iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 108 Artikel
"Balmain Special Edition"

Für 700 Euro: Apple verkauft goldene Beats-Kopfhörer

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Apples Kopfhörer-Abteilung Beats und das Mode-Label Balmain haben mit der „Balmain Special Edition“ jetzt zwei Sondermodelle des Beats Studio Wireless und Powerbeats 3 Wireless vorgestellt, die zu Preisen von 699,95 Euro beziehungsweise 249,95 Euro über Apples Online-Shop vertrieben werden.

Kopfhoerer

Die goldenen Kopfhörer – und jetzt müssen wir gleich ein wenig aus der offiziellen Produktbeschreibung zitieren, die ihre euch auf der Zunge zergehen lassen könnt – kommen in den Farben Khaki und Urban Safari und „spiegeln Oliviers Vision einer traumhaften Urban Safari wider“. Olivier ist übrigens Balmains Creative Director. Doch aufgepasst, es geht noch weiter:

Akzente in Metallic Gold und das passende Case mit Anhänger und Reißverschluss im einzigartigen Balmain Design vollenden den edlen Look der Kopfhörer und bilden eine einzigartige Symbiose. Mit Kylie Jenner als prominentes Gesicht stellen die zwei Premiummarken die exklusive BALMAIN x Beats by Dr. Dre Kampagne vor.

Zum Vergleich: Der Beats Studio Wireless kostet in der Standardausführung 380 Euro.

Beats Gold

Donnerstag, 20. Jul 2017, 12:02 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Beats Studio sind ihr Geld definitiv nicht wert, wenn sie dieselben Probleme wie ihr Pendant haben.

    • — [] iLexer

      Selbstverständlich sind sie von Grund auf neu designt und handcrafted

    • 700 Euro, die nach <50€ klingen. Bin mit meinen P7 Wireless super zufrieden. Vom P/L-Verhältnis echt top.

    • Sind die Beats wirklich so schlecht wie hier immer alle sagen? Wie ist der Vergleich bspw. zu den Beoplay H8?

      • Die meisten dürften vermutlich sich noch nicht einmal Beats gekauft haben. Da sie einfach auf die alt eingesessen Marken vertrauen.

        Betas selbst ist ein totaler Mischmarsch, als Betas noch eigenständig war und die 1te Generation an Kopfhörern gemacht haben, waren sie schon relativ gut. In der 2ten Generation sind sie warum auch immer wirklich schlecht gewesen und die aktuelel Generation ist eigentlich wieder ganz gut.

        Langt für die Musik (wenn man nicht gerade Klassik Operetten hört) genuss, schon aus.

        Es ist doch ein bisschen ähnlich wie ein Mercedes S Coupe Fahrer würde sich niemals einen Tesla Model S holen. Denn die Marke ist so neu und Jung und kann daher nichts taugen.

        Man sollte den neuen Marken schon mal eine Chance geben und dann erst Urteilen, dann sollte man bei seinen Urteil aber auch immer schön erwähnen welches Modell man getestet hat. Den zwischen den einzelnen Modellen kann es gewaltige Unterschiede geben.

      • Als Beats noch eigenständig war, gab es noch zahlen. Verglichen mir Sennheiser, Bose, B&W und noch ein paar andere hat Beats viel mehr Geld die Marketing investiert als die anderen und am wenigstens in die Entwicklung.

        Alleine an der Verteilung des Geldes wurde einem schnell klar, warum sie so teuer sind aber nicht das bringen, was andere für das Geld leisten.

      • Mach selbst einen Hörtest. Die Beats sind so mies, das hörst Du schnell raus.

  • Wenn der Markt das verlangt ist es richtig so.

    • Das versteht hier nur keiner. Nur wenn es sich jeder leisten könnte wäre es völlig ok. Nur das die nichmal annähernd die Zielgruppe sind… daran denkt niemand. ^^

    • Naja ob es der Markt verlangt sei mal dahingestellt.

      Ich weis in den Orientalischen Ländern steht man auf Gold und auch wenn Apple dort sicherlich viel verkauft. Ist das immer noch nicht Ihr Hauptmarkt.

    • Ich kenne einige die auf solche Kopfhörer stehen.
      Mein Ding ist es nicht. Wer es mag und es sich leisten kann, der wird sich die Dinger holen.

  • Ich kenne ja den Spruch: „Mit Sch… Gold machen.“, aber hier würde der andersrum mehr Sinn ergeben.

  • Ich mag goldene Sachen, und finde sie wirklich nicht schlecht. Kaufe sie allerdings trotzdem nicht, denn der Preis ist mir zu hoch

  • Endlich etwas Stilgerechtes für meine Apple Watch Edition in Gold.

  • Oha – das Einhorn-Marketing setzt ein. Ob es für solchen Blödsinn echt einen Markt gibt?

  • Inkl. künstlichem Lieferengpass?

  • Goldenes Plastik mit nem anderen Logo drauf, Wahnsinn.

  • Der Lieferengpass wird durch die fehlende Nachfrage behoben

  • Einfach nur noch peinlich. So wie die goldene watch Edition. Das iPhone 8 kommt bestimmt auch in Gold und hyperteuer. Zum Rumprollen.

  • Lächerlich und unsympathisch. Hier geht es nur um Schein, innere Werte sind absolut bedeutungslos. Apples Motto: Wer Geld hat, soll protzen. — Ums Musik-Hören geht’s da ja nicht.

    • Mit Beats kann man die Heutige Musik sicherlich sehr gut hören. Ob ein Musical oder eine Operette Sinn damit macht zu hören sein nun mal dahingestellt.

      • Naja, zwischen wo ist denn der Unterschied zwischen Musical, Pop und Ballermann für Kopfhörer? Operette steht auf nem anderen Blatt

      • Beim Musical gibt es richtige Instrumente die für die Aufnahme benutzt werden, beim Mainstream Zeug wird doch nur auf ein Knöpfchen gedrückt und man bekommt das Instrument zuhören., welches vor langer Zeit mal aufgenommen wurde (wer weiß wie viel Details da überhaupt schon verloren gegangen sind).

  • Ich bin von der aktuellen Beats Generation voll überzeugt und würde mir die Solo 3 jederzeit wieder kaufen. Aber wir sprechen immer noch von Kopfhörern des oberen Mittelmaßes, da sind die 200€ die ich für die Solo 3 gezahlt habe, wirklich absolute Obergrenze. Zumal die Studio bis auf ANC keinen Mehrwert bieten.

  • Apple macht sich nur noch lächerlich. Ihre Mode-Uhr floppte schon mächtig, jetzt versuchen sie es mit den Kopfhörern in dieser Branche Fuß zu fassen statt ihre ureigenen Soft- und Hardwareprobleme endlich zu lösen. Das ist wirklich traurig, was Cook aus dem Laden macht.

    • Da ist gar nichts gefloppt. Das war eine limitierte Edition. Die Mode Uhr gibt es sogar jetzt. Aber diesmal in Keramik.

      • Gähn. Dann nenn doch mal Verkaufszahlen. Die Dinger sind dermaßen in den Lagern vorhanden, dass du sogar bei heutiger Bestellung morgen eine haben kannst. Muss ja ein richtiger Verkaufsschlager sein…

      • @Gerd wenn die AW gefloppt ist, was sind dann die Uhren der Mitbewerber?

        Ich persönlich hoffe das Apple auch nicht mehr so den Erfolg hat mit Ihren Produkten aber auch nur damit sie mal wieder zu Ihren Wurzeln zurückkehren können und den ganzen Massenmarkt Linksliegen lassen. Über diesen du vermutlich auch erst den weg zu Apple und den Produkten gefunden haben dürftest.

      • Haha! Einen Flop als limitierte Edition zu bezeichnen, das finde ich Klasse!!!

  • Mist … ich wollte Rose‘ Gold. Dann halt nicht. :)

  • Also ich kenne Kopfhörer von Sennheiser, die teurer sind…
    Trotzdem viel zu teuer

  • Als nächstes kommen die AirPods in Platin. Nur für Pro User natürlich. Kostenpunkt nur 1059.99 – die Zielgruppe muss sich ja schließlich mit irgendetwas den „Casual Nutzern“ abgrenzen ;-)

  • .. bitte noch das BT-Kabel in poliertem Titan…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21108 Artikel in den vergangenen 3639 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven