iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 078 Artikel

CarPlay-Bezahlung bereits integriert

EasyPark: Die Parkdauer als Live-Aktivität (teils ohne Ende)

Artikel auf Mastodon teilen.
64 Kommentare 64

Die EasyPark-Applikation gehört zu der Kategorie an App Store Downloads, deren Installation nicht unbedingt freiwillig, sondern gezwungenermaßen erfolgt, sobald man sich erstmals in einer der sogenannten Parkraum-Bewirtschaftungszonen befindet, aber kein Kleingeld für den Parkschein-Automaten zur Hand hat.

Carplay Easypark

Um so erfreulicher ist es, dass EasyPark diese Situation nicht einfach nur mit einer lieblos dahin programmierten Service-Applikation ausnutzt, sondern mit schnellen Anpassungen an Apples neueste Software-Funktionen einen Download abliefert, der das Bezahlen von Parkplätzen deutlich angenehmer als direkt am Automaten macht.

CarPlay-Bezahlung bereits integriert

Davon abgesehen, dass EasyPark schon länger die Möglichkeit anbietet, nur die exakte Parkzeit zu bezahlen und diese, je nach Bedarf, um zusätzliche Zeitabschnitte zu verlängern bzw. schon vor Ablauf der initialen Buchung wieder zu beenden, punktet die App auch mit iPhone-spezifischen Optimierungen.

Zuletzt integrierten die EasyPark-Macher die neue CarPlay-Funktion, die die Bezahlung von Parkplätzen auch direkt über die CarPlay-Anzeige ermöglicht.

Seit ihrer jüngsten Aktualisierung versteht sich die bereits in 2200 Städten und in über 20 Ländern verfügbare Bezahl-Applikation nun auch auf die Nutzung der neuen Live-Aktivitäten von iOS 16 und ermöglicht es so den aktuellen Parkvorgang stets im Blick zu behalten.

Easypark Iphone

Live-Aktivitäten (teils ohne Ende)

So taucht der laufende Parkvorgang nicht nur auf dem Sperrbildschirm auf, auf den neueste Pro-Modellen Apples lässt sich die aktuelle Standzeit jederzeit auch neben dem Dynamic Island ablesen und hilft so dabei, den laufenden Parkvorgang nicht zu verpassen.

Aktuell hat die EasyPark-Applikation jedoch noch Probleme damit das Dynamic Island nach Beendigung des Parkvorgangs wieder zu verlassen. Dies führt dazu, dass der Parkvorgang unter Umständen über mehrere Stunden hinweg als Live-Aktivität angezeigt wird. Hier rechnen wir mit einer baldigen Software-Korrektur. Grundsätzlich jedoch ist die Parkzeit-Anzeige eines der besten Einsatzgebiete für Apples Live-Aktivitäten, die wir neben der Anzeige von Sportergebnissen, bislang kennengelernt haben.

Laden im App Store
‎EasyPark parken - Park App
‎EasyPark parken - Park App
Entwickler: EasyPark
Preis: Kostenlos
Laden

05. Dez 2022 um 07:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was ist das für eine Mitteilung auf dem Sperrbildschirm? (welche App ist das?)

  • Wäre mal schön, wenn es in Tschörmany nur EINE Parkapp gäbe. So hat jede Kleinstadt eine selbstgestrickte Chaosapp. Und immer dauerts 15min bis alles eingerichtet ist und die benötigten 30min gebucht sind.

  • Montagmorgen und das Handy zeigt bei 3% Akku an.
    Panik. Schnappatmung.

    Euch allen eine schönen Start in die Woche!

  • Was sind denn noch so die gängigen Alternativen?
    Ein Vergleich, inkl. Kosten wäre mal schön. Ich kenne noch die ParkNow App. Gibt es die noch?

  • TeeTassenTrüffel

    Ich liebe die App & bin dankbar für sie… ich nutze sie hier in Köln regelmässig & muss mich nicht über die „Kleingeldsuche“ aufregen, da ich einfach bargeld nicht mag… kartenzahlung funkt. an den automaten auch nie & wenn man die parkzeit vorzeitig per app beendet, zahlt man auch nur die tatsl. angefallenen gebühren… herrlich

  • Vor zwei Wochen trotz Easypark Strafzettel erhalten, trotz Vignette an der Scheibe und aktiven Parkvorgang. Dachte am Anfang die Vignette sei übertrieben groß. Teilweise für Mitarbeiter des Ordnungsamtes doch vermutlich nicht sichtbar gewesen. Nach Vorlage des Abbuchungsbescheid beim Ordnungsamt wurde Strafzettel storniert. Wegen „Systemumstellung“ wäre die Überprüfung nicht möglich gewesen. Aber Hauptsache mal einen Strafzettel rausgeschickt…

    • Hatte ich auch schon – welche Kosten wohl durch solch kaputte Prozesse entstehen?

    • Hatte ich auch schon mehrmals. Entweder sind die Herrschaften zu faul das dann über ihr Gerät zu überprüfen oder was auch immer. Ist einfach für den Kunden nervig, weil ich dann am Ende doch wieder mehr Aufwand hab, den es nicht braucht. Muss aber sagen, das es dieses Jahr bisher noch nicht vorgekommen ist. Vielleicht hat es sich jetzt mal bei allen rumgesprochen, das man auch ohne die Zettel im Auto parken kann. ;-)

    • Haha

      das ist typisch Deutschland

      in der Schweiz sind die Damen und Herren in der Lage auch ohne eines Ausklebers zu erkennen das eine App genutzt wird.

      Das ist so lächerlich mit der zusätzlichen Info

      • Woran erkennen sie es?

      • Am Nummernschild, welches in der App eingetragen ist.

      • @Dan ich habe auch einen solchen Aufkleber nicht im Auto und noch nie einen Strafzettel bekommen. Das Ordnungsamt sieht, dass kein Parkzettel im Auto liegt, prüft das Kennzeichen in der App und geht weiter. Den letzten Schritt müssten sie ja eh machen, da nur weil man einen Aufkleber im Auto hat es nicht gesagt ist, dass man sich über die App eingebucht oder Evtl die Zeit überschritten hat.

  • Gut. Die Berliner brauchen das ja dann nicht mehr weil alles mit Rädern zugeparkt wird ;)

  • Ihr habt da was vergessen zu erwähnen!

    “Preis: Für den von uns gebotenen Mehrwert erhebt EasyPark eine Servicegebühr, die auf die Parkkosten aufgeschlagen wird. Weitere
    Informationen zu den jeweiligen Preisen sind auf der lokalen EasyPark-Website zugänglich.“

    • Jup, allerdings ist die Gebühr meist schon bei 2-3 parkvorgängen wieder drin, da man passend abgerechnet wird. Mit dem klassischen Zettel ist es oft so, dass man doch ne halbe Stunde zu viel zahlt um sicher zu gehen, dann doch aber früher zurückkommt.
      Hier gibts keine verschenkte Zeit

  • Hat sich mal einer die Gebühren angesehen? Ist schon ordentlich, was die Jungs und Mädels auf die Parkgebühren oben drauf schlagen.

  • Sie sollten lieber die Parkgebühren beim verlassen der Parkzone automatisch stoppen, anstatt weiter laufen zu lassen, oder zumindest aktiv darauf hinweisen, dass der Parkvorgang weiter läuft.

    • Das passiert. Spätestens bei verlassen der Zone. Sofern man das nicht deaktiviert hat.

    • Also bei meinen Auto mit Apple CarPlay mache ich das folgendermaßen. Ich gebe im Auto mit angeschlossenen iPhone meine Parkdauer im Auto Bildschirm an und Stöpsel anschließend das Handy ab.

      Wenn ich dann wiederkomme zum Auto, schließe ich mein iPhone an bei mir über Kabel und das erste was im Bildschirm aufpoppt ist die EasyPark App wo ich den Parkvorgang beenden, das alles passiert bei eingeschalteter Zündung also so das CarPlay geladen werden kann.

      Somit ist genau dein Wunsch erfüllt, mit der Zonenverlassung funktioniert es auch, Problem dabei bei uns die angegebene Zone umfasst bei mir das gesamte Stadtgebiet, somit beende ich händisch da es ansonsten zu lange dauert bis ich die Zone verlassen würde.

      Als Auto wobei das wahrscheinlich uninteressant ist, ist es ein VW Golf 7.

    • Es kommt beim Verlassen der Parkzone eine Push-Nachricht, dass man die Zone verlassen hätte und ob man den Parkvorgang damit auch beenden möchte.

  • nutze park now bzw. EasyPark schon ewig und ohne Probleme und durch die minutengenaue Abrechnung ist mir die Sevicegebühr von 29 cent egal.Nur sollte man nicht vergessen den Parkvorgang zu beenden

  • Nutze die App (und ihren Vorgänger) in Saarbrücken schon seit Jahren, ich finds einfach praktisch.
    In SB wird übrigens keine Servicegebühr erhoben.

  • Ich bin vor längerer Zeit auf Parkster umgestiegen, weil es für mich besser funktioniert und insgesamt günstiger ist. Kann ich empfehlen.

    • EasyPark hat einfach den Vorteil, dass es signifikant weiter verbreitet ist als Parkster. Gerade bei kleineren Städten findest du sehr häufig EasyPark, während Parkster in nur einer Stadt in der Umgebung angeboten wird.

    • Ich auch. Bei EasyPark lässt sich der Parkvorgang so oft schlicht nicht auslösen.
      Man stellt eine Zeit ein und drückt auf Start, aber es tut sich nichts. Nichtmal ein Hinweis was denn nun das Problem ist.
      Bei Parkster klappt’s immer problemlos.

  • Ich fände es geil, wenn man das ganze per Siri steuern könnte.
    Insbesondere den Parkvorgang mittels Siri beenden wäre charmant.

    “Hey, Siri, beende Parkvorgang“

  • Passend zum Thema Parken:
    Gibt es eine App oder eine Liste, in der man sehen kann, in welchen Städten man wie lange kostenlos mit einem E-Auto parken darf?

    • Ich denke, das ist zu heterogen und selbst innerhalb einer Gemeinde nicht einheitlich geregelt. Bei uns gibt es kostenlose Parkplätze für EV/PHEV, kostenlose Parkplätze nur für EV, kostenlose Parkplätze wenn dabei kostenlos geladen wird und kostenlose Parkplätze wenn dabei kostenpflichtig geladen wird – und das in einer noch überschaubaren Stadt mit unter 70.000 Einwohnern.

      • In Hannover ist das schön gelöst.
        Alle öffentlichen Parkplätze kostenlos bis Höchstparkdauer bei Nutzung der Parkscheibe für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen.
        (Also leider auch Hybrid.)

  • Und man darf dafür, weil sie so nett und freundlich sind zusätzlich zu den Parkgebühren immer noch unflätig Gebühren für die Seyfarth bezahlen. Nach der ersten Rechnung habe ich es runter geworfen.

  • Hab mir die ParkNow und EasyPark Rezensionen im App-Store mal durchgelesen :
    Seit neuestem herrscht da wild-wild-western was Kosten und Funktionalität angeht.
    Grundsätzlicher Tipp: Rezensionen erst nach Datum sortieren, dann lesen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37078 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven