iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 444 Artikel
Für Journalisten, Anwälte und Aktivisten

Erweiterte Sicherheit: Googles Schutzoption erreicht iOS

10 Kommentare 10

Ein gutes halbes Jahr nachdem Google sein „Advanced Protection Program“ für Android-Nutzer vorstellte, bietet der Suchmaschinen-Betreiber den hohen Sicherheitsstandard nun auch allen interessierten Anwendern seiner iOS-Applikationen an.

Sicherheit

Die Schutzoption Erweiterte Sicherheit richtet sich an Inhaber besonders schützenswerter Google-Konten und zielt auf Journalisten, Rechtsanwälte und Aktivisten, die ihre Google-Inhalte zusätzlich absichern möchten.

Vor gezielten Online-Angriffen sollen laut Google ein physischer Sicherheitsschlüssel, die Einschränkung der Zugriffsrechte auf den persönlichen Google-Account und zusätzliche Schritte zur Identitätsbestätigung sorgen.

Google schreibt:

Wenn Sie sich für neue Apps oder Dienste registrieren, werden Sie unter Umständen aufgefordert, Zugriff auf Ihre Daten wie E-Mails oder Dokumente zu gewähren. Dadurch kann es zu Schwachstellen kommen, über die auf Ihre personenbezogenen Daten zugegriffen wird. Beispielsweise kann eine App, die Sie für vertrauenswürdig halten, ausgenutzt oder imitiert werden.

Um Sie entsprechend zu schützen, sorgt die Erweiterte Sicherheit automatisch dafür, dass Drittanbieter-Apps nicht auf Ihre vertraulichsten Daten zugreifen können, d. h. Ihre E-Mails und Ihre Drive-Dateien. […]

Die Schutzoption „Erweiterte Sicherheit“ könnt ihr auf dieser Webseite aktivieren, den Blogeintrag zum offiziellen iOS-Start findet ihr hier.

Freitag, 04. Mai 2018, 13:53 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Erweiterte Sicherheit und Google in einem Satz. Hehehe

  • alsoichweissnicht

    Und warum bitte ist mein Konto weniger schützenswert als das eines Journalisten oder Rechtsanwalts ?

    • Hat doch niemand gesagt. Es steht dir doch völlig frei, deine Daten zu schützen. Dass aber die von Anwälten, Journalisten, Juristen, Geistlichen, etc. ganz besonders sensibel und darum in besonderer Weise zu schützen sind, willst du doch nicht in Abrede stellen, oder?

    • Weil Du kein Journalist oder Rechtsanwalt bist.

  • „…. dass Drittanbieter-Apps nicht auf Ihre vertraulichsten Daten zugreifen können….“

    Nur Drittanbieter können das nicht mehr?! Was ist mit Google selber?!?

  • Bloß nicht kritisch hinterfragen – kostet doch schließlich nichts…

  • Lieber User! Lass Dich von uns tracken und gib uns Deine Daten! Immer und überall! Und wir passen gut auf, dass niemand sonst an Deine Daten kommt. Das Ganze natürlich wie immer in DEINEM Interesse.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26444 Artikel in den vergangenen 4484 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven