iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 288 Artikel
Bei ifixit im Teardown

Google Pixel 3a im Detail: Ordentliche Qualität fürs Geld

13 Kommentare 13

ifixit hat da vergangene Woche vorgestellte Smartphone Google Pixel 3a bereits auf den Seziertisch gelegt. Die Einblicke sind durchaus interessant, so lässt sich das Google-Telefon ausgesprochen gut reparieren und zeigt sich hardewareseitig auf den wichtigen Positionen gut besetzt.

Google Pixel 3a Zerlegt

Um den günstigen Einstiegspreis von 399 Euro zu halten, verzichtet Google allerdings auf Funktionen, die mittlerweile zum Standard gehören. Das Pixel 3a lässt sich nicht drahtlos laden und ist auch nicht wasserfest. Im für ein aktuelles Smartphone wichtigsten Bereich legt sich Google allerdings ins Zeug. Im Pixel 3a kommt eine leistungsfähige und durch populäre Software-Funktionen zusätzlich aufgewertete 12-Megapixel-Kamera zum Einsatz.

Auch mit Blick auf die verwendete Bildschirmtechnik bleibt Google bei der Abkehr von LCD und verwendet OLED-Bauteile von Samsung. Der integrierte Akku liegt mit einer Leistung von 11,55 Wattstunden leicht über den 11,16 Wattstunden des iPhone XR.

Mit sechs von zehn Punkten schneidet das Google-Telefon auch mit Blick auf seine Reparaturfreundlichkeit im Branchenvergleich sehr gut ab. Nahezu alle Komponenten lassen sich einfach und mit Standard-Werkzeug ersetzen.

Freitag, 10. Mai 2019, 9:56 Uhr — chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn ich das richtig sehe, ist der Bildschirm aufgeklebt (bitte korrigieren wenn falsch) wie kann das eifacher sein wie beim iPhone welches den Bildschirm mit schrauben befestigt hat?
    Ist es da nicht schwiriger die wasserresistenz wiederherzustellen? (Beim iPhone werden so viel ich weiss Gummidichtungen verwendet)
    Nur weil man beim iPhone 5stern torx benötigt? (Gibts sehr günstig zu kaufen)
    Innen hat das iPhone auch Standard schrauben.. viele Bauteile für das iPhone kann man auch einzel bestellen..
    ich verstehe nicht wie sich das pixel einfacher wie ein iPhone reparieren lassen sollte..
    bitte erklärt im Vergleich zum iPhone.

    • Sorry habe grade gesehen dass das XS auch die note 6 hat lol
      Also ist bei android der Standard des iPhone erreichen „sehr erstaunlich einfach zu reparieren“ ?! Tja..

    • Raymond Reddington

      Also ich repariere Hobbymäßig iPhones und ich kann sagen das alle iPhones <7 sich recht einfach reparieren lassen (wie du schon meintest).
      Ab dem iPhone 7, was Wasserfest ist, wird das um einiges schwerer, da man mit normalen Hausmitteln den Kleber mega schlecht abbekommt und sich die iPhones nur noch sehr schlecht öffnen lassen.
      Da reicht es nicht nur die Schrauben zu entfernen und mit einem Saugknopf und einem Plektron das Display aufzuhebeln.
      Klar, es gibt dafür extra Werkzeuge, aber aus meiner Erfahrung nach hat sich die Reparaturfreundlichkeit der aktuellen iPhones in einigen Dingen echt verschlechtert.

      • Mist. Hab bisher alles selbst repariert. Danke für den watchout. Dann gewöhne ich mich schon mal an den Ärger, wenn dann soweit ist. Merci

      • Das aus Wasserschutzgründen verklebte Display lässt sich durch Erwärmen doch relativ leicht entfernen. Erledigt man mit handelsüblichen Kirschkernkissen. Im Anschluss die Klebereste entfernen und mit 3€-Dichtungskleber wieder installieren.

      • Es heißt Plektrum und nicht Plektron!

  • […] durch populäre Software-Funktionen zusätzlich aufgewertete 12-Megapixel-Kamera […] – na tolles Ding, was daran ordentliche Qualität?

      • In dem gezeigt wird was mittels Machine Learning und guter Software möglich ist. Jedes Pixel schlägt in Sachen Kamera die Konkurrenz und das mit nur einem Objektiv und ohne optischen Zoom.

      • Er hat sicher absichtlich das Wort vergessen. Schon mal wat von Dialekte gehört?
        Nichtsdestotrotz … Für 400€ kann man nix verlangen. Wie oben: Was daran Qualität? Ordentlich is da jedenfalls nischt!

      • „Ordentliche Qualität“ heißt, es ist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

        Es ist nicht wasserfest, so what. Waren meine Geräte vorher auch alle nicht. Wenn man damit nicht schwimmen geht, ist das wurscht. Dafür hat es eine ordentliche Kamera. Nicht herausragend (sonst hieße es so), aber für die meisten mehr als ausreichend: ordentlich. Und alles zu einem vernünftigen Preis.

        Leider das falsche OS. Es bräuchte ein HackinPhone, dann wäre es eine interessante Sache…

      • Wo ist hier ein gutes Preisleistungsverhältnis gegeben? Mach die Augen auf! Die Kamera ist für die Tonne! Da bringt auch keine Softwarepfuscherei besser Ergebnisse!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26288 Artikel in den vergangenen 4462 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven