iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Geocaching: Neue App für die Saison 2014

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Groundspeak, der Betreiber des weltweit größten Portals für Geo-Cacher, geocaching.com, hat seine iPhone-Applikation für den Sommer 2014 (AppStore-Link) vorbereitet und bietet die neue Version seiner Anwendung jetzt als kostenlosen Download für alle Bestandskunden an.

wald-a

Bild: Shutterstock

Geocache-Einsteiger zahlen 12€ für die App, die sich mit einem kostenloses Basis-Account nutzen lässt.

Wir präsentieren die voll ausgestattete 2014er Version der Geocaching-App für iOS. Wir haben das Design dem Stil von iOS 7 angepasst und einige tolle neue Funktionen eingebaut, um Euer Geocaching-Erlebnis noch weiter zu verbessern.

Bei der Suche nach versteckten Tupper-Boxen im Park sollen euch zukünftig nicht nur zahlreiche Fehlerbehebungen und die Option helfen, Caches nun auch direkt mit der Eingabe des GC-Codes zu bestimmen; über die neuen Owner-Suche ist es in der App nun auch möglich, sich alle Caches eines bestimmten Benutzers anzeigen zu lassen.

Solltet ihr also einen Favoriten haben, der seine Geocaches immer gut platziert und sich Mühe bei der Auswahl seiner Verstecke gibt, bietet euch die neue Geocache-App nun die Möglichkeit an, alle seine Caches zu finden.

geocache

Eine Trackable-Karte zeigt nun zudem den Weg der eurer Trackables von Geocache zu Geocache.

Solltet ihr euch bislang noch nicht mit der Suche nach im Freien versteckten Plastik-Dosen auseinandergesetzt haben, ist diese Podcast-Episode für euch. Auf epischen drei Stunden beschreibt Regine Heidorn das Geek-Hobby dort mit all seinen Facetten. Sehr hörenswert.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Wer nach Alternativen zur offiziellen Geocache-App sucht, schaut sich Looking4Cache an.

App Icon
Looking4Cache Pro -
Looking4Cache UG h
8,99 €
32.18MB

Was ist Geocaching

(Direkt-Link)

Montag, 28. Apr 2014, 10:10 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe da schon lange drauf gewartet. Freue mich darauf …

    • Das Wichtigste wurde immer noch nicht behoben. Karten werden bei Listen und PQs für jeden Cache einzeln gespeichert, sodass unterwegs bei etwas mehr Entfernung zum Cache oder bei dem Wunsch einer detaillierteren Ansicht nachgeladen werden muss.. Einfach mal eine Region, oder ganzes Bundesland vorspeichern – Fehlanzeige. Bin leidenschaftlicher Cacher, aber sowas nervt, vor allem in Gegenden mit schlechtem Empfang steht man oft sinnlos herum. Hoffe, dass sich da irgendwann mal was tut, ich hatte echt kurz Hoffnung, aber naja ^^ Bis bald im Wald..

      • Deswegen nutze looking4cache …

      • habe ich auch, aber von einem schönen Bedienkonzept ist da leider nicht viel zu sehen. Die App ist schon gut, aber nicht wirklich logisch, oder eher viel zu kompliziert, aufgebaut. Schade eigentlich..

    • Ich würde mich sehr freuen wenn die App auch fürs iPad verfügbar wäre, weil man dort dann auch zum Beispiel größere Karten verwenden kann.

      • Unglaublich. Für 11,99€ schafft es Groundspeak Inc einfach nicht ihre App endlich einmal zur UniversalApp zu aktualisieren! :-(

  • Na endlich andere Handys haben schön min ein halbes Jahr das Update…

  • 12€ für die App, die (zumindest früher) ständig abstürzt, ist schon happig :D

  • Naja… eher ein Design- als ein Feature-Update… :-/

    • Habe ich auch gerade festgestellt. Schade irgendwie. 12,- € für Einsteiger? Ganz schön zornig …

      • Naja…. für’s Update zahlt man ja nichts.
        Wenn man gerade angefangen hat sind 12€ ganz schön happig. Wir haben damals mit 7,99€ begonnen. Allerdings gibt’s ja mittlerweile auch die Einsteiger-App von Groundspeak…

    • Ja, sehr schade. Die Intro App hat ja bereits ein ganz anderes Bedienkonzept.

  • GC versucht wieder Scheisse zu vergolden. Update ist zwar nett, dennoch fehlen Optionen womit die App auch Spaß machen könnte. Schade das die Amis nicht Lernfähig sind. Und dann so teuer! Die Spinnen die Röm… Ähhh Amis!

    • Zwingt dich ja keiner dazu, die 12€ zu bezahlen ;-)
      Wir haben die App seit 2 Jahren – damals 7,99€. Das sind keine 1€, die wir pro Monat Nutzung für ein Hobby ausgegeben haben. Wenn man dagegen mal (milchmädchenhaft) ein vollwertiges GPS gegenrechnet…
      Und die App-Programmierer wollen auch bezahlt werden.

      Müsste man die 12€ jetzt für das Update mit kaum erweiterten Funktionsumfang hinlegen, würde ich den Unmut ja verstehen. Das Update ist aber kostenlos. Für Neulinge gibt es zudem die kostenlose Geoaching Intro App. Bevor sie also 12€ versenken, können sie erst einmal schauen, ob das ganze etwas für sie ist.

      • Genau brauch ich nicht und ja Zwingt mich keiner! Damals war ich jung und hatte das Geld. Heute würde ich es nicht nochmal bezahlen!

        Es fehlen die einfachsten Dinge, die solch eine App braucht. Navigieren zum Cache per XYZ Navi App (Google Maps, Apple Maps etc.) Gibt es mal wieder nicht. Setzen 6!

        Dann in den Logs nach meinen Freunden Filtern wer diesen Cache schon hat, falls TJ, nein da muss man 789 Logs durch Scrollen ob einer meiner Freunde Anno 2001 die Dose schon hat. Fehlt, setzen 6!

        Das Leben mit der App könnte Spaß machen, dich nun ewig 12 Alternativen zu installieren die das dann jemals (und mehr!) können. Ist schon traurig.

  • Wie ist den Looking4Cache im Gegensatz zu Geocaching App?

  • Mmh, nach dem GC-Code konnte man doch schon vor dem Update suchen. Das als Neuerung zu verkaufen ist interessant … Die Trackable-Karte zeigt leider nur die TBs, die man gerade in Besitz hat, nicht die, die man selbst ausgesetzt hat. Und was immer noch nicht funktioniert, ist das Multitasking. Sobald die App im Hintergrund war, startet sie beim Wiederaufrufen neu und Suchergebnisse oder der Cache, der gerade ausgewählt war, sind weg. Was an Fehlern behoben wurde, wird nicht beschrieben – ich weiß noch nicht, was ich von dem Update halten soll.

    • Also Multitasking lief hier schon seit ewigen Zeiten mit der Geocaching-App. In seltenen Fällen passierte es auch schon einmal, dass die App komplett neustartete.
      Das Problem könnte eher iOS sein. Da geht das MT nämlich nicht immer sauber. Gab ja erst vor wenigen Wochen hier einen Artikel zwecks MT, wo sich in den Kommentaren wieder die Köpfe eingeschlagen wurden.
      Aus eigener Erfahrung bleibe ich dabei: ab und an mal im App-Switcher aufräumen und es läuft wieder flüssiger bzw. der von dir beschriebene Effekt sollte nicht mehr auftreten (ich hab’s selbst öfters mit der Twitter-App)…

      • Danke für den Tipp. Dann muss ich in Zukunft mal dran denken, vor dem Starten der App aufzuräumen :-)

  • Hat jemand schon die App auf dem iPad aufgemacht?

    Mich würde interessieren, ob Groundspeak jetzt ENDLICH eine optimierte Darstellung auf dem iPad integriert hat. Mein iPad habe ich leider gerade nicht da…

    • Hm… mir wird sie im AppStore weiterhin nur beim Filter „nur iPhone“ angeboten, auch wenn für iPad drin steht. Voller Bildschirm wird nicht genutzt und es sieht auch sehr unscharf aus.
      Ich hab jetzt aber leider keinen Vergleich zur vorherigen Version, würde aber behaupten, dass sich nichts geändert hat.

      • Alles klar. Die bisherigen Version hatten auch nur das „Upscaling“ auf dem iPad. Echt schade – ich nehme gerne mal das iPad zum cachen..

      • Ich nehm immer mein C64 mit xD roggt!

  • Logs werden immer noch mit falschem Datum versehen. Logge ich einen Cache um 5uhr morgens, wird der Cache auf der Seite noch mit den vorherigen Tag geloggt. Total blöd.
    Muss man sich anschliessend daheim noch mal je nach Fundzahl an den PC setzen und editieren.
    In den Foren wird keine Lösung genannt. Auch das umstellen der Zeitzone schafft keine optimale Abhilfe. Für den Krempel werde ich keinen Cent zahlen!
    Frag mich manchmal, was machen die mit dem Geld?

  • Ich kann den verlinkten Podcast von Tim Pritlove nur sehr empfehlen!
    So wie nahezu alles aus der Metaebene ;)

  • Man müsste den Text mal ins Jahr 1994 schicken. Die Leute würden nur Bahnhof und Abfahrt verstehen :D

  • Was den? 12€ für die App und nochmal 9€ für 3Monate Abo? Versteh ich nicht ganz … Is mir auch durch die Intro app nicht ganz klar geworden…

    • Die App selber kostet.
      Und die 9€ für 3 Monate musst du zahlen, wenn du Premium Mitglied bei Geoaching.com sein willst. Gibt einige Caches, die du nur als Premium Mitglied findest (kann jeder Cache-Owner selber festlegen), dazu noch ein paar Möglichkeiten, die den Premium Mitgliedern vorenthalten sind.

  • Es scheitert schon daran, bei einem Multi die Zwischenstationen einzugeben… Soweit zu dem Thema.
    Looking for Cache ist Lichtjahre voraus. Peilung, Karten, Navigation über andere Apps… Alles selbstverständlich.

    • Wo da dein Problem liegt, weiß ich gerade nicht?! „Gehe zu Cache“, dort auf der Karte auf „…“ oben rechts und „Wegpunkt hinzufügen“.

      • Schon klar, aber nur in den wenigsten Fällen kann ich die ja so direkt eingeben. Bei einem Mystery mag das ja noch klappen, aber sobald die Multis ein wenig ins Eingemachte gehen, ist halt doch Feierabend … Es sei denn, ich hab die Peilungsfunktion übersehen – dann Asche auf mein Haupt.

        Womöglich ist das einfach abhängig von der Art des Cachens. Looking4Cache wirkt für meinen Bedarf intuitiver und ausgefeilter. Und neuerdings auch kostengünstiger.
        Oder, um es auf den Punkt zu bringen: sollte ich einem Neuling eine App-Empfehlung geben müssen, wäre die GC-App nicht meine erste Wahl.

      • Welcher Neuling fängt direkt an zu peilen?
        Find die App von GroundSpeck nicht schlecht fürn Anfänger. Für Leute die mehr wollen, gibts zum Glück Alternativen. Und ausserdem: Wir sind Geocacher ;) Keine Sofacacher xD

      • Mit anderen Apps jedenfalls jeder, der möchte.

  • Schön das es ein Update gibt, allerdings sind die Beiden Apps Looking4Cache und Geosphere um längen besser. Groundspeak spricht von vollausgestattet! Der App fehlt nach wie vor die Möglichkeit der Peilung. Die Farbgestaltung ist auch echt furchbar!
    Gebt euer Geld lieber für ein anderes Produkt aus!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven