iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 430 Artikel
Update kommt 2019, aber nicht für alle

Eufy, eufyCam und HomeKit Secure Video: Das müsst ihr wissen

16 Kommentare 16

Der Zubehör-Hersteller Eufy baut nicht nur Saugroboter mit überdurchschnittlich guter App-Unterstützung – wir haben erst kürzlich eine Review zum RoboVac L70 veröffentlicht – die Anker-Tochter ist auch auf dem Markt der Überwachungskameras aktiv.

Homekit Secure

HomeKit Secure Video: Die Home-App übernimmt

Hier positioniert sich Eufy als datensparsamer Anbieter, der euch kein Cloud-Abo aufdrücken will, sondern mit seinen eufyCam vor allem auf die lokale Speicherung der Video-Inhalte setzt. Mit optionalem Alexa-Support, Push-Nachrichten und lange haltenden Akkus für eine einfache, drahtlose Installation.

Zudem hat Eufy angekündigt ausgewählte Kameras per Software-Update kompatibel zum Apple-Standard „HomeKit Secure Video“ zu machen und so die Video-Überwachung per Home-App und iCloud-Konto zu ermöglichen.

Update kommt im Dezember

Wie ein Anker-Mitarbeiter nun mitgeteilt hat, wird das entsprechende Software-Update dafür noch im laufenden Jahr zur Verfügung stehen. Die Beta-Tests laufen seit dieser Woche.

Allerdings werden nicht alle eufyCam-Modelle von der Funktionserweiterung profitieren.

  • eufyCam E – Ist in Deutschland erhältlich. Bekommt kein HomeKit
  • eufyCam 2 – Ist derzeit nur in den USA erhältlich. Bekommt HomeKit.
  • eufyCam 2C – Ist in Kürze in Deutschland erhältlich. Bekommt HomeKit.

Zur Übersicht: Die eufyCam E ist seit März 2019 in Deutschland verfügbar. Mit 1080p, 1 Jahr Akkulaufzeit und Wetterfestigkeit nach IP65.

Eufy Cameras 2c E 2

Die Eufy-Kameras E, 2C und 2

Die eufyCam 2C wird hierzulande in Kürze erscheinen und bietet neben Überwachungszonen und integrierter Beleuchtung 180 Tage Akkulaufzeit, sowie eine Wetterfestigkeit nach IP67.

Die eufyCam 2 wurde Ende Oktober angekündigt und startete erst in diesem Monat in den amerikanischen Markt. Hier

Donnerstag, 21. Nov 2019, 11:58 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze die Reolink Akku Kamera, würde aber zugunsten von HomeKit und der lokalen Speicherung zu eufy wechseln.
    Weiß jemand ob die Kamera auch mit dem eigenen NAS oder und der Synology Sueveillance Station zusammenarbeiten?

  • Ich möchte keine Akkus wechseln müssen, gibts sowas auch mit PoE oder einfach mit 230V Stromanschluss? HomeKit Secure wäre auch schön.

    • PoE ist wahrscheinlich nicht, oder? IP 67 ginge dann damit nicht.

    • Die Logitech Circle 2 wäre ein Kandidat. Hat so weit ich weiß nur eine Stromversorgung über USB und kann jetzt schon auf Apple Secure Video umgestellt werden. Die Logitech App funktioniert dann wohl nicht mehr. Aber alles nur Hörensagen. Ich selber überlege auch mir die zu holen…

      • Ich habe sie schon lange im Einsatz und kann nichts schlechtes sagen. Mit dem Wechsel zu HomeKit Secure sollte man aber noch warten – ist nur eine Beta. Und die Sache mit der Logitech App stimmt.

  • Die doorbell wird wohl nie hier erscheinen.

    • Macht auch nicht viel Sinn. Denn diese wird direkt an den Strom angeschlossen. Ich bezweifle mal das genug Spannung bei den üblichen Klingel Anschlüssen gegeben ist.

      • Na sicher macht es Sinn. Einfach ein anderes HutschienenNetzteil welches auf 24 v läuft und gut.

  • Mit Synology soll gehen, habe ich gerade in Google gelesen

  • unterschied zw eufycam 2 und eufycam 2c?

  • Hänschen Klein

    Ich habe 3 eufyCam E seid 1 Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden. Der Akku hält mehrere Monate und läßt sich dann problemlos mit Powerbank aufladen.
    Der einzige Wehrmutstropfen ist allerdings, daß die Reichweite der Kamera nicht sonderlich hoch ist sodaß die Basisstation schon relativ nah zu den Kameras stehen muß. Eine angekündigte Reichweitenverlängerung (Repeater) wird es nach Rückfrage beim Service leider NICHT geben.
    Auch eine Personenerkennung gibt es leider nicht

    • Man kann aber die „längliche“ Version der Kameras nachrüsten. So hat man dann auch Kameras mit „Erkennung“. Die normale kann man dann zum Beispiel im Garten nutzen. Auch kann man bei der Eufy Cam E den Erkennungsbereich einstellen. Unsere hält vor dem Haus aktuell nur noch 2 Monate. Dabei hatte ich an den Einstellungen nichts geändert. Vermute das der Akku Fritte ist. Denn im Garten hängt diese seit März Zune hat immer noch 4/5 Balken Akku Anzeige.

  • Bei mir läuft die VisorTech FullHD WLAN Kamera mit Batteriebetrieb (hält ca. 6 Monate). Inkl. App kann ich auf der Arbeit sehen, was zu Hause passiert, werde bei Bewegungen sofort per Meldung informiert. Aufzeichnung erfolgt auf MicroSD Karte. Und das Ganze für schlappe 100 €. Mehr brauch ich nicht. Macht, was sie soll.

  • Hallo Frank65
    Welche genau nutzt du?

  • Kann die Kamera auch Geofencing? Das konnten bis vor kurzem die Kameras von Arlo. Seit die nicht mehr zu Netgear gehören gibt es da nur Probleme.

  • Kann ich die eufyCam 2c oder Circle 2 bei Nutzung des HomeKit Secure Video auch ohne Homebase betreiben? Dann wird doch wohl das AppleTV, iPad oder HomePod benutzt – oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26430 Artikel in den vergangenen 4483 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven