iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Erneute Ergänzung: WDR rudert schrittchenweise zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
78 Kommentare 78

Da wir davon ausgehen, dass der gestern besprochene WDR-Beitrag in seiner jetzigen Form keine Woche mehr in Netz stehen wird, bleiben wir am Thema dran und verweisen auf einen weiteren Nachtrag des Westdeutschen Rundfunks der den Artikeltext zum MARKT-Beitrag „Smartphone: Wie sicher sind meine Daten?“ seit wenigen Minuten ergänzt:

Wir möchten zur Klärung noch hinzufügen, dass wir in dem Beitrag nicht das zurzeit neueste iPhone 4s als Testobjekt verwendet haben. Es waren, wie auch im Bild zu sehen und von vielen richtig erkannt, die immer noch gängigen Modelle iPhone 3GS und iPhone 4. Einige Zuschauer scheinen das aber anders verstanden zu haben. Wir hoffen, damit Missverständnisse ausgeräumt zu haben.

Warum dem WDR das Offensichtliche eine Notiz wert ist, die sonstigen Unstimmigkeiten des sieben Minuten langen Beitrags jedoch weiter unkommentiert bleiben, wissen nur die Kölner. Die Sicherheitsfirma Add-Yet ist auf unser Angebot, eine technische Demonstration des Angriffes an von ifun.de gestellten Geräten durchzuführen, trotzt anders lautender Versprechen bislang nicht eingegangen.

Auf Twitter kursieren derweil die ersten eindeutigen Schaubilder zum Bericht, auf denen so viele fragwürdige Details auftauchen, dass sich die vom WDR eingeschlagene Taktik der kleinen Schritte, wohl noch über das Wochenende hindurch fortsetzen wird, falls sich in der gebührenfinanzierten Anstalt nicht doch noch jemand findet, der die Panne offen eingesteht.


WDR-Schaubild eines Pinterest-Nutzers:

Freitag, 07. Sep 2012, 15:18 Uhr — Nicolas
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Kein Wunder, das da schlampig gearbeitet wird. Typisches rot-grünes Bundesland.

    • Man kann froh sein, das es RTL nicht gesendet hat. Das gucken ja leider ein paar mehr. Außerdem kann man sowas mit jedem Smartphone machen, dazu braucht man kein Apple.

    • Und für so eine miese berichterstattung benötigen die ÖR ganze 7,2 MILLIARDEN € aus Zwangsabgaben? Das nenne ich mal Grundversorgung!!!

    • omg, der WDR hat anscheinend immer noch nicht begriffen, wann es an der Zeit ist offensichtliche Fehler zuzugeben – das zeugt von einem besonderen Gespür dafür sich selbst unglaubwürdig und lächerlich zu machen – zumindest sind sie damit nicht allein, da es ein weit verbreitetes Phänomen ist ;-)

  • Traurig traurig. dieses Unternehmen scheint auch so unprofessionell wie seine Homepage.

  • Schöner Beitrag, find ich sehr gut das ifun hier kritisch hinterher ist. Das macht euch seriös und unterstreicht das Vertrauen welches viele von uns in euch setzten. Ein informative News Seite zu sein und keine Boulevard Presse. Danke ifun!

    • Sorry, ich finde zwar toll wie das iPhone-Ticker Team hier hinterher ist und versucht die Wahrheit ans Licht zu bringen. Von Seriosität ist diese Seite allerdings noch weit entfernt. Denn auch hier werden gerne falsche Fakten zur Konkurrenz angebracht. Der Unterschied ist lediglich, das dies eine private Seite ist und nicht im öffentlichen Auftrag handelt. Das ist aber noch lange keine Entschuldigung.

    • Also finde das ifun weit entfernt von seriös ist.
      Es finden sich zwar immer wieder auch interessante Informationen hier, weshalb ich die Seite auch noch regelmäßig besuche. Aber der Großteil der Nachrichten ist mir zu subjektiv, schöngefärbt und Apple-fanatisch.

      SChönes Wochenende!

      • Kann es sein, dass sich ifun an User richtet, die sich für Apple Produkte interessieren? Sorry, also ich erwarte genau die Berichterstattung, die hier geboten wird. Ifun berichtet auch oft genug kritisch, aus meiner Sicht mehr als seriös. Und für Fans anderer Marken und Betriebssysteme gibt es andere Foren.

      • Richtig. Die passen sich halt den Fanboys an. Computertests lese ich nur in der CT.

  • iFun – ihr seid super! Danke für Eure Hartnäckigkeit und auch allen anderen Beteiligten, die sich das nicht bieten lassen!

  • Nett :-). Schön ironisch, nicht zu verbissen, aber auf den Punkt gebracht…

  • An Lächerlichkeit kaum zu überbieten! Dazu noch aus öffentlichen Mittel finanziert eine Frechheit!
    Berechtigterweise muss man an dieser Stelle zumindest die Diskussion einer Gebührenreduzierung in die Runde werfen. Für Berichte dieser Qualität ist die Bild-Zeitung zuständig und keine öffentlich finanzierte Anstalt!

  • Tja da hat die deutsche Staatspropaganda ma ihr falsches Gesicht gezeigt, wenn die schon bei so „Kleinigkeiten“ lügen, wie sieht es dann mit den restlichen „Nachrichten“ aus?

  • Diese Seite hatte ich gestern auch zum WDR geschickt. Ich muss sagen, dass mich dies Thema riesig inrtessiert und ich hoffe, dass der WDR seinen Fehler richtig stellt.

    Leider ist es wis so oft im Fernsehen, dass dem Zuschauer etwas angeblich seriös berichtet wird und die Allgemeinheit, die nicht so tief im Thema ist, dies dann glaubt und somit auch eine Kaufentscheidung trifft. Dies ist nicht nur im technischen, sondern auch im Lebensmittelbereich usw.

    Bleibt in jedem Fall hartnäckig an diesem Fall dran und ich beobachte gespannt weiter diese Geschichte…..

    • Die Chance diesen Fehler richtig zu stellen, haben sie schon lange verpasst – alles was jetzt passiert ist nur noch Schadensbegrenzung und wirf ein ganz schlechtes Licht auf den Sender.

  • Wie im Bild schon geschrieben, möchte ich im nächsten Bericht von Markt eine Richtigstellung, dass sich keines der Geräte (wie im Test gezeigt über WLAN) Jailbreaken lassen ohne das der Nutzer dies mit bekommt.

    Diese Firma macht sich damit mehr als Lächerlich!

  • Klasse, dafür zähle ich also an die GEZ meine Gebühren. Tip Top ihr Vögel.

  • Hallo,

    das ist ja nur noch Ober Peinlich. Zum Schluss ist wohl nichts Wahres mehr dran. Aber wer schaltet auch so ein Kanal ein.

    Gruß Frank

  • Mich erinnerte die blau leuchtende Statusbar des iPhonescreens am Rechner irgendwie an AirPlay-mirroring.
    Im Video sieht find ich ziemlich deutlich.

  • Leider kann man die anderen Berichte meist nicht so leicht auseinander nehmen, bzw. falsche Berichterstattung so einfach nachweisen.
    Es war aber sicher nicht der erste dieser Art und es wird bestimmt auch nicht der letzte sein.
    Weiß jemand ob es eine WDR-Produktion ist, oder nur billig eingekauft wurde?

    • ich vermute auch, dass dieser schlechte beitrag eingekauft wurde. kann das jmd rausfinden?

      • Also unser Superhacker, der das itunes-Konto wohl extra für den Beitrag errichtet hat, hat dort als Addresszusatz „c/o WDR“ eingegeben. Also geh ich mal davon aus, dass WDR schon selbst mit drinn steckt.

  • Soviel zum Bildungsauftrag der Öffentlich-rechtlichen.

  • Man sollte die miese Arbeit eines oder Weniger Redakteure nicht auf den ganzen Sender abwälzen. An sich eine sehr schwache Leistung UND in heutiger zeit so kalte bekannt sein, dass solche Fehler immer gefunden werden. Die ominöse IT Firma hat sich ihren wohl unbekannten Status damit in einen miesen Ruf umgewandelt – Gratulation.
    Was mir auf dem Bild mit den unterschiedlichen Daten (22. und 23.) und fehlendem Kontakt-App. noch aufgefallen ist: links wird E-Plus genutzt, rechts passt es von der Länge nicht. Da würde ein T-Mobile passen. Dazu ist das WLAN Symbol links im Bild weiter links als im rechten Bild.

    • Vllt haben die ja auch nur das iphone angezapft, das der rafael s. Zum anfang in der hand hält

    • Der WDR hatte es selbst in der Hand die Fehler seiner Mitarbeiter sofort richtigzustellen – diese Chance hat man vergeben und somit steht jetzt der WDR am Pranger – da gibt es nichts schönzureden. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht mehr….erst recht, wenn er so lange braucht, um seinen Fehler zuzugeben.

  • Und dafür soll ich GEZ bezahlen!

    Einfach traurig!

  • Moin
    wirklich super, dass ihr da dran bleibt. Sollte es weiter nicht gelingen, den WDR zu überzeugen, hilft vielleicht das ins Boot holen anderer Magazine wie c’t oder sogar den CCC. Aber ihr macht das schon und darüber freue ich mich.
    Grüße
    Der Dingens

  • Außerdem ist auf dem iPhone 4 noch eine alte iOS Version installiert, da die Checkboxen noch eckig sind und nicht rund wie in iOS 5.

    • Es müsste sich um iOS4.1 handeln (da wurde das Gamecenter eingeführt) zudem wurde das iPod Symbol ab iOS5 durch das Musik-Symbol ersetzt. Soviel zu dem Thema „praktisch Farbik NEU“….
      Das 2te Ding ist, dass es so aussieht als sei auf beiden Telefonen Bluetooth aktiv… mit einer („Sicherheits-„ oder VNC) App die im Hintergrund läuft kann man dann ohne Aufwand die Daten auslesen!

      Eine Sache sollte man an dieser Stelle aber nicht unter den Tisch kehren… die FREE WLAN Spots kann quasi jeder aufbauen und über die ungesicherte Datenverbindung dann alle Daten auch Passwörter mitlesen!

      Die Lösung und sehr sinnvoll wenn man häufiger öffentliche WLan Spots nutzt ist eine VPN oder Proxy Verbindung zu nutzen… dann sieht der Spion nur noch „Zahlensalat“… Darüber könnte iFUN auch mal schreiben! Anbieter, Einstellungen, Unterschiede und Anbieter!!
      Bsp: http://tinyurl.com/cy3w4mf

  • Weiter so, Jungs. Ihr seid die Besten!!!!!

  • Mich beschleicht der Eindruck, das die nur das Handy anzapfen, das der Rafael in der Hand hält. Leider kann man nicht sehen, was er auf seinem Handy für ein Datum hat. Aber vielleicht mag ja mal jemand der Vermutung nachgehen.

  • Kennt man ja vom WDR nicht anderst. Traurig aber war.

  • Erst denken WDR, dann im TV zeigen.

  • Eben schön gelacht über die Fotos. Am geilsten ist das mit den unterschiedlichen Screens. Wegschmeiss :-D

  • Für mich ist eigtl ziemlich klar, dass folgendermaßen vorgegangen wurde:
    Add-Yet hat dem WDR vorgeschlagen, an den meistbenutzten (Apple-)Geräten (3GS & 4/S) mit dem vermeintlich meistbenutzten iOS 4 (ziemlich alte Zahlen) einen Angriff vorzuführen, ohne vorherige Manipulation.
    Einzige Bedingung ist, dass auf den Geräten die Apple-IDs der Add-Yet-Mitarbeiter aktiv sind, natürlich nur, damit die Test-Personen keinen finanziellen Schaden erleiden.
    Denn nur so wäre es möglich, vom eingerichteten und genutzten Hotspot eine Welcome-Page im Safari anzeigen zu lassen, welche Daten abfragt und per Link den JB einspielt.
    Erst dann wäre der Angriff auf „quasi fabrikneuen Geräte“ wie gezeigt verführbar.

    • In der Klarstellung sollte dann auch erwähnt werden, dass ein Update des iOS von 4 auf 5 schon vor einem Jahr die Lücke geschlossen hat und ggf zeigen, wie man das Update durchführt.

    • Die haben denen vom WDR einfach gesagt kuckt mal was wir können und der WDR hat gesagt wow toll das senden wir…
      Es wurde nicht nachgeprüft sondern einfach auf Apple und generell auf smartphones draufgehauen…

      • Eigentlich hätte im Titel „Apple“ vorkommen sollen und so haben sie den allgemeinen Begriff „Smartphone“ genommen. Nur schade dass leider alle Neider sind und somit Apple schlecht machen. Die hätten auch ein Android zeigen sollen und was man wohl mit dem alles machen kann.

        Am Anfang kamenn ja Smartphones, aber so alte Dinger. Ob die überhaupt noch als Smartphones durchgehen?

    • Ich halte dagegen dass der WDR nicht mit an dem Fake beteiligt ist/war. Zum einen weil der WDR bewusst etwas verpixelt hat und sich das sicherlich nicht vorschreiben lässt und vorallem weil der Datumsunterschied auf eine nachträgliche Aufnahme am Tag danach schließen lässt und das entsprechend geschnitten werden musste, ODER der Experte Raffael S. ist nicht in der Lage sein Datum am iPhone richtig einzustellen was es noch unglaubwürdiger macht das er es schafft ein Datenpaket in einem WLAN entsprechend umzuleiten um einen Jailbreak zu initialisieren ;)

      • Der WDR hat een Beitrag geschnitten und ausgestrahlt – entsprechend hat man den Inhalt zu verantworten. Die IT Firma spielt in diesem Zusammenhang überhaupt keibe Rolle.

    • Wieso soll eine Apple ID nötig sein, um ein Captive Network zu betreten?

      Hier der Angriff, wie ich ihn verstehe:

      1. Es wird ein Captive Network aufgebaut, dessen Zugangsseite — wie damals jailbreak.me — eine präparierte Grafik o.ä. enthält.
      2. Die Datei triggert einen (bekannten oder neuen) Buffer Overflow, um einen Jailbreak durchzuführen — @pod2g und andere waren bereits im Mai in der Lage die ASLR auf allen Geräten außer dem Apple TV zu umgehen, warum also sollte nicht auch ein Browser-Based Exploit das schaffen?
      3. Die gepatchte Firmware lädt entweder nach dem Reboot VNC- und SSH-Server herunter und startet diese, oder liefert sie gleich mit.
      4. Die Angreifer wissen über die MAC beim erneuten Einbuchen des kompromittierten Gerätes in ihr WLAN nicht nur, daß sie die Login-Seite nicht mehr schicken müssen, sondern können sich nun auch direkt mit dem Gerät verbinden.

      Ich habe keine Ahnung, wie lange dieses Prozedere dauert, aber zwei Minuten klingen für mich nicht vollkommen abwegig.

      • Sign! Das alles aber eben mindestens unter der Vorraussetzung, dass es 3GS und 4 mit iOS 4, oder sogar kleiner sind. Glaube auch nicht, dass der WDR bewusst diese Falschangaben nutzt, hat sich halt was auftischen lassen. Wenn Add-Yet und WDR glauben, dass es eine Sicherheitslücke gibt, dann ja wohl aufgrund der Tatsache, dass es immernoch einige iOS-Nutzer gibt, die weder wissen wie sie iCloud und/oder Exchange einrichten, noch wie sich das System updaten lässt. Auspacken, Facebook drauf und los geht’s. Das ist aber natürlich kein generelles Apple-Problem, sondern ein ganz allgemeines. Auf der einen Seite wird man mit automatischen Updates bombardiert und um Bestätigung gebeten, auf der anderen muss man sich mühselig die einzelnen Schritte und Komponenten zusammensuchen. Fehlerhafte Berichterstattung und Verbreitung von Halbwahrheiten in viel genutzten Medien, sorgt natürlich für Verunsicherung. Es gibt leider sehr wenig beachtenswerte und vertrauenswürdige Erklärbären ;) Herstellerunabhängig und Systemübergreifend schon garnicht. Von daher sind die Arbeit und Blicke über den Tellerrand von ifun schon sehr lobenswert! Schönes we

  • Ich fand es sehr eigenartig, dass das weibliche Opfer scheinbar sofort ihren Email Account eingerichtet haben muss. Bei über 20 ungelesenen Mails…
    Ach und „praktisch“ fabrikneu heißt nur, dass es „praktisch“ fabrikneu ist… Sozusagen, „so gut wie“ also „fast“, „beinahe“… „irgendwann fabrikneu war“ oder so… :D

  • Also ich finde diese „Collage“ ziemlich geil! :D

  • Lustig find ich, das die ne App für 2,99 laden, und am Ende was von teuer faseln.

  • Glaub dem WDR war dieses Ausmaß gar nicht bewusst.
    3Gs, 4er (egal)
    Wenn die iPhones manipuliert wurden dann wussten das warscheinlich nicht alle die an der Reportage beteiligt waren.

    Diese Firma hingegen sollte man eigentlich zutrauen wie sensibel das Thema iPhone und Sicherheit Weltweit ist. Denn anders wie bei Android oder Desktop OS’s schaut hier Alle Welt drauf und alle schreien auf wenn es das sicherste Handy sein sollte oder aber auch wenn man es ohne Physischen Zugriff knacken kann. Das wird erst uninteressant wenn der 100ste Virus für iOS im umlauf ist. Und das Ding quasi für jeden offen ist mit 20 Lücken auf einmal.

    • Was gibt es denn da zu entschuldigen ?! Bei einem Redakteur, der sich mit so etwas befasst, kann man voraussetzen, dass er sich vorab hinreichend informiert bzw. über entsprechende Vorbildung verfügt – anderfalls lässt man die Finger von Themen, für die einem das Verständnis fehlt. Das sind doch keine Kinder, die man an die Hand nehmen muss ;-/

  • Ach man, die bekommen einfach zu wenig Geld und irgendwo muss ja gespart werden ;) ^^

  • Wenn sich das mit dem Fake bestätigt hat, dann sollte man diese IT-Firma in Grund und Boden Twittern, dass sie das an Ihrer Auftragslage spüren.

    • Einfach noch nen größeren Shitstorm lostreten…. Bin dabei.

      Ich finde es mies dass immer nur Apple als Miesepeter dasteht und die anderen (Android, Bada, Symbian, Windows) nicht mal erwähnt werden.

      • Seien wir mal nicht albern, Apple ist ein Multi-Milliarden Dollar Unternehmen, das braucht keinen Trost von seinen Kunden – es ist sehr befremdlich, wenn sich Menschen so mit einem Unternehmen identifizieren – es ist eine FIRMA und nicht dein Freund oder Freundin.

  • Guckt euch doch mal den Film „Wag The dog“
    Der WDR Bericht erinnert ein wenig daran ^^
    Ich glaube nämlich einfach nicht das der WDR so wenig von der Materie verstehen kann und sich dann zu einem Beitrag „überreden“ lässt. Alleine der Schnitt weißt auf das der zuständige Cutter und der Kameramann Bescheid wissen müssen dass der Beitrag nur auf Panikmache abzielt und eigentlich Schrott ist

  • So Journalismus , ein Dreck.
    Man kann keinen Nachrichten etc. mehr trauen,
    Pfui WDR – unterste Stufe.

    Ifun , weiter so !

  • Ich glaube das die zu der firma eingeladen wurden. Die waren bei dem bericht doch nicht durch zufall in der stadt des firmensitzes.

  • Vielleicht ist das ein Fall für die Sendung ZAPP auf NDR.

  • Vielleicht sollte man Apple über den Bericht und die gewonnenen Erkenntnisse in Kenntnis setzen ( falls noch nicht geschehen).
    Die werden sich dann mit dieser Sicherheitsfirma schon beschäftigen.

  • Ein weiteres Beispiel dafür das die öffentlich-Rechtlichen Sendeanstalten keine unvoreingenommene, objektive und neutrale Berichterstattung bringen und somit ihren Auftrag als GEZ-gebührenfinanzierter Sender nicht erfüllt. Und ab nächstes Jahr wollen die jedern Bundesbürger zu einer Zwangsabgabe der GEZ-Gebühren nötigen. Na wunderbar das der Staat einen zwingt das man für so einen Mist auch noch Zahlen muss…

  • Wenn ich so eine Arbeit in meinem Job machen würde, dann wäre ich den los. So dumme Beiträge im TV zur panikmache von unwissenden, das ärgert mich. Von uns wird Medienkompetenz erwartet, wehe den Semdern, dass die Alleinheit dies zustande bringt. Für mich gibt es schon fast nur schlechts TV, leider.

  • Habe mir jetzt mal den Beitrag und die nachfolgenden in der Markt Sendung angeschaut. Kann es nicht sein, dass diese Show von G-Data oder anderen Virensoftwarefirmen gesponsert ist?
    Egal wer, wieso haben die Macher eines solchen Beitrags scheinbar keinerlei journalistische Sorgfalt walten lassen? Selbst wenn man die technischen Hintergründe auch als Journalist nicht versteht, alleine dass die Frau ein 3GS übergeben bekommt und nachher ein 4er benutzt, ist mehr als fragwürdig.
    Kann man dieser Verschwörungsthese mal nachgehen, denn mir fällt kein anderer Sinn und Zweck einer solchen Darstellung ein!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven