iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 364 Artikel
   

AppStore: Verbesserungsvorschläge von genervtem Entwickler

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Via eMail macht uns Andreas Heck, unter anderem mit dem Quartett-Spiel Supertrumpf Fussball (AppStore-Link) im AppStore vertreten, auf die kürzlich von ihm veröffentlichte Artikel-Serie im eigenen Blog derheckser.com aufmerksam. In bislang fünf Artikeln kommentiert Heck die alltäglichen Probleme bei iTunes Connect (der von Apple bereitgestellten Entwickler-Plattform) und informiert über den Stress der iPhone-Programmierer hinter den Kulissen. Die von Heck ins Rampenlicht gerückten Probleme sind nicht neu, warten jedoch seit Monaten auf eine Lösung. Wir fassen kurz zusammen.

Promo Codes: Im Dezember 2008 eingeführt, bieten die Gutscheincodes den AppStore-Entwicklern die Möglichkeit, kostenlose Versionen ihrer Applikationen an Presse und Freunde zu verteilen. Das Problem: Noch immer benötigt man zum Einlösen einen iTunes-Account im Amerikanischen Store.

Standard-Sprache: Wählt man während der iTunes-Connect Erstkonfiguration die falsche Standard-Sprache, darf man seine Zeit von nun an mit dem manuellen Austausch der AppStore-Beschreibungstexte verbringen. Eine Einstellung die sich nicht zurücksetzen lässt.

Schlagwörter: Seit kurzem konzentriert sich die AppStore-Suche nur noch auf den Titel einer Applikation und die vom Entwickler eingereichten Schlagwörter (wir berichteten). Den Schlagwörtern stehen jedoch nur 100 Zeichen zur Verfügung. Laut Heck viel zu wenig um alle relevanten Sucheingaben interessierter Nutzer zu erfassen.

Die Altersfreigabe: Ein leidiges Thema, über das wir in der Vergangenheit bereits des Öfteren berichten konnten. Ist die eigene Applikation in der Lage Internetseiten anzuzeigen, Bilder von Biki-Modellen zu präsentieren oder benutzt das Wort „Fuck„, darf man sich als Entwickler auf einen Warnhinweis beim Download und die Altersfreigabe 17+ freuen. Spiele wie Resident Evil 4 (AppStore-Link) sind hingegen mit Altersfreigaben von 9+ ausgestattet.

Donnerstag, 01. Okt 2009, 13:56 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der erste Satz mit den Worten […Quartett-Spiel Supertrumpf Fussball…] hat mir gleich ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

    Weiterlesen und mal schauen, was unser Hochrangiger Quartett- Entwickler denn an Verbesserungsvorschlägen für diese Nieten von Apple hat!

    • Hab ich da irgendein Insider-Witz net mitbekommen? So ganz verstehe ich Deinen Kommentar net, sorry, lass mich mit schmunzeln :)

      Ansonsten kann ich als Entwickler nur zustimmen. Die letzten Wochen waren furchtbar! Deutsche Promo-Codes wären auch sehr sinnvoll.

      • Naja, eine Perle ist seine Software ja nun nicht gerade. Und an Apple-Styleguides hält er sich selber auch nicht. Keine gute Position zum Kritisieren. Aber recht hat er trotzdem.

  • Ich warte schon lange auf Promo Codes! :-)

  • Ist das nicht die Code einlösen Funktion im App-Store?

  • „…bieten die Gutscheincodes den AppStore-Entwicklern die Möglichkeit, kostenlose Versionen ihrer Applikationen an Presse und Freunde zu verteilen.“

    Promo Code Funktion :)

  • ich bin weit unter 18 und Apple ist zu dumm mir solche Software unzugänglich zu machen

    • Und du willst uns erzählen, dass deine Eltern dein iTunes deines Alters entsprechend für dich konfiguriert haben? Solange die Kinder die Lufthoheit über den Rechner haben, sind alle Kindersicherungen überflüssige Software/Features ;-)
      Und das unabhängig davon, ob sie sich anderweitig aushebeln oder umgehen lässt.

    • Na klar, so wird die Software interessanter und vielleicht daher auch eher gekauft.

  • Ich find sovieles lachhaft wenn die Warnung 17+ kommt können die die jünger sind auf ok drücken und fertig ist das ist meinermeinung nach ziemlich schwach, dann sollte man hingehen un wenn man das erste mal den AppStore benutzt eine altersferefezoerung machen (diese nummer unten 1234

  • Die Altersfreigabe ist wirklich ein Witz. Ich beachte die schon gar nicht mehr. So oft wie die angezeigt wird, stumpft das einfach nur ab.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20364 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven