iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Alle Einsprüche abgewiesen

FaceTime-Patentstreit kostet Apple 440 Millionen Dollar

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Der seit Jahren währende Patentstreit zwischen dem Sicherheitsunternehmen VirnetX und Apple nimmt ein für den iPhone-Hersteller unbefriedigendes Ende. Ein texanisches Gericht hat Apples Einspruch abgewiesen und eine Schadensersatzzahlung in Höhe von knapp 440 Millionen Dollar zugunsten von VirnetX angeordnet. Die Summe setzt sich aus dem Betrag von 1,20 Dollar pro Apple-Gerät, mit dem die Patentverletzung begangen wurde und den Kosten für den Rechtsstreit zusammen.

Konkret habe Apple mit der ursprünglichen Version von FaceTime ein Patent von VirnetX verletzt. Bereits 2013 wurde in diesem Zusammenhang auf 302 Millionen Dollar Schadensersatz entschieden, Apple hatte hiergegen allerdings Rechtsmittel eingelegt, sodass sich das Verfahren bis zum nun erfolgten finalen Richterspruch hinauszog.

Zusätzlich Sammelklage gegen Apple

Für Apple hatte der Rechtsstreit darüber hinaus ärgerliche Folgen. Um nicht weiter gegen das VirnetX-Patent zu verstoßen, wurden die entsprechenden Softwarebestandteile ausgetauscht. Ein notwendiger Schnellschuss, der allerdings die für die Bereitstellung anfallenden Server-Kosten enorm nach oben geschraubt hat. Bei Apple hat man daraufhin offenbar die Notbremse gezogen und FaceTime für iOS 6 deaktiviert, um Kunden zum Update auf iOS 7 und der Nutzung der darin enthaltenen, ausgefeilteren FaceTime-Implementierung zu bewegen. Ein Schachzug, der Apple zu Beginn dieses Jahres noch eine Sammelklage eingebracht hat.

Montag, 16. Okt 2017, 18:54 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und damit es alle mal verstehen: VirnetX ist der Grund dafür, dass wir weder FaceTime noch iMessage auf Android haben, obwohl Steve Jobs es als offenen Standart vorgestellt hat.

    • Christian Harten

      Wusste ich noch nicht! Danke für den Hinweis

    • Das wollte ich schon immer mal recherchieren. Fand ich sehr schade, dass es nie wie angekündigt kam.
      Hast du zufällig eine gute Quelle zu dem Thema parat? Wäre super. Danke.

    • Nein, der Grund ist, dass Apple nichts an diese Firma zahlen wollte/sich nicht einigen konnte. Das was du schreibst ist schlicht nicht wahr.

      • Wenn Deine _Theorie_, die ich für falsch halte, stimmt, müssten jetzt, nachdem sich Apple geeinigt hat, Facetime und iMessage ja auf allen Android-Geräten rasant Einzug halten.
        Wir werden sehen, dass es nicht so kommt – und dass Du falsch liegst.

    • Kannst du das genauer erklären? was hat Facetime mit iMessage zu tun? und wieso ist es dann nur für iOS verfügbar?

    • Apple hätte die Technik auch einfach lizenzieren können.

      • Lizensieren und für jedes Android Telefon zahlen, welches iMessage oder FaceTime nutzt, aber keinen Gewinn bringt, da es nicht durch den Kauf eines Apple Geräts finanziert wird? Klar, das klingt wirtschaftlich sehr sinnvoll ;)

      • Jeder sollte für seine erfundenen Patente auch entlohnt werden. Wenn Apple nicht bereit ist für das Patent zu zahlen klagen die Erfinder natürlich. Cupertino stellt sein Patentrecht ja auch allen kostenlos zur Verfügung. „Ironie aus“Herr Jobs hat mit der Ankündigung strategisch versucht das Unternehmen unter Druck zu setzten, jedoch ist dies eins der wenigen Unternehmen, dass unter diesem Druck nicht eingeknickt ist.

      • @Glados: ist lesen und verstehen wirklich so schwer? Apple hat die FaceTime Technik schon lange geändert,hier geht es nur noch um Lizenzierungen bis 2011. Die in iOS7 verwendete Technik hätte Apple auch in Android Apps verwenden können ohne an VirnetX zahlen zu müssen.

    • Inwiefern? FaceTime funktioniert doch auch ohne diese Patentverletzung.

  • Moment mal. Vielleicht verstehe ich etwas falsch. Aber so wie ich es verstanden habe hat Apple geistiges Eigentum einer anderen Firma genutzt und obendrein noch versprochen das man es frei nutzen darf?Also wenn ich eine Eisdiele hätte und der Pizzamann von nebenan klaut meine Rezepte, macht mein Eis nach, gibt nun eine Kugel Eis umsonst zu jeder Pizza dabei und erzählt rum das mein Eis , in meiner Eisdiele umsonst ist und auch jeder das Rezept haben darf und ich bin der Böse, weil ich das nicht möchte?

  • VirnetX sind Patent Trolle, genauso eklig, wie diese ganzen Abmahnkanzleien….

    Nichtsdestotrotz halte ich für richtig, dass Patentverletzungen geahndet werden müssen.

    • Abmahnkanzleien sollte man verbieten, aber wenn mein Rezept aufgekauft wird , dann besitzt es halt ein anderer. Ohne Auftrag Missetäter zu suchen und Kohle damit zu machen hat was von Spiderman der für jeden gefassten Verbrecher Kohle einsammelt. Halte ich persönlich für fragwürdig. Ich renn ja auch nich rum und schnappe Ladendiebe und verlange vom Dieb Kohle.

      • Ich muss schon sagen, interessante Beispiele die du dir da ausdenkst.

      • Vom Ladendieb Kohle zu verlangen finde ich aber eine pfiffige und moralisch hochanständige Idee. :-)

      • In USA gängige Praxis: nennt Repo Men! Von „repossessing“

        Das Durchforsten von Patenten und möglichen Verletzungen, ist in der Tat ein äußerst zweischneidiges Schwert.
        Spiderman, der hinterher Kohle will, ist eine großartige Metapher

      • Nennt sich Fangprämie und ist gängige Praxis in Kaufhäusern, die Detektive engagieren.

    • VirnetX ist eine solide Firma, die die Patente auch selbst erfunden hat.

  • Iphone 2018: Wieder 300EUR teurer, wegen Facetime-Patenten :-)

  • VirnetX Aktie 6,50€. Apple Aktie 159,88. Diese Trolle von VirnetX muss man für 20 Jahre einbuchten.

  • Peter Schlüter

    @Igor
    Der Kurs spielt keine Rolle. Es kommt auf die Anzahl der Aktien am Markt an.
    Diese beiden Zahlen sagen gar nichts. Apple könnte mehrere Splitts machen und nachher weniger wert sein als VirnetX. Die geben dann einfach mehr Aktien, z.B. 2:1, aus und der Wert sinkt um 50%.

    Habe Deinen Gedanken aber verstanden.

  • @Apple, mit meinem iPhone habe ich bis iOS 6 FaceTime nicht genutzt. Mein iPad hat noch iOS 5 und wurde ebenfalls für FaceTime nie genutzt. Ihr habt also definitiv 2,40 $ zuviel gezahlt > Urteil anfechten.

  • Ich merke schon, hier wissen alle Bescheid und verbreiten Fakenews an Mass. Ich weiss es nicht und halte einfach mein Maul bevor ich so ein Halbwissen verbreite. Sorry aber das musste ich mal los werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven