie einfach nicht ran, alleine aufgrund der fehlenden POI und Sonstiger Daten

      • So ist es, leider. Aber Google Maps ist Apple Karten meilenweit voraus.

      • Verkehrsmeldungen in Google Maps sind derzeit leider furchtbar (Baustellen/Straßensperrung), da bringt selbst die vergleichsweise gute Staumeldung nichts. Es dauert teilweise Tage bis Wochen bis diese Informationen aufgenommen werden. Macht man sich die mühe und meldet diese aktiv, werden sie in den meisten Fällen von Google abgelehnt. Zumindest ist dies in Berlin der Fall.

      • Ih verwende nur Apple Karten und hatte noch nie Probleme. Google-Dienste nutze ich gar keine.

      • Selber schuld

      • Naja was heißt mittlerweile, es war ja schon immer so aber der Gap vergrößert sich tatsächlich sogar immer nur noch mehr. Nun bauen sie sogar ihr eigenes Wertungssystem ein und werfen Yelp, TripAdvisor etc. raus, und dann dauert es wie lange bis man eine Datenqualität bei den (unvollständigen) POIs erreicht hat, die auch nur ansatzweise an Google heranreicht? Vermutlich unendlich lange. Da Google die Android-User ja auf manchmal recht nützliche Art und Weise stalkt und ständig aktiv nach Bewertungen besuchter POIs fragt und automatisch Dinge wie die Auslastung von Geschäften etc. crowdsourced, steht sich Apple mit ihrem (lobenswerten) Datenschutz auch hier vermutlich wieder selbst im Weg. Der Kartendienst ist für mich persönlich weiterhin eines der allerschlechtesten Produkte, alles will man zwangsweise selber machen und hat aber einfach nicht die Daten dafür. TomTom schießen sie auch ab, dann gibt es halt auch keine Stauanzeigen mehr von den paar iPhone-Usern die in Deutschland rumlaufen. Es ist ein Trauerspiel ^^ Nicht ohne Grund hat man sich nach dem Launch von Apple Maps irgendwann öffentlich dafür entschuldigt, verbessert hat sich dann auch recht wenig. Ja gut, in den USA ist das Teil sicher ganz brauchbar, aber hier leider nicht im geringsten.

      • Also Apple Maps kann man schon gut benutzen. Klar kommt es nicht an Google Maps ran aber dafür die Datenschutz freundlichere Alternative.

      • Was nutzt mir der (ewige) Datenschutz, wenn die App einfach praktisch unbrauchbar ist weil nichts gefunden wird? Bei der Routenführung ist Apple oftmals auch absolut stumpf und und unflexibel. Immer dieses Datenschutz gedöns…sorry, aber das nervt

      • Also ich habe wohl schon die neue Darstellung auf iPad und iPhone: SCHRECKLICH!!
        Weiter rausgezoomt ist ALLES nur noch so einheitlich grün, nur die Städte zeichnen sich grau ab.
        Sehr unübersichtlich und unschön find ich das :-((

      • Kommt drauf an.

        Klar, bei POI gibt es aktuell keine alternative zu Google Maps.

        Aber bei der reinen Navigation, wenn man die Adresse kennt, ist hier Apple Maps durchaus besser. Die Stauumfahrung ist ebenfalls besser, allerdings liegt dies an TomTom, wenn die Kooperation endet (in den USA ja schon der Fall), dann ist der Vorteil wahrscheinlich vorbei.

        Dazu kommt noch die schreckliche unnatürlich klingende google Stimme, aber dies ist vermutlich auch Geschmacksache.

      • Ja die Google Stimme ist wirklich einer der schlimmsten.

      • Dazu müsste Karten aber die Adresse kennen. Es scheitert doch teilweise selbst in Großstädten an der Hausnummer. Geschäftsadressen oder selbst jahrzehntelang an gleicher Stelle vorhandene Ärzte kennt Karten nicht. Ich nutz Karten echt nur noch um mich nach Hause zu navigieren. Für alles andere kommt man einfach an Google Maps nicht vorbei. So leid es mir tut.

      • Dann schreibe doch einfach die Hausnummer zuerst dann den Straßennamen.

      • @lorem.ipsum
        Dieser Kommentar stammt nicht von mir und finde ich frech.

      • Otto Normal braucht kein Google. Wozu auch. ^^

      • Ich finde die Navigation von Apple Maps sogar besser als bei Google Maps.
        Man braucht halt die exakte Adresse weil Apple Maps halt keine Kinos, Restaurants, Ärzte oder sonstiges als POI kennt. Allerdings wäre das auch deutlich besser wenn man so Sachen mal melden würde. Bei Google Maps wurde es halt irgendwann mal gemeldet und dadurch resultiert der Vorsprung. Meine Heimatstadt hab ich alles interessante nachgemeldet und wurde von Apple innerhalb von 2-4 Tagen alles übernommen. Nur zu Hause kenne ich mich halt aus und brauch es eigentlich dann auch nicht…

      • Ich weiß nicht einmal, wie ich die melden kann.

      • Datenschutz oder Leben, ich kenne niemanden dem durch Google schlechtes widerfahren ist

  • Für mein Töff Töff gibt es nur noch Apple Maps. Aber zum Finden von Geschäften und Orten, da ist halt Google Maps noch unschlagbar. Mir egal wie es aussieht dabei.

    • Meldest du denn neue Geschäfte und verbesserst die POI? Ich habe das Gefühl, den kompletten Ennepetal-Ruhr-Kreis allein eingestellt zu haben. Hier kann man auf jeden Fall super navigieren und ich habe tatsächlich über Jahre alles mögliche gemeldet und mache dies auch heute noch. Erst gestern den Steuerberater von gegenüber. In der Regel dauert es 5 Tage bis Apple das dann einfügt.

      • Geschäfte kann man doch nur als Besitzer eintragen dachte ich? Konnte bisher nur Fehler melden aber keine neuen POIs eintragen

      • ich hatte schon mal Feedback gegeben, aber leider verlief das im Sande. Aber ja, ich kann es noch einmal probieren.

      • Sehr vorbildlich! Das sollten alle so machen. Jeder kann Geschäfte usw melden: durch langen Druck Marker auf der Karte setzen und dann ganz unten im Menü gehts zur Bearbeitung.

  • Gerade auf Reisen ist Google Maps unverzichtbar. Die ganzen POI und Rezensionen einzelner Restaurants/Ladengeschäfte helfen ungemein. Zudem hat Apple Karten ein Problem mit der Stadt Istanbul und ihren zwei Teilen.

  • Ich habe 3 Navis drauf also was solls. Google Maps als Gußgänger mit Street View ist einfach genial um sofort die richtige Richtung zu finden.

  • Neu ? Der Stand ist immer noch sehr alt.

  • Google Maps mit einer natürlichen Stimmführung und ich bin Happy. Die derzeitige hört sich immer noch wie Translator an.

  • Etwas off-topic aber habt ihr auch festgestellt, dass GoogleMaps in Verbindung mit CarPlay etwas zickt?
    Wenn ich am Telefon die Route eintrage und am Telefon auf „Starten“ klicke muss ich das iPhone Display aktiviert lassen dass sich der Pfeil in der Karte bewegt.
    Deaktiviere ich das Display, bleibt der Pfeil stur auf der Karte stehen und wandert nicht mit.
    Wenn ich das iPhone daraufhin wieder entsperre springt der Pfeil wieder auf die aktuelle Position und wandert auch mit.
    Starte ich die Route über das Menü des Autos funktioniert es Prima und das iPhone darf deaktiviert bleiben.
    Habe das bisher mit Peugeot und Audi verifizieren können.

    • Die neue Darstellung ist Grotte.

      Zoomt man raus ist alles grün. Zoomt man rein, ist bei mir der Wald neben meinem Haus halb grün halb grau. Komplett falsch und war vorher deutlich besser.

      Absoluter Murks was da gemacht wurde. Auch München habe ich mir angesehen, die Waldfesten sind völlig falsch gesetzt oft.

    • Habe das Problem auch manchmal. Es kommt aber recht unregelmäßig vor und ich konnte das Phänomen bis jetzt auch nicht verlässlich reproduzieren.
      Manchmal gebe ich das Ziel über das iPhone ein und manchmal über das Radio und im Normalfall funktioniert auch beides.

      Aufgefallen ist es mit vor allem bei Ford und kabelgebundenen CarPlay. Hier einfach das Kabel ziehen und neu stecken, dann funktioniert es wieder. Bei VW hatte ich das Problem bis jetzt noch nicht. Dort nutze ich aber auch Wireless CarPlay

    • Ich hatte das vor etwa 10 Tagen auch, aber nur auf einer einzigen Fahrt. Ganz neues Problem bei mir.

  • Also Berlin leider noch nichts neues. In der KArtenansicht fehlt mein WOhnhaus komplett und im Satelittenbild ist es immer noch als Baustelle sichtbar. Wird aber schon seit einem halben Jahr vollwertig genutzt

  • erkenne keinen Unterschied zur vorherigen Version oder was soll genau „neu“ sein?

  • Für mich ist das größte Manko von Apple Maps gegenüber Google Maps der Punkt, dass ich bei Google die Karten für offline herunterladen kann. Das spart unheimlich Datenvolumen. Das nutze ich lieber für andere Sachen als für stupide Navigation.

  • Sollte Google Maps nicht auch im Laufe des Monats wieder auf der Watch landen?

  • Hach. Herrlich. Jetzt wohnen wir endlich im Wald.
    Schwarzwald und Vogesen wurden bisher immer über die Felder und Äcker in der Rheinebene getrennt. Jetzt ist alles einheitlich Wald. Toll Google! Endlich eine Dirma die sich für mehr Bäume und damit für den Umweltschutz einsetzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28361 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven