iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 922 Artikel
Video zeigt blinde Wortauswahl

Die Lupe fehlt: Textauswahl-Unterschiede von iOS 12 und iOS 13

63 Kommentare 63

Während der Präsentation von iOS 13 zur WWDC-Entwicklerkonferenz 2019 lobte Apples Software-Chef, Craig Federighi, die Einfachheit der überarbeiteten Textauswahl noch selbstbewusst.

Ios12 Ios13 Textauswahl

Zukünftig müssten Nutzer weder doppelt auf den Touchscreen tippen, noch würde die seit Jahren aktive Lupe bei der Textauswahl stören.

Was damals noch für Applaus sorgte, wird ein gutes Vierteljahr nach der Freigabe von iOS 13 inzwischen immer häufiger kritisiert. Gerade auf kleineren Displays und in größeren Texten erschwert die fehlende Lupe die Textauswahl stellenweise erheblich.

Wo und wie zeigt der Blogger Benjamin Mayo, der die Textauswahl-Unterschiede von iOS 12 und iOS 13 im Video festgehalten hat:

Donnerstag, 16. Jan 2020, 10:19 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sir Rolf von Herd

    Schlimm war es bis vor kurzem immer wenn ich einen Buchstaben zum korrigieren markieren wollte…. Wusste bis vor kurzem nicht das ich dann die Leertaste gedrückt halten soll…

    • Danielvonderelbe

      In manchen Texten ist nichtmal die Leertaste vorhanden. Einfach traurig

    • Sofern man eine Tastatur hat, kannst du zum Markieren auch mal folgendes versuchen: Leertaste gedrückt halten, bis man den Cursor frei hin und her schieben kann. Dann mit einem zweiten Finger auf die Shift-Taste (ist zwar ausgeblendet, aber klickbar) drücken. Nun den anderen Finger frei hin und her bewegend und freuen. Es kann frei markiert werden. Das hilft natürlich nicht, wenn man im reinen „Lesemodus“ ist, also keine Tastatur eingeblendet wird (Website ansehen, E-Mail lesen etc.) Bei E-Mails behelfe ich mir dann mit weiterleiten oder antworten, sodass man hieraus dann markieren und kopieren kann, wenns anders zu frickelig ist.

    • Haha danke für den Tipp xD
      Ich bin immer am kämpfen gewesen.
      Vermisse 3D Touch für die Tastatur :(

    • lOl Danke … wusste das mit der Leertaste nicht und hab es schon verflucht beim 11er :D

    • Das mit der Leertaste ist in iOS 13 nicht unbedingt nötig. Man kann auch einfach mit dem Finger länger auf den Cursor selbst gehen und dann den Finger gedrückt gehalten nach unten ziehen. Dann sieht man den Cursor und kann ihn gleichzeitig präzise verschieben.

  • Danielvonderelbe

    Die Textauswahl ist momentan die reinste Katastrophe, schlechter geht es nicht

  • Das nervt mich auch tierisch. Ich versuche das markieren und kopieren von Text seitdem zu vermeiden wo immer möglich.

    Auch das verschieben von Tabs in Safari hat Apple so gut wie unmöglich gemacht. Wenn den Tab gedrückt hält und ihn verschieben will, lost er sich zum slide over ab und lässt sich nicht wieder in der Tableiste einsetzen.
    Unfassbar nervig!

  • Es ist alles einfach nur zum Ko*** mit der neuen Textauswahl! Man kann nicht einmal selbst bestimmen, wo etwas eingefügt werden soll. Setzt man den Cursor mit viel Mühe an eine gewünschte Stelle, erscheint das Kontextmenü (Copy, Paste, Select All…) ja nicht einfach so. Nur ist es unmöglich an der selben Stelle nochmals zu tippen. Der Cursor springt dann nach rechts oder links – je nachdem, was sich an der Stelle befindet (also welche Satzzeichen und ähnliches). Das nennt sich dann wohl „intelligente Erkennung“ oder so… richtig intelligent – nicht!

    • Ganz zu schweigen von Programmiercode, den man ab und an versucht ohne externes Keyboard zu bearbeiten – das absolute Grauen!!!

    • Genau dieses Szenario nervt mich auch am meisten. Ich muss auch oft 2-3 mal tippen bevor das das Textmenü erscheint, egal in welcher App, und nein es liegt nicht an einer Schutzfolie und auch nicht an einem verzögerten erscheinen. Noch schlimmer ist es in einem Browser ein paar Zeichen an der URL verändern zu wollen, das endet meistens entweder in der kompletten Löschung oder aber zumindest ein großer Teil der URL wird aus der Adressbar gelöscht. Ich kopiere die URL meistens vorher schon, damit ich mehrere Versuche habe.

      • Ja, das mit dem Tippen ist der Horror! Mittlerweile tippe ich sehr weit oben auf den blinkenden Cursor, was zumindest ab und an hilfreich ist. Ich fühle auch mit dir, was das Setzen eines Cursors in einer URL betrifft – es treibt einen in den Wahnsinn!!!

      • Kann auch alles oben genannte bestätigen. Es ist oft einfacher teilweise auch mal zwei, drei Wörter zu löschen, als sich mit der verstümmelten Editier Funktion rumzuschlagen. Noch schöner ist das ausschneiden bestimmter Teile aus z.B. einer URL. Da muss dann oft die Notiz.app herhalten. Absolut unverständlich und macht keinen Spaß, da kann die Swipe-Tastatur noch so gut sein.

      • Es liegt am 16GB iPhone Rosegold.

      • Oh ja, die URL anzupassen gleicht einem Glücksspiel. Und statt den hinteren Anfasser fühlt sich das Popup Menü darunter meist eher angesprochen.
        Toll auch das fast unmögliche Unterfangen, bei den Notizen eine Url zu ändern oder auch nur in die Nähe dieser zu kommen, ohne das gleich der Browser aufpoppt, ein Vollkatastrophe ist diese neue Markierungsmethode :(

      • Ja, dem kann ich nur zustimmen. Grausam.

    • @ROP: sorry, dass ich hier kurz OT reingrätschen muss, aber beim letzten „Kurzbefehle Artikel“ habe ich deine Meinung schon vermisst…
      Meine Frage: die Kurzbefehle App taucht ja bei iOS 13.3 nicht unter Mitteilungen auf.
      Gibt es eine Möglichkeit bei einem Kurzbefehl (zB SMD) den Benachrichtigungs-Ton zu deaktivieren?
      Danke :-)))

      • Hey mypointofview! Oha, da habe ich wohl was verpasst… Was war denn das für ein Kurzbefehle-Artikel? Vielleicht zum Thema MusicBot? Wenn ja, dann habe ich mich wohl zurückgehalten, da ich kein Apple Music Abo habe und auch kein Optimierungsbedarf besteht, was meinen Musikkonsum betrifft. ;D

        Aber nun zum Thema, das hier nicht zum Thema passt. ;P Du kannst den Sound einer Kurzbefehl-Mitteilung nur unterbinden, indem du den Kurzbefehl bearbeitest. Du musst die entsprechenden Aktionen im Kurzbefehl finden, „ausklappen“ und den Schalter bei Sound deaktivieren. https://i.imgur.com/dgmXt8y.jpg

        Ich habe noch nie verstanden, warum die meisten den Sound aktiviert lassen. Ich versuche immer nur Mitteilungen einzusetzen, wenn es nötig ist. Und diese sollen selbstredend stumm sein.

        Ganz schlimm sind Kurzbefehle, deren Entwickler eine „Vibration“-Aktion nutzen, womit der Kurzbefehl für ein iPad unbrauchbar wird. Es wird oft viel zu viel gespielt, statt darüber nachzudenken, wie es für den Anwender am angenehmsten und am wenigsten störend wäre.

        Übrigens: Natürlich musst du dann leider bei jedem Update von SMD erneut alle Schalter bei allen Mitteilungen umlegen.

        Einerseits blöd, dass es keinen generellen Schalter für die App gibt, andererseits ist es halt die Schuld des Kurzbefehls/Entwicklers, nicht die der App.

      • @ROP: uuuups, der Artikel war drüben beim Feind ;-) es war eine App die alle Kurzbefehle sammelt und strukturiert…
        Danke für den Hinweis! Hab ich befürchtet, dass ich da in die Eingeweide muss…

        Ich schau mal ob ich fündig werde, SMD ist ja ein ewig langer Kurzbefehl (hehe)

        Zumindest sollte der Ton/Benachrichtigen schnell deaktivierbar sein! IMHO

      • @ROP: hat perfekt geklappt! Einfach von hinten angefangen – was ja Sinn macht!

      • @mypointofview Klasse! Und sehr gute Idee von dir, von hinten anzufangen! Denn da liegen ja meist die Mitteilungen. Oh, dann meinst du bestimmt die neue App namens LaunchCuts vom Kollegen Adam Tow. Das ist wirklich eine schöne Idee, ja!

      • @ROP: LaunchCuts, genau die wars… :-)

    • Was habt ihr denn auch bei den PRO Geräten ü 1000€ erwartet?

  • Genauso nervig ist, wenn man ein Wort markieren will und es ständig mehrere Wörter markiert.

  • Mit 3D-Touch war das früher extrem komfortabel, da darüber nicht nur der Cursor bewegt, sondern bei noch stärkerem Drücken auch noch selektiert werden konnte… nun geht ja nur noch Cursor bewegen über Leertaste :|

  • Also ICH komme bestens damit zurecht. Diese alte Lupe war so 2008!
    Überhaupt war dieser Skeuomorphismus Stiel ganz furchtbar.
    Mann muss halt mal mit der Zeit gehen.
    Klar ist das Auswhälen jetzt etwas fummilger und zum Teil braucht man halt 4-5 Anläufe bis man halbwegs das markiert hat, was man will, aber das ist halt heutzutage so.
    Bei der Autokorektur gab es ja auch ein paar Optimierungen, an die man sich er st gewöhnen muss.
    Aber da kann man sich ja z.B. auch helfen, in dem man z.B. für „fur“ die Textersetzung anwendet.
    Also ICH finde das iOS13 ein vollkommen richtiger Schritt in die bessere Bedienbarkeit ist.
    So ist das viel ceanere Design in den Mails (nur noch 2 Symbole unten satt den duzenden die es vorher waren) super intuitiv geworden.

  • So wie auf dem Bild dargestellt ist es bei mir nicht, ich kann den Finger unterhalb der markierenden Zeile bewegen ohne bereits die 2te Zeile mitzumarkieren, für letzteres muss ich noch weiter runter mit dem Finger. Somit hab ich immer freie Sicht auf den zu markierenden Text

  • Also ich finde die neue Textauswahl gut. Viel weniger Gefrickel als zuvor

  • Ja ich habe auch Lust und Zeit bei einem Text bei 10 Veränderung Mind. 50 Auswahlversuche zu benötigen. Und ja es nervt nur noch. Der Anspruch von früher die Technologie sehr benutzerfreundlich zu gestalten ist mal gründlich in die Hose gegangen. Apple, so wird das nichts!

  • Das Schlimmste ist Textpassagen zielgenau auszuwählen. Das kann einen echt zur Weißglut bringen.

  • Haha und ich dachte ich wäre der Einzige der seit iOS 13 zu blöd dafür ist!

  • Texte markieren und Cursor Positionieren ist in iOS13 schlimmer denn je. Keine Ahnung, wie man bei der Umsetzung von Basisfunktionen, zu daneben greifen kann.

  • Das schlimmste an iOS ist immer noch das Umlaute-Problem! Merkt das denn keiner bei Apple Deutschland?
    Für wird einfach zu fur, weil es ja das englische Wort für Fell ist. Das bringt mir aber nichts, wenn ich einen deutschen Text schreibe!

  • Übrigens: Ich bin dazu übergegangen, nur noch die englische Tastatur zu verwenden. Da klappt es mit der Erkennung und Korrektur deutscher Texte besser.

  • Und da gibt es doch noch weitere kleine „Nettigkeiten“, von denen vor allem diejenigen unter uns betroffen sein könnten, welche SAMSUNG-Multifunktionsgeräte ihr Eigen nennen (z. B. SAMSUNG ColorExpress C480w (Scannen und Drucken vom iPhone/iPad via Airprint und Samsung Mobile Print), und welche jetzt, oder später, auf IOS/iPADOS 13.x.x) aktualisieren sollten: diese Gruppe wird dann nämlich in Echtzeit feststellen, daß sich ihr teures Multifunktionsgerät zum nutzlosen Staubfänger verwandelt haben wird:

    2017 hatte HP die Druckersparte von Samsung inklusive Support (auch Treiber-/Appversorgung) übernommen. Seitdem ist im Apple AppStore die App „Samsung Mobile Print“ nicht mehr vorhanden – diese gibt es seitdem, bis heute, nur noch für Android. Trotz entgegenlautender Angaben im HP-Support. Ruft man dort an, erhält man die Auskunft, daß die Unterstützung von Samsung Mobile Print für IOS/iPadOS „derzeit nicht gegeben sei, wann das der Fall sein würde, sei offen.

    Leute, ich stelle Euch anheim, wem ihr hierfür die Schuld geben wollt – Apple, Samsung, HP – oder allen Beteiligten.

    Bereits als leidgeprüfter SAMSUNG C480W-Eigner bleibe ich jedenfalls bei meiner IOS 12.1-Version – aufgrund der Baustelle IOS/iPadOS 13.x.x erst recht. … … …

  • Wenn man wenigstens die Wahl hätte, umzuschalten auf die Lupe.
    Das Markieren ist die Hölle unter IOS13

  • Ich finde die Neuanordnung der App-Icons genauso schlimm. Früher hatte langes drücken genügt. Jetzt drückt man lange, dan kommt erstmal ein Menü, wo ich schon loslassen möchte und spätestens wenn das Menü verschwindet und für einen Bruchteil von Sekunden nix passiert lass ich vor Schreck los, weil ich denke ich habe was falsch gemacht, aber man muss weiter gerdückt halten. Jetzt wo die Icons wackeln könnte man ja meinen, diese wahllos verschieben zu können. Aber nee, man muss auch hier wieder länger draufbleiben mit dem Daumen um die verschieben zu können. Es wird sogar schlimmer wenn man die Icons verschieben will die ganz nah am Bildschirmrand positioniert sind., da sich jedesmal der Homescreen mit bewegt. Immer wieder abentuerlich und von vielen Misserfolgen begleitet. Früher hab ich mich nie so doof angestellt und es fühlte sich geschmeidiger an. Die Krönung aber ist, wenn man den Wackel-Modus verlassen möchte, muss man zwingend den „Fertig“ Button den doch kein Mensch mittels Daumen erreichen kann. Für mich ist das nicht Apple-Like.

  • Genau mein Erleben. Mir fehlt die Lupe sehr

  • Das Markieren von Text sowie das korrigieren von Text ist seit IOS13 eine einzige Kathastrophe. Ich kann nicht nachvollziehen, warum man ein einwandfrei funktionierendes Tool so kaputt machen kann.

    Apple – das war nix !! Bitte wieder zurück damit !

  • Die Textauswahl auf iOS war schon immer gruselig und wird von Update zu Update verschlimmbessert! Wenn da mal jemand einen intuitiven Workflow entwickeln würde, wäre das echt hilfreich!

  • Nicht nur die Textauswahl ist grausam geworden, auch die Texteingabe. Bislang konnte man „fur“ Tippen und es wurde mit „für“ ersetzt. Jetzt muss ich „fuer“ eingeben um ein „für“ zu erhalten. Das liegt daran, dass Apple hier nun gleich für Englisch und Deutsch im Wörterbuch nachschaut und ziemlich oft Wörter aus der falschen Sprache korrigiert. Das ist nicht nur nervig sondern auch völlig unlogisch. Wenn ich einen deutschen Satz schreibe soll das iPhone im deutschen Wörterbuch nachschauen, wenn ich englisch schreibe im englischen Wörterbuch. Alles andere macht überhaupt keinen Sinn und verärgert nur die Nutzer!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26922 Artikel in den vergangenen 4561 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven