iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Mit Bluetooth und Knopfzelle ab Ende März

Eve Weather: Teure 70 Euro für Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Den Nachfolger der Wetter-Station Eve Degree haben wir bereits im Januar gesichtet. Damals veröffentlichte die amerikanische Zulassungsbehörde FCC Fotos und eine Bedienungsanleitung des kleinen Displays. Heute nun hat der Hersteller Eve bestätigt, was man auf unsere Nachfrage damals noch nicht kommentieren wollte: Eve Weather wird Eve Degree ablösen und soll noch im Laufe des Monats in den Handel starten.

Eve Weather Productpage Solutionshot Celsius De

Konkret nennt der Münchner Anbieter auf der jetzt geschalteten Produktseite den 25. März als Termin für den anvisierten Verkaufsstart.

HomeKit-Wetterstation mit zwei Werten

Eve Weather wird dabei weiterhin auf ein integriertes Bluetooth-Modul setzen, dieses wird die HomeKit-Kommunikation allerdings über den neuen Thread-Standard abwickeln, der weniger anfällig für die Reichweitenprobleme sein soll, mit denen Bluetooth für gewöhnlich zu kämpfen hat.

Bei Eve bewirbt man die neue Wetterstation als „Outdoor-Gerät par excellence“. So zeigt Eve Weather sowohl die aktuelle Außentemperatur als auch die Luftfeuchtigkeit an und ist zudem in der Lage einen lokalen Wettertrend auf Basis des Luftdrucks abzubilden – wahlweise auf dem iPhone oder direkt und kombiniert auf dem Display. Hier lassen sich die Messergebnisse bei Bedarf in eigene Automationen integrieren und können über die Eve App angezeigt werden.

Eve Weatherlarge1

Wenig Werte, die sich Eve mit einem vorgesehenen Verkaufspreis von 69,95 Euro teuer bezahlen lässt. Zumal der Thread-Betrieb einen HomePod mini erfordert. Ist Apples kleiner Lautsprecher noch nicht in eurer Wohnung aufgestellt, bleibt das Temperatur-Display ein reines Bluetooth-Gerät, das zum Betrieb CR2450-Knopfzellen benötigt.

Nach Angaben des Anbieters arbeitet Eve Weather bei Umgebungsbedingungen von -18 °C bis 55 °C, einer Luftfeuchtigkeit von 0% bis 100% und 260 bis 1260 mbar.

04. Mrz 2021 um 16:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mein Eve Weather der ersten Generation war leider schnell defekt.
    Seitdem vertraue ich dem günstigen Govee H5075, um längen günstiger (ca.12€) und als Widget und in der Govee Home App auch gut auswertbar (sogar Daten der letzten 20 Tage)
    Beim Elgato Support habe ich nie Rückantwort erhalten, was Reparatur/Austausch /Fehlermeldungen etc. angeht.
    Bleibe jetzt bei den günstigen Alternativen

    • Ich kann die schlechten Erfahrungen mit Elgato/Eve Produkten bestätigen: Mein Eve Weather musste getauscht werden, 3 Heizkörper Thermostate ebenfalls. Mittlerweile habe ich mich von allen Eve Produkten getrennt, die Qualität passt nicht zum Preis.

  • Teuer? Ja, definitiv! Ich finde nur leider keine Alternative….. Bin schon länger auf der Suche nach einem Aussensensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit, der mit Homekit kompatibel ist!?

    Homebridge wäre auch ok, aber auch da sieht es nicht gut aus…..

    Ich habe auch schon diverse günstige Innenraumsensoren draußen ausprobiert. Entweder hält der Sensor oder die Batterie im Winter nicht länger als zwei Wochen …

    Freue mich über jeden Tip!

  • Aqara Sensoren funktionieren seit über einem Jahr outdoor und ohne Battertiewechsel bei mir

  • Was für Preise… wer zahlt sowas?

    Mijia für <3€/Stück, verbunden mit nem raspberry auf dem homebridge läuft, gibt genug Anleitungen dazu im Internet. Denke günstiger gehts nicht (außer man bekommt was HomeKit auf nem ESP zum laufen)

  • 70€ ernsthaft? :-O
    Ich empfehle die günstigen XIAOMI Mijia Bluetooth Thermometer 2 mit Hygrometer und BT LE von Ali aus China für schlanke ~5€ das Stück.

  • Fred Bertelmann

    Netatmo? Läuft super sowohl innen als auch aussen, misst darüber hinaus noch Luftdruck, stellt den Taupunkt und die gefühlte Temperatur sowie die Luftqualität dar und erstellt eine 7-Tage Prognose. Ok, das Innenteil kostet zusammen mit dem Aussenteil ca. 160€ aber der Nutzen ist wesentlich größer!

    • Ich hatte bisher jede Version von Netatmo und keine (!) diese Versionen (sowohl Innensensoren als auch Außensensoren) schaffe halbwegs genaue Messwerte (Abweichungen von Referenzen zu hoch). Ich finde die Netatmo optisch super schön, aber die Abweichungen (vor allem bei der Luftfeuchtigkeit) ist zu groß, daher habe ich sie nicht behalten. Es gab schon Tests und da hat man festgestellt, dass Netatmo auf billige und ungenaue Sensoren setzt (warum auch immer). Die besseren Sensoren sind nicht so viel teurer, aber dafür um einiges genauer. Wenn es wieder eine neuere Version gibt, dann werde ich der Station wieder eine Chance geben. Bisher wurde ich aber jedes Mal enttäuscht (auch ein Austausch brachte keine Besserung). Schade..

      • Ich kann die ganzen Lobesreden auf Netatmo auch nicht verstehen. Die Werte sind ungenau, das Aussenmodul spinnt oft und fällt für diverse Std. aus. Das einzige was zuverlässig funktioniert ist der Regensensor.

        Ich hatte mir mal weitere 2 Innensensoren gekauft und wieder zurück gegeben weil die Werte extrem unterschiedlich waren.

  • Überrascht mich immer wieder wie Eve deren Preise mal ganz frech ansetzt. Bei 12 Räumen á 70€ macht 840 €. Wofür? Für ein Teil das rein gar nichts kann?! Ich verstehe auch denn Sinn so eines Teils nicht. Jedes moderne Haus hat heute ein Thermostat mit Temperaturanzeige. Wenn man damit sogar was steuern möchte, benutzt man eh schon smarte Regler die automatisch die Temperatur erfassen und demnach steuern. Somit ist dieses Ding für mich komplett überflüssig.

  • Ich habe noch die 2. Version von Netatmo. Solange die Teile funktionieren, werde ich mir nichts neues anschaffen. Zwar kein HomeKit, dafür aber Regensensor und die Erweiterungen für Räume sind auch nicht teurer.

  • Da lege ich noch lieber 20€ drauf u. kaufe mir einen vierten HP mini! ;-)

  • Ich kann dieses ewige Gemecker über Preise nun wirklich nicht mehr sehen – kaufen oder lassen. Jedes Ding hat seinen Preis und Qualität (zu der auch eine hervorragende Integration in bestehende Systeme gehört) hat ihren.
    Wer’s haben will, wird’s bezahlen und wer’s nicht bezahlen will, soll sich sowas selbst zusammmenklöppeln … also weniger Gemecker und mehr Sachlichkeit fände ich richtig gut.

    • Wenn die Qualität stimmen würde, gäbe ich dir Recht. Ich habe alle Eve Produkte verkauft. Extrem träge und der eve weather schnell defekt. Dann lieber Bastellösung.

      • danke arpi, und klar, das sind Ihre Erfahrungen. Ich hatte die Eve-Heizkörper-Thermostate hier im Test und habe mich aufgrund des Designs und der Lautstärke der Stellmotoren für einen Mitbewerber entschieden. Eve braucht hakt KEINE zusätzliche Bridge – muss man halt anschauen. Eve- Door-and-Window-Sensoren und Eve Water Guard laufen perfekt hier – auch in den Verknüpfungen mit anderen Smart-Home-Herstellern …

  • Hab ich mir selber gebaut mit einem esp8266 und nem dth22 inkl homebridge eine Sache von 20 min
    Und kostet grad mal 10 eur

  • Bei mir ist aktuell eine Netatmo im Einsatz. Damit bin ich eigentlich recht zufrieden. Dank Wind und Regenmesser hat man auch noch mehr Daten.
    Das einzige was mich an Netatmo stört ist, dass es seit Jahren keine Neuheiten mehr gegeben hat.
    Ich hätte echt gerne noch nen Bodentemperatur Sensor und einen Sensor für die Sonnenscheindauer und Strahlungsleistung.
    Da wird aber anscheinend nichts mehr kommen.

  • Ganz schön viele Landwirte hier unterwegs… :-D für die Luftdruck und Trend so wichtig ist…
    Wofür braucht ihr die ganzen Wetterinfos?
    Bei uns hängt ein 4€ Thermometer vor dem Küchenfenster und wenn ich daran vorbei gucke, sehe ich sogar ob die Sonne scheint oder nicht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven