iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 468 Artikel
Die große Cupertino-Verschwörung

CNN fragt nach: Macht Apple die alten Geräte unbrauchbar?

Artikel auf Google Plus teilen.
156 Kommentare 156

Catherine Rampell schreibt als Kolumnistin für die New York Times und sorgte am vergangenen Dienstag mit ihrem 1000-Wort Beitrag „Cracking the Apple Trap“ für Aufsehen.

Der von Rampell formulierte Gedanke: Apple verlangsamt alte iPhone-Einheiten wissentlich um die Bestandskunden zum Kauf neuer Modelle zu „überreden“. Rampell schreibt:

Anfangs ging ich noch von Einbildung aus. In etwa zu der Zeit, als Apple das neue iPhone 5s und das iPhone 5c in den Markt einführte, fiel mit auf, dass mein altes iPhone 4 wesentlich schleppender reagierte […] ein Verhalten, das von vielen als Beweis einer sogenannten “planned obsolescence” gewertet wird. Ein Begriff aus den Zeiten der Wirtschaftskrise. Ein Makler schlug der Regierung damals vor, die Industrie mit falschen Haltbarkeitsdaten auf Verbraucherprodukten anzukurbeln, die dazu führen sollten, die Menschen zum Kaufen zu animieren. […]

Apple verschlechtert die Performance seiner alten Geräte also bewusst, um die Nutzer zum Kauf der neuen Generationen zu motivieren. Rampell „Beweis“: Ein drei Jahres altes iPhone 4 mit 512MB RAM, dessen Akku langsam den Geist aufzugeben schien.

Nachdem sich Brian Barrett bereits wenigen Stunden nach der Veröffentlichung des NYT-Artikels mit der Validität von Rampells Apple-Kritik auseinandersetzte, hat nun auch der Nachrichtensender CNN die Kolumnistin zum Gespräch eingeladen.

Wir haben euch das vier Minuten lange Video „Gibt es die Apple-Verschwörung wirklich“ zur ausgewogenen Nachmittagsunterhaltung im Anschluss eingebettet.

(Direkt-Link)

Donnerstag, 31. Okt 2013, 15:05 Uhr — Nicolas
156 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also die Hardware gibt den geist auf…War klar. Wenn Software Updates das gerät bewusst langsamer machen würden, wäre es ein Skandal.

    • Das Gefühl hatte ich die letzten Monate vor dem iOS 7 Update auch (iPhone 4). Die Akkulaufzeit ist wesentlich schlechter geworden! Abends aufgeladen hat mein iPhone 4 (in den Monaten vor dem Update auf iOS 7) morgens nur noch um die 70% Akkuladung gehabt! Jetzt mit iOS 7 sind es wieder 90% und mehr und ich muss mein Telefon nicht jeden Tag laden! Ich glaube schon das Apple per Software absichtlicht die „Performance“ einschränkt!

      • Hä?? Bin ich jetzt zu blöd, oder was? Demnach hält Dein Akku also nach dem Update länger als davor. Und was ist daran jetzt schlimm?? Lies mal selbst.

      • Braucht er nicht.

        Aber du solltest mal zwischen den Zeilen lesen bzw. Um die Ecke denken ;-)

      • Das selbe hier. Seit iOS 7 sank die Akkuleistung beim iPhone 4S von 10 auf 8 Stunden und wird seit dem immer weniger.

    • Ich habe aber nicht die Großen Version Updates gemeint. Zum Beispiel: Das Neue iPhone 6 wurde auf den Markt kommen mit IOS 7. Daraufhin wurde ein weiteres IOS 7 .x.2 update auftauchen was mit absiecht die Modele 5, 5C und 5S langsamer machen würde.

    • Wäre? Die iPhone 3G Geräte wurden durch das Softwareupdate auf iOS 4 komplett unbrauchbar gemacht. Alles, was vorher geschmeidig lief, ruckelte nach dem Update extrem und Apps brauchten Ewigkeiten zu laden und hingen ständig. Siehe: http://www.iphone-ticker.de/ei.....deo-12392/

    • Apple ist doch bekannt dafür die Software sehr gut auf die Hardware abzustimmen. Das heißt doch sie stimmen die neueste Software perfekt auf das neueste Gerät ab. Dann ist es doch logisch, dass die gleiche Software auf Geräten mit älterer Hardware schlechter läuft.

      • Dann kann man nicht mehr von „läuft mit oder ist kompatibel zu älteren Modellen“ sprechen, oder verstehe ich das falsch?!

  • Unterschreibe ich blind – mein iPhone 4 war VOR iOS 7 deutlich schneller!
    Am Gerät / Apps kann es wohl nicht liegen – es liegt am iOS !

    • Stimme ich zu, kann ich bestätigen.

    • Soll ich jetzt Microsoft verklagen das auf mein 200 MHz Rechner Windows 7 das System „verlangsamt“! Die Menschheit muss gerade extrem verblöden!

      • blödsinn… du machst einen vergleich mit einem Rechner, der 15 Jahre alt.. hier geht es um ein Gerät, das gerade 3 Jahre alt ist..

        ist aber nichts neues.. es handelt sich um ein Marketing- und Verkaufsstrategie…

        Microsoft hatte auch Windows 2000 rausgebracht, obwohl Windows XP längst fertig war…

      • So sieht es aus!

      • Kann man nur zustimmen.

      • Aufschluss darüber könnte ein Performance Test bringen in dem die Geräte mit ihrer Auslieferungssoftware vom Release Datum und der aktuellste Version von iOS verglichen werden! Jeweils für unterschiedliche Modelle aber immer selbes iPhone (3G, 3GS…)

      • „es handelt sich um ein Marketing- und Verkaufsstrategie… “

        SCHWACHSINN !!!
        Es handelt sich um Weiterentwicklungen, die nunmal nicht auf alles Rücksicht nehmen können. Wäre es so, hätten wir heute noch Smartphones ohne die heutige Leistung. Und heutzutage geht es nunmal schneller als früher. Was soll Apple denn tun? Auf alles verzichten und die Konkurrenten davonziehen lassen? Denkt doch mal nach ! Bloss weil so eine Tusse diese Behauptung aufstellt, fahrt Ihr gleich drauf ab. Was sind das denn für Geschwindigkeitseinbußen? 0,003 Millisekunden beim App-Start? Ist Euer iPHone 4 nun nutzlos?? Na also !

      • @Raider: SCHWACHSINN zurück.
        Ich habe bei einem großen Unternehmen (RIM) in der Marketing-Abteilung gearbeitet und ich weiß ganz gut wie das abläuft….

      • nochmals zu @Raider:
        wenn das wirklich keine Marketing Strategie ist, dann erkläre mir und zeige mir die Unterschiede zwischen iPhone 5 und 5c ….

      • Also, Du warst in der Marketingabteilung von RIM,ja? Und deswegen kennst Du dich auch bei Apple aus, ja? Klar. Alle sind gleich, jeder will nur betrügen. Boah !
        Und was soll die Sache mit iPhone 5 und 5c? Wurde doch nie behauptet, dass das 5c wie ein 5s wäre. Es ist einfach ein billigeres 5er. Natürlich ist BUNT eine Marketingstrategie. Was denn auch sonst?

      • Suicide27Survivor(iPhone)

        Schwachsinn!

    • So ein Schwachsinn. Das iPhone 4 wurde IMHO immer schneller dank der iOS-Updates. Siehe auch OS X, es holt mehr raus aus den Geräten. Diese Einbildung, die Produkte würden langsamer werden ist doch klar durch die neuen schnelleren Geräte verursacht… Selten so einen Bullshit gelesen…

      • Aha, also heißt das, wenn die SMS-App jetzt 3 Sekunden zum öffnen braucht und früher 1 Sekunde, dann bilde ich mir das nur ein?????

      • Wenn ich das so lese, dann KANN er kein iPhone 4 mit iOS7 haben!
        Und wenn man es nicht hat, dann sollte man auch nichts behaupten, was man nicht belegen kann.
        Was ich behauptet habe, kann ich jedem Laien Ruck-zuck vorführen!
        Ein noch älteres iPod mit iOS6 läuft dagegen so etwas von flüssig, dass sich Apple für dieses neue Betriebssystem besser schämen sollte!

    • Schalte einfach die komplette Spolightsuche und die Hintergrundaktualisierung aus und schon wird’s wieder flüssiger laufen.

      • Danke für Deinen Tipp!
        In den Spotlight-Einstellungen alles aus, außer Apps und schon läuft’s besser!

      • Es ist doch ganz klar das die Performance sich verschlechtert, wenn ein neues ios installiert wird. Beachtet mal die neuen Funktionen! Das kann ein iphone 4 doch gar nicht meistern!Deshalb müsste apple allen älteren Geräten die neuen Funktionen vorenthalten! Dann aber würden andere wieder mäckern weil sie die Neuen Funktion nicht nutzen könnten. Siehe Siri;) apple ist also im zwistspalt! Wie man es macht man macht es falsch;)

    • Könnte es vielleicht daran liegen, dass ein neues Betriebssystem einfach mehr Leistung verlangt, weil es mehr Performance für neue Geräte bieten soll? Ich kann auf einem Alt-PC ja auch kein Windows 8 problemlos laufen lassen. Also was soll die ganze Diskussion? ist doch völlig normal.

      • Absolut recht geb.
        Zumal apple euch wohl die Wahl lässt ob ihr jede Aktualisierung mit macht oder nicht oder? Oder zwingt euch euer iphone nur zu laufen wenn ihr immer aktualisiert?

      • Win8 läuft auf älteren Rechnern, die mit Vista oder Win7 Probleme haben sogar ziemlich gut – kann man von iOS7 nicht behaupten.
        Apple steht schon seit Jahren in der Kritik beim Thema Obsoleszenz zu übertreiben – aus diesem Grund verstehe ich die Diskussion grad nicht, noch weniger, dass dies hier sogar noch verteidigt wird -.-

      • @Alex0803:
        Ja! Man wird oft zum Update gezwungen. Z.B. das alleinige Zurücksetzen erfordert die Installation von iOS 7, wenn man es sauber zurücksetzt (also mit iTunes).

      • Von freiwillig kann nicht die Rede sein, wenn Apple ungefragt ein OS7-Instalationspaket von 3GB auf deinem Telefon platziert und sich dieses nicht entfernen lässt. Da steckt Absicht dahinter. Was 3GB Speicher heutzutage wert sind, kann jeder auf Apples Preislisten nachschlagen und sich fragen, ob das wofür er bezahelt hat auch wirklich ihm gehört und ob er das Sagen hat..
        Und es ist genauso Absicht, dass dem User ein Downgrade auf das OS seines Geschmacks und seiner Wahl verwehrt wird, nachdem ihm ein Update nicht gefällt.

      • So siehts aus!!!Jeder verlangt mehr vom ios und keiner sieht ein das sowas nunmal leistung kostet…Ich hab ein iphone 4 und ein iphone 5 beide mit ios 7.04…und alles läuft perfekt…auf dem 5er natürlich schneller wie aufm 4er…Aber es wäre doch irgendwas verkehrt wenns anders wäre…

    • Mein iPhone 4 läuft schnell und zügig mit iOS 7.0.3! Hatte anfangs auch bedenken, die sich jedoch als völlig unbegründet erwiesen haben. Auch der Akku hält so lange wie vorher, eher sogar etwas länger! Ich war mit eigentlich sicher auf das iPhone 5s zu wechseln, doch bei mir läuft iOS 7 so gut, dass ich vorerst nicht wechsel. Daher kann ich diese Theorie nicht stützen. Ähnliches Gild für mein 2010er MacBook Air mit OsX Mavericks! Hier hat Apple genau in die richtige Richtung entwickelt. Weniger neue Features, dafür unter der Haube etwas getan!

  • Also ich konnte bis vor kurzem noch ganz gut mit meinem 3GS leben :D Nun habe ich ein 5s. Finde ich vollkommen in Ordnung! Nach vier Jahren erwarte ich keine vollkommene Kompatiblität mehr! Apples Geräte überleben schon deutlich länger als die der Konkurrenz! Sowohl in Hinblick auf Hardware aber erst recht auf die Software!

    • General Überholung

      Das 3GS ist auch ein Dauerbrenner gewesen, ähnlich wie das iPad 2. Ich hatte das 3G und das erste iPad. Die wurden beide viel schneller abgesägt. Ob die Geräte bewusst langsamer gemacht werden weiß ich nicht, aber Fakt ist, dass sie eh unbrauchbar werden wenn man das iOS nicht mehr updaten kann.

      • Apple versucht schon so lange wie möglich das aktuelle iOS zur Verfügung zu stellen und das auch noch gratis! Und dann muss man geringe Akku und Performanceverrignerungen halt eingestehen können… Wenn Apple die aktuelle Software für 2 Jahre alte Geräte nicht mehr zur Verfügung stellen würde, würden sie auch alle rumheulen und in den USA wären auch wieder einige Klagen vorhanden, denn Apple stelle die aktuelle Software dann ja mit Absicht nicht zur Verfügung um zum Kauf von Neugeräten zu verleiten!

      • Unbrauchbar nur weil man das OS nicht mehr updaten kann?!?!
        So ein Schwachsinn, mein 3GS funktioniert mit iOS 6 immer noch sehr gut!!

      • „Apple versucht schon so lange wie möglich das aktuelle iOS zur Verfügung zu stellen“

        Die Aussage ist schlicht falsch. Ich erinnere mich da an das iOS4-Release. Die Begründung, warum es nicht für das iPhone der ersten Generation angeboten wird, war, dass die Hardware dafür angeblich zu schwach sei. Nun wissen wir aber, dass die für die Leistung relevante Hardware (Prozessor, RAM, Grafikchip etc.) absolut identisch mit der des 3G war. Sprich: Die alten Geräte werden durchaus absichtlich ausgesondert. Ein gewisser Update-Zwang besteht zumindest insofern, als dass Apple den Entwicklern die Abwärtskompatibilität zu alten iOS-Versionen nur bis zu einem gewissen Grad erlaubt. Nichtsdestotrotz muss man Apple lassen, dass sie immer noch den mit Abstand besten Software-Support im Smartphone-Bereich haben.

        Was so einige andere Kommentare hier betrifft: Ich mag immer nicht so ganz glauben, dass ein Großteil der Apple-Nutzer einfach aus Schwachköpfen besteht, die zwar keinerlei technisches Verständnis haben, dafür aber sämtliche Entscheidungen Apples mit nahezu religiösem Eifer verteidigen. Wenn ich hier aber mal in die Kommentare gucke – und es ist egal, unter welchem Artikel – denke ich mir immer: Es muss wohl doch so sein. Genauso verstehe ich das ständige Gebashe gegen Nutzer von Konkurrenz-Produkten nicht. Das es auch Menschen gibt, die das für den jeweiligen Anwendungszweck passende Gerät anhand logischer Gesichtspunkte aussuchen, anstatt sich das jeweils „standesgemäße“ Apple-Produkt zu kaufen, verstehen einige wohl nicht.

  • Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Jedes Update verlangsamt das Gerät. Seit letzter iOS6 Version nicht mehr geupdatet. Ich bereue nichts…

    • Genau, nur so kann man mit 100%iger Sicherheit ausschließen, dass Updates ein Gerät verlangsamen. So bleibt das alte Gerät sicher im Schuss. Möchte man schneller, neuer, besser etc. dann muss man sich wohl oder übel ein topneues Gerät zulegen. Aber ich bin mit meinem 4S ohne auf iOS 7 umgestiegen zu sein, noch voll zufrieden. Meine Frau hat auf ihrem iPhone 4S alles auf iOS 7.0.3 upgedadet und es ist deutlich langsamer, als mein nicht upgedatetes. Man braucht kein Prophet zu sein, um zu verstehen, wieso. Allerdings muss man eingestehen, dass es auch nicht selten an den Apps liegt, die sich als „iPhone 5/5s ready“ bezeichnen, es aber überhaupt nicht sind.

      • Also zwischen meinem 4S und meinem 5 kann ich kaum Unterschiede feststellen. Beide mit iOS 7 in aktueller Version.
        Vielleicht einfach mal das Gerät neu aufsetzen wenn solche Auffälligkeiten auftreten? Dann wären die „Reste“ von ios 6 wenigstens weg

      • Ich bab mein 4S vor dem Update auf iOS 7 komplett platt gemacht, dann aktualisiert und das Backup (aus iTunes) eingespielt. Läuft super! Und mit dem Update auf 7.0.3 hab ich das Gefühl, dass es sogar noch einen Tick schneller geworden ist. :)

  • Und die Geräte von Samsung & Co. werden schneller wenn sie alt werden?

    • Bleiben gleich schnell, da man ja nach kurzer Zeit ohnehin nicht mehr updaten kann.

    • Bei den meisten Android Smartphones kann man aber wieder downgraden, wenn es zu langsam wird. Das IST ein berechtigter Kritikpunkt an Apples Strategie.

      • Ja und am besten noch sofort virtuell einen Willkommensgruß an alle Viren, Trojaner hinterherschicken.

    • Es geht hier nicht um Samsung oder andere Android Geräte.

    • Die Androids sind von Anfang an ruckelig und instabil (ja, ich habe beides ein Galaxy und ein iPhone – ich darf also meine Meinung dazu äußern :-)
      Womit eindeutig belegt ist, wer bei wem „abguckt“ :-(
      Ich sage mal so: die Stabilität und die Reaktionsschnelligkeit der Bedieneingaben war für mich immer mit einer DER Argumente, ein iPhone zu nehmen.
      Wenn’s nun (anscheinend) auch nicht besser (vielleicht eher schlechter) läuft, warum sollte ich beim nächsten Kauf nicht auch mal zum anderen „Lager“ schauen, ob’s da nicht mittlerweiler sogar besser läuft (und es gibt ja nicht nur Samsung)!?

  • Ich war eig immer für Apple aber der scheiß regt mich grad voll auf mir is das auch schon aufgefallen das mein 4s seit 2 Wochen schlechter läuft und mein Akku so massiv schnell runter geht ich hoffe nur Apple wird auf Schadensersatz verklagt und wir bekommen die alte geswindigkeit wieder zurück -.- !!

    • Bei so einem Kommentar fängt mein Rückenmark an zu rebellieren.

    • Kevin, das neue iOS ist immer umfangreicher und benötigt deshalb auch immer mehr Akku! Wenn du nicht auf das neuste iOS upgraden könntest, wärest du einer der ersten, die in den Kommentaren rumheulen würde! Also bitte, Kevin!

      • Du hast völlig recht. Aber es gibt hier zwei Hauptprobleme: Batterie und Schnelligkeit. Das mit der Batterie scheint mir völlig logisch und nehme ich dann auch in Kauf. Aber was die Speed anbelangt, so sagt Apple – und ob das auch stimmt, ist eben die Frage – verbessern die Updates auch die Speed der alten Geräte und da scheinen die Meinungen ganz schön auseinander zu gehen ;-)

  • Hahaha – das ist ja eine ganz neue Idee. Als wär das nicht auch bei jedem Computer so. Windows oder Mac macht keinen Unterschied.

  • stimmt absolut! Bisher liefen alle iOS Versionen ohne zu ruckeln auf allen iOS Geräten die Updatefähig waren. Nicht so bei iOS 7! Das läuft wirklich nur optimal auf dem iphone 5 und den neuen Modellen c und s! Auch auf dem ipad ist das zu beobachten!

  • Es klingt wie eine Verschwörung, ist aber vermutlich leider die Wahrheit.
    Aber nicht nur Apple ist ein Bösewicht, sondern auch viele andere Firmen lassen Produkte gerade nach der gesetzlichen Gewährleistung „kaputt“ gehen.
    Schade, aber höchste Zeit, dass nicht nur die EU dagegen vorgeht.
    Die Umsetzung und Vollstreckung von Gesetzen dieser Richtung stelle ich mir allerdings sehr sehr schwierig vor…

    • 30 Monate Gewährleistung statt der 24 Monate. Wenn sie nach 30 Monaten noch laufen, werde sie es noch weiterhin tun.

      • General Überholung

        Wie kommst du darauf? Glaubst du es ist schwerer ein Gerät nach 30 Monaten unbrauchbar zu machen? Ist das gleiche in grün.

    • Die EU tut nichts für die Verbraucher. Wieso auch? Diese Politmarionetten werden von der Wirtschaft fürstlich entlohnt, bekommen nach ihren politischen Laufbahnen ruhige hochbezahlte Posten oder halten hochdotierte sinnfreie Vorträge. Der Dumme wird immer der Verbraucher sein.

    • Aber sicher. Total schwierig bis unmöglich, denn wer regiert die Welt: Das GELD und die Unternehmen, die nur Eines kennen: Profit, Profit und nochmals Profit, auch wenn ihr Geldspeicher, wie bei Onkel Dagobert, vor lauter Kohle schon auseinander bricht. Scheiß Geldanbeter sind doch schlussendlich alle gleich

  • Ohne IOS 7 hätte ich mein iPhone 4 noch. Es hat vollkommen in Ordnung funktioniert. Nach IOS7 einfach katastrophal lahmarschig. Eigentlich müsste Apple darauf hinweisen das IOS7 nicht geeignet ist für das Gerät oder gar nicht mehr als Update anbieten. Das war beim iPhone 3 damals genauso :-/

    • Dann wären viele aber sofort auf die Barrikaden gegangen und hätten gefragt warum sie nicht Updaten dürfen.

      • Alle sollte einfach die Möglichkeit geben auf vorige Versionen downzugraden. Dann könnte man probieren und zur Not wieder aufs alte IOS zurück.

    • Und? Warum updatest du? Hast du das noch nie an einem PC gemerkt dass Updates des Betriebssystems alles verlangsamen? Sorry, bei dem ältestmöglichen Gerät hätte ich vielleicht erstmal abgewartet, zumal iOS7 ja keinerlei Mehrwert bringt außer Augenkrebs wegen der neuen Farben der Icons.

  • Soll ich jetzt Microsoft verklagen das Windows 7 auf mein 200 MHz Rechner schleppend läuft? Lächerlich!!!!

  • Einerseits fordern Käufer immer auf das neuste iOS upgraden zu können, aber gleichzeitig keinerlei Performanceverluste hinnehmen zu müssen! So geht das aber nicht… Die Hardware wird halt immer besser und dass die neuste Software mit den neusten Festures auf 3 Jahre alten Geräten halt einfach nicht mehr funktioniert ist doch selbsterklärend!

    • Exakt so sieht es aus. Mit einer Geiz-ist-geil Mentalität immer kostenlos das neuste Systemupdate erwarten, aber auf einem 3 Jahre alten Gerät soll doch dann bitteschön auch alles butterweich laufen.

    • Ja klar, die Strategie hat bei Euch super funktioniert. Das versuchen die Euch seit vielen Jahren zu verkaufen und Ihr fallt immer wieder schön drauf rein. Das es nicht stimmt, hat MS mit Win7 und Win8. Die Systeme laufen super auf 7-8 Jahre alten Systemen, benötigen deutlich weniger Ressourcen als XP und das nur weil.sie damals NetBooks verkaufen wollten. Leute wie Du sind schön naiv und werden immer Opfer solcher Machenschaften bleiben.

      • Super, dass du mich so gut kennst. Willst du meine Biografie schreiben? ;)

      • Ja, das mit Windows 7 und 8 glaube ich auch beobachtet zu haben, aber mit allen anderen Versionen reichte die Hardware nicht mehr.
        Man sprach damals vom Wintel-Kartell.
        Wenn es heute bei Windows anders ist, finde ich das prima. Apple will mit Maverick auch sowas entwickelt haben. Auf meinem iMac 2009 klappt es bisher ganz gut.

      • PC sind auch 23562118 Generationen weiter als Smartphones. Bei PC bringt schnellere Hardware für die „Standardanwendungen“ doch kaum noch spürbaren Zuwachs. Bei den Smartphones ist dieser Punkt halt noch nicht erreicht.

        So sehe ich das zumindest. Dürft mir gerne widersprechen.

  • oh das ist aber mal was ganz neues den Begriff „geplante obsolescence“ gibt es nicht erst seit gestern und Apple wird da keine Ausnahme sein.
    Egal ob ein Auto, ein Küchengerät oder einfach eine Glühbirne natürlich sollen die Dinger kaputt gehen… denkt mal an einen Drucker je Billiger im einkauf desto teurer die Patronen, na merkt jemand etwas…
    Es gab vor einiger Zeit mal eine Doku zum Thema http://vimeo.com/20190064 dort kann man die Machenschaften der Kartelle wunderbar verfolgen…

    • Ich hoffe nicht das dein 30.000€ auch nur solange hält wie die 2€ Glühbirne.

    • Das mit der Glühbirne ist ein gutes Beispiel, das urspüngliche Design war so, dass man alle 20 Jahr eine neue gebraucht hat. 1924 einigten sich die Hersteller auf ein „Standard“ zum Wohle aller und v.a. zum eigenen: 1 Birne soll 1000 Stunden brennen (und dann kaputtgehen). So gibt es noch Birnen aus patentfreier Produktion, die vor dem letzten Weltkrieg hergestellt wurden und bestens brennen. Die älteste brennt fast ununterbrochen seit mehr als 110 Jahren, pikanterweise in Kalifornien.
      Aber ihr mehrkt schon, wie die Geschichte ausgeht: Apple, Patente, Sollbruchstellen – Honi soit qui mal y pense! (und damit ist nicht die Königin von England gemeint)

  • Nicht-Programmierer

    So schnell wie ein 5er wird es wohl kaum sein können. Allerdings besitze ich selber ein 4er mit 7.0.3 und bin damit sehr zufrieden. Wenn man „Bewegung reduzieren“ aktiviert, ist es wieder ein kleines Schätzchen, das mit einem Software-Update „modernisiert“ wurde. Davon können Android-Schrott-Käufer nur träumen.

  • Mein iPad3 rannte vor dem Update auf iOS7 wie Sau. Danach wurde es grottenlahm und ruckelig. Bewegung reduzieren habe ich eingeschaltet.
    Natürlich kann man anführen, das neue iOS ist für neue Geräte gemacht und braucht mehr Ressourcen. Aber muss das wirklich sein? Ich denke, es ginge auch anders, ist aber nicht unbedingt gewollt.

    • Ich habe auch festgestellt, dass mein iPad 3 mit OS7, vor allem aber auch mit den neuen Apps Numbers, Pages etc. langsamer ist also vorher, fast unzumutbar langsam. Hatte aber ohnehin vor, mir das neue IPad Air zu kaufen. Beim iPad 3 ist aber die Besonderheit, dass es iwegen dem Sprung zum Retina-Display m Vergleich zum iPad 3 kaum schneller, in einigen Bereichen sogar langsamer ist. Für das Retina-Display müsste man also einige Kompromisse (auch das größere Gewicht und die längere Ladezeit) in Kauf nehmen. Alternative wäre aber wahrscheinlich gewesen, mit dem Retina-Display noch zu warten. Doch dann hätten auch viele gemeckert, dass die Auflösung der Konkurrenz besser ist. Ich freue mich auf das IPad Air, der Geschwindigkeitszuwachs wird sicher enorm sein! Und das bei deutlich weniger Gewicht!

    • Hallo Skeptiker,
      habe auch das 3er iPad. Bei mir das gleiche :-(
      Hatte die ersten Tage das Gefühl mit dem 7er iOS ist das unbrauchbar. Irgendwann habe ich dann in den sauren Apfel gebissen und das iPad komplett neu eingerichtet (über iTunes „wiederherstellen“ danach eben nicht das Backup wiederherstellen sondern echt alles neu eingerichtet. War zwar den halben Abend beschäftigt, hat sich aber in meinem Fall ausgezahlt. Jetzt läuft es in meinen Augen wieder rund und flott, und die Akkulaufzeit ist auch wieder stark verbessert.

    • Grundsätzlich: wer nach einem OTA Update Probleme hat, sollte als erstes eine Wiederherstellung mit iTunes versuchen. Wenn das Gerät sauber läuft, dann das Backup (das man VORHER macht! o.0) wieder einspielen. In den meisten Fällen läuft danach alles rund. Wir haben gestern ein iPad mini (von der Leistung her unter dem iPad 3) auf iOS 7 wiederhergestellt und das Teil läuft sauber und butterweich!

  • Die sollen mal auf Android schauen wie lange man damit sein Smartphone nutzen kann. Dagegen ist Apple mit iOS Super!

  • Ich habe auch zum ersten Mal zumindest das Gefühl, dass das stimmt. Mein 4S läuft hakelig, vor allem die Foto-App stürzt regelmässig ab, manchmal sogar das ganze Gerät, das hatte ich zuvor höchstens einmal jährlich (und ich schalte es nie aus), jetzt im Wochentakt… und auf dem neuen iMac hat mir Mavericks das Mail-Programm zerschossen. Und auf dem iPad dauert der Hintergrundbildwechsel neu locker mal 20 Sekunden. Ach ja: beinahe vergessen: auf dem iPhone 4 meier Frau funktionieren seit iOS 7 weder WLAN noch Bluetooth.

  • Kann es nicht sein, dass die Geräte einfach einem nur langsamer vorkommen, wenn man die Möglichkeit hat, es mit einem schnelleren zu vergleichen?!

    • das vielleicht auch aber vergleich mal ein iPhone 4 mit iOS5.1.1 mit iOS6.1.3 und eins mit iOS7.0.3. da wirst du einen deutlichen Unterschied in der Geschwindigkeit verzeichnen können

    • In meinem Fall war nichts schnelleres zum Vergleichen da und die plötzliche Schlafmützigkeit nach dem Update meines iPad3 war sehr enttäuschend.
      Soviel zum Thema „User experience“, das Apple ständig vor sich her trägt.
      Für mich ist iOS7 nicht nur deshalb ein glatter Reinfall.

  • Und die Fragmention von Festplatten auf dem Heim PC ist auch nur eine Verschwörung der Computer Industrie damit dieser langsamer erscheint

  • Was is denn hier los? Hier wird sich beschwert, dass das iOS das iPhone langsamer macht?
    Also ich halte das für normal, dass die ältere Hardware für das neue OS nicht immer die gleiche Performance bietet wie ein neues Gerät. Und wenn das so ist, warum habt ihr dann nicht alle einen PC/Mac von vor 10 Jahren???
    Also schön langsam finde ich dieses Apple-Niedermachen (auf einer „Apple-Plattform“) ja fast schon schrecklich. Ich fand iFun immer gut, weil sie Apple kritisch hinterfragt haben und nicht die Rosarote Brille (die mir jetzt gleich nachgesagt wird) auf haben. Aber das geht schön langsam zu weit. Da wird ja in Androidblogs noch öfter was Positives an Apple genannt…Man, man, man…

    • wo sind die Fakten? Die labert ja nur „es könnte sein, dass…“ Klarer Fall von Profilierungssucht, wahrscheinlich sucht sie einen neuen Job und musste sich was aus den Fingern ziehen…

    • Öhm es wurde eine News geliefert in der darüber berichtet wird was auf CNN diskutiert wurde. Das meiste ist sogar als direktes Zitat gekennzeichnet und der Rest ist ein indirektes Zitat.
      Ein neues iOS für ein Altgerät bringt zusätzliche Funktionen mit die die Geschwindigkeit beeinträchtigen und eventuell auch mehr Akku benötigen. Punkt. Das ist auch keine negative Äußerung sondern einfach eine Tatsache die den Gegebenheiten geschuldet ist

    • Wer den Artikel genau ließ, erkennt sofort welche „hohe“ Meinung der Autor von der betreffenden Dame hat.

  • Mal was anderes, jemand Interesse an einem iPad 4 32 GB weiß, Wifi+4G vom Januar 2013. Originales Zubehör dabei, dazu ein Smartcase und ein Smart Cover. Dazu noch ein Apple Protection Plan der die Garantie meine ich um 2 Jahre verlängert. Bei Interesse ennienns@gmail.com

  • Leute macht mal ein Wiederherstellung
    (Vorher 6.03) und danach ?
    Wird Emotionslos 7.03 raufgebügelt
    Das ist zwang pur.
    Und nun versucht mal euer 4er
    Frei zu machen (simlock)
    Viel spass

  • Ich dachte, der Auslöser ist die Veröffentlichung neuer Hardware, nicht die des neuen IOS. Dass die alten Geräte also ohne Softwareaktualisierung langsamer werden.

  • Auch genial: Hier beschweren sich welche, dass das kostenlose Update auf alten Geräten (mit schlechterer Hardware) langsamer ist.
    Das ist ja so, als würde ich mich beschweren, dass mein Auto mit der (kostenlosen) Box auf dem Dach (für mehr Stauraum und besserer Nutzbarkeit) schwerer wird und mehr verbraucht… ach nee, wirklich!?
    Natürlich darf es deswegen nicht stehenbleiben, aber das macht ja nun auch kein iPhone – wenn man auch mal wieder sauber installiert.

  • Ich weiß nicht so recht. Also ich hab exakt das Modell, von dem im Beitrag auch gesprochen wird. Es ist wirklich sehr langsam geworden. Das ist Fakt. Allerdings bereits vor ios7. Das Update hat nie mir nichts verändert. Ich würde die These mal in Frage stellen, da wenn ich mal drüber nachdenke, auch der Leistungsumfang der Apps und des iOS extrem vergrößert hat, seit das Modell auf den Markt kam. Und ich kann auch verstehen, dass Software-Programmier die Hardware gerne ans Limit treiben. Würde ich auch so machen. Da ist Altes ein Dorn im Auge. Das ist schon ein krasser Spagat, finde ich. Also Abwärtskompatibilität und Leistungsumfang. Just sayin’…

  • … Installiert mal Windows 7 ( o. 8 ) auf einen alten Rechner … u. Mäckert mal weiter…

    • Win 7 läuft auf alten Systemen sehr gut, da es u. a. auch für leistungsschwache Net Books entwickelt wurde. Win 7/8 ist auf alten Systemen deutlich performanter als Win XP.

  • Sowas merke ich schon seit einem Jahr beim ersten iPad. Es stürzt ständig an und ist sehr langsam. Und das bei einem Gerät für 500€ was gerade mal drei Jahre alt ist! Werde wohl aufs Galaxy Note/Tab wechseln.

  • Ich habe in meiner Familie iPhone 3GS, 4, 4S, 5 und 5S. Sicherlich gab es mal das eine oder andere Problem mit Akkulaufzeiten. Diese wurden von Apple aber immer mit dem nächsten Update gefixt. Das ein iPhone mekrlich langsamer wurde konten wir bisher überhaupt nicht feststellen.

  • Ich glaube nicht. Ja, mein iPhone 4 läuft nicht mehr so flüssig mit iOS7 wie zuvor mit iOS6. Es läuft aber auch nicht so schlecht, dass ich iOS6 nachtrauern würde. Außerdem gibt es doch kein Update-Zwang. Wem die Performance nicht mehr genügt, der soll downgraden oder sich vorher doch einfach mal schlau machen. Es war doch schon immer so, dass neue Software auf neuerer Hardware besser läuft. An dieser Stelle absichtliche Performance Verschlechterungen anzuprangern finde ich jedenfalls übertrieben. Bei anderen Herstellern fällt soetwas doch blos nicht auf, weil der tech. Support meist schon nach einem Jahr vorbei ist. Einem Androiden zu unterstellen, dass das OS nach 6 Monaten keine gute Performance mehr zeigt, dass wäre dann Googles Trick um mehr neue Smartphones zu verkaufen, da ja Updates Mangelware sind?! Ich glaube nicht.
    Letztenendes ist natürlich aber auch noch nichts ausgeschlossen, dass an den Vorwürfen doch etwas dran ist. Dann wäre es ein Skandal.

    Hoppla

  • das gefühl habe ich bei meinem ipad 1.
    es kommt mir vor, als ob es mit der zeit immer langsamer wird. ios 5 installiert.
    hatte schon immer den verdacht, dass apple in der hinsicht was im schilde führt.
    komisch!…

  • Die guten Strategien!!
    Da wird gerne nachgeholfen, hauptsache es kommt Kohle rein.
    nicht nur bei Apple der Fall:
    z.B. man kauft sich einen neuen teuren Samsung TV und installiert immer schön die kommenden Updates; komisch das er dadurch immer lahmer wird und das NERVT !! gewollt!! denn es es gibt ja ein Evolution Kit zum nachrüsten, damit er wieder schneller wird, damit kann Samsung ca. 300 € nochmal extra absahnen!! Das muss ja irgendwie verkauft werden das Ding, weil kein normaler Mensch will sich alle 1-2 Jahre einen neuen TV kaufen.

  • Das ging mir schon beim iPhone 3G !

  • Stimme ich voll zu. Das Gefühl hatte ich bei jeder neuen Generation iPhones.

  • Erscheint mir aufgrund eigener Beobachtungen plausibel. Mein ipad ist damals mit Sprung auf iOS 5 deutlich langsamer geworden. Und der Ein-/Aus-Schalter wird sich vermutlich auch nicht mehr arg lang drücken lassen, der Druckpunkt schwindet so langsam.
    Das hat bei meinem iPhone nur ein paar Tage länger als 2 Jahre gedauert, bis er kaputt war, die Reparatur kostete 50€. Ein Update auf das aktuelle iOS erspare ich mir hier lieber.
    Mein persönliches Fazit ist daher auch, dass es sich nicht lohnt, den von Apple geforderten hohen Preis zu bezahlen. Für das gleiche Geld bekomme ich unterm Strich aktuellere Hardware beim Wettbewerb, da ich durch die Ersparnis häufiger neu kaufen kann.

  • Ich habe mein iPhone 4 mit iOS 7.0.3, nach diesem Artikel wiederhergestellt und es war spürbar schneller als vorher. Würde ich auch mal probieren.

    • Dann spiel doch mal Windows 95 auf Deinen PC auf. Wird vermutlich auch schneller sein.
      GOTT – lass HIRN regnen !!

      • Wenn es dazu kommt, solltest Du vielleicht auch lieber den Regenschirm zu Hause lassen. Microsoft gibt bei seinem Betriebssystem nämlich Systemvoraussetzungen an, anhand derer sich jeder Benutzer „ausrechnen“ kann, wie das BS auf seinem Rechner läuft. Apple gibt nur die Modelle an, die updaten können. Der Vergleich hinkt also ein wenig und andere Menschen damit als dumm hinstellen zu wollen ist…nun ja, es erklärt sich eigentlich von selbst.

  • Dachte ich es mir doch! Seit iOS sieben ist mein iPad vier um Längen schlechter geworden.
    Darüber hinaus funktioniert iTunes auf dem iPad seit iOS sieben nicht mehr.

  • Sowohl iPad 3 als auch iPhone 4S ruckeln bei mir mit Sche-i(O)ss7

  • Der Akku vom meinem iPhone 4 is während dem update auf ios 7 auch ziemlich schnell leer geworden??

  • Und ich denk mir jeden Tag, dass der Blödsinn nicht mehr größer werden kann, den man so auf den Foren lesen kann.

  • Mein iphone 4s ist zwar nicht so langsam wie das 4er aber langsamer ist es schon geworden.

  • Mir ist bisher besondre an der neuen Garage Band app aufgefallen, dass das iphone4 nicht mehr das Nonplusultra ist. Man kann die App schlichtweg in die Tonne treten, sie ist unbrauchbar , denn es ist nicht mehr möglich Sounds auf die drums oder das virtuelle piano zu bringen. Man tippt auf den screen und erst Sekunden später ertönt Sound dazu. Vorher ging das viel besser. Leider gibt’s keinen weg mehr zurück. So bleibt mir nur noch die App auf dem iPad zu nutzen, da läufts flüssiger

  • Viele Fragen, keine Antworten. Danke, NYT.
    (Warum sollte man von einem „Qualitätsmedium“ auch erwarten, dass es TECHNIKER mit den Fragen der Wirtschaftsjournalistin Catherine Rampell befasst? Oder verkauft sich „Apple ist eventuell böse“ einfach besser?)

  • DerKaterKarlo™

    Klar macht ein Software Update die alte Hardware langsam.
    Kann gut sein dass Apple das absichtlich gemacht.
    Aber es fängt schon früher an –
    Apple fixt die User beziehungsweise Kunden schon mit der kostenlosen Ausgabe eines Software-Updates mit vielen Neuerungen an um Interesse zu wecken an neuen Funktionen.
    Das Software-Update ist kostenlos zum anfixen. Einmal angefixt muss der User Für das Hardware-Update allerdings tief in die Tasche greifen und Apple verkauft!
    Man muß ja kein Update machen!
    Aber das Software-Update zieht das Hardware-Update unweigerlich nach!
    Mir geht’s auch auf den Senkel aber was will man machen … Hab mir vorgestern nach langem Zögern jetzt auch iOS 7 auf mein 4s 64Gg gezogen! Mal gespannt…

  • Hallo, das komische ist, dass ich in den letzten Tagen mehrfach Gespräche zu diesem Thema hatte.

    Die Performance eines iPhone4 und eines iPhone4s ist nach dem Update auf iOS7 schlechter geworden. Die Geräte reagieren „klebrig“. Dazu kommt, dass der Developer Support von Apple in den letzten auf Fragen zum Verhalten der das iPhone umgebenden Services Antworten gegeben hat, die nicht so richtig nachvollziehbar waren.

    Vielleicht fühlt es sich auch nur „klebrig“ an. Die Performance steigt dann von Update zu Update wieder an. Mavericks reagiert an manchen Stellen auch sehr komisch.

    Ich glaube die Systeme werden in der Regel buggy an den Kunden ausgeliefert. Die Jungs in Cupertino sollten bei den iOS und OSX Versionen einen Gang runter schalten und iOS 8 2015 ausliefern.

    … Apple Mail ist noch immer eine Katastrophe.

  • Eins steht unumwunden fest:
    Es ist auf gleichen Geräten noch lange nicht der gleiche Leistungs oder auch Akkuabfall zu verzeichnen.
    An einer Zufallsnegativprogrammierung („Damit es nicht so auffällt“) seitens Apple glaub ich schonmal gar nicht.
    Liegt dann eher im Einzelfall doch an der Hardware oder einem verschmuddeltem System weil ja auch schon manches Neuaufsetzen deutliche Besserungen zeigte .

  • 100% wahr
    Mein Iphone 4 ist seit iOS7 kaum noch zu gebrauchen.
    Langsamer, hängt sich auf, akkuverbrauch und das schlimmste der touchscreen reagiert wesentlich schlechter.
    Und ja Sie kurbeln den Verkauf an werde zu Android wechseln mit Apple bin ich durch!

  • Ein RICHTIGER Apple-Fan kauft sich IMMER ein neues iPhone!!!

  • Gefühlt ist es so. Nach dem Update auf meinem 4s sind manche Apps ziemlich träge und auf meinem iPad alles schneller.

  • Wie dumm ist die Menscheit geworden?
    Den Rest soll sich jeder für sich überlegen…

  • Also ich kann das auch nur sehr gut bestätigen!
    Besitze selbst ein iPhone 4S und seit dem Update auf iOS 7 sind die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen meinem iPhone und dem iPhone 4 eines Freundes auf jeden Fall um einiges gewachsen.

  • Hmm…aber wenn Apple durch iOS Updates über Jahre hinweg die Hardware künstlich verlangsamt hat…warum hat man dazu nie etwas im Cydia Store gesehen, welches diese Restriktionen aufhebt, so wie es für jede andere Restriktion auch den passenden Fix gab? Ergibt keinen Sinn…hat daran schon mal jemand gedacht?

  • Nachdem mir iOS 5 das 3GS unbrauchbar gemacht hatte, kaufte ich das 4S, das ich heute noch benutze und mir wohl sonst nicht gekauft hätte. Und auf diesem 4S läuft jetzt noch iOS 5, genau das OS, das für diese Hardware gemacht wurde. Klar versucht Apple mich zum updaten zu überreden, mit dem Badge auf der Einstellungs-App. Und viele Apps nutzen die neuen APIs, so dass ich kaum noch Updates dafür bekomme. Aber es läuft rund und hat noch immer den gleichen Funktionsumfang wie beim Kauf.

    • Mein vierS ist mit der 7.0.3 nicht langsamer als mit der sechs

      • Hmm, ich habe das jetzt schon ein paarmal gelesen. Ich führte das darauf zurück, dass es zunächst defragmentiert ist und daher besser läuft. Wie ist es denn mit der Akkulaufzeit auf dem 4S?

  • ich habe iOS 7 auf meinem iPhone 4S und der Akku hält seitdem länger durch, langsamer ist es auch NICHT geworden!

    • Okay, das klingt schonmal gut. Jetzt habe ich nur noch Angst vor dem Wifi-Bug.

      • dito, deshalb kommt ios7 nicht rauf. ansonsten habe ich für mich ein unbrauchbares gerät. apple reagiert darauf nur mit Unvermögen. aber es wird wohl eine ganze produktionslinie davon betroffen sein, die apple nicht veröffentlich, wegen Schadensersatzforderungen

  • Da geh ich voll mit. Bem 3GS lief alles akzeptabel bis zum iOS 4 oder war es 5, egal., danach war es unbrauchbar. Selbst der safari hatte aufeinmal ewige ladezeiten. Klar, kann man sagen, das es eben ein altes gerät ist, aber Apple bringt die Updates geratebezogen raus. Die neusten Techniken laufen nur auf den neusten Geräten,, also sollte das Update auf das Endgeräte angepaßt sein. Insofern kann man wohl von gewollt reden, wenn es danach nicht mehr läuft. Ansonsten hatten sie gesagt, geht nicht, zerstört die Performance .
    Man sollte mit dem Update immer warten, bis die ersten fanboys das geladen haben und die ersten Tests gemacht wurden(unabhängige), dann sieht man, wie laut das Geschrei wird.
    P.S. Das beim 4s keine Probleme auftreten, ist doch klar, wird ja noch direkt von Apple verkauft, wartet mal die nächste Generation ab!

    • stimmt nicht ganz. 4s-geräte sind besonders von hardware-defekten betroffen nach ios7 update. wobei die 8GB-Version wohl eine andere hardware bzgl. wlan usw. hat, und somit der Fehler nicht auftritt.

  • Also warum Verschwörung und all diesen Blödsinn. Hätte ich eine Firma hätte ich auch kein bock auf diese Leute die Immernoch mit dem ersten iPhone rumlaufen und dann noch ne tolle Performance erwarten. Da die Updates kein Zwang sind ist das sich drüber aufregen komplett überflüssig. Wer nen schnelleres gerät Will soll sich eins kaufen.

  • So ein Schwachsinn. Es ist nunmal so, dass ein Betriebsystem komplexer wird wenn bessere Hardware verfügbar ist. Vor allem wenn man berücksichtigt, dass iOS relativ am Anfang des Lebenszykluses ist. Nutzer möchten ja auch ein iOS welches zeitgemäß aussieht und Transparenzeffekte kosten Leistung. Außerdem hat jeder die Möglichkeit ein Update nicht durchzuführen.
    Wenn Apple wirklich sowas abziehen wollte, würden sie einfach keine neuen Major Releases für ein iPhone anbieten. Außerdem Läuft OS X Mavericks auf meinem 2011er Macbook Air schneller als die Vorgängerversionen. Und ne Stunde mehr Akkulaufzeit gabs mit dem Update noch obendrauf. Die Realität ist eher das komplette Gegenteil als das was hier beschrieben wurde.

  • Vorhersagen von Raketenwissenschaftlern….
    Klar dass neuere Software mehr Ressourcen benötigt.
    Wer ein Major-Upgrade macht, wird sicherlich in den wenigsten Fällen eine Verbesserung erhalten. We call it evolution.

  • Alle reden hier immer nur von langsamerer Performance oder kürzeren Akkulaufzeiten. Mein iPhone 4 hat nach update auf iOs 7.0.3 kaum noch Netzempfang. Wir waren bisher Apple-Fans und haben im Haushalt mehrere iPhones 4. Bei drei von 4 läuft alles einigermaßen, nur bei meinem nicht. Tolles iPhone mit super Update, nur leider kann man kaum noch damit Telefonieren. Apple gibt die Schuld der MicroSIM. (die ist aber 3 Monate alt. Dann war plötzlich das ausgetauschte Display am schlechten Empfang schuld) Die Erklärungen im Apple-Store sind wenig hilfreich. Alte Hardware passt eben nicht zu neuer Software. Also für iPhone 4 bitte KEIN Update auf iOS 7 machen!!!

  • Hm, also ich hab zwar kein Update auf iOS 7 gemacht, allerdings habe ich einzelnen Apps in letzter Zeit aktualisiert. Seither stürtzen einzelne Apps grundlos ab. Dazu gehören, Teamspeak und WhatsApp.

  • es ist mittlerweile erwiesen das das iOS7 mehrere tausend iPhonAe 4s Geräte teilweise defekt gemacht hat. (Wlan-problem). Also durch ein Software-Update einen Hardware-defekt ausgelöst hat (bestätigt sogar Apple selber). Nur die AGB´s besagen, alles auf eigene Gefahr!. Also macht Apple wissentlich oder unwissentlich Altgeräte kaputt um neue Modele verkaufen zukönnen! Mal sehen wielange diese Rechnung aufgeht!

  • Dies ist nicht nur ein Apple Problem, bei meinem LG Fernseher wurde das Bild von Update zu Update unschärfer. Mein HTC One M7 wird nach unzähligen „Performance Verbesserungen“ auch langsam zur Krücke. Beim IPad Air konnte ich bis jetzt nichts feststellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19468 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven