iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 457 Artikel
   

Entwickler klagen über schlechte App Store-Verkäufe

59 Kommentare 59

Mit dem Team der Software-Schmiede Panic und den beiden Machern des iOS-Spiels Monument Valley äußern sich aktuell gleich zwei hochkarätige Entwickler zu ihren App Store-Verkäufen. Zwar verzichten sowohl die Monument-Macher von Ustwogames als auch die unter anderem für Transmit und Prompt verantwortlichen Panic-Entkwickler auf die Nennung absoluter Zahlen, die jetzt bekanntgegebenen Infos aus dem Nähkästchen sind dennoch interessante Trend-Barometer.

  • iOS mit minimalem Umsatz

In ihrem Blog-Eintrag „The 2014 Panic Report“ ziehen die Entwickler der hinlänglich bekannten Anwendungen Coda, Prompt 2 und Trasmit eine Bilanz des vergangenen Jahres, gehen auf die nicht immer einfachen Auseinandersetzung mit Apples App Store-Kontrollteam ein und beschreiben den Arbeitseinsatz, der für die ausgegebenen Updates der vergangenen Monate nötig war. Insgesamt sei man positiv gestimmt, die Umsätze unter iOS seien jedoch katastrophal.

download

Die geringen Umsätze unter iOS sind eines unserer größten Probleme des vergangenen Jahres. Wir machen mit unseren iOS-Apps einfach nicht genug Geld. Zwar entwerfen und programmieren wir Anwendungen die – wenn ich das so sagen darf – auf einem Weltklasse-Niveau liegen, vollgepackt mit Features sind, gut aussehen, stetig weiterentwickelt werden und einen ordentlichen Support mitbringen, inzwischen haben wir aber Probleme damit, den dafür notwendigen Arbeitseinsatz vor uns zu rechtfertigen. Obwohl wir mehr als die Hälfte unserer Apps im iOS-App Store verkaufen, bringen diese nur 17% unseres Gesamtumsatzes. Die Mac-Apps machen Löwenanteil von 83% aus.

  • Viel installiert, wenig gekauft

Die Monument Valley-Macher haben mit einem anderen Problem zu kämpfen. Ihr preisgekröntes 3D-Puzzle – im vergangenen Jahr sogar von Apple ausgezeichnet – fängt sich zwar gute Bewertungen und viel Beifall ein, die Anzahl der Nutzer die bereit sind auch für den Spass zu zahlen, ist jedoch alles andere als umwerfend.

Für nur 5% der Monument Valley-Installationen auf Android wurde auch bezahlt. Unter iOS haben nur 40% der Spieler Geld für das 3D-Game ausgegeben.

Bei den unbezahlten Installationen handelt es sich um eine Kombination aus schwarzkopierten Apps und Downloads, die während einer 24-stündigen Gratis-Aktion generiert wurden.

(Direkt-Link)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Jan 2015 um 11:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    59 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31457 Artikel in den vergangenen 5263 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven