iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 815 Artikel
Ab Juli verfügbar

Digital CarKey startet mit iOS 13.6: Diese BMW-Modelle sind kompatibel

127 Kommentare 127

Vergangene Woche haben wir bereits über die anstehende CarKey-Einführung berichtet. Wie geplant hat Apple die Kooperation mit BMW im Rahmen der Vorstellung von iOS 14 offiziell bekanntgegeben, dies war dann gleichzeitig auch der Startschuss für ausführliche Werbeaktivitäten seitens BMW. Unter der Überschrift „BMW Digital Key: iPhone als Autoschlüssel“ hat der Automobilhersteller nun alle relevanten Eckdaten und Informationen zu dem Projekt veröffentlicht.

Bmw Digital Carkey Ab Ios 13 6

Als weltweit erste Automarke bietet BMW in Zusammenarbeit mit Apple seinen Kunden einen digitalen Car Key auf dem iPhone an: In Zukunft können Sie auf einem kompatiblen iPhone einen Autoschlüssel einrichten und auf Wunsch sogar bis zu fünf Freunde einladen, diesen mitzunutzen.

BMW-Besitzer können – sofern sie über ein kompatibles Fahrzeug verfügen – den digitalen Autoschlüssel bereits ab Juli einrichten und verwenden. Vorausgesetzt werden das aktuell noch nicht veröffentlichte iOS 13.6 bzw. watchOS 6.2.8 und ein iPhone ab Baujahr 2018. Zudem müsst ihr natürlich auch über ein kompatibles BMW-Modell verfügen. Der Hersteller nennt hier insgesamt 14 Fahrzeugreihen:

  • The 1
  • The 2
  • The 3
  • The 4
  • The 5
  • The 6
  • The 8
  • The X5
  • The X6
  • The X7
  • The M5
  • The M8
  • The X5 M
  • The X6 M

Ausführliche Infos insbesondere auch zur Einrichtung und Verwendung der Funktion finden sich bei BMW. Der Autofabrikant betont dabei auch, dass im Zusammenhang mit der CarKey-Verwendung stets höchste Sicherheit und Datenschutz gewährleistet sind. Ausführliche Infos zum CarKey-Datenschutz seitens iOS haben wir hier schon veröffentlicht. Grundlage für die Nutzung von CarKey ist das Benutzerkonto „BMW ID“ und damit verbunden die Verwendung der Connected-App des Herstellers.

Danke Steve

Dienstag, 23. Jun 2020, 7:27 Uhr — chris
127 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Irgendwann bestimmt. Da bmw bereits 2016 CarPlay Wireless hatte und es jetzt erst bei den anderen Herstellern eingeführt wird, darf man mit Wartezeit rechnen. BMW und Apple arbeiten da scheinbar eng zusammen und soweit ich weiß haben die das CarKey System gemeinsam entwickelt.

      • Die wichtigste Info fehlt im Artikel. Alles BMW Modelle erst mit „Baustand ab Juli 2020“ !

      • Also ich habe das schon lange in meinem Tesla. Das ist doch „Standard“ heutzutage !
        Das zeigt wieder die Entfernung der deutschen Autoindustrie zum Rest.
        Bitte jetzt nicht mit Luxusautos anfangen – Tesla Model 3 (42000€ – 10500€ Subventionen)
        und es geht noch billiger als Barebone Tesla (nur im Shop), der aber nicht zu empfehlen ist.

        Das Carkey System ist keine Erfindung von Apple und BMW. Das gibt es ja schon am Markt seit Jahren.

      • Ein Tesla ein Auto zu nennen ist schon ein Widerspruch … von der Qualität hat Tesla aber noch Nachholbedarf. Im Jahr 2030 ein Haufen Elektroschrott.

      • Da lehnt sich aber jemand ganz weit aus dem Fenster.

  • Mir erschließt sich der Sinn nicht. Handy rausholen, entsperren, an das Fahrzeug halten … Da ist Keyless doch weit komfortabler!

    • Das man ein Teil (Schlüssel) weniger mitnehmen muss.

    • IchSchreiGleich

      Als Fallback, wenn Schlüssel vergessen oder eben die virtuelle Weitergabe sind praktisch. – Für den Haupteinsatz aber eher nicht geeignet.

    • Wenn es auch mit der Apple Watch geht, klingt das schon recht entspannt

    • Kein Schlüssel mehr mitschleppen und mit der Watch öffnen, das alleine ist schon Sinn genut:-) Mein Mercedes (Bj 2020) ist auch für NFC Keys vorbereitet, hoffentlich kommt da auch noch was.

    • Während ich morgens zum Auto laufe in der Tiefgarage habe ich das iPhone in der Hand und lese ein paar Mails. Somit muss ich nicht iPhone wegstecken, Schlüssel raus, aufsperren, Schlüssel weg, Tür auf, Handy wieder raus wegen CarPlay. Also für mich ist das optimal.
      Aber Hauptsache man hat gleich wieder gemeckert. xD

      • Hättest du Keyless Funktion wäre es mit Handy aufwändiger.
        Da muss man keinen Schlüssel rausholen, aber ist trotzdem ne gute Funktion falls mal kein Schlüssel dabei oder wie schon geschrieben mit der Watch

      • Respekt! Ich kann im Laufen keine Mails lesen, da ich dann nicht sehe wohin ich gehe. Gerade bei Parkhäusern kritisch:-).

        Abgesehen davon: Ich habe den Auto – Schlüssel in meiner Jacken / Hosentasche und öffne das Auto durch einen „blinden“ Druck auf die entsprechende Taste. Zeitaufwand 0,2 Sekunden. Ich habe durch die Connect – App auch die Funktion „Öffnen und Schließen“, nutze sie aber nicht, da das im Vergleich aufwendiger ist. Und wenn das Auto dann auf wäre, müsste ich das iPhone dann doch irgendwo wieder ablegen, da man sich ja im Normalfall eine Jacke auszieht, bevor man losfährt.

        Die Frage ist ja auch, ob man das iPhone in der Hand halten muss um mit keyless digital das Fahrzeug zu öffnen. Wenn der Key im Wallet gespeichert ist, braucht man Face – ID. Das wäre mir zu umständlich.
        Liegt das iPhone aber in der Tasche, dann sehe ich keinen Unterschied zwischen Keyless digital und dem heute schon verbreiteten Comfort – Zugang. Der einzige Vorteil ist dann, daß ich keinen Schlüssel mehr brauche. Mancher wird sich darüber freuen, mir ist das egal.

      • Du brauchst nichtmal nen Akku in deinem phone geschweige denn Face ID. Auto aufschließen geht wohl auch noch mit leerem Akku laut Apple

      • Mal abgesehen das ich den ganzen Quatsch mit dem rumlaufen und E-Mail lesen usw. eher sehr selten mache..
        Kommen wir zum wichtigen, wer keyless nicht kennt hat die Welt verpennt.

    • Es bleibt doch nicht dabei. In der Keynote wurde auch gesagt, dass daran gearbeitet wird, dass man sein iPhone gar nicht mehr raus holen muss, es reicht es in der Tasche zu haben. Wird dann mit neuer Hardware und Technologie kommen. Vllt ja dann auch schon im neuen iPhone.

      • Neue Technologie braucht man dafür jetzt wirklich nicht. NFC ist ein alter Hut.

      • Die Funktion haben die iPhone 11 schon mit dem U1 Chip.

      • Die Fahrzeuge brauchen aber ebenfalls die Hardware (Antennen). Haben z.B. Golf 8, der neue A3 und Ocatavia bereits verbaut.

    • Hab ich bei meinem 2016er Ford SMax schon!!!
      Autoschlüssel in der Hosentasche und muss nur an den Türgriff fassen und zum absperren das gleiche!!!

      • Ja, das gibt es BMW bestimmt schon 10 Jahre. Aber du kannst halt nicht deinen Autoschlüssel virtuell/aus der Ferne an Freunde/Familie freigeben. Das geht halt aktuell nicht. Ob man das jetzt braucht, sei mal dahingestellt. Grundsätzlich ist es auch nicht schlecht, wenn man den Schlüssel garnicht mehr braucht und so ein Ding weniger in der Tasche mitnehmen muss. Angeblich hieß es mal, dass man sich auch Gedanken gemacht hat, wie es läuft wenn der iPhone Akku mal leer ist… Mal sehen. Ist jedenfalls eine nette Weiterentwicklung. Bin mal gespannt, was der spaß kosten soll. Bei BMWs Preise bestimmt so viel wie ein neues iPhone.

      • Das hat schon mein 2012er SMAX. Darum geht es hier aber nicht.

    • Obwohl ich sehr technikaffin bin, sehe ich das genauso. Eh ich das Handy raushole, um das Fahrzeug zu entsperren, habe ich schon drei Mal blind auf die Taste des Schlüssels in der Hosen- oder Jackentasche gedrückt. Unabhängig davon hätte ich keine Lust ständig aufpassen zu müssen, dass ich in vermeitlicher Eile nicht mal schnell das Handy gegen den Türgriff haue und es womöglich noch Schaden nimmt wenn’s ganz blöd läuft.
      Welche Fragen sich mir nicht ganz erschließen sind folgende:
      1. Warum soll ich mit jemanden meinen Schlüssel teilen? Der kann genauso gut meinen richtigen Schlüssel nehmen. Unabhängig davon stehen eh nur meine Frau und ich in den Versicherungsunterlagen als Fahrer drin. Irgendjemand einfach fahren zu lassen, wäre demnach gar nicht zulässig. Oder man lässt es eintragen aber dann wird die Versicherung vielleicht teurer. Ich kenne niemanden der diese Funktion bis jetzt vermisst hat.
      2. Was passiert wenn der Handyakku leer ist? Wie kann man dann sein Auto öffnen und starten?
      3. Warum wird das als neu angepriesen, wenn es die Funktion im aktuellen Passat schon gibt?

      • zu frage 1. warum gibt es immer wieder solche klein Geister? jeder mensch hat ein anders Szenario wo er gewisse dinge eher brauch! An erster stelle denke ich an Unternehmen mit großem fuhr Park! Carsharing , oder auch Privat, Ich musste schon oft den 2 wagen vom Kollegen spontan von a nach b bringen und der Schlüssel musste gesucht werden weil spontane Aktion usw. ich finde es genial ,wird aber noch dauern bis weit verbreitet ist.

      • Ich gebe dir Recht. Jeder hat andere Anwendungsfälle. Ich sehe es eher als ein Nice-to-have sollte wirklich mal etwas mit dem Autoschlüssel sein, was in den letzten 20 Jahren nicht vorgekommen ist. Wenn allerdings der Schlüssel gesucht werden muss, dann fällt mir erstens zu so einer Unordentlichkeit nichts mehr dazu ein und zweitens ist es ja dann mit dem Suchen des Handys und nicht teilen können des digitalen Autoschlüssels auch nicht mehr weit ;)

      • Nur 1 Beispiel: Firmenfahrzeuge !
        Jeder Mitarbeiter kann ein Fahrzeug nutzen, ohne dass er sich den Schlüssel irgendwo holen muss. Nebeneffekt: Eine genaue Aufliostung, wer wann gefahren ist.
        In einigen Firmen ist das sicherlich eine Verbnesserung im Ablauf.

        Für Dich ist es nichts ? Na und ? Seit wann entwickeln die Firmen die Dinge für DICH ?
        Sie entwickeln sie für alle, die es nutzen können/wollen/müssen.

    • +1
      Wer kein keyless hat/kennt okay aber ansonsten wohl eher unschön.

      Hoffe das die Autohersteller die Option keyless nicht fallen lassen.

      Auto Schlüssel versenden macht mich auch eher panisch.

  • Als die Dame das iPhone direkt an den Türgriff halten musste wegen NFC, empfand ich das umständlicher als eine normalen Schlüssel. Den kann ich nämlich getrost in der Hosentasche behalten damit das Auto startet, bzw. öffnet (Keyless). Der Vorteil war lediglich die Freigabe, aber wie oft hab ich das gebraucht? Nie.

    • Apple Wacht ;) und einen klobigen Schlüssel weniger in der Hosentasche.

      • Also muß man sich eine Apple Watch kaufen und den Comfort – Zugang im BMW nachrüsten. Und ich dachte, es geht um Keyless digital:-).

        Im Ernst: Ich habe alle Remote – Services incl. öffnen und schließen in meinem BMW. Ich nutze sie allerdings so gut wie nie. Warum? Der (nicht klobige) Schlüssel passt in jede Hosentasche, man drückt blind auf den Knopf und öffnet das Auto. Einfach und gut. Jetzt muss ich wahrscheinlich das iPhone in die Hand nehmen und auch drauf schauen (face – id). Das ist nicht so einfach, dauert länger. Und deswegen eine iWatch? Besser nicht!

  • Aber Keyless Systeme sind sehr vulnerabel, wie der letzte ADAC Test gezeigt hat.

    Mit dem iPhone ist es wahrscheinlich sicherer.

    • Keyless ist per se nicht unsicher. Mercedes hat zum Beispiel in den neueren Schlüsseln einen Sensor drin, wenn der Schlüssel nicht bewegt wird (zum Beispiel zu Hause rumliegt) dann wird der Sender deaktiviert.

      • Dann ist Mercedes aber neben Landrover (die messen die Laufzeit des Signals), einer der wenigen.

      • BMW hat seit letztem Jahr auch Bewegungskontrolle drin

      • Die Deaktivierung ist genau das Beispiel dafür, dass die Technik eben doch „per se“ unsicher ist, gerade deshalb wird das Funksignal ja deaktiviert. Während der Schlüssel funkt, ist das Signal weiterhin beliebig überbrückbar, da keine Laufzeitkontrolle wie bei den neueren, UWB-Systemen möglich ist.

    • Sicherer? Auch wenn ich dir dein iPhone entwende?

      • Scheinst aber verzweifelt zu sein.
        Wenn wir von „entwenden“ reden, sind wir aber schon in einem ganz anderen Bereich als „ich lese aus der Ferne deinen Schlüssel aus“.

      • Na, zu viel Hollywood gesehen? Wenn ich ein Interesse daran habe (d)ein Auto zu stehlen, werde ich sicherlich nicht etwas aus der Ferne auslesen. Welcher Weg ist wohl der einfachere für einen richtigen Profi?

      • Das hat nichts mit Hollywood zu tun. Das passiert relativ häufig. Und ganz ehrlich: es ist einfacher den keyless Schlüssel-Signal abzufangen / erweitern, als nachts in (d)eine Wohnung zu steigen.

  • Bin ich blind oder fehlt der i3S? Hat zwar Apple CarPlay und Connected aber wird nicht unterstützt:(?

    • Ja der i3s ist auf einem anderen „alten“ Bordnetz aufgebaut und daher nicht kompatibel mit CarKey da die NFC Empfänger fehlen resp. Das abordnest dafür nicht vorgesehen war.

    • Der i3 sollte ja zwischendurch schon eingestampft werden. Der i3S ist mehr ein Facelift des alten i3 und digital keine wirkliche Neuentwicklung.

  • Vielleicht die Sicherheit vom iPhone
    Handy rausholen und mit Fingerabdruck oder Face-ID bestätigen ?
    Keyless funkt ja immer

  • ….Zur Einrichtung müssen sich BEIDE Schlüssel im Fahrzeug befinden….. Für sehr viele Firmenwagen Fahrer ist dann hier schon mal Schluss der 2. Schlüssel verbleibt meist beim Fuhrparkmanagent.

    • … die beiden Schlüssel müssen ja nur zur Einrichtung im Fahrzeug sein. Danach kannst den Zweitschlüssel wieder an dein Fuhrparkmanagement zurückgeben

  • Mit Nfc Schwachsinn mit dem U1 erst interessant.

  • Wenn es mal funktioniert wie bei Nuki, dass das Auto öffnet wenn ich mich nähere, ohne was zusätzlich zu tun, dann ist es eine Gewinn. Derzeit macht das nahezu jedes Keyless Go, den Türgriff muss ich berühren was ich beim öffnen eh muss. Schlüssel daheim lassen? Ist das der Vorteil?

    • Mit der Watch öffnen ist der Vorteil, finde ich gut.

      • Ich glaube kaum, dass einer der sich so ein Prestige Fahrzeug leisten kann eine Watch am Handgelenk tragen wird. Das wäre ja unter seiner Würde. Abgesehen davon, nicht jeder hat eine Watch.

    • Ich denke schon das es in Richtung Komfort geht. Komfort weniger mitnehmen zu müssen.
      ICH* persönlich empfinde es für komfortabel, wenn:
      a) mein Portmonee dünner sein kann in dem ich meine oder die Kundenkarten meiner Frau nicht in physikalischer Form mitnehmen muss.
      b) Ich auch mal mein Portmonee vergessen darf um eben mal im Supermarkt meines Vertrauens mit dem Smartphone bezahlen kann
      c) ich nicht meinen Schlüsselbund mitnehmen muss um wieder in die Wohnung gelassen werden zu können.
      Und letzteres kann ich mir auch beim Auto gut vorstellen. „Schatz, gib mir mal eben den Autoschlüssel um…“ wenn mein Smartphone gefühlt an mir klebt.

      *DU wirst es wahrscheinlich anders empfinden.

      • Wir können von Glück reden, dass unser Kopf angewachsen ist. Leider viel zu oft ein Trugschluss. Letztens erst erlebt, stand mit meinem iPhone und konnte einen Impulskauf nicht bezahlen bei einem Super Schnäppchen. Ein Glück hatte ich meine Geldbörse mit. Schlüssel würde ich und auch du sicherlich nicht einfach so Zuhause lassen, soviel Vertrauen hast auch du sicherlich nicht in die derzeitige Technologie, wenn doch, hoffe ich mal, dass du nie vor einer verschlossenen Tür stehen wirst (einem Kumpel schon mehrmals passiert).

  • Das ist erst der an Anfang. Später entriegelt sich das Auto beim herantreten selbst (ca.2m)

    • Tut meines mit keyless system auch jetzt schon, welchen vorteil habe ich davon, wenn das mit dem handy „später“ mal funktioniert, was jetzt schon ohne handy geht?

    • Das wäre mir egal, das funktioniert jetzt mit KeylessGo auch schon. Interessanter wäre es, dass sich das Auto automatisch zusperrt wenn ich mich entferne. Aktuell muss ich es noch immer mit Schlüssel zusperren bzw. den Sensor an der Tür berühren (was bei Regenwetter nie wirklich funktioniert)

  • Ginge das mit der Apple Watch, dann würde ich den Nutzen ja noch verstehen. Aber so… ?

    • Ja es geht auch mit der Apple Watch. Es steht alles auf der BMW Infoseite.
      Man kann sogar für zb seinen Kind (evtl Fahranfänger) zb die Motorleistung reduzieren etc.

      • Oh Mann, ab Baudatum 01.07.20
        Das kann doch nicht wahr sein!

        Wegen Corona ewig gewartet und jetzt wegen 10 Tagen dieses Feature verpasst. Ich kann es nicht mehr fassen!

      • Wirst du dir ziemlich sicher nachrüsten können. Wenn es die neuste Plattform ist.

      • @Milo99
        Und wer dann ab Juli kauft ist auch blöd. Wieder Monate warten und dann gibt es nächstes Jahr wieder neue Features. Das ist ein endlos Kreislauf. Freue Dich auf Deine Kiste! Er wird gut riechen.

  • Das darf doch nicht wahr sein. Wieso kein X3??? Man Man Man

    • Aber den „günstigen“ The 1. Versteht die Welt doch nicht.

    • Das hängt einfach nur mit der Plattform zusammen. Der x3 hat aktuell die Hardware nicht. Immer dieses unreflektierte Gemeckere. Es ist eben nicht einfach nur mit etwas Code getan.

      • Das bezweifele ich. Der X3 Soll aktuell keine bessere Hardware haben als der The 1? Macht doch keinen Sinn. Dann kaufe ich doch eher einen „günstigeren“ 1er BMW statt einen teureren X3. Andersherum wird ein Schuh draus. Bei BMW ist es eben so, dass mehr Oder bessere Hardware Funktionen hinzukommen je höher das Modell ist. Habe mir aktuell einen X3 bestellt und mich dazu ausführlich beraten lassen. Natürlich ist hier der Preis entscheidend. Ein X1 ist auch – logischerweise – günstiger als ein X3. Dafür hat der X3 aber mehr. genauso beim X5 usw.

      • Ist halt die frage ob ich mir einen höhergelegten 3-er (MiniSUV) kaufe weil ich so einen brauche oder ich einen 1-er hole, weil ich die App nutzen möchte.

      • Glückwunsch, hättest du das schneller begriffen hättest du wohl auch einen 1er genommen.

      • @Christian: Neue Technik hält selten in allen Baureihen gleichzeitig Einzug. Insofern kann es durchaus vorkommen, dass ein höherwertiges Modell eben noch Monate mit einem älteren Motor, Navi, etc. ausgeliefert wird.

      • +1 Hihihihi (Wahrscheinlich liegt es wirklich daran)

      • Tatsächlich liegt es (indirekt) da dran. Nur die neuen Baureihen haben die Hardware verbaut und werden mit dem „The“ bezeichnet. Der aktuelle X3 ist bei BMW das derzeit „älteste“ Modell (Markteinführung 2017)

      • Deswegen kauft man sich jetzt doch wirklich keinen x3 mehr … warten Leute ..

    • Laut Bimmertoday kommt das später, wie beim 7er.

  • Warte warte warte .. kein i3 & i8 !?

    • Viel zu alt…. die Plattform ist schon 2 oder 3 Generation hinter den aktuellen Modellen. Da die i Modelle mit ihrer Carbon-Fertigung einen sonderweg gehen und dieser leider nicht fortgesetzt wird, wurde die Plattform nicht erneuert. Die Autos sind technisch zu alt und haben keine passende Hardware.

  • Liest einer von denen die „meckern“ auch mal den verlinkten Artikel auf der Webseite von BMW?
    – Nur bei der Ersteinrichtung muss der reguläre Schlüssel im Pkw sein.
    – dann reicht es, wenn das iPhone in die Ablage gelegt wird, um das Fahrzeug zu starten
    – eine vorherige Entsperrung des iPhone bei Öffnen der Tür ist nicht erforderlich, kann im Menu der App abgeschaltet werden.

  • Was muss man dafür reinkonfigurieren? Oder versuchen sie es nochmal als Abo ;)

    • Sieht verlinkte Seite:
      Was benötige ich, um den BMW Digital Key zu nutzen?
      Die Option Komfortzugang (SA 322), die Connected Drive Services (SA 6AE), ein kompatibles iPhone und Ihr BMW muss mit Ihrer BMW ID verbunden sein (z.B. über die MyBMW App).

  • Gibt es einen Nachrüstsatz für meine Ente? :)

  • Ich kann den Schlüssel auch jetzt schon in der Tasche lassen und drücke einen Knopf am Türgriff um zu öffnen/abschließen. Wenn der Schlüssel im Auto liegt, kann ich nicht abschließen. In der Praxis eine tolle Lösung. Über iPhone kann ich auch jetzt schon aufschließen…dauert aber bis zu 30 Sekunde, aber für den Notfall….
    Aber vielleicht ist die Lösung mit iPhone und ggf. iWatch „sicherer“.

    • In Sachen Türöffnung im Vergleich zu den heutigen Möglichkeiten sehe ich das genauso. Hier wird nur wieder eine Sau durchs Dorf getrieben, weil sie Digital heißt. Habe zwar kein Keyless, aber ich drücke halt auf eine Taste der Fernbedienung, das funktioniert blind. In Zukunft muß man dann wohl das iPhone in der Hand halten und auch noch drauf schauen, das sind deutlich mehr Operationen. Es geht sicher schnelle als mit der derzeitigen Lösung (die 30 Sekunden stimmen), aber mir ist das zu umständlich.

      • Bei der Watch muss man sich auch nicht ständig neu authentifizieren wenn man damit irgendwas entsperren will, solange die am Arm bleibt. Denke im Zusammenspiel mit der Watch wird gar kein Schritt nötig sein. Du läufst einfach zum Auto, steigst ein und fährst los.

  • Genial wird es, wenn man ohne Schlüssel unterwegs ist und der Handyakku ist leer oder noch besser das Handy ist heruntergefallen.

    • …und Du dabei vom Zug überfahren und danach von streunenden Wölfen verschleppt wirst. Das aber nur, wenn Ostern mal wieder auf den 24.12. fällt.

    • Genial wird es, wenn du unterwegs bist und den Schlüssel verlierst…

      • Genau, dann kann ich es wenigstens noch mit dem Handy öffnen und brauche keinen Ersatzschlüssel Kilometerweit her bringen zu lassen.

    • Das geht auch wenn das Akku leer ist. Die NFC Funktion geht noch bis zu 5 Stunden, nachdem das Handy sich ausgeschaltet hat.
      Auszug aus der BMW Infoseite:
      „Sogar dann, wenn der Akku des iPhones leer sein sollte und sich das Smartphone abschaltet. Je nach iPhone- Modell funktioniert der Schlüssel dann noch einige Stunden. Sollten Sie Ihr iPhone manuell ausschalten, funktioniert der BMW Digital Key erst wieder nach Einschalten des Geräts.“

      … just my 2 cents..

  • Sicherlich werden jetzt einige negativ unter mir kommentieren, aber ich hoffe, dass sich das Ganze wie bei CarPlay entwickelt. Ein Drittanbieter macht eine kleine magische Box, die man einfach beim CAN-Bus dazwischen klemmt.
    Ich habe so nen Teil fürs Autoradio für Wireless CarPlay gekauft. Hervorragend für um die 50 Euro. Haben wir hier ausführlich bei iFUN besprochen, falls sich da jemand informieren möchte. Die Funktion für den Schlüssel sollte “problemlos” mit ner kleinen Steckbox zu erledigen sein.

    • Das teil heißt carlinkit auf amazon und funktioniert spitze! Das kleine ding hab ich hinter der verkleidung verbaut – wireless carplay fürs kleine geld!

      • @Novo
        Und so hoffe ich es auch, dass es für CarKey kommt :)
        Habe dem Hersteller vorhin geschrieben. Wenn das viele machen, dann wollen die sich den Markt sicherlich nicht entgehen lassen.

    • Mehr Infos dazu bitte. Kenne nur die Variante, dass man Wireless CarPlay nachrüsten kann sofern man die Kabelgebundene Variante schon im Auto hat.

      • @MB das ist die günstigere Variante. Es gibt von Carlinkit die Möglichkeit CarPlay nachzurüsten selbst wenn man noch nicht die kabelgebundene Variante hat. Dazu muss das Auto aber per se Carplay unterstützen (auch wenn man es nicht gekauft hat; Software muss man freicodieren) und die dazugehörige Box kostet 300 EUR.

  • Ich finde es super, da können die Leasingfirmen oder die BMW Bank die Autos bei Nichtbezahlung viel schneller abholen :) aktuell ist das natürlich nicht möglich, aber es würde mich mal interessieren ob über kurz oder lang eine Klausel in den Verträgen auftaucht …

  • Da das nur für absolut neue Fahrzeuge geht ist es eher sinnfrei. In meiner Connected App habe ich heute schon die Funktion „entriegeln“ integriert. Warum Digital Car Key nicht funktioniert ist mir unklar.

    Der Mehrwert erschließt sich mir auch nicht wirklich. Heute drücke ich eine Taste auf der Fernbedienung, die in der Hosentasche ist. Easy und ohne hinzuschauen. In Zukunft muß ich das iPhone herauskramen und drauf schauen (face id). Genau aus dem Grund nutze ich die Funktion verriegeln / entriegeln nie.

    Face ID direkt am Auto, das wäre mal was, dann ist es auch echt digital und keyless.

    • Deine Argumentation erinnert 1:1 an Apple Pay und Plastikkarte. Du übersiehst eigentlich alles was es ausmacht, also das Wesentliche. Natürlich kannst Du Deinen Schlüssel weiter benutzen und Deine Meinung haben.
      Der Sinn ist doch, dass Du an den Schlüssel gar nicht einpacken musst. Hose gewechselt, Schlüssel vergessen rauszunehmen. Schlüssel auf die Kommode gelegt, vergessen. Ich wette auch Du kümmerst Dich an Stelle eins um Dein Handy im Alltag und dann erst Deinen Schlüssel. Das Handy vergisst heute gar niemand mehr – das ist so essentiell. Und überhaupt ist der enorme Komfort über die Apple Watch gegeben. Einfach dranhalten. Uhr entsperrt, Zugriff berechtigt, wie auch bei Apple Pay. Wenn Du Deinen Schlüssel verlierst, dann kann jeder Dein Auto nehmen. Apple Pay oder CarKey ist ohne zu Entsperren nicht möglich. Auch die Weitergabe von CarKey ist doch genial. Das brauch man vielleicht wenige Male im Jahr, aber dann ist man froh. Hatte die Situation schon öfters, dass ein Arbeitskollege mein Auto hätte mitnehmen sollen, aber meine Frau dann erstmal hin fahren mußte und den Schlüssel bringen. Face ID im Auto? Ich bin doch über die Uhr authentifiziert. Besser geht es gar nicht.

    • Herr Kaffeetrinken

      Ja, das dauert aber ewig, weil die Connected App über den BMW Server die SIM Karte im Auto anspricht. Und in der Tiefgarage ist tote Hose, da ist nämlich meistens kein Mobilfunkempfang. Außerdem kann man mit der Entriegelungsfunktion nicht fahren. Ist also nicht vergleichbar. Niemand wird gezwungen die Funktion zu nutzen. Lass es einfach wenn Du den Sinn nicht verstehst oder die Funktion für nicht sinnvoll hältst. Ich werde es testen und mir hinterher ein Urteil bilden. Vermutlich wird es bei mir ein sowohl als auch Anwendungsfall.

  • Haha und ick kiek mit meinem 7er in die Röhre und meine Frau freut sich schon mit ihrem 6er den Tinnef zu benutzten… LOL

  • Eine Frage. Würde es theoretisch auch mit Audi A3 (Facelift Bj 2018) mit Keyless Funkion funktionieren?

  • Alice O'Melleth

    Hammer Sache, fragt sich nur, wie lange Deutschland brauchen wird. Nach Apple Pay bestimmt laaange

  • Schlüssel kann zu Hause bleiben. Dafür muss eine Powerbank in die Tasche. Ansonsten fährt man mit dem Taxi heim falls das IPhone mal leer ist. Das nenne ich Innovativ. :-)

    • Solche Aussagen sind wirklich Mumpitz.

    • Das geht auch wenn das Akku leer ist. Die NFC Funktion geht noch bis zu 5 Stunden, nachdem das Handy sich ausgeschaltet hat.
      Auszug aus der BMW Infoseite:
      „Sogar dann, wenn der Akku des iPhones leer sein sollte und sich das Smartphone abschaltet. Je nach iPhone- Modell funktioniert der Schlüssel dann noch einige Stunden. Sollten Sie Ihr iPhone manuell ausschalten, funktioniert der BMW Digital Key erst wieder nach Einschalten des Geräts.“

      … just my 2 cents..

  • Es geht auch darum den Schlüssel mit anderen zu teilen. Und das ist jetzt möglich mit einem geteilten Token. So kann mal die Freundin usw. fahren, wenn man selbst auf Dienstreise ist usw. es gibt zig Anwendungsfälle.
    Mehr Infos kommen noch dazu und in anderen Ländern ist es üblich dass das Auto mit anderen geteilt wird.

  • Schade das Mini nicht dabei ist . Besitzt leider die selbe Hardware und wird doch immer von BMW kastriert

  • Laut neuester Pressemeldung soll’s auch für den Z4 kommen!

  • Wäre super wenn BMW das auch auf die Motorräder ausweitet. Die Technischen Voraussetzungen sind ja da bei den neueren Modellen…

  • Hab gestern gelesen, dass nur Apple Watch 4 und iPhone X nicht unterstützt werden – kann das jemand bestätigen?

    • Kann ich bestätigen, steht auf der oben verlinkten Seite:
      Folgende iPhone Modelle sind für den BMW Digital Key geeignet: iPhone Xr, iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone SE (2. Generation) und Apple Watch Series 5. Der BMW Digital Key benötigt das kommende Betriebssystem iOS 13.6 und WatchOS 6.2.8.
      Liegt wahrscheinlich daran, dass erst ab dem XS ein besserer NFC-CHip verbaut ist, der u.a. bei leerem Akku noch funktioniert

  • Keyless go …… mehr braucht kein Mensch !

  • Ich hoffe Mitsubishi bringt das auch für den Outlander. Keyless entry und Appsteuerung hat er schon. Leider kein Apple CarPlay Wireless, nur mit Kabel.

  • Und was passiert, wenn du weit von zuhause weg bist und der Akku ist leer?

    • Dann funktioniert es trotzdem noch mehrere Stunden, analog der ExpressCard-Funktion für ÖPNV.

      Sicherheitshalber kann man sich aber auch einfach als Backup die NFC-Karte ins Portemonnaie legen.

  • Ich habe einen 3er der im Februar 2020 produziert worden ist. Ich kann stand heute mit einem Samsung phone das Auto entsperren und starten wenn ich eins hätte. Ob denn wohl mein IPhone XS ab Juli es auch machen kann?

  • Der neue Z4 ist nicht in der Liste …hmm

  • Kann ich schon lange mit meiner Pandora Alarmanlage. Und sicher ist mein Auto damit auch noch geworden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27815 Artikel in den vergangenen 4693 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven