iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 895 Artikel
Busch-Jaeger zeigt wenig Engagement

„Friends of Hue“: Wandschalter von Drittanbietern lassen auf sich warten

36 Kommentare 36

Falls ihr euch fragt, wo die eigentlich schon für April angekündigten „Friends of Hue“-Schalter von Busch-Jaeger bleiben: Der Hersteller hat die Dinger auf Lager, doch hapert es mit dem Vertrieb. Der Hersteller bleibt seiner konservativen Linie treu und setzt auf der Verkauf über Fachhändler und Elektriker. Eigene Anstrengungen, die Schalterserie sichtbar im Online-Handel zu platzieren, sind offenbar nicht vorgesehen.

Busch Jaeger Philips Hue Wandschalter

Auf Anfrage erhielten wir die Auskunft, dass die „Friends of Hue“-Schalter wie alle Produkte von Busch-Jaeger ab Werk über den Elektrogroßhandel vertrieben werden. Fachhändler könnten die Schalter dort beziehen und es läge auch in der Hand der Groß- und Fachhändler, entsprechenden Online-Kanäle zu bestücken.

Die in des Beleuchtungssystem Philips Hue integrierbaren Lichtschalter wurden von Busch-Jaeger mit passenden Abdeckungen für mehrere gängige Schalterreihen angekündigt. Die zugehörige Basisplatte erlaubt die Montage nicht nur auf vorhandenen Einbaudosen, sondern kann mit beiliegendem Klebeband auch auf glatten Flächen frei im Raum positioniert werden. Die Reichweite wird abhängig von den räumlichen Gegebenheiten mit 15 bis maximal 50 Metern angegeben. Der Betrieb erfolgt dank Energy Harvesting wartungsfrei und batterielos. Die Schalter können auch zum Dimmen verwendet werden und lassen sich mit zwei unterschiedlichen Lichtszenen belegen – ein kurzer Tastendruck schaltet ein oder aus, längeres Drücken ändert die Helligkeit.

Auch Niko und Vimar haben Philips-Hue-Schalter angekündigt

Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 99 Euro. Vergleichbare Produkte haben auch Hersteller wie Niko und Vimar angekündigt. Letzterer vertreibt bereits einen „Friends of Hue“-4-fach-Schalter über Amazon, allerdings mit wechselhaften Kundenrezensionen.

Freitag, 10. Mai 2019, 11:13 Uhr — chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Busch und Jäger bekommen es ja auch seit 2012 nicht hin ein Dock mit Lightning-Anschluss ins Sortiment zu nehmen, ich erwarte da auch nichts mehr!

  • Auch die dkb lässt auf sich warten

    • Ist ne gute Bank. Sollten sich auch weiterhin auf das Kerngeschäft beschränken!
      ;-)

    • Das Kerngeschäft einer Bank sollte auch weiterhin das Anbieten eines Service bestehend aus einer Ablage für Po und Anhang sprich Körper sein.

      Ich denke das Erweitern des Geschäftsfeldes auf Services wie hier (Fingerkraft-Reaktionsautomaten) sollte weiterhin den Spezialisten überlassen werden.

  • Weiß das vielleicht jemand:
    Gibt es auch einen Lichtschalter für einen Raum in dem keine Philips hue Birnen verbaut sind, den ich trotzdem per App ansteuern kann damit das Licht an und ausgeschaltet werden kann?

  • Leider sehen die den Endkunden nicht als ihren Ansprechpartner.
    Das mag für die normalen Produkte stimmen, hier ist das aber anders…
    Schade.

  • Ich arbeite in einem norddeutschen Elektrogrosshandel und BJ hat die Produkte weder groß als Neuerung vorgestellt noch prominent im Katalog platziert… ich find den gerade nicht mal im Katalog. Ohne iFun wüsste ich nicht mal von der Existenz dieser Schalter .

  • Für 99 Euro kann BJ die Dinger behalten…

  • Bei den Preisen können die die auch gern Behalten. 100 Euro sind einfach ein schlechter Scherz.

  • 99 Euro … da bräuchte ich über 15 Stk. von, wenn ich endlich alle normalen Lichtschalter rauswerfe. Naja, die Hü Fernbedienungen and er Wand montiert, tut es auch. Kommen eben Blind-Abdeckungen anstatt Lichtschalter hin.

  • Dann wird das wohl nix werden. Hue ist ja gerade deswegen so beliebt, weil eben „jeder Depp“ seine Beleuchtung damit selbst umrüsten kann. Der Elektriker, der die Erstinstallation/Renovierung der Elektroinstallation hat, hat gar keine Motivation auf Hue zu setzen. Entweder zieht er dann nämlich sinnfrei Kabel zum Schalter an der Wand (und muss das entsprechend beim Auftraggeber agumentieren), oder er macht weniger Umsatz. Ich gehe davon aus, dass die Birnen ähnlich wie IT-Produkte kalkuliert sind, also nur der Hersteller verdient, nicht der Händler – darüber gleicht er das also auch nicht aus. In Mietwohnungen stellt sich außerdem die Problematik: Was ist, wenn der Mieter/Nachmieter gar keine Bridge/Appsteuerung/etc, will? Ich habe gerade beim Auszug ein Hue Setup rückrüsten müssen, weil der Nachmieter lieber „einfache Schalter“ wollte…

  • Mir Dauer das alles zu lange!
    Ich habe jetzt eine Alexa da läuft es.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25895 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven