iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Die neue Standard-Tastatur: Langsam, aber treffsicher

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Auch wenn wir von den Tastatur-Erweiterungen absehen, die uns Drittanbieter wie SwiftKey, TouchPal und Fleksy im September zur zusätzlichen Installation auf iPhone und iPad anbieten werden – die Texteingabe unter iOS 8 wird sich in wenigen Monaten gehörig verändern.

hg

Die mit der ersten Vorabversion von iOS 8 eingezogenen Wortvorschläge des »predictive keybords« – dies darf nach acht Tagen mit dem neuen System zweifelsfrei festgestellt werden – haben das Zeug dazu, die Zeit, die ihr für gewöhnlich mit der Texteingabe zubringt, drastisch zu reduzieren.

Anders als Siris Anfänge oder auch die ersten Schritte der Apple-eigenen Karten-Applikation scheinen wir es diesmal nicht einfach nur mir einer „netten Idee“ konfrontiert zu werden, die zwar eine tolle Figur in Präsentationen machen, im Alltag aber nur manchmal und wenn dann eher schlecht als recht funktioniert.

Nein, die Wortvorschläge – auch die deutschen – treffen bereits jetzt fast ausnahmslos ins Schwarze und verblüffen vor allem mit ihren Kontext-abhängig angebotenen Anwort-Optionen für frisch eingegangene Kurznachrichten.

eins

Zeiten, Tage, Grußformeln und Co. Das iPhone scheint zukünftig immer die richtige Antwort parat zu haben und wird die Art, mit der wir bislang auf neue Fragen aus dem Bekannten- und Freundeskreis reagiert haben, gehörig umkrempeln.

So unpraktisch die Wortvorschläge während der Texteingabe sein mögen – hier ist das iPhone leider langsamer als die Finger geübter Touchscreen-Schreiber – so genial sind die nun offerierten Antwort-Vorschläge.

Wenn euch die iPhone-Tastatur auf die eingehende Frage „Wie lange bleibst du noch?“ gleich die drei Reply-Möglichkeiten „30 Minuten“, „15 Minuten“ und „Eine Stunde“ anbietet – dann antwortet man wesentlich schneller. Das iPhone spart nicht nur Tipp-, sondern auch Nachdenkzeit ein.

zwei

Dienstag, 10. Jun 2014, 17:45 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin gespannt wie sich Swype unter ios macht. Ob genauso schnell wie auf Android?

  • klingt eigentlich eher nach einem weiteren schritt zur geistigen Unselbständigkeit

  • Ich finde Apple geht – ziemlich spät – endlich richtige Wege.
    War schon im Begriff mich mal wieder mit Android zu beschäftigen, halte aber Apple Produkte für weit ausgereifter und angenehmer.
    Jailbreak wird mittlerweile ziemlich überflüssig und ich muss sagen ein Blick auf iOS8 lässt mich positiv in Apples Zukunft blicken.

    • War auch schon ewig nicht mehr so begeistert von einer neuen iOS Version wie bei dieser. Hoffe aber auch dass der Großteil auch genauso kommt wie angepriesen, und nicht erst nach 2 Jahren betaphase nutzbar ist, wie Siri und Maps.

    • Habt ihr eigentlich mal ein Blick ins andere Lager (Android) geworfen? Alles was vorgestellt wurde und mit iOS kommen soll, gibt es da schon lange. Wer heute ein iPhone mit iOS benutzt, hinkt schon ziemlich mit dem Vortschritt hinterher. Das zeigen auch etliche Tests & Vergleiche…siehe Connect, Chip usw.

      • Apple hat die Fotokopierer angeworfen …
        Wie die Zeiten sich geändert haben.

      • iPhone-User wissen wenigstens, dass man „Fortschritt“ mit F schreibt.

        („… das fortschrittlichste iOS aller Zeiten…“)

      • Vor-tschritt? Sorry :>

        Ich möchte ein gutes und sicheres Betriebssystem. Und in absehbarer Zukunft gibts da keine Alternative.

      • Also dass du deine Meinung durch „Fach“-Zeitschriften wie Connect und Chip beeinflussen lässt, zeigt schon wie wenig du dich höchst wahrscheinlich mit beiden Systemen auseinandergesetzt hast. Ich hatte ein Android Tablet, Vanilla UI, und nur weil ich da schon vorher Tastaturen frei wählen konnte, wurde daraus noch kein gutes Tablet, bzw OS. Da gehört noch viel mehr dazu, aber das heißt ja nicht, dass iOS perfekt ist/war. Ich freue mich nach wie vor über neue gut durchdachte Funktionen, ob Android oder Windows die vorher hatte oder nicht.

      • Sorry für mein Rechtschreibfehler, natürlich Fortschritt ;)
        Ja, ich bilde meine Meinung aus mehreren Quellen. In diesem Fall durch mehrere Fachzeitschriften, mit Redakteuren die alle mehr Ahnung haben als jeder einzelne von euch. Natürlich verteidigt man auch seine Sachen, in diesem Fall euer (und auch mein) iPhone.
        Um sich eine Meinung bilden zu können (und das haben hier einige nicht Verstanden) muss man über den Horizont gucken. Wenn euch euer iPhone genügt, dann ist es wunderbar, nur haltet euch vor Augen, dass ihr für ein veraltetes Gerät mit gut laufender aber ebenfalls veralteter Software, wesentlich tiefer in die Tasche langt!

      • Ich denke jeder hier hatte schon mal ein Android in der Hand. Ich regelmäßig. Auffällig sind da immer Gedenksekunden, Ruckler, reichlich aber schlechte Animationen, katastrophale unlogische Benutzerführung.
        Als würde das nicht reichen, gibt es keine OS Updates und eine katastrophale Sicherheitslage, 99% aller Mobilen Schadsoftware ist nur für Android.

        Ich fasse mich kurz: Android ist Scheisse, es ist wie Windows auf einem PC ;)

      • Auf meinem 4s ruckelt es auch hier und da, eine App stürzt ab oder das Teil geht trotz 20% Akkuladung aus usw. usw.
        Wo ist das altes iPhone besser, als die alten Androids die du in der Hand hattest? Auf dem Top-Geräten passiert das nicht! Sorry, aber das ist alles ziegfach getestet und Dokumentiert. Ich gebe dir aber Recht was die Schadsoftware angeht, wenn man etwas nicht aus dem Playstore runter lädt (das ist bei Andoid tatsächlich möglich) läuft man Gefahr.

      • Nur zur Info Leute: ich habe bis jetzt auch so wie ihr gedacht! Allerdings überlege ich jetzt seit längerer Zeit, dem Apple Wahn ein Ende zu setzten. Wie eine Sekte verzaubert Apple uns und wir laufen nur noch mit Scheuklappen rum. Wofür benutzt Apple ihre Milliarden von Dollar? Genau dafür, uns an sie zu binden (bisschen wie Herr der Ringe), aber Hey…lasst euch weiterhin lachend das Geld aus der Tasche ziehen!

      • @bombelbob muss man sich ernsthaft sorgen um dich machen?
        Sekte? Herr der Ringe? Milliarden? Osama? 9/11? Illuminati? Nostradamus?

        Locker durch die Hose Atmen und feststellen, es ist nur(!) ein Smartphone nicht mehr und nicht weniger!

        P.s. Ich habe seit Jahren ein iPhone und heute noch ein 4er in Benutzung und es ist noch nie bei 20% ausgegangen… ;-)

      • Im Kern hat er durchaus Recht! Man kann alles, was Apple so anbietet, günstiger bekommen! Wenn einige „Apple“ hören, scheint sich das Hirn auszuschalten. Da wird jeder Ranz als bahnbrechend neu oder sonstwie „amazing“ wahrgenommen. Ich hatte, seit den 90ern, alles von Apple. Power Macs, Telefone, usw. Nur das iPad ist geblieben. Für einen Mac, der die Leistung meines PC bringt (Hauptzweck: Bildbearbeitung, 16GB RAM), müsste ich eine Niere verkaufen :) Wem ein iMac reicht, der kann den gerne nutzen. MIR wäre es zu wenig! Die Alternativen sind nicht schlechter, sondern anders. Alternativen eben. Aber ich möchte hier keinen bekehren, sondern nur zum Blick über den Tellerrand anregen. Bei meinem Android Phone ruckelt übrigens nichts! Und ich bin in solchen Dingen sehr pingelig!

      • Natürlich bekommt man immer irgend etwas günstiger. Ein corolla bringt mich auch von a nach b. Ein audi aber halt besser (komfortabler) .

      • @Lange Der Unterschied ist aber nicht so groß wie zwischen Audi und Corolla! Eher Mercedes und BMW! Aber glaubt gerne weiter, dass Apple der absolute Premium Hersteller ist…

  • Erkennt die Tastatur dann auch endlich automatisch ob ich deutsch oder englisch schreibe? Oder muss ich immer noch nervend manuell umschalten damit die richtigen Vorschläge kommen?

    • wie soll das umsetzbar sein? Entweder Deutsch oder Englisch ….

      • Wenn ich bei der Arbeit in Word, unter Windows,einen Text auf Englisch schreibe, springt die Texterkennung auch auf Englisch und die Wörter werden nicht mehr als falsch markiert, wenn ich einige Wörter geschrieben habe.
        Irgendwann wird Apple das auch einführen und es wird „amazing“!

      • Swiftkey kann das. Habe ich immer bei android genutzt. Da kann man mehrere Sprachen gleichzeitig aktivieren und quer durcheinander schreiben. Hat super funktioniert und vermisse ich wirklich.

      • Siehe Blackberry 10 funktioniert da 1a!

      • Natürlich ist das umsetzbar, wenn man willens ist:

        iOS hat ja ein deutsches und ein englisches Wörterbuch hinterlegt. Kann ja kein Aufwand sein dass die Texterkennung ein fremdsprachiges Wort erkennt.

        Das Problem schein ehr, dass die Amis dieses Problematik selbst nicht kennen, alle anderen Länder, von Anglizismen überhäuft, aber ein Riesenproblem damit haben.

  • Bin gespannt wann die ersten ausschließlich von iOS erdachten Geschichten und Dialoge auftauchen. :)

    • Das wäre eine tolle Sache. Man gibt einen Intervall ein, in dem das Handy bestimmten Personen eine Nachricht schickt „na wie geht es?“ Wenn der andere auch ein iPhone hat, geht das ganze automatisch weiter und man spart sich die ganze Arbeit mit der Kommunikation mit Leuten, bei denen man meint, dass man sich ab und zu mal melden sollte.

      • Dann muss ich meiner Mutter wohl ein iPhone kaufen! ;)

      • Erinnert mich an einen Sketch von Kishon (oder doch Loriot?) zu den Anfängen son Schachcomputern. Da diskutieren zwei leidenschaftliche Schachspieler zwei solche Computer zu kaufen, damit sie selbst mal wieder ins Kino gehen können. ;-)

      • Das wäre dann die Vollendung des ASozialen Netzes…

        Gab bei ICQ mal Chatbots, die haben sowas unsinniges, wenn auch sehr eingeschränkt, gekonnt.

      • Da hat doch dieser Tage erstmals ein Programm den Turing-Test bestanden…

      • …wohl kaum! ;)

  • Octopus Keyboard war das dickste. Wird wohl aber auch nicht weiterentwickelt für ios 7

  • Schöne neue Welt — dann kommunizieren wir künftig also nicht bloß mit dem iPhone, sondern auch mit dem iPhone ;-)

  • Hoffentlich geht das auch ohne Groß- und Kleinschreibung.. ?

  • Geht es nicht mindestens genauso schnell, wenn man einfach 15 min hinschreibt, statt zu überlegen auf welchen Button man drückt?

    • Kommt darauf an, wie lange du dafür überlegen musst. Aber das solltest du dann auch vor der manuellen Texteingabe machen.

    • Wie schon über mir geschrieben wurde, die Vorgeschlagenen Wörter sind bereits da, bevor du überhaupt zu tippen begonnen hast, da der Kontext analysiert wird. Im Grunde kann man sich so ganze Sätze einfach mit 3-4 Taps zusammensetzen. 1 Tap = 1 Wort. Sollte nichts passendes dabei sein, reichen 1-2 Buchstaben des gewünschten worts und man kann es mit einem weiteren Tap vervollständigen lassen. Schneller gehts nicht. Ich finds absolut genial.

      • Ich finds sehr gewöhnungsbedürftig. Find die Idee aber auch neckisch. Mal schauen, wie weit ich damit komme.

  • Hm… brengt mer nor ned vel, wel s’iPhone notürli kei schwiizerdütsch chan.

    • :))
      Du aber auch nicht, oder wolltest du nur besser verstanden werden?
      Untrinander schrübet ihr türli ki extra so fü di unsigs verstandigs züg, odr? ;))

      • Doch, das ist „astreines“ Schweizerdeutsch ;-) Ich habe aber schon etwas verständlicher geschrieben.

        Zudem unterscheidet sich diese Sprache sehr stark aufgrund der vielen Dialekte.

      • Ich weiß, da versteht ja ein Züricher manchmal die SMS aus Bern schon nicht mehr. Ich finde das witzig und sympathisch. Da bleibt man frisch :)
        Ich kann Schwiizerdütsch nicht, wie du auch sicher erkannt hast. Aber ein Jahr dort leben war schon etwas erhellend.

      • Ich wusste garnicht, daß die Schweiz groß genug für weitere Dialekte ist. :) :) :)

  • Kann es sein, dass die Funktion unter iOS 8 Beta am iPad nicht verfügbar ist?

  • Also ich finde die Wortvorschläge (in iOS 8) gut.

  • geht die Funktion eig nur in Deutschland oder auch in Österreich? Apple hat bei der Keynote nur von den Ländern gesprochen und nicht die Sprache generell, oder?

    • Geht auch in Ö. Verwende es seit Tagen. Ob es „unsere“ Dialekte lernt, weiß ich noch nicht.

    • Wäre auf kölsch oder in anderen Dialekten ne Wucht, aber das würde die Duden-Terroristen hier dann vollkommen zur Weißglut treiben…

      • Man kann ja mehr und mehr „eigene“ Wörter hinzufügen und so auch die Vorschläge trainieren. Mag bei Dialekten und umgangssprachlichen „Schreibweisen“ vielleicht anfangs etwas aufwändiger werden, ist aber machbar.

  • Die Vorschläge (grade bei dem letzten Bild) sind etwas blöd positioniert.
    „…rn geschehen.“ Besser wäre „gern gescheh…“

  • … also Kölscher Slang geht ja noch gut ;-), aber Bayrisch, da stimmt kein Artikel, keine Grammatik, einfach nichts mehr.

  • Nehmt es mir nicht übel aber dass eine brauchbare Tastatur erst mit iOS 8 erscheint, ist die absolute lachnummer. Apple hätte es so lassen sollen. Dann hätte man sagen können: die bei Apple ticken halt anders. Jetzt sieht es so aus, als wäre Apple vorher einfach zu blöd oder zu faul gewesen.

    • Und ja, ich freu mich riesig über die wortvorschläge und endlich intelligente texteingaben. ENDLICH. DAS ist für mich die größte Neuerung überhaupt. Ever. Olé!

    • @Honkomat Wir finden wohl überall ein Haar in der Suppe, wa? Worum gehts Dir denn? Wie Apple da steht, weil sie etwas nicht machen? …oder wenn sie es machen; weil sie es später machen, als Du es haben wolltest???
      Also was nu? Willst Du die Funktion nun haben, oder was?
      So wie ich das sehe, rollst Du zu Ehren Deines Nick’s echt den roten Teppich aus. ;)

  • das finde ich auch suber, dan verstet mich entlich jemant wen ich schreiben tu.

  • Haben ja auch jahre dafür gebraucht .

  • Ein paar haben wieder so Zeug geschrieben wie: Ich schreib doch nicht den Mist den mir Apple vorgibt, bin doch net blöd, des kann ich ja wohl noch selber… Ich weiß wirklich net ob ich lachen oder heulen soll. Das ist mittlerweile ein Phänomen. Einfach mal alles was Apple macht scheiße zu finden ohne zu verstehen was genau das überhaupt ist. Mir fällt gerade ein türkisches Sprichwort ein: Wenn die Katze nicht an das Fleisch kommt, sagt sie dass es sowieso schon verdorben ist… Gibts denn nicht auch so ein ähnliches deutsches?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven