iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Dual-System besonders im Winter interessant

Dyson Pure Humidify+Cool: Kombi aus Luftreiniger und Luftbefeuchter ausprobiert

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Mit dem Pure Humidify+Cool bietet Dyson einen Luftreiniger an, der gleichzeitig auch als Luftbefeuchter arbeitet. Zwei relevante Faktoren insbesondere in der aktuellen Zeit. Das Thema trockene Luft erreicht uns ja jeden Winter, in diesem Jahr wird zudem die Luftreinigung in Innenräumen großgeschrieben.

Dyson Pure Humidify Cool Foto

Vorab wollen wir klarstellen, dass ein mechanischer Luftfilter keinesfalls ein Ersatz für regelmäßiges Lüften sein kann. Doch können derartige Geräte gerade in den kalten Monaten die Luftreinigung in Innenräumen unterstützen. Verschiedene Veröffentlichungen, darunter Empfehlungen des Umwelt-Bundesamts und der Verbraucherzentrale, bringen zum Ausdruck, dass Luftreiniger als unterstützende Maßnahme geeignet sind, sofern sie mit entsprechend leistungsfähigen Hepa-Filtern ausgestattet sind. Besonders Luftreiniger der Klassen H13 und H14 sind demnach dazu in der Lage, neben sonstigen Schadstoffen auch Viren sowie feinste, mit Viren beladene Tröpfchen zu filtern.

Dyson verzichtet auf die Angabe von Hepa-Kennziffern, hat auf Anfrage allerdings mitgeteilt, dass die in den hauseigenen Luftreinigern verwendeten Filter gemäß der Richtlinie EN1822 getestet und eine Klassifizierung nach H13 haben.

Dyson Pure Humidify+Cool mit App-Steuerung

Uns ist der Dyson Pure Humidify+Cool als per App steuerbare Kombination aus Luftreiniger und Luftbefeuchter ins Auge gesprungen. Das Thema Luftbefeuchtung halten wir alljährlich im Winter hoch, da die Einhaltung der empfohlenen Werte schon ganz allgemein und von COVID unabhängig das im Winter erhöhte Infektionsrisiko verringert. Sei es mithilfe einfacher Lösungen wie dem VOCOlinc Mistflow oder durch komplexere Installationen wie unsere HomeKit-Automation zur Steuerung von Luftbefeuchtern.

Die Funktionsweise des Dyson Pure Humidify+Cool lässt sich in zwei Bereiche unterteilen, die auch vollkommen unabhängig voneinander gesteuert und genutzt werden können. Wahlweise per Fernbedienung direkt über das Gerät oder aber mithilfe der zugehörigen App. Für beide Funktionen stehen neben einem Automatik-Modus auch manuelle Einstellungen bereit. Blicken wir hier zunächst auf das Thema Luftbefeuchtung.

Dyson Pure Humidify Cool Wassertank

Der Dyson Pure Humidify+Cool ist mit einem Wassertank mit fünf Liter Fassungsvermögen ausgestattet. Der integrierte Verdunster entfernt dabei mithilfe einer Kombination aus Silberdrahtfilter und UV-Licht den Herstellerangaben zufolge 99,9 Prozent aller Bakterien aus dem Wasser. Die feuchte Luft wird über den Lüftungsmodus des Geräts im Raum verteilt, wobei die Luftverteilung wahlweise im klassischen Ventilatormodus nach vorne oder auch mit Luftstrahl nach hinten erfolgen kann. Letzteres ermöglicht eine dezente und störungsfreie Raumluftbefeuchtung, dabei arbeitet das Gerät stets auf niedriger Stufe mit minimaler Geräuschentwicklung.

Dyson legt für seine Referenzangaben in Punkto Luftbefeuchtung eine Raumgröße von 41 Quadratmetern zugrunde. Beim Einsatz auf größeren Flächen dürfte sich das Gerät insbesondere bei trockener Außenluft mit dem konstanten Aufrechterhalten der gewünschten Luftfeuchtigkeit schwer tun. Wir haben den Pure Humidify+Cool diesbezüglich in einem Raum mit 35 Quadratmetern mit absolut zufriedenstellendem Ergebnis getestet. Im Automatikmodus peilt das Gerät einen Wert von 55 Prozent Luftfeuchtigkeit an, alternativ lassen sich hier auch eigene Sollwerte vorgeben.

Dyson Pure Humidify Cool Tank Leer Meldung

Bei leerem Wassertank schickt der Pure Humidify+Cool zusätzlich zur Anzeige auf dem Frontdisplay auch eine Meldung aufs Smartphone. Der Tank lässt sich einfach entnehmen und ein klappbarer Griff erleichtert das Tragen des Behälters insbesondere dann, wenn er frisch gefüllt ist. Das Einsetzen ins Gerät wird durch Rollen an der Unterseite erleichtert.

In regelmäßigen Abständen ist ein Entkalken des Systems nötig. Der Dyson meldet dies ebenfalls per Hinweis, der Reinigungsvorgang geht vom System angeleitet unter Verwendung gewöhnlicher Zitronensäure vonstatten.

Hauptfunktion als Ventilator und Luftreiniger

In seiner Hauptfunktion arbeitet der Dyson Pure Humidify+Cool als klassischer Luftreiniger mit Ventilatorfunktion. Das Gerät setzt hier auf eine Kombination aus Aktivkohle- und HEPA-Filter und kann auf dieser Basis neben 99,95 Prozent von Partikeln wie Bakterien, Viren, Hausstaub und Pollen auch Gase und Gerüche entfernen.

Dyson Pure Humidify Cool Filter

Auch hier steht eine Automatikfunktion zur Verfügung, die man abhängig vom Aufstellungsort allerdings schon mal als störend empfinden kann. Die Sensoren des Geräts reagieren schon auf geringe Veränderungen und in der Folge reagiert der Lüfter teils mit sehr hohen Drehzahlen. Im praktischen Einsatz hat dies bei uns dazu geführt, dass der Automatikmodus zur Luftreinigung nur läuft, wenn sich niemand im Zimmer befindet und der Lüfter ansonsten kaum hörbar im Dauerbetrieb auf der niedrigsten Luftstärkeeinstellung läuft.

Dyson Pure Humidify Fernbedienung Vergleich

Damit keine Missverständnisse auftreten: In seiner Funktion als Luftbefeuchter arbeitet der Dyson Pure Humidify+Cool auch im Automatik-Modus sehr geräuscharm, die Kritik hier bezieht sich auf den automatischen Luftreinigungsmodus. Man kann beide Gerätemodi separat von einander Steuern, sodass wir die Luftbefeuchtung dauerhaft in den Automodus gesetzt haben, während der Betrieb als Luftreiniger bzw. Ventilator situationsabhängig gesteuert wird.

Bei manueller Einstellungen stehen im Lüfterbetrieb Stufen zwischen 1 und 10 zur Verfügung. Zudem kann man die Funktion des Geräts auch zeitbasiert über die App Dyson Link automatisieren. Mit Blick auf die wärmeren Sommermonate sei unabhängig von Luftreinigung und Luftbefeuchtung noch Ventilatorfunktion erwähnt, hier stehen erweiterte Optionen wie der Luftaustritt nach vorne oder hinten und ein Schwenkmodus zur Verfügung.

Farbige LCD-Display liefert umfassende Infos

Die Sensoren des Dyson Pure Humidify+Cool messen die Raumluftqualität und geben unabhängig von der möglichen automatischen Reinigungsfunktion auf dem LCD-Display an der Gerätefront sowie in der Dyson-App über die aktuell gemessenen Werte Auskunft. Die Messwerte lassen sich hierbei separat für die Kategorien Feinstaub mit Partikelgröße PM2.55, Feinstaub mit Partikelgröße PM10, VOC (flüchtige organische Verbindungen, Geruch) und NO2 (Stickstoffdioxid) abrufen. Zudem liefert das Gerät Messwerte für die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Der Dyson Pure Humidify+Cool ist in der Lage, diese Messwerte dauerhaft, also auch im Standby-Modus zu erfassen, um durchgängige Messkurven zu liefern. Diese Option muss allerdings in den Geräteeinstellungen aktiviert werden. Andernfalls findet eine Messung nur statt, wenn das Gerät in Betrieb ist.

App-Fernbedienung auch über das Internet

Als Alternative zur mitgelieferten Fernbedienung bietet sich mit der iPhone-App von Dyson eine komfortable Möglichkeit zu Steuerung und Kontrolle des Pure Humidify+Cool. Wir haben die Anwendung bereits im Verbund mit anderen Produkten des Herstellers vorgestellt. Die Geräte verbinden sich über WLAN mit dem Internet und ermöglichen so auch den Zugriff von extern. Dyson setzt hier auf eine proprietäre Lösung mit eigenem Benutzerkonto, eine Anbindung an Dienste wie HomeKit oder Alexa ist zumindest bislang nicht vorgesehen. Drittentwickler bieten in diesem Bereich ein Homebridge-Plugin an, das wir selbst bislang aber nicht getestet haben.

Dyson Pure Humidify Cool App Screenshots

Dyson nennt als maximal empfohlene Raumgröße für den Pure Humidify+Cool 50 bis 60 Quadratmeter. Wobei wir diese Werte wie oben bereits erwähnt nicht ausreizen würden. Für eine zuverlässige und dauerhafte Kontrolle der Raumluft, insbesondere mit Aufrechterhaltung der Luftqualität würden wir 30 bis 40 Quadratmeter nicht überschreiten.

Preislich liegt der Dyson Pure Humidify+Cool bei 699 Euro. Ein in dieser Geräteklasse absolut üblicher Betrag. Beim Gedanken an eine Anschaffung sollte man allerdings berücksichtigen, dass man zur dauerhaften Aufrechterhaltung der Geräteleistung den mitgelieferten Kombi-Filter regelmäßig ersetzen muss. Über den Daumen dürfte dies bei Standardnutzung einmal im Jahr der Fall sein, das Ersatzteil wird von Dyson zum Preis von 70 Euro angeboten.

Laden im App Store
‎MyDyson™
‎MyDyson™
Entwickler: Dyson Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Dez 2020 um 12:12 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Viel zu Laut das Teil. Der Quali sensor läuft immer, auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Dadurch dreht sich immer ein kleiner Lüfter. Fürs Schlafzimmer ein Unding. Sonst ok. Die Lamellen knarzen gern mal. Die Filter sind hingegen sehr gut. Trotzdem teure Plastik.

  • Ohne es zu benötigen frage ich mich wie die Funktionsumsetzung der Fernbedienung in HomeKit aussieht. Bislang ist ja immer nur eine sehr sehr abgespeckte Integration realisiert worden…

  • Was die Luftbefeuchtung angeht so habe ich mi t diesem Gerät ganz andere Erfahrungen gemacht. Im Auto Modus peilt mein Geräte bis maximal 30% an. Der Tank leert sich so auch in 2 Monaten in keiner Weise, weil die Luft immer feuchter ist als dieser Wert. Ich musste manuell auf 50% stellen. Dann hält eine Tankfüllung immer noch gut 4 Wochen.

  • Leider viel zu laut, auch im Schlafmodus. Hatte es ausprobiert und wieder retourniert. Jetzt tut die Philips 3000i Serie ihren Dienst, die ist schön leise im Schlafmodus

  • In der heutigen Zeit keine HomeKit oder Alexa Integration zu haben, ist für mich ein Argument es nicht zu kommen. Speziell hier wo es als Komplettlösung arbeiten soll.
    Da hilft als Shortcuts nicht.
    Der Lüfter ist laut und im Sommer nicht zu gebrauchen.
    Man müsste das Ding quasi 24 Stunden anhaben um ein Kühleffekt zu haben ohne Lüften.
    Schade, weil ich das Design gut finde.
    Wahrscheinlich legen sie bald nach und natürlich auch ein extra auf den Preis.

  • Einfach regelmäßig lüften und Wäsche in der Wohnung trocknen, dann passt das schon :D

    • Lüften im Winter senkt die Luftfeuchtigkeit extrem ab. Stelle daher unsere Anlage zur Entlüftung ab.

      • Bei uns bleibt die Luftfeuchtigkeit mit den von dErbEnnj genannten Methoden immer im Komfortbereich.

        Und zu den Filtermöglichkeiten würde es mich sehr wundern, wenn der Filter Viren in nennenswerter Menge herausfiltern könnte, wenn man sich überlegt, wie groß hierfür der Aufwand und Energieverbrauch in Kliniken und Flugzeugen ist.

  • Ich interessiere mich schon über 2 Jahre für den Dyson Hot + Cool,
    aber ohne HomeKit werde ich mir das Gerät nicht zu legen!

    Schade das so eine Weltfirma
    Apple HomeKit nicht integriert!

    Gruß
    Gisbert

  • Wie ist es mit Kalkablagerungen? Ein Problem der Zerstäuber…

  • Alexa Anbindung ist möglich! Wird zwar in DE nicht offiziell beworben, klappt aber mit dem Dyson Skill wunderbar, auch bei den anderen connected Produkten von Dyson. Wenn sie dich nur endlich HomeKit bringen würden…

  • Habe keine guten Erfahrungen mit diesem Hersteller gemacht. Zu viel billiges Plastik und nach wenigen Wochen Defekte a8ch Austauschgeräte. Ich werde diesen Hersteller nicht wieder kaufen.

  • Nur weil der HEPA Filter die Klasse H13 hat, ist es noch lange kein HEPA 13 Luftreiniger!!!
    Deshalb auch nur die Wage aussage von Dyson.
    Kauft euch lieber einen echten HEPA Luftreiniger der Klasse 13 indem beides auf HEPA Klasse geprüft & Zertifiziert ist.
    Alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

  • Wir haben zu Hause die mittelgroßen und im Büro die großen Ventas mit Wasserfestanschluss.
    https://www.venta-air.com
    Immer einen Tick überdimensioniert. Dann reicht die Leistung dicke auf der flüsterleisen Stufen. Geht auch im Schlafzimmer.
    Appbedienung hat inzwischen auch Einzug gehalten.
    Für uns die perfekte Lösung. Luft rein und frisch halten und immer 50% Luftfeuchte.

  • Wer weniger ausgeben will: Philips AC2729 – top Gerät. Habe 2 Dyson Luftreiniger und wollte jetzt mal noch was mit Luftbefeuchter. Der Philips hat weniger als die Hälfte gekostet und ich kann was die Filterleistung angeht keinen Nachteil feststellen (im Gegenteil) und auch die Luftbefeuchtung funktioniert einwandfrei.

  • Habt Ihr mal die Angabe der Luftfeuchtigkeit (in %) des Dyson überprüft? Ich frage, da es auf YouT… ein Video gibt, in dem der Tester die Angaben des Dyson mit einem entsprechenden Thermometer, welches auch die Luftfeuchte misst, überprüft hat und es oft zu deutlichen Abweichungen kam (der Wert des Dyson lag unter dem mit Thermometer gemessenen Wert).

  • Ich habe 2 Dyson Luftreiniger (einmal HP02 und einmal HP04). Beides gute Geräte (auch wenn wie von anderen bereits geschrieben diese nichts für das Schlafzimer/ Dauerbetrieb sind wegen Geräuschen). Aber wehe man hat mal Probleme.. Mein HP04 musste mal wegen eines Garantiefalls bei Dyson eingesendet werden. Es hat sich über Monate nichts getan (bei wöchentlicher Nachfrage via. Telefon, Mail etc.).. Support kennen die nicht. Nachdem ich mit der Verbraucherzentrale gedroht habe (weil ich keine Antwort mehr bekommen habe, aber auch kein Gerät mehr hatte), war auf einmal innerhalb einer Woche das Austauschgerät da. Bisher alles gut.

    Aber leider aus diesem Hick Hack würde ich niemandem mehr Raten ein Dyson zu kaufen. Schade :(

  • Dyson ist Schrott

    Solange er funktioniert hat, war alles gut. Dann sollte der orangefarbene Filter einer Reinigung mit Zitronensäure unterzogen werden. Alles nach Handbuch gemacht. Fehlermeldung bleibt, Gerät läuft nicht. Hotline war völlig überfordert, Email und Facebook-Hilfe haben gar nicht erst geantwortet. Jetzt habe ich ein teures Schrottteil im Schlafzimmer stehen. Dyson, nie wieder.

  • Pumpsäule defekt. Ersatzteil nicht verfügbar. Gerät damit komplett unbrauchbar. Wann das Ersatzteil kommt konnte der Dyson Support nicht sagen… Bin frustriert. Selbst kostspielige Hardware taugt nichts mehr.

  • Ich frage mich wie unsere Großeltern das überlebt haben.

  • Irgendwie kriege ich das nicht hin, dass die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist im Winter. Ehr ist sie zu hoch. Hab mir irgendwann mal n Luftbefeuchter geholt, der steht jetzt nur rum, seit ich überall Sensoren habe und festgestellt hab, dass die Luftfeuchtigkeit gar nicht zu niedrig ist…

  • Weiß jemand, wo man Ersatzfilter bekommen kann? Unserer müsste getauscht werden und Dysen hat momentan Lieferprobleme. Dort stehen wir bereits seit Wochen auf der Warteliste…

  • Mir war das Teil auch zu laut für’s Schlafzimmer und außerdem hat es nach China Plastik gerochen: sowas will man auf keinem Fall im Schlafzimmer haben. Dank Online Kauf zum Glück kein Problem…

  • 10 Tage alt, Info Wassertank ist leer erscheint obwohl der Tank voll ist.Somit keine Befeuchtung möglich. Alle Teile sind richtig positioniert und eingerastet

  • Also ich habe sehr negative Erfahrungen mit dem Gerät gemacht. Die Luftbefeuchtung funktioniert nicht richtig. Kommt im Winter nicht über 36% obwohl Raum geschlossen und Dyson auf Stufe 10 arbeitet..der Service von Dyson ist quasi nicht vorhanden. Ersatzfilter seit Monaten nicht verfügbar. Überteuert und SCHLECHT!, mein Fazit

    • Genau DIESE Erfahrung mache ich auch gerade….mehr als 36% Luftfeuchtigkeit erreiche ich in meinem kleinen Wohnzimmer auch nicht!! Da stimmt doch was nicht!?

      • Hallo Bodo. Hab es mittlerweile eine Lösung dazu? Vor einer Woche hat der Dyson tatsächlich noch über 50% erreicht im A-Modus. Nun tut meiner sich schwer überhaupt 40% zu erreichen.
        Ich stelle mir halt die Frage, ob ein Defekt vorliegt, oder irgendein Umstand sich geändert hat, weswegen der Dyson nicht mehr richtig arbeitet. Grüße

  • Dyson never again

    Nie wieder Dyson. Ein Jahr hat mein Humidiy+Cool funktioniert. Dann wurde angezeigt, dass der zentrale Filter gereinigt werden musste. Das habe ich nach Anleitung gemacht, aber das Gerät wollte den gereinigten Filter nicht akzeptieren und lief nicht. Dyson-Service am Telefon so hilflos, wie ich noch nie einen Service erlebt habe. Mail an den Service wurde nicht beantwortet, ebenso ein Facebook-Post. Neuen Filter bestellt (knapp 50 Euro), dann lief das Ding wieder kurz. Dann setzte die Befeuchtung ohne Hinweis aus. Am Ende habe ich selbst herausgefunden, dass die Stelle, an der das Wasser aus dem Tank gezogen wird, von einer gelartigen Substanz verstopft war. Gereinigt, frisches Wasser rein, lief. Zwei Tage später wollte der NEUE Filter wieder gereinigt werden. Jetzt habe ich es aufgegeben. Für Bastler bei Selbstabholung abzugeben. In diesem Leben kein Dyson mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven