iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 688 Artikel

Trotz offiziellem Gegenwind

(Ex-)Facebook-Messenger erweitert Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Die Facebook-Mutter Meta kündigt nennenswerte Funktionserweiterung für ihre ehemals Facebook Messenger genannte Messenger-App an. Zunächst einmal soll die bereits 2016 eingeführte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung jetzt auch für Gruppenchats sowie Sprach- und Videoanrufe bereitstehen. Facebook bietet diese Option aber weiterhin nicht als Standard an. Dies wird allem Anschein nach derzeit noch von staatlicher Seite verhindert, so wird Medienberichten zufolge unterstellt, dass dies die öffentliche Sicherheit gefährden würde.

Macebook Meta Messenger Ende Zu Ende

Ungeachtet dessen erweitert Meta den bislang stark eingeschränkten Funktionsumfang der im Deutschen „Geheime Unterhaltung“ genannten Ende-zu-Ende-Verschlüsselten Chats, wohl auch um deren Nutzung schon vor der standardmäßigen Aktivierung attraktiver zu machen. So steht eine Reihe von Funktionen, die bislang nur in „einfachen“ Messenger-Chats verfügbar waren, jetzt auch vollständig verschlüsselt zur Verfügung.

Zu diesen Neuerungen zählen die Hinweise auf gemachte Screenshots. Dergleichen ist schon seit Jahren aus Snapchat bekannt, auch der Messenger weist nun in verschlüsselten Chats darauf hin, wenn jemand von einer sich selbst löschenden Nachricht einen Screenshot macht.

Zudem lassen sich GIF-Bilder, Sticker und Reaktionen in verschlüsselten Chats verwenden, man kann direkt auf bestimmte Mitteilungen antworten oder diese weiterleiten.

Die vollständige Übersicht der angekündigten Neuerungen findet sich in diesem Blog-Beitrag des Messenger-Teams.

Laden im App Store
‎Messenger
‎Messenger
Entwickler: Meta Platforms, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
27. Jan 2022 um 20:02 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich kann nie ein Facebook Profil eröffnen. Nach 1-2 Wochen wollen die immer meinen Perso, ansonsten bleibt das Konto gesperrt. Wollte da eigentlich nur Nachrichten sehen und Livestreams gucken…

    • ist ja cool .. das ist ja auch nicht schlecht … Wollen die nicht auch Zugriff auf deine Kontakte ?

      • marius müller westerwelle

        Nö. Es wird zwar gefragt aber kann man einfach mit nein beantworten…

    • marius müller westerwelle

      Naja wenn es dir doch nur darum geht (und nicht darum hetze und fakenews zu betreiben), kannst du dich ja auch einfach an die AGB und geltendes EU recht halten (:

      • Und deshalb meinen Ausweis in die USA schicken wo wer weiß was damit gemacht wird? (: Klar, läuft bei dir. (: Haben ja alle nix zu verbergen ne? (: Dieses Müllargument wird auch nicht besser je mehr man es nachplappert.

        Morgen freiwillige Hausdurchsuchung vom BND mit Leibesvisitation bei dir? Hast ja nichts zu verbergen und wir halten uns ja hier alle an gängiges Recht. (: Schick mal link zu nem Stream von deiner Wohnzimmer-Kamera. Gibt ja sicherlich nichts illegales zu sehen, also wen störts, richtig? ((:

      • @derp. Du unterstellst einen Gedanken und regst Dich dann darüber auf. Interessante Strategie.

  • ist das krank! da werden screenshots gemeldet? Warum muss man gesendete Nachrichten überhaupt löschen?

  • Irgendwie lustig, wie die alle mit den Verschlüsselungen werben und Behörden trotzdem mitlesen können, wenn sie wollen bzw. auf dem offiziellen Weg ein „OK“ vom Richter bekommen.

    • Finde das auch lächerlich. Diese Verschlüsselungsankündigungen sind für mich reines Marketing!
      Eine echte Verschlüsselung ist wirklich verschlüsselt, dann kann keiner mit lesen außer der jenige, mit dem ich chatte.

      • Ende-zu-Ende Verschlüsselung bedeutet eigentlich genau das: Auf Deinem Gerät wird so verschlüsselt, dass nur Dein Gesprächspartner das entschlüsseln kann.
        Würde mich aber nicht wundern, wenn die das anders interpretieren.

      • Nein. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet lediglich, dass der Transportweg verschlüsselt ist…

      • @waldelf, was für eine unqualifizierte und falsche Aussage. Richtig ist: Transportwegverschlüsselung bedeutet lediglich, dass der Transportweg verschlüsselt ist. Ende-zu-Ende bedeutet, auf dem Gerät des Senders wird ver-, auf dem Gerät des Empfängers wieder entschlüsselt. Von Metadaten abgesehen, bleibt die Nachricht auch auf Servern verschlüsselt.

        Der Haken (und das haben alle außer @waldelf verstanden): beide Arten beinhalten keine Aussage, wer alles Zugriff auf den Schlüssel oder einen „Generalschlüssel“ hat. Facebook könnte also eine Kopie aller Schlüssel besitzen und damit im Bedarfsfall alle Nachrichten entschlüsseln. Sicher kann man nur sein, wenn die privaten Schlüssel lokal auf dem Endgerät generiert werden (kann theoretisch auch in der Cloud geschehen, dann aber unsicher) und das Endgerät nicht heimlich verlassen können.

    • Ja total lächerlich und damit zu werben und somit die Menschen zu verarschen sollte auch bestraft werden, schließlich sind (wegen mir) die Chats verschlüsselt, trotzdem wird alles andere getrackt, Ort, wlan, welcher Kontakt mit wem wann wie lange und wo schreibt … schlimm sowas und die Leute fallen drauf rein, genau das gleiche bei WhatsApp

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37688 Artikel in den vergangenen 6130 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven