iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Inhalte veraltet und "unauffindbar"

Entwickler irritiert: Apples iOS-Dokumentation schrumpft

6 Kommentare 6

In den einschlägigen Ecken der Apple-Community dominierte ein Thema die Diskussionen der vergangenen Tage: Die nachlassende Qualität der offiziellen iOS-Dokumentation.

Galt das Nachschlagewerk, das Apple der Entwickler-Community seit dem Start des App Stores anbietet, in den frühen Tagen des iPhones noch als Vorzeigeexemplar für nachvollziehbare Code-Beispiele und beispielhafte Schnittstellen-Beschreibungen, haben die Aktualisierungen in den letzten Jahren spürbar nachgelassen.

Erklärungen sind inzwischen seltener, flacher und unübersichtlicher geworden.

Teile wie etwa dieser Abschnitt über die sogenannte „Receipt Validation“, eine wichtige Komponente von In-App-Käufen, wurden von Apple als veraltet markiert und wird nicht mehr aktualisiert. Dabei handelt es sich um die einzige offizielle Stelle im Netz, die sich überhaupt mit der Verifikation von In-App-Käufen befasst und zudem auch noch Fehler aufweist.

Hinzu kommt, dass Apple die archivierte iOS-Dokumentation bereits so konfiguriert hat, dass diese nicht mehr von Google durchsucht und indexiert werden kann.

Vorwürfe, die von zahlreichen Entwicklern sowohl auf Twitter als auch auf dem Nachrichtenportal für Programmierer news.ycombinator.com kopfschüttelnd vorgetragen werden.

Aktuell habe es den Anschein, so der Tenor, als hätte Apple die über Jahre akribisch betriebene Pflege der iOS-Dokumentation weitgehend aufgegeben und würde sich weder um die Aktualisierung der bereits freigegebenen Inhalte, noch besonders motiviert um die Veröffentlichung neuer Entwickler-Informationen kümmern.

Montag, 27. Mai 2019, 12:51 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Dokumentation war immer schon dreck im Vergleich zu Laravel oder So

  • Und iOS lernen kann ja so einfach sein

  • Genau aus dem Grund komme ich beim Programmierenlernen nicht weiter, weil die Codebeispiele veraltet sind und zu Fehlern im Code führen.

  • Wenn man iOS Dokumentation gegen etwas x beliebiges austauscht, hat der Vorwurf leider trotzdem noch Gültigkeit… Apple lässt leider fast alles verkommen bei gleichzeitiger Preiserhöhung. Sozusagen doppelte Gewinnmaximierung und die geprellten Kunden machen das Spiel, teils aus Ermangelung an besseren Alternativen auch noch mit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4432 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven