iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 675 Artikel

Nummer statt E-Mail

Einstellungen richtig setzen: FaceTime Audio auf Mac & iPhone

43 Kommentare 43

Mit dem in der Nacht ausgegebenen OS X-Update auf Version 10.9.2 des Mac-Betriebssystems hat Apple nicht nur die gravierende SSL-Sicherheitslücke behoben; die System-Aktualisierung versorgt die Desktop-Rechner Cupertinos erstmals auch mit der Möglichkeit Anrufe über FaceTime Audio direkt vom Rechner aus aufzubauen und entgegenzunehmen.

brumm

FaceTime Audio nutzt die gleichen Protokolle wie Apples Video-Chat Facetime, beschränkt sich jedoch auf die Übertragung des Sprachkanals und verzichtet auf das Live-Bild.

Bereits im vergangenen Sommer haben wir uns der Gesprächsqualität von FaceTime gewidmet und einen Datenverbrauch von rund 1MB pro 120 Sekunden ermittelt.

Wie iMessage und FaceTime, setzt auch FaceTime Audio eine bestehende Apple ID zum Rufaufbau voraus und kann neue Gespräche sowohl zu E-Mail-Adressen als auch zu Rufnummern aufbauen. Je nachdem, welche Kontakt-Option ihr in den iOS- und OS X-Systemeinstellungen hinterlegt habt.

iPhone-Nutzern empfehlen wir hierbei grundsätzlich auf eine Telefonnummer zu setzen und die eigenen E-Mail-Adressen aus dem Profil zur Kontaktaufnahme zu entfernen.

Zwei gute Gründe

Die Konzentration der persönlichen Erreichbarkeit in den Apple-Diensten iMessage, FaceTime und FaceTime Audio hat zwei erhebliche Vorteile.

Zum einen lässt sich durch die Deaktivierung der E-Mail-Adresse dem Entstehen von doppelten Konversationsverläufen entgegenwirken.

So landen SMS, die andere iPhone-Nutzer an eure Nummer senden, automatisch als iMessage auf dem eigenen Gerät. Wenn ihr nun zusätzlich noch auf eine E-Mail-Adresse für den Nachrichten-Versand setzen solltet, entstehen schnell doppelte Chat-Verläufe.

Der Verzicht auf zusätzliche E-Mail-Adressen erspart euren Freunden zudem die Nachfragen, unter welchen Kontakt-Details ihr für welchen Service zu erreichen seid.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Apples Dienste nicht nur einfacher nutzen lassen, sondern auch wesentlich häufiger eingesetzt werden, wenn sich für neues iMessages, neue FaceTime-Anrufe (mit und ohne Video), neue Telefonate und neue SMS nur eine Nummer gemerkt werden muss.

Hier setzt ihr die Einstellungen:

Auf dem Mac bestimmt ihr in den Einstellungen der Nachrichten-Applikation im Unterpunkt „Accounts“ eure Erreichbarkeit. In der Facetime-Anwendung geschieht dieses in den Einstellungen, rechts im Fenster.

account-einstellungen
Auf dem iPhone hilft euch die Einstellungen-App weiter. Sowohl „Nachrichten“ als auch „FaceTime“ haben hier ihre eigenen Menus, in denen ihr einstellen könnt wie ihr für beide Dienste erreichbar seid, und unter welchen Kürzel neue Konversationen gestartet werden sollen.

settsett

Wenn hier überall nur die eigene Handy-Nummer aktiv ist, wird der Messaging-Alltag um einiges komfortabler. Versprochen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Feb 2014 um 16:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    43 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33675 Artikel in den vergangenen 5462 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven