iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 372 Artikel
   

Für iPhone 6s-Regisseure: iMovie versteht sich auf 4K-Videos

26 Kommentare 26

Nahezu zeitgleich zum Verkaufsstart der neuen iMac-Modelle freigegeben, steht die OS X-Version des Videoschnitt-Programms iMovie jetzt in Version 10.1 zum Download bereit und versteht sich damit – ebenso wie die iOS-Version – auf die Bearbeitung von 4K-Videodateien.

fotos

Die iPhone-Videoeinstellungen unter iOS 9

Apple macht darauf aufmerksam, dass für den 4K-Export mindestens ein Mac von 2011 oder neuer mit mindestens 4 GB RAM benötigt wird. Die 4K-Wiedergabe in voller Auflösung wird auf einem iMac mit Retina-Display und Mac Pro (2013 oder neuer) mit angeschlossenem 4K-Display unterstützt.

Die Mac-Nutzer unter euch können die 4K-Aufnahme in den iOS-Einstellungen (Einstellungen > Fotos & Kamera > Video aufnehmen) nun also freischalten und ihre Videoaufnahmen anschließend auch auf dem Rechner bearbeiten. Hier könnt ihr euch zudem von alten Bekannten begrüßen lassen: iMovie für Mac hat nun 10 zusätzliche Filter aus iMovie für iOS mit an Bord.

imovie-large

Apple beschreibt die Neuerungen der aktuellen iMovie-Version, deren Download 2,2GB wiegt:

  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in beeindruckender 4K-Auflösung (3840 x 2160) auf kompatiblen Mac-Computern
  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde für flüssige, realtitätsnahe Aktion
  • Importieren von Filmen und Trailern aus iMovie für iOS (Version 2.2 oder neuer), sodass Sie die Bearbeitung auf einem iOS-Gerät beginnen und auf einem Mac-Computer abschließen können
  • Die überarbeitete Mediendarstellung zeigt Ihnen mehr Inhalte Ihrer Mediathek beim Durchsuchen Ihrer Videos und Fotos
  • Mit der Projektdarstellung können Sie Filme und Trailer einfacher finden und öffnen
  • Mit Tabs haben Sie in der Übersicht beim Bearbeiten eines Films schneller Zugriff auf Titel, Hintergründe, Übergänge und Musik
  • Option zum Ausblenden der Übersicht beim Bearbeiten eines Films
  • 4K-Videos werden bei der Bearbeitung von Filmen auf einem iMac mit Retina 5K-Display pixelgenau angezeigt
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Okt 2015 um 18:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    26 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33372 Artikel in den vergangenen 5411 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven