iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 824 Artikel

Vorbestellung möglich

Eve Cam: Die nächste HomeKit-Kamera geht in den Verkauf

11 Kommentare 11

Mit der Eve Cam wird demnächst eine weitere Sicherheitskamera mit HomeKit-Anbindung erhältlich sein. Der Hersteller selbst hat die Verfügbarkeit für Ende Mai angekündigt, Cyberport bietet die Eve Cam jetzt zur Vorbestellung an und will vom 18. Juni an liefern.

Eve Cam Verkauf Packung

Anders als die bekannten HomeKit-Kameras von Logitech oder eufy bietet die Eve Cam ausschließlich die Möglichkeit zur Anbindung direkt an HomeKit. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass für die Speicherung von Aufnahmen über HomeKit Secure Video ein iCloud-Speicherplan mit 200 GB zum Preis von 2,99 Euro pro Monat, bei mehreren Kameras der große 2-TB-Plan für 9,99 Euro pro Monat zwingend erforderlich ist.

Die Kamera filmt mit 1080p im 150-Grad-Weitwinkel und ist mit einem Infrarot-Bewegungssensor ausgestattet. Integriertes Mikrofon und Lautsprecher ermöglichen die Zwei-Wege-Kommunikation. Für die Montage ist ein flexibel ausrichtbarer, magnetischer Standfuß ebenso wie ein 2 Meter langes USB-Kabel für die Stromversorgung im Lieferumfang enthalten.

Eve Cam Wand Mit Kabel

Preislich sortiert sich die Eve Cam mit 149,90 Euro zwischen der neu angekündigten Logitech Circle View (179,99 Euro) und der deutlich günstigeren, akkubetriebenen eufyCam 2C von Anker ein.

eufyCam 2C im Doppelpack für 199 Euro

Die eufyCam 2C haben wir bereits ausführlich vorgstellt. Am Montag erst konnten wir über die Freigabe von HomeKit Secure Video für die Kameras der Anker-Tochter berichten. Aktuell ist das Starter-Pack bestehend aus HomeBase und zwei drahtlosen Kameras wieder für 199 Euro erhältlich.

Produkthinweis
eufy Security by Anker, eufyCam 2C, kabelloses Sicherheitssystem, 180 Tage Akkulaufzeit,1080p HD, IP67 wetterfest,... 199 Euro
Donnerstag, 28. Mai 2020, 9:59 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist doch eine reine Indoor Kamera mit einem USB Stromanschluss – so etwas gibt es doch aus Asien für 20€. Die vollständige Homekit Anbindung wäre das stärkste Kaufargument, solange es mit Homebridge nicht für jede beliebige Kamera funktioniert.

  • Und bei mir nach zwei defekten Eve Energy Steckdosen erst recht nicht….

  • Da warte ich lieber weiter auf die Eufy Indoor Cam 2K. Sah in den ersten Tests sehr gut aus und ist deutlich deutlich günstiger

  • Immer diese Cloud Speicherungen.
    Möchte mein NAS nutzen.

    Die Kameras für relativ kleines Geld wo das noch geht taugen nur leider nichts mehr

    • Auf dem NAS kommen dann noch die Lizenzen dazu.

      Ich nutze günstige PTZ Kameras aus China (Floureon, Youcheng). Die habe ich jeweils mit 128 GB SD Karten für die Daueraufnahme ausgerüstet. Bei Alarm oder Bewegung wird dann das Video / Standbilder zusätzlich per FPT an das NAS übertragen (falls der Einbrecher die Kamera mitnimmt). SO kostet das etwa 50€+ SD Karte pro Kamera. Über Homebridge sind die Kameras alle im Homekit verfügbar – bisher noch keine Secure Unterstützung verfügbar.

    • Hängt natürlich von der Nutzung ab. Lokale Speicherung bei der Einbruchsicherung macht nicht wirklich Sinn. Dann klaut der Dieb die NAS mitsamt den Aufnahmen einfach mit.

    • Kauf dir die Netatmo und lass die Daten per ftp speichern. Fertig.
      Und du kannst sie sogar mit HomeKit Mutzen

  • Der link zu Cyberport geht nicht…

  • no homekit no buy… äh in dem fall: no good price, no buy.

    eufy da bei selben funktionen das deutlich bessere preisverhältnis!

  • Ist sofort gekauft wenn ich bei YT ein Video von sehe. Muss wissen, ob die Kamera Klack-Geräusche macht, wenn der Infrarotfilter aktiviert bzw. deaktiviert wird. Die soll hier nämlich schräg gegenüber vom Fernseher stehen und wenn die dann im dunklem Raum an einem Kinoabend bei jeder 2 Szene umschaltet (Der OLED macht den Raum zwischenzeitig taghell und im nächsten Moment wieder stockfinster), kann ich sie nicht gebrauchen.

  • Für alle, die das Gerät nur preislich mit China-Produkten vergleichen: bei Eve handelt es sich um einen deutschen Hersteller, somit kann man hinsichtlich Qualität und Service einen anderen Maßstab anlegen als bei Konkurrenzprodukten aus Billigländern. Meiner Meinung nach sollte man bei Kaufentscheidungen auch immer diesen Aspekt im Blick haben, auch was das Thema heimische Arbeitsplätze angeht (natürlich wird die Cam nicht lokal produziert, aber zumindest Entwicklung und Service sind hier).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28824 Artikel in den vergangenen 4840 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven