iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 332 Artikel
In Deutschland erhältlich

Macintosh 128k als Ladedock für die Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Auf den elago W3 Stand haben wir euch zu Jahresbeginn schon aufmerksam gemacht, damals konnte man die Apple-Watch-Ladestation im Macintosh-Design jedoch nur in den USA bestellen. Mittlerweile ist das nette kleine Gimmick auch über Amazon.de erhältlich.

Apple Watch Nightstand

Den aus Silikon gefertigten Nachbau des im Jahr 1984 erschienen Macintosh 128k bekommt ihr in Deutschland zum Preis von 12,79 Euro. Nicht günstig für ein Stück Gummi, aber wenn die Apple Watch im Weckermodus eingelegt ist, sieht das Teil ohne Frage ziemlich gut aus. Für die Ladefunktion müsst ihr euren eigenen Magnetpuck verwenden, dieser wird in eine Aussparung im Silikonblock eingesetzt.

Zweifellos eine nette Idee. Beachtet beim Bestellen, dass der Versand ein paar Tage mehr in Anspruch nimmt. Ihr bestellt zwar über Amazon Deutschland, der Versand erfolgt allerdings aus dem Ausland.

Freitag, 14. Apr 2017, 10:44 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Teil ist lustig, gibt es übrigens schön länger in DE. Ich glaube, meins ist von Anker.

  • Hallo Zusammen, wer von Euch einen 3D Drucker besitzt, sollte einmal auf Thingiverse nachschauen. Dort gibt es dieses Design schon seit mehr als einem Jahr.

    http://www.thingiverse.com/thi.....ng:1216409

    Es kann natürlich sein, dass elago zufällig auf die exakt gleiche Idee gekommen ist, aber ansonsten finde ich es schade, dass eine frei verfügbare Designvorlage kopiert und zu Geld gemacht wird.

    Bitte unterstützt dies nicht, falls Ihr die Wahl habt.

    Frohe Ostern,
    Marcus

    • Das Ding ist weich, und lässt sich gut benutzen.
      Dinger aus dem 3D-Drucker sehen immer ranzelig aus und sind hart, und ehrlich, bei den paar € mache ich mir gar keine Gedanken drum.

      • Es geht mir ja nicht um den Preis, sondern das eine frei verfügbare Idee von jemand anderem vermarktet wird. Das finde ich halt schade.

        Mit dem richtigen 3D-Drucker und Filament kannst du sehr gute Ergebnisse erreichen. Es gibt aus weicheres Material und mein Prusa i3 MK2 druckt wirklich gute Ergebnisse.

      • Was war denn nun zuerst da, Henne oder Ei?

      • naja ein Prusa i3 MK2 druckt eher wie selbst gebacken vom Vorschüler. Für professionelle Ergebnisse braucht man doch eher einen Stratasys Objet oder vergleichbares, Ich frage mich immer ob die ganzen „kann man auch auf einem200€ 3D Drucker selber drucken, sieht fast genau so aus und darf deshalb eigentlich gar nichts kosten“ Leute eigentlich blind sind oder woher das kommt. Das hat absolut rein gar nichts mit einem Spritzgussteil zu tun. Mittlerweile sieht man echt fast in jedem Forum diese Kommentare „wer einen 3D Drucker hat“. Es gibt zb auch viele Leute die haben eine Hobby CNC Fräsmaschine, damit geht es deutlich hochwertiger und da kann man durchaus auch mit billigen oder Selbstbaumaschinen gute Ergebnisse erzielen, davon liest man aber komischerweise nie was. Alles im FFF Verfahren taugt dazu um Teile zu Erstellen um die Passgenauigkeit oder Montierbarkeit zu testen. Oder eben Sachen bei denen es auf Optik null ankommt. Aber einen „Luxusgegenstand“ wozu die Watch ja irgendwie zählt in sowas zu stecken….naja.

      • Da muss sich wohl jemand auskennen über einen prusa… bei dem Kommentar kommen mir 2 Gedanken:
        1. er hat einfach keinen oder
        2. er kann ihn absolut nicht bedienen.
        Ich bekomm aus meinem 1a Qualität und dazu sogar Dinge die du mit Spritzguss oder CNC niemals fertigen könntest.

      • :D selbstverständlich, besonders hinsichtlich der Qualität. Es ist ja schön dass manche Leute sich über Chinaschrott derart freuen dass sie sogar die Augen zumachen

      • Und ganz genau, ich hab keinen ;) weil alles was ich bisher aus dem ding gesehen hab einfach nur bescheiden aussieht, und bei dem preis und bei dem Verfahren kann man auch gar nichts anderes erwarten.

      • Der Drucker kommt zwar nicht aus China, aber wenn man Linearlager mit Kabelbindern montiert….

  • Ich meine, mal ganz ehrlich, wer stört sich am Preis?
    Das Ding ist für eine Apple Watch.
    Die setzt ein eiPhone voraus.

    Also hat man eh schon 1.500€ in die Hand genommen, und macht sich wegen 12€ nen Kopf?

  • In den Slot sollte man SD Karten mit Musik stecken können. Das wäre das iTüpfelchen :-)

  • Sieht nur gut aus wenn man das Herrenmodell (42mm) hat. Weibliche Nerds werden einmal mehr benachteiligt. Grrrr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21332 Artikel in den vergangenen 3676 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven