iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 364 Artikel
   

Freunde tracken: Google Latitude kommt als Web-App

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Im Februar angekündigt und hier im ausführlichem Video vorgestellt, sollte Google Latitude eigentlich als native iPhone-Applikation erscheinen und sowohl eure Geo-Position kontinuierlich veröffentlichen, als auch den aktuellen Standort der vorher ausgewählten „Freunde“ anzeigen.

Diese Pläne sind nun verworfen. Laut Techcrunch wird uns Google Latitude erst nach dem Release des iPhone OS 3.0 erreichen – und kommt dann als MobileSafair-optimiertes Web-App.

googlelat.jpg

Techcrunch zeigt zwei Fotos der Web-Applikation in Aktion und schreibt:

„But also interesting is that the reason Google has been waiting for the 3.0 software is because it’s not actually creating a native iPhone app for Latitude — as all other location-based services on the iPhone are — instead it’s using the Safari web browser to run Latitude. Thanks to HTML 5, Safari will be able to access a user’s location information and Latitude will be able to access that as well (provided the user gives permission). This will put it on par with what Google is doing in its browser for Android.“

Donnerstag, 28. Mai 2009, 12:25 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nicht guut…
    Ich begreif nicht wieso sie nicht als Native iphone applikation grmacht haben…

  • So lassen sich die Apps schneller und effizienter updaten/erweitern wenn nötig. Kannst dir ja jeder Zeit einen Link auf den Homscreen legen der dich zu dem gewünschten Service von Google führt. Wenn mit der 3.0 noch der Benutzername & Psw in Safari gespeichert werden gibt es zu einem nativen App keinen Unterschied mehr finde ich.

  • Heißt das auf deutsch, dass mich freunde vom PC aus orten können? darauf warte ich schon ne weile…

  • Selbstständig orten? Oder können sie nur Einsicht in die automatische Ortung nehmen? Also dass ich alle halbe stunde Uploade und sie das dann sehen?
    Weil mir nicht klar wird, wie das Iphone weiß, dass es online gehen soll, wenn es geortet wird. ;)

  • Schnick_Schnack

    Damit jeder mitbekommt, wenn du dich hinterm Bahnhof rumtreibst, aufm Klo sitzt und dich mit deiner Ex triffst… herrlich, wegen Datenschutz natürlich alles kein Thema.
    Zumindest sollte man kurz überlegen, ob man sowas unbedingt braucht.

    • die üblichen Kommentare wenn es um Google-Services geht. Aber es zwingt dich keiner, es zu benutzen. Für einige Sonderfälle (Ortung von Kindern, verwirrten Senioren etc.) kann das doch ganz nützlich sein. Klar, alltagstauglich ist das nicht wirklich, weil man dazu einen Freundeskreis benötigt, der auch Latitude benutzt, was derzeit nicht der Fall ist (meine Freunde besitzen meist normale 08/15-Handys von Sony, Motorola etc., keine GPS-Smartphones).

  • Seit wann kann eine Webseite auf den aktuellen Standort zugreifen? oO

    Ach und meine Freunde können mich anrufen wenn sie wissen wollen wo ich bin …

  • Es geht hier um die Technik. Ob, wie und wann man das möchte, entscheidet bitte jeder selbst. Die Gefahren, die sowas birgt, sind wohl mitlerweile allgemein bekannt.

    Außerdem kann das nicht „jeder“, sondern höchstens die akzeptierten Freunde, die berühmten „Hacker“, sowie Google (und mit der Herausgabe von Daten an deutsche Behörden ist google sehr zaghaft). Aber wer glaubt, dass die Staatsanwaltschaft nicht ohnehin den gesamten Tracker (die Anmelde-Historie vom Handy an die Handymasten) von T-Mobile/Eplus etc. schon bereits wegen kleinen Delikten bekommt, braucht wegen Datenschutz nicht das Wort zu erheben, es sei denn er hat kein Handy :P ;).

    Nun zum Thema: Ich verstehe das so, dass entweder Google Atitude in den Push-Dienst eingebunden wird und regelmäßig Daten hochschickt, die dann abgerufen werden können, oder aber dass das Programm im Hintergrund laufen muss, was ja ggf. nach OS3.0 möglich sein soll.

  • Sagt mal… Das Gerät auf den Bildern – sieht nicht so aus, wie ein iPhone, das wir kennen, oder? Das ist wohl schon die nächste Generation… was doch VIEL interessanter ist, als die Frage, ob das nun im Browser läuft, oder native!

  • ,,…und kommt dann als MobileSafair-optimiertes Web-App…“
    Es scheint wohl doch nativ zu laufen: und zwar mit MobileSafair ;)

  • Wer sich dafür interessiert, wie Geolocation mit einer Web App geht: Ich habe da mal eine ganz einfache Seite geschrieben, nur drei Zeilen Code, die die aktuelle Position anzeigt. Funktioniert auf dem iPhone mit OS 3.0 und Android: http://janten.com/iPhone/posit.....ion.html. Der Code darf gerne übernommen werden.

  • Wann kommt den os3 ? Oder gibts das schon ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20364 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven