iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 796 Artikel
Statt PIN und Wartezeit

So hier: Face ID trotz Gesichts- und Atemschutzmasken nutzen

52 Kommentare 52

Gesichtsmasken am Arbeitsplatz, Mund-Nasen-Schutz und medizinische Atemschutzmasken in ÖPNV und Einzelhandel – was in Jena seit knapp 10 Tagen zum Stadtbild gehört, dürfte langfristig zum „new normal“ in ganz Deutschland werden und den spontanen Einsatz aktueller iPhone-Modelle behindern.

Face Id Training Maske

Beim Einrichten: Gesichtsmaske mittig falten

Apples Gesichtserkennung stört sich bekanntlich an Kopfbedeckungen und versagt hier grundsätzlich die Geräte-Entsperrung. Besonders störend: Statt die alternative Passcode-Eingabe sofort anzubieten, wartet das iPhone stets artig bis die FaceTime-Entsperrung fehlschlägt und bietet die PIN-Eingabe erst anschließend an.

Hier könnt ihr euch mit einem Trick aus China behelfen, der euer iPhone zwar nicht unbedingt sicherer, die Nutzung mit einer Gesichtsmaske aber deutlich komfortabler und weniger frustrierend macht: Legt euch in den Face ID-Einstellungen ein alternatives Erscheinungsbild mit Maske an.

Face ID: Alternatives Erscheinungsbild mit Maske

Um dieses an dem strengen Face ID-Einrichtungsassistenten vorbeizumogeln, muss allerdings ein wenig getrickst werden. Damit sich Face ID nicht an der Gesichtsmaske stört, darf diese während der Konfiguration nur das halbe Gesicht verdecken. Schritt für Schritt:

  • Navigiert euch zu Einstellungen > Face ID & Code.
  • Wählt „Alternatives Erscheinungsbild konfigurieren“
  • Gesichtsmaske mittig falten und etwa das halbe Gesicht bedecken. Sollte der Assistent meckern, zeiht die Maske leicht zur Seite, bis ihr dazu aufgefordert werdet den Kopf zu drehen.
  • Ist das „Alternative Erscheinungsbild“ fertig konfiguriert, sollte das iPhone fortan die Entsperrung mit ausgesetzter Atemschutzmaske erlauben.

Solltet ihr Anfangs über Erkennungsfehler stolpern, dann lasst euch nicht entmutigen, sondern entsperrt das Gerät wie üblich mit eurer PIN. Das iPhone lernt dabei, dass das gerade abgelehnte Gesicht doch zugangsberechtigt war und sollte die Erkennung der Maske mit der Zeit weiter verbessern.

Zum Nachlesen:

Dienstag, 14. Apr 2020, 15:03 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gilt das dann nur für dieselbe Maske oder geht es dann auch, wenn man eine andere Maske (also eine andere Art) trägt?

  • Dr.Koothrappali

    Bei mir funktioniert es leider nicht zuverlässig :/

  • Hab jetzt seit 2 Monaten auch ein iPhone mit FaceID nach 5 Jahren TouchID auf dem 6S.
    Ich habe noch nie so oft den Pin eingeben müssen. Meistens funktioniert es echt gut, das stimmt, aber wenn der Kopf auf dem Kissen liegt, zu nah/weit ist, das iPhone auf dem Tisch liegt etc. geht nix mehr.
    Passiert viel öfter als ich nasse Hände oder Handschuhe anhatte. TouchID ist meiner Meinung nach besser. Hoffe darauf, dass es unter dem Display wiederkommt. Dann kann auch die altmodische Notch kleiner werden.

    • Habe genau das Gegenteil erlebt. TouchID hat soo oft gesponnen und FaceID ist ein Traum.

    • Viele richtigen Face-ID auch nicht ganz richtig ein.
      Solltest du es nicht schon so gemacht haben, versuche beim Registrieren deines Gesichts das iPhone auf Augenhöhe zu halten und dabei deinen Kopf auch schön weit und langsam zu kreisen zu lassen. Das Gesicht sollte dabei den kompletten Kreis ausfüllen (viele halten das Telefon zu weit weg).
      Und das Problem mit dem Kissen hatte ich die ersten Tage ebenfalls- aber das iPhone hat mich tatsächlich „kennengelernt“ so dass ich überhaupt kein Problem mehr damit habe, das iPhone zu entsperren wenn ich seitlich, mit halb im Kissen eingetauchtem Gesicht, liege.

    • Hab ein X und jetzt 3 Monate getestet. Ich finde Touch ID wirklich viel praktikabler. Beides wäre natürlich noch besser.

      • Da kann ich nur zustimmen! Habe auch seit Januar ein X und habe von Anfang an bemerkt, dass FaceID wesentlich unzuverlässiger ist im Vergleich zu TouchID. Ich muss mich ständig darüber aufregen. Gerade jetzt auch mit Sonnenbrille, beim Snowboarden mit Goggle, wenn es zu weit vom Gesicht weg ist oder flach auf dem Tisch liegt und man schräg darauf schaut. Es funktioniert einfach nicht richtig.
        TouchID muss imho unbedingt zurück kommen, gerne natürlich im Bildschirm integriert.

    • Dem kann ich nur zustimmen!
      Die Ausfallrate von FaceID schlägt die von Touch ID um Längen!

      Besonders in direkter Sonne klappt es zu 80% nicht.
      Eine Kombination aus Touch ID im Bildschirm und FaceID wäre die Lösung.
      Liegt das Handy am Tisch, ist FaceID nutzlos.

      Alles in allem keine großartige Usability

      • Liegt vielleicht an der Sonnenbrille oder älterem FaceID!? Bei mir keine Probleme bei starker Sonne.

    • Bezüglich „Kopf auf dem Kissen“ muss man auch wissen das FaceID NICHT in horizontaler Lage funktioniert.
      Wenn du von Kopf auf Kissen sprichst vermute ich das du dazu auch das iPhone nicht mehr Vertikal hältst.

      • Liege gerade im Bett und es funktioniert problemlos horizontal. Geht aber glaube ich auch erst mit den 11er Modellen mit dem überarbeiteten Face ID

    • Face ID funktioniert zu 99% problemlos bei mir. Aber ich kann deine Probleme nachvollziehen und daher mein Tipp: Setz dich mal kurz mit der Technik von FaceID auseinander – das Gerät muss flach zu deinem Gesicht sein, damit der Dot Projektor dein Gesicht erkennen kann. Wenn das Handy nicht zu dir und deinem Gesicht schaut, kann es dich auch nicht sehen und dadurch auch nicht entsperren. Stell dir einfach vor, die Kamera die da drin ist, muss dich halt auch schön sehen können, dann klappt auch Face ID problemlos.

  • Also bei mir hat sich das iPhone mit der Zeit an eine Sonnenbrille von alleine gewöhnt. Nach einige Male der Eingabe des Passwortes bei Nichterkennung mit der Brille hat iPhone irgendwann die Sonnenbrille akzeptiert. Ob das auch mit der Maske klappen würde?

  • Man muss gar nicht warten, bis die Erkennung fehlschlägt. Wenn mein iPhone auf dem Tisch liegt, dann wecke ich es mit einem Fingertipp auf, wische nach oben und tippe in der Mitte des Bildschirms auf „Face ID“. Dabei öffnet sich dann sofort die Passcode Eingabe.

  • Das war ein sehr guter Tip und es funktioniert einwandfrei. Ich trage sowieso beruflich eine Schutzmaske und das nervige Code Eintippen hat jetzt ein Ende.

  • Ich habe gehört, dass man die iPhones inzwischen mit Handschuhen bedienen kann – stimmt das?

  • Hab drei alternative IDs generiert. Es funktioniert nicht. Hab jetzt keine Lust mehr. Dann eben Code eingeben und auf die Rückkehr des Fingerabdrucks warten..

  • Wieso soll Face-ID mich mit Kopfbedeckung nicht erkennen? Ich trage regelmäßig Basecap, Sonnenbrille und alles läuft super.

  • Ich habe mir ein iPhone 11 gekauft und direkt ein Panzerglas ohne Aussparung für die Kamera angebracht. Kann das Glas die Face ID verhindern? Die Einrichtung scheitert leider immer wieder…

  • Bester Tipp ever, herzlichen Dank!!!
    Funktioniert bei mir einwandfrei.

  • Ich habe so eine wasserdichte Kunststoff Tasche für Smartphone damals für das 6S gekauft für Fahrradtouren und Wanderungen bei Regen. Selbst durch die durchsichtige Tasche funktioniert Face ID
    meines jetzigen 11ers. Hast mich wirklich überrascht.

  • Merkwürdig, dass die Ergebnisse mit diesem Workaround so unterschiedlich sind. Bei mir funktioniert es leider gar nicht und schon das Einscannen war total schwierig, bis es akzeptiert wurde.

    Hat jemand einen Tipp, wie es bei ihm funktioniert hat?

    Ich würde mich wahnsinnig freuen, denn auch ich trage beruflich viel Mundschutz und da habe ich den Wechsel von Touch zu FaceID schon ziemlich bereut…

  • Grad nach dieser Anleitung eingerichtet – funktioniert super! Zahlen und Entsperren mit und ohne Maske! Endlich keine panischen Gesichter der Kassierinnen mehr wenn ich an der Kassa zum Zahlen die Maske runterziehe… :D

  • Im Skiurlaub hab ich gemerkt das er mich das erste mal mit Schal oder auch mit der Ski Brille nicht entsperren wollte.

    Es hat bei mir dann gereicht mit Brille oder mit Schal 1x das Handy mit Pin zu entsperren. Danach war die Wahrscheinlichkeit hoch das ich das iPhone dann immer mit Brille oder Schal entsperren konnte. Also als ob er dazugelernt hat. Also ein Teil des Gesichtes wiedererkannt und durch die Pin Eingabe den restlichen „neuen“ Teil dann dazugelernt.

  • Schon alles versucht…. geht leider nicht damit…

  • ich hab face id eh nie verstanden… macht alles nur kompliziert und mit fingerabdruck war alles einfach und schön und man konnte auf mehrere finger machen und diverse beste freunde mit einbeziehen…

    war alles viel einfacher und direkter. jetzt hakt es ständig bei falscher sonne oder brille usw. – mich nervt facetime eigentlich nur.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27796 Artikel in den vergangenen 4690 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven