iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 042 Artikel
Vollflächiger Fingerabdruck-Scanner

iPhone-Ausblick: Dual-Bluetooth-Audio in diesem und Touch ID im nächsten Jahr

48 Kommentare 48

Eine der wesentlichen Neuerungen mit iOS 13 könnte die Möglichkeit sein, per Bluetooth mit zwei Geräten parallel zu kommunizieren. Damit wäre beispielsweise die gleichzeitige Musikausgabe auf zwei über Bluetooth verbundenen Ohrhörern bzw. Lautsprechern möglich.

Das japanische Mac-Blog MacOtakara beruft sich im Zusammenhang mit dieser Meldung auf Quellen bei Apples Zulieferern und bringt die Funktion mit den kommenden iPhone-Modellen in Zusammenhang. Grundsätzlich ist für dergleichen allerdings nur Bluetooth 5 nötig, somit ist nicht auszuschließen, dass die Funktion per Software-Update auf für ältere iPhone-Modelle bereitgestellt wird. Bereits die 2017 vorgestellten Geräte iPhone 8 und iPhone X unterstützen Bluetooth 5.

Apple würde mit dieser Funktionserweiterung mit Samsung gleichziehen. Der Hersteller bietet eine solche Funktion unter der Bezeichnung „Dual-Audio“ an.

iPhone 2020 soll Touch ID im Bildschirm erhalten

Ein Jahr weiter in die Zukunft geht der dem MacBlog MacRumors vorliegende Ausblick der britischen Bank Barclays. Auch hier werden Apple-Produktionspartner als Quelle für die Einschätzungen genannt. Demnach soll Apple erst 2020 wieder neue iPhone-Modelle mit umfassenden Neuerungen vorstellen, darunter auch ein im Bildschirm integrierter, vollflächiger Touch-ID-Sensor als Ergänzung zu Face ID.

Touch Id

Auch Barclays sieht die iPhone-Neuerungen in diesem Jahr eher limitiert. Herausragende Neuerung sei die schon länger diskutierte Dreifach-Kamera auf der Rückseite der Premium-Geräte.

Montag, 27. Mai 2019, 14:21 Uhr — chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich denke mal dass iOS 13 und nicht iOS 11 gemeint ist, oder liege ich da falsch? LG Marco

  • und nähern wir uns jetzt den 64GB Modellen für 1500-2000€?

  • „…ein im Bildschirm integrierter, vollflächiger Touch-ID-Sensor als Ergänzung zu Face ID…“

    Das ist wichtig! Nicht entweder oder, sondern sowohl als auch!

  • Wer braucht Touch-id?

    Und kann eine onscreen Lösung die hervorragende Sicherheit der „alten“ Touch-id erreichen oder sinken wir dann auf Samsung Niveau?

    Kristallkugel Leser sollte man sein.

    • Bei der Sicherheit die Touch ID ausmacht spielt der Sensor selbst fast die kleinste Rolle. Das Zusammenspiel zwischen Secure Enclave, Betriebssystem und Der kryptographischen Koppelung der Hardware sind die Zentralen Elemente, die Touch-ID so sicher machen.
      Ein anderer Sensor wird sich nur in seinem Verhalten was A/B Fehler angeht (Zuverlässigkeit/Sicherheit) unterscheiden. Und auch da wird Apple wohl nichts Halbgares einsetzen. Sondern, zumal Privacy ja mitunter zu den zentralen Verkaufsargumenten des iPhone zählt, das mit ein bisschen eigener Technologie besser machen.

  • Ich glaub nicht, dass Apple nach diesem Erfolg mit faceID wieder zum alten TouchID zurückkehrt. Das passt nicht zu Apple.

  • Vollflächiges TouchID? Wer soll das bezahlen? FaceID ist nicht optimal, ich würde lieber TouchID bevorzugen wenn ich es hätte.

  • FaceID (only) auf dem iPad Pro ist einfach eine Zumutung. Einfach nervig … klar sicher nicht für jeden, aber ich haztte das iPad Pro mit TouchID und nun das Neue mit FaceID. Das ist einfach nervig unpraktisch. Wie gesagt auf dem iPad, auf dem iPhone ist das was anderes …

    • Interessant. Hätte eher auf dem iPhone die Funktionalität des iPads, Stichwort „wie muss ich das Gerät halten, um entsperren zu können“.

      • Genau das. Das iPhone/iPad liegt auf dem Schreibtisch und ich will kurz was nachsehen, ohne es hochzunehmen. FaceID: fail!

    • Ich hab seit einer Woche auch ein neues iPad Pro und bin mit Face ID sehr zufrieden!
      Funktioniert wie auf dem iPhone auch sehr gut und schnell und im Gegensatz zum iPhone auch im Querformat – vorausgesetzt man hat nicht den Finger drüber.

    • Kann ich nicht nachvollziehen.
      Das iPad Pro ist samt FaceID ein Meisterwerk.(Schade nur dass iOS so ein Flaschenhals ist)
      Auf dem iPad ist FaceID sogar wesentlich schneller als auf dem iPhone und funktioniert auch in jeder Ausrichtung.

      • Sorry, aber ein Meisterwerk? Echt jetzt? Ein Gerät für über 1000 Euro, dass eine deutliche Biegung über alle Außenkannten aufweist?! Es ist vom Design her sicherlich schön und hat auch beeindruckende Hardwareleistung. Die kann es aufgrund des beschmittenen iOS nicht wirklich sinnvoll ausnutzen. Ich bin auch gespannt, ob diese Verformungen irgendwann zum Problem für das Logicboard werden.

      • Welche Verformungen hast du denn bei deinem?
        Ich gehe davon aus du hast gar keins

      • Hat er auch nicht, aber zur Veröffentlichung gab es da halt ein paar Fälle bei denen sich das iPad schnell verbog. Jetzt wird das einfach nachgeplappert.

      • Nix mit nachplappern. Ich hatte sehr wohl das 11 Zoll Modell. Und erzähl mir nicht, dass man es nicht sieht?! Ich konnte es bisher bei jedem iPad im Saturn und Media Markt sehen. Auch bei meinem eigenen war es mehr als deutlich sichtbar. Deshalb habe ich es zurück gegeben und mein Pro 9,7 behalten. Nur zur Erinnerung, dass Teil kostet über 1200 Euro als 256 GB Cellular Version! Und wenn Apple behauptet das dies im Tolleranzbereich liegt, dann is den nicht mehr zu helfen.

    • Sehe ich ganz anders. Finde Face ID auf dem iPad Pro mega und will nicht mehr zurück! Bei Touch ID musste ich mich immer irgendwie ein wenig verrenken um den Finger auf die Taste zu bekommen. Jetzt ist es doch viel bequemer.

    • Face ID Auto ist das gleiche… Touch ID war besser für den Anwendungsfall und wenn Beides kommen würde, wäre es sehr praktisch

    • Kann ich bestätigen. Hatt mich auch genervt und deshalb habe ich es zurück gegeben. Ständig war im Querformat die Kamera von meiner Hand verdeckt. Total unpraktisch. Im iPhone macht es Sinn, aber auch da , wünsche ich mir lieber TouchiD auf dem gesamten Display.

  • Nicht unmöglich – aber wieso sollte Apple wieder zurückgehen auf Touch ID?

    Die Erfahrungen auf anderen Geräten mit diesen Sensoren sind doch arg grenzwertig, da das nicht immer und zuverlässig funktioniert.

    Zudem sind die Design-Vorgaben momentan alle ziemlich zugeschnitten auf Notch-Versionen der iPhones.

  • Warum sollten sie Finger Print Wiese einführen wenn sie Face ID nutzen und auch bereits die Geräte damit Updates haben??

    Es macht mehr Sinn wenn sie alle anderen Geräte sowie MacBook, iMac usw. umstellen auf FaceID.

    Kenne keine Firma die eine Innovation auf den Markt bringt und dann wieder das alte Produkt verbaut.

  • Müssen die beiden anderen Audio Geräte auch Bluetooth 5 unterstützten oder reicht da eine ältere Version?

  • Ah, endlich mal wieder ein Artikel der sich mit Apple Produkten beschäftigt, und nicht mit irgendwelchen Apps, Androiden, Alexa,… Danke!

  • Wow, wenn das kommt wirds noch teurer wenn das Ding mal auf den Boden fällt.
    Von mir aus soll Apple einbauen was sie wollen, aber bitte auch ein kleines und robustes Gerät anbieten. Das SE war was das betrifft einfach perfekt – nur wasserdicht sollte es noch sein.

  • Als ob die erhoffte Stereo Nutzung 2er Homepods per Update nachgerüstet wird… das wird Apple softwareseitig ausschließen und nur den neuen mit iOS13 ausgelieferten Modellen gönnen. Sonst kauft doch niemand ein minimal Upgrade iPhone für wieder über 1000€…
    wobei der hässliche riesengroße Kameraknubbel kann ja jetzt herangezogen werden zum prollen, das man das neueste iPhone hat. Das ging beim baugleichen iPhone XS ja nicht so gut

  • Kommt Touch ID als fest verbautes Modul im Display wie etwa bei den Samsung Modellen, wird die Reparatur sehr teuer und für unabhängige Werkstätten, unmöglich. So war es bis jetzt auch mit defekten Touch ID Modulen oder man verlor die Möglichkeit dieses Feature zu nutzen. In Zeiten von Apple Pay würden die wenigsten darauf verzichten wollen, die entsprechend auch diese Services nutzen.

    Das wäre eine eher negative Entwicklung für den Kunden und für unabhängige Werkstätten.

    • Naja, Display-Reparaturpreise von Apple sind nicht so weit von der Realität entfern wie man oft denkt.
      Wenn man als unabhängige Werkstatt Displays in Originalqualität verbaut, oder auf Pulled Displays setzt (also von anderen Geräten entnommene Displays), kommt man als Kunde preislich in ungefähr die gleiche Richtung.

      Als grobe Orientierung kann man die Apple Preise nehmen und davon 10-15% etwa anziehen. Ist eine Werkstatt da deutlich darunter, verbaut sie Schrott oder zumindest minderwertige Qualität.

  • Dual Audio über Bluetooth wäre echt geil, gerade beim iPad zB in der Bahn oder Flugzeug, wenn man zu zweit ein Film gucken möchte. Hab mir zwar ein usb-c-to-dual-3,5-klinke zugelegt, aber das wäre trotzdem mega wenn man dann die Kabelpeitsche los ist. Hoffentlich kommt das!!!!

  • Wann gibts endlich ein 120 hz Display? Dann würde sich der Umstieg vom 8+ auch lohnen …

  • Was hat das mit den Grünen zutun?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26042 Artikel in den vergangenen 4425 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven