iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 677 Artikel

Auch als Aufsteller verwendbar

elago Grip Stand: „MagSafe-Griff“ für die iPhone-Rückseite

21 Kommentare 21

Der Anbieter elago baut sein Angebot an mit Apples MagSafe-Zubehör kompatiblen Produkten aus. Neu im Programm ist mit dem elago Grip Stand ein Silikon-Griff, der gleichzeitig als iPhone-Ständer genutzt werden kann.

Elago Grip Stand Magsafe

Zunächst weisen wir nochmal darauf hin, dass die Verwendung des elago-Zubehörs einen vorhandenen MagSafe-Adapter von Apple voraussetzt. Dies sollte allerdings schon beim Blick auf den Preis in Höhe von 12,99 Euro klar sein. Der elago Grip Stand will lediglich weitere Verwendungsmöglichkeiten für das Apple-Ladegerät bieten.

Der Apple-Adapter wird in den in verschiedenen Farben erhältlichen elago-Griff eingesetzt, sodass man das iPhone komfortabel auch in der Hand laden kann. Der Kunststoffbügel an der Halterung kann aber nicht nur als „Fingergriff“ verwendet werden, sondern das iPhone auch bei Verwendung auf dem Tisch in einen angenehmen Winkel bringen.

Elago Grip Stand Schreibtisch

Der neue Grip Stand ist längst nicht das erste Zubehör von elago, das die Einsatzmöglichkeiten von Apples MagSafe-Teller erweitern soll. So bietet der Hersteller auch die aus Silikon gefertigten Ladesockel MS1 und MS2sowie die Aluminium-Ladestationen MS3 und MS4 an.

elago ist uns durch diverses Kunststoff-Zubehör bekannt, das außergewöhnliche Ideen gerne mal mit gewöhnungsbedürftigem Design kombiniert. Wir erinnern uns hier beispielsweise an AirPod-Hüllen in GameBoy-Optik oder einen Mini-Macintosh als Apple-Watch-Dock.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Mrz 2021 um 09:22 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Gibt es wirklich Menschen, die so etwas benutzen?

    • Frag ich mich bei MagSafe generell

      • Ich auch. Was bitte habe ich von einem Magsafe-Ladegerät? Ein normales Kabel ist deutlich leichter… und genauso gut zu verwenden.

    • Andere Frage: Warum nutzt man ein Ladekabel mit Adapter für induktives Laden und pappt das hinten ans iPhone? Gibt es – außer den Nachteilen – auch einen Vorteil gegenüber dem Laden am Lightning-Anschluss? Das Fehlen eines Lightning-Steckers jetzt mal außen vor gelassen…

      • @Marcel
        +1

      • Also ich seh das genauso wie du, 1 Punkt hätte ich jedoch.
        Bei meinem alten 11 pro Max ist dort nach nem Jahr am ladeport der Lack abgeplatzt bzw das Edelstahl Gehäuse zerkratzt..vermutlich zu oft blind das Loch gesucht :D das würde mit dem MagSafe nicht passieren…;)

    • Conchita Tufuwurst

      Wenn man das iPhone als Tischtennisschläger benutzen will…;-)

    • Meine Frau hat zwar nur ein altes iPhone SE, aber mit MagSafe würde sie nicht ständig die Ladekabel kaputt machen. Aktuell ist das der Fall, indem sie das iPhone auf dem Stecker abstützt… (liegend, wenn sie im Bett noch was liest, o.ä.)

      Würde ich bei meinem (12 Mini) MagSafe nutzen, könnte ich meine alten Bose-Kopfhörer nutzen, während das iPhone lädt.

      Das sind meine beiden Ideen, wie man das sinnvoll einsetzen könnte. Für mich reicht das aber nicht als Argument, um auch wirklich für 40/45€ n Ladekabel zu kaufen.
      Stattdessen gab es jetzt (nachdem ich die anderen Kopfhörer schon 9 Jahre genutzt habe) neue Kopfhörer mit Bluetooth…
      Dafür hab ich lieber Geld ausgegeben (auch, wenn es mehr war), als für so ein MagSafe-Kabel. Fand ich trotzdem sinnvoller.

      Und die alten Kopfhörer werden jetzt am Mac genutzt, wenn ich eh sitze und keine Funkverbindung brauche.

      • Ups, mein Kommentar sollte eine Antwort an „marcel“ sein.

        Halb als Idee und halb als Unverständnis-Unterstützung ;)

  • Ob man es braucht, ist die eine Sache… elago hat jedenfalls immer gute Ideen…!!! ;-)

  • Geiler Grip, aber ständig das Gekabele mit dem Ladeteller??? Nä. Gut wäre so ein magnetischer Dummy-Puk, der einfach nur den Grip möglich macht.

  • mir bis heute schleierhaft, wieso jemand einen griff für das handy braucht … aber wenn es hilft.

    • Wenn man z. B. auf einem Pferd oder einem Boot unterwegs ist, kann einem das iPhone beim Fotografieren bzw. Videos drehen schnell mal aus der Hand fallen, der Griff sorgt für sicheren Halt. Habe ich selbst bereits genutzt.

    • KüstenKind1707

      Ich bin z.B. jemand, der so etwas braucht. Ich habe allerdings ein PopSocket an meiner Hülle. Ich habe Rheuma (u.a.) in den Händen und neige zusätzlich noch zu einer gewissen Ungeschicklichkeit. Ich hatte in den letzten Jahren 2x einen Displayschaden, da mir mein iPhone aus der Hand gerutscht ist, weil ich es oft nicht richtig festhalten kann. Mal von den Schmerzen abgesehen, ist es sehr angenehm, wenn man sein Telefon über längere Zeit in der Hand hält.

  • An das iPhone 14 Pro Max Ultra kann man dann einen Scheibenheber auf die Rückseite pappen..

  • Leute es gibt genug Menschen mit einer Behinderung, für den so ein Ding ein Hilfsmittel sein kann. Nicht immer nur aus der Sicht einen gesunden Menschen schauen, auch mal über den Tellerrand!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29677 Artikel in den vergangenen 4978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven