iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 387 Artikel

Vorsicht bei "iPhone-Schnäppchen"

Einbruch im Apple Store München: iPhones und MacBooks erbeutet

Artikel auf Mastodon teilen.
99 Kommentare 99

Der Apple Store München wurde gestern zum Ziel eines Einbruchs. Zeitungsberichten zufolge wurden dabei iPhones und MacBooks im Wert von mehr als 50.000 Euro erbeutet.

Offenbar hatten mehrere Täter vor der Ladenöffnung am Montagmorgen die Eingangstür zu dem Apple-Laden in der Münchener Rosenstraße aufgebrochen und mehr als 60 dort ausgestellte Geräte erbeutet. Ein Passant hatte angesichts der schrillenden Alarmanlage zwar zeitnah die Polizei alarmiert, die vermutlich mehreren Täter waren bis zu deren Eintreffen allerdings bereits über alle Berge.

Apple Store Muenchen

Bild: Apple

Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass die Täter viel Freude mit den von ihnen erbeuteten iPhones und Apple-Notebooks haben. Die Geräte sind registriert und dürften längst von Apple mit einer Aktivierungssperre belegt sein. Eher besteht im Zusammenhang mit den Einbruch daher die Gefahr, dass das Diebesgut auf den ersten Blick günstig, allerdings funktionsunfähig beispielsweise auf Handelsplattformen wie eBay zum Verkauf angeboten wird.

Der Apple Store in der Münchener Rosenstraße ist die älteste Apple-Filiale in Deutschland. Das Ladengeschäft wurde am Nikolaustag 2008 eröffnet, zeitweise blockierten dabei damals mehr als 4.000 Wartende die komplette Verbindung zwischen Marienplatz und Rindermarkt.

16. Mrz 2021 um 07:34 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    99 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Na ja bei unseren Mieten hier in Minga bleibt hoit ka geld mehra für a iPhone

    • Ach! Und daher werden Straftaten gerechtfertigt? Klasse.

    • Sagt der Dimmi, der kein Münchner Kindl ist. Kein gebürtiger Münchner sagt Minga.

      • Und „ka“. Ka is hinterwäldlerisch. Genauso wie z’minga.

      • Streitet ihr jetzt ernsthaft, wer der größere Bauer ist?

      • @Tron: Ymmd

      • Haha, sehr gut! Bester Kommentar

      • Nicht wirklich Tron aber wir können gerne nun streiten wer in der teuersten Stadt von Deutschland wohnt, dürfte aber wohl sehr schnell klar sein solange du kein M auf den Nummernschild hast, dürfte der Sieg an mich gehen.

      • Ob das ein Sieg ist…

      • Ja herzlichen Glückwunsch, du verschwendest am meisten Geld, wie toll. Geld verschwenden macht aus einem Bauern immer noch nicht keinen Bauern. Hat Trump bewiesen.

      • Stimmt wir verschwenden hier am meisten Geld für so Dinge wie Wohnen, Lebensmittel und Nebenkosten, jedoch kann ich mir dann immer noch das Apple Zeug leisten und auch ein Deutsches Auto ohne dass ich deswegen aufs Land ziehen muss.

      • Kick‘ ma da!
        . . . ich so, Hahaha.

      • Mir bezahlt mein Arbeitgeber mein deutsches Auto!
        Du musst es Dir selber leisten. Zum Glück kannst Du das!

      • Ichy, vielen Dank! Du bringst es gerade so perfekt auf den Punkt, warum ihr Vögel mit dem M auf dem Kennzeichen bei uns „auf dem Land“, wo es euch jedes Wochenende in Scharen hinzieht, inzwischen so wenig willkommen seid.
        Immer wieder schön, ehrlich.

      • @Ichy: ich verschwende hier kein Geld für Wohnen, hier wird in Eigentum investiert und regional günstig, gesund und nachhaltig gekauft. Aber das muss man nicht in jedem Kommentar als seinen einzigsten Treffer in der Charakterstärke Liste anführen.

        Und die mit den M im Kennzeichen und den dicken deutschen Autos sind hier auch nur als Luftpumpen mit bei Sixt gemieteten Drecksschleudern bekannt.

        Denk mal drüber nach …

      • Wenn du meinst….:-))

      • Wüsste nicht was mich Deine Meinung interessieren sollte.

      • Wenn oana melka wui an Stier
        a s’Wasser liaba sauft ois Bia
        mitm messa und Gabel dWeisswürscht frisst,
        beim Kammerfensterln dLeita vagisst
        und sagt des is a Gams, dawei is a Goas,
        an jeden Dreck vui besser woas, na bleib ganz ruhig und dua da nix scheißn,
        des san koane Menschen…
        des san Preiss‘n!

    • Eröffnung 2008. Hab schöne Fotos damals gemacht. Ich erinnere mich noch genau. Hatte gerade zwei Jahre mein weißes MacBook und weniger Monate vorher mein aller erstes iPhone. Damals ein weißes 3G. In der Retrospektive kann man sagen dass es wirklich schöne Zeit waren. Ich hab sogar noch mein Apple T-Shirt von der Eröffnung. Muss ich mal bei eBay für 1000 € einstellen.

  • Das muss doch mittlerweile bekannt sein, dass sich so ein Blödsinn nicht lohnt … im Allgemeinen nicht und bei Apple schon gleich gar nicht.
    Aber leider steht jeden Tag einer auf …..

  • infokalypse –

    Die entwendeten Geräte dienen wohl eher als Ersatzteilspender, ähnlich den Autodiebstählen bei hochpreisigen Limousinen.

    • Auch das ergibt kein Sinn, weil die inneren Teile wohl ebenso Seriennummern haben werden.

      • Das stimmt zwar, aber gesperrt wird die IMEI und nicht die evtl. Ersatz-/Einzelteile. Das mit dem Zerlegen und in Einzelteilen verkaufen macht dann – leider – doch Sinn.

      • Und wer von den Kunden überprüft die Seriennummern von Ersatzteilen? Wenn mal wieder jemand sein Display schrottet und dann nicht zu Apple geht sondern zu irgend einer Reparaturbude wo es günstig ist. Da interessiert es auch nicht den Kunden warum die Reparatur so günstig ist und woher das Display kommt.

  • Na ja, eigentlich richtig dumm, damit können die so gut wie nichts anfangen. Werden bestimmt schon gesperrt sein.

  • Das ist das dümmste was man machen kann. iPhones und MacBooks klauen, die einfach in kürzester Zeit wertlos sind…

  • 4.000 Wartende und ich wäre auch dabei gewesen, wenn das in Norddeutschland gewesen wäre. Das waren noch Zeiten 2008. Heute stört mich Apples Art immer mehr. „Can’t innovate anymore“. Man versucht uns Innovationen zu verkaufen, wo man Bullshit geplant hat.
    Den Einbruch wird Apple verkraften können. Scheinen aber Amateure gewesen zu sein.

    • da hat einer aber richtig viel Ahnung…

      :-)))

      Ich sag nur M1

      ;-)

      • Ich sage ja nicht, dass alles Bullshit ist. Die Chipentwicklung bei Apple ist genial. Aber was bringt mir das, wenn die Chips ihre Leistung nicht an den Kunden bringen?
        Beispiel iPad: Geniales Spielzeug. Aber wenn ich den Abstand mal etwas erhöhen will, um die Augen zu schonen? Externe Monitore werden nur rudimentär unterstützt. Das Magic Keyboard könnte ein iPad zum Notebookersatz machen, aber Apple hat keine Idee, wie man das vernünftig umsetzt.
        Der M1 wird jetzt für Rechner entwickelt, die doch schon lange vom iPad ersetzt werden sollen.
        Apple braucht mehr Produkte wie die AirPods.

      • AirPods??? Echt?

        Gerade die halte ich für eins der anachronistischsten, innovationslosesten Produkte ever… halten nicht in den Ohren, kosten ein Vermögen und sind irreparabel. om Klang ok, aber auch nicht das Nonplusultra…

        So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein. Das was du als BS bezeichnest, halte ich für genial und nota bene, auch noch ein paar Millionen außer mir…

        ;-)

  • Lesen die kein ifun? Jetzt kommen bald neue MacBooks, alte Modelle quasi wertlos. Und wer lässt sich bitte ohne Zwang ein iPhone 12 mini andrehen? Das waren klar Amateure, so Samsung Fanboys wohl…

  • Nach der Ladenöffnung hätte man die Tür auch nicht mehr aufbrechen müssen…

  • Bei 50.0000 Euro Diebesgut war demnach kein Mac Pro dabei ;-)

  • Kann man die Teile nicht für Reparaturen nutzen?
    Also Display, Gehäuse, Kamera etc in ein defektes iPhone einbauen?

    Sollte trotzdem noch ordentlich was wert sein.

  • Das muss übrigens schon einen Tag früher passiert sein. Sonntagabend bin ich vorbeigelaufen, da war die Tür schon durch eine Holzplatte ersetzt und zwei Securities haben Wache geschoben

  • Wer klaut denn sowas? Die haben doch einen guten Onlineshop. ;-)

    • Verstehe ich auch nicht. Die ganze Arbeit früh aufzustehen, bei Regenwetter und Dunkelheit in die Münchner Innenstadt, Parkplatz suchen, Hände desinfizieren, Masken aufsetzen, Türen aufbrechen, schwere Geräte schleppen, alle Geräte desinfizieren… Und dann sind alle Geräte völlig abgegriffen und man kann nicht mal die Display Schutzfolien genüsslich abziehen.

  • Kaum eine Meldung dazu in den üblichen Nachrichtenkanälen. Na, wer war es diesmal, Clan oder über die Grenze rüber?

  • Apple wird doch die IMEIs haben und kann all diese iPhones sperren.

  • Habe mal gelesen, dass die seitens Einbrechern erwartete Beute bei privaten Wohnungseinbrüchen nur 25€ beträgt.
    Somit dürfte das hier sich wohl ziemlich lohnen, allein für die Teile.
    Man kann es Dieben nur so schwer wie möglich machen.

  • Was wollen die damit?
    Die Dinger sind registriert und können über die IMEI gesperrt werden.
    Die Freude wird wohl nicht wirklich groß sein.
    Auch ein Verkauf wird lustig.

  • 60 dort ausgestellte Geräte …. also ohne Verpackung…. kannst ja eigentlich nicht wirklich verkaufen… Ersatzteillager evt..

  • Versicherung zahlt, fertig. Keine Meldung und Aufmerksamkeit für diese Leute wert.

  • 50000€? Ui, sind doch glatt 50 Ständer für das XDR Display. Oder 232 Rollen für den Mac pro… :))

  • Geräte aus der Ausstellung zu klauen ist nur dämlich. Keins ist nutzbar da alle gesperrt werden! Da muß man dann schon original verpackte aus dem Lager klauen !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37387 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven