iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Facebook wird zur Bank: Nutzer übernehmen die Akquise

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Das soziale Netzwerk Facebook wird seinen amerikanischen Nutzern bald die Überweisung kleinerer Beträge gestatten und hat dafür jetzt den Ausbau des Facebook-Messengers angekündigt.

zuck

„It’s easy and free.“ Der Transfer der Geldbeträge wird über hinterlegte Giro-Karten abgewickelt und vorerst nicht gesondert berechnet. Nutzer, die die neue Überweisungs-Option des Messengers einsetzen – das Feature soll in den kommenden Monaten sowohl unter iOS als auch unter Android angeboten werden – stoßen im Hintergrund eine normale Bank-Transaktion an und müssen sich auf Bereitstellungszeiten von bis zu drei Tagen einstellen. Sprich: Wird ein Summe verschickt, muss auch der Empfänger seine Bankdaten eingeben um die Zahlung zu erhalten.

Aktuell ist die Unterstützung von Kreditkarten bzw. Paypal-Accounts noch nicht vorgesehen, ein Ausbau nach der erfolgreichen Pilotphase dürfte jedoch bereits beschlossen sein.

Zynisch betrachtet offeriert Facebook mit dem jetzt kommunizierten Vorstoß nicht bloß eine einfache Option zum Geld-Transfer, das Zuckerberg-Netz bietet seinen passiven Nutzern erstmals einen Grund, die eigenen Konto-Daten zu hinterlegen.

app

Sind die Bank-Infos der Nutzer erst mal im System gespeichert, ließen sich zukünftige Bezahl-Angebote mit einfachen Ein-Klick-Kauf-Knöpfen versehen. Die psychologische Hürde, für Facebook-Inhalte zu bezahlen, wäre deutlich reduziert und weit weniger komplex als bislang.

Anders formuliert: Facebook hat sich einen genialen Trick zurecht gelegt um an eure Bankdaten zu kommen. Die Akquise wird dabei den Nutzern überlassen, die die Geld-Versende-Funktion ausprobieren möchten und ihre Freunde so zur Eintragung der Bank-Details überreden.

(Direkt-Link)

The first time you send or receive money in Messenger, you’ll need to add a Visa or MasterCard debit card issued by a US bank to your account. Once you add a debit card, you can create a PIN to provide additional security the next time you send money. On iOS devices you can also enable Touch ID. As always, you can add another layer of authentication to your account at any time.

Mittwoch, 18. Mrz 2015, 10:46 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
      • Warum tun hier viele so, als wenn Bankdaten so super geheim wären? Was kann Facebook oder jemand anders damit denn Furchtbares anstellen? Ich glaube hier eher an den Anti-Facebook-Reflex der Ü30er… :)

    • Wer da mitmacht, hat den Knall nicht gehört! Die Menschen verblöden zusehends…

      • Also ich habe auf meinem Paypal immer ein paar euro liegen und würde die Funktion durchaus nutzen für kleinere Schulden bei Leuten die man nicht so häufig sieht.. Da kommt bei mir ziemlich oft vor ;) aber giro daten würde ich niemals an Facebook geben..

      • na klaro. jetzt schreien wieder alle und nach Freigabe der Funktion nutzen es alle.. wie immer bei FB und Co. Kennt man ja schon.

  • Nie und nimmer werde ich mich dazu hinreißen lassen. Mit tuen diejenigen die es machen jetzt schon leid.

  • Aaaaaahhhh!!
    Und alle werden’s wieder mitmachen und damit neue negative Standards setzen…
    Wenn ich dieses Milchgesicht schon sehe, wird mir schlecht!

  • Nunja, in den USA stellt sowas eine enorme Erleichterung dar. Eine normale Überweisung ähnlich wie bei uns zu tätigen ist fast unmöglich.
    Für Deutschland sehe ich da kein Potenzial.

    • In USA ist alles eine Erleichterung, bei dem der durchschnittliche Junkfoodkonsument nicht nur seinen Hintern nicht mehr bewegen, sondern künftig auch sein Hirn nicht mehr benutzen muss…

      • Das hat damit nicht viel zu tun. In den USA gibt es Überweisungen, wie wir sie kennen schlichtweg nicht. Es gibt etwas ähnliches, da kostet jede „Überweisung“ aber horrende Gebühren – sind demnach also nicht wirklich das Mittel der Wahl.
        Alternative? z.B. Scheck per Post verschicken. Nur wer möchte das? Bargeld per Post verschicken? Naja…

      • Wow. Du scheinst ja ein ausgesprochener USA Experte zu sein.

  • Da hab’s ich gut, ich hab nicht mal einen Account bei Facebook.

  • Bald gibt es noch Tabellen für Penis- und Vagina Größen LxBxH und wie oft man seine Zehennägel schneidet.

  • Super, da freue ich mich aber drauf! Ich kann mir keinen sichereren Ort vorstellen um meine Bankdaten zu speichern als Facebook. Am besten schreibe ich meine PIN schon mal in meinen WhatsApp-Status, dann hat es der Mark hoffentlich leichte…

  • Gibt genügend doofe die das machen

  • Ich seh das anders als die meisten hier. Versucht doch mal von außen an die Bankdaten zu kommebei Facebook seit ihr das Produkt, uns Werbetreibenden freut das nur. Endlich können wir auch Facebook richtig nutzen? Für all diejenigen die Angst haben. Ich fände es nicht schlimm. Außerdem wie oft kauft ihr bitte in Apples Welten mit einem Klick ein? Das ist nur konsequent gedacht und als kleine Erweiterung für den auf xmpp basierenden Messenger kein größeres Problem. Mich wundert eher warum die anderen, whatsapp, Skype etc nicht schon längst sowas gemacht haben in Verbindung mit Paypal. Und xmpp kann noch viel mehr…

  • In ein paar Jahren brauchen wir dann kein Bargeld mehr dabei haben. Noch grault ihr euch davor und schreit rum. Aber mittelfristig wird das wohl normal sein. Ob man nun über Apple, Facebook oder irgendeinen anderen bezahlt. Irgendein Anbieter wird es auch mal bei euch sein

  • Wird ein Flopp… ähnlich den vorinstallierten Facebook-Handys. Gibts die überhaupt noch?
    Die Menschen sind nicht so dumm, wie Zuckberg meinen würde.

  • perfekte Möglichkeit seinen Drogendealer ohne Bargeld zu bezahlen. Respekt Facebook.

  • „Niemals werde ich das tun“

    Leute, warum nicht?
    Datensicherheit? Am Arsch.
    Egal ob bei eurer Bank, oder bei Facebook, das gibts nunmal einfach nicht.

    Facebook hat eure Kontodaten eh schon, bzw. Könnten sie sofort bekommen.. So ist es einfach auf legaler Weise.

  • Der Messenger war mal eine schöne schlanke App… Wird immer mehr aufgeblasen. Schade.
    Bald kommt sicher der Facebook PureMessanger, in welcher die reine Messanger-Funktion ausgelagert wird, weil der normale Messenger zu unübersichtlich geworden ist.

  • Schön zu sehen, dass ihr alle so viel Mitleid mit den Leuten habt, die diese Funktion nutzen wollen. Niemand zwingt euch, diese Funktion, geschweige denn den Messenger zu nutzen.
    Immer diese künstliche Aufregung um Facebook.

    • Genau! Warum auch künstlich aufregen… Facebook kennt Dich besser, als Du dich selbst, legt umfangreichste Nutzerprofile an, auf die Du NULL Einfluss hast.
      Kenne genug Beispiele, wo ein Fehlgriff im Privatleben das Karriere-Aus zu Folge hatte, nur weil irgendwelche Hirnies jeden Mist in diesem Netzwerk posten. Der erste Blick Deines künftigen Personalverantwortlichen geht auf FB. Da kann Deine Bewerbung noch so toll wirken.
      Neben Geodaten-, Surfgewohnheiten-, Adressbücher-Auswertung nun auch noch Geldströme auswerten?
      Nichtmal Deinem besten (echten) Freund würdest Du dich so offenbaren, wie Du es einem Konzern gegenüber tust…
      Stimmt – etwas künstlich diese ganze Aufregung.

  • aber wenn Apple mit Apple Pay daher kommt: alle so „Jeeah“

  • Habt ihr eigentlich nicht von dem Gerücht gehört, dass hinter Facebook eigentlich NSA, CIA, GCHQ, BND etc. stehen sollen? -Sarkassmus ENDE- Jetzt mal im Ernst, wer tatsächlich seine Kontodaten bei Facebook hinterlegt, gehört als nicht zurechnungsfähig in die Klappsmühle. An der 80/20 Regel ist in jeder Hinsicht etwas dran. 80% homo sultissimus.

  • Ich verstehe den Vorteil gegenüber „Nativ“-Paypal nicht. Mit der App kann ich auch Geld an Freunde transferieren. Private Transfers sind für Sender und Empfänger kostenlos. Und der Empfänger hat das Geld sofort auf seinem Paypalkonto.
    Paypal haben eh sehr viele Leute. Wieso sollte man da Facebook da dazwischen schalten wollen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven