iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 895 Artikel
Kontaktlosquote von 28,2 Prozent

Deutschland: Kartenzahlungen überholen Bargeldumsatz

126 Kommentare 126

Das Handelsforschungsinstitut EHI in Köln verbreitet zur Stunde eine interessante Studie: Im Bargeldland Deutschland sind Karten-Transaktionen erstmals an der Zahlung mit Scheinen und Münzen vorbeigezogen.

Infografike Umsaetze Kreditkarte

Im Laufe des vergangenen Jahres wurden im stationären Einzelhandel Rechnungen in Höhe von 209,2 Milliarden Euro per Kredit- und Girokarte beglichen. 12,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr und damit 48,6 Prozent aller Umsätze. Barumsätze kamen hingegen nur noch auf einen Anteil von 48,3 Prozent.

Die restlichen 3,1 Prozent verteilen sich auf Rechnungen, Finanzkäufe und Gutscheine. Größter Verlierer im Ranking der Zahlungsarten ist das SEPA-Lastschrift-Verfahren mit nun nur noch 10 Prozent Umsatzanteil von vormals 12,6 Prozent.

Der deutliche Anteilszuwachs der Girocard von 3,8 Prozentpunkten bzw. 19,2 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr wird im Wesentlichen durch drei Einflussfaktoren bestimmt: Nachdem die Gebührendeckelung zu einer Konditionenangleichung mit dem SEPA-Lastschriftverfahren geführt hat, ist das Girocard-PIN-Verfahren für Händler deutlich attraktiver geworden. Mehrere große Lebensmittelhändler haben daraufhin die girocard-Anteile deutlich höher gewichtet oder sogar komplett von SEPA-Lastschrift auf Girocard-PIN-Verfahren umgestellt.

Im Gegensatz zum Lastschrift-Verfahren ermöglicht das PIN-basierte Zahlungsverfahren ein praxistaugliches kontaktloses Bezahlen. Kunden scheint diese praktische wie schnelle Alternative zu mehr Kartenzahlungen motiviert zu haben. Hinzu kommt, dass kontaktloses Bezahlen generell häufiger für Kleinbeträge genutzt wird.

Das kontaktlose Bezahlen verhilft auch den Kreditkarten zu Wachstum. Diese konnten ihren Anteil von 6,5 auf 6,9 Prozent ausbauen. 2018 wurden 29,8 Milliarden Euro per Kreditkarte umgesetzt, ein kleinerer Teil davon bereits über mobile Bezahlverfahren wie Apple Pay oder Google Pay.

Mit 28,2 Prozent Anteil liegt in den vom EHI untersuchten Unternehmen die Kontaktlosquote bei Kreditkartentransaktionen dabei noch deutlich über der stark angestiegenen Girocard-Kontaktlosquote von 21,2 Prozent.

Dienstag, 07. Mai 2019, 10:19 Uhr — Nicolas
126 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zahlt mal alle mit Karte und treibt damit die Abschaffung des Bargeldes voran, dann sind wir komplett Gläsern für diesen Staat!

    • stimmt, nur was willst Du/Wir machen?
      Den Trend aufhalten oder auswandern…….

      • na ganz zeinfach. Bar bezahlen !

      • Ohne Bargeld kann ganz schnell jemand auf die Idee kommen, auch einen Negativzins aufs Girokonto einzuführen. Frei nach dem Motto: gib‘ Dein Geld diesen Monat aus oder wir ziehen halt 5% als Negativzins ein!
        Das hätte sich auch niemand gedacht, daß das mal auf Sparkonten angewendet wird und der Schritt zum Girokonto ist dann nicht mehr weit. Und ohne Bargeld werden die Fluchtmöglichkeiten enger…
        Nein, ich trage keinen Aluhut :-)

    • Wer ist denn bitte dieser ominöse „Staat“, vor dem alle so Angst haben, dass sie pausenlos ihre Ängste überall posten müssen?
      Der Staat sind wir alle, Sie meinen aber vermutlich irgendwelche nicht näher bezeichneten Behörden oder Ämter. Oder – wer weiß – gar die „Geheimpolizei“?

      • Geldwäsche wird von den ABC Agenturen durchgeführt,
        die auch primär in den Menschen- und Drogenhandel eingebunden sind (wie z.B. CIA, Bundeswehr, US Militär, Mossad, ..)
        sowie von großen Firmen, NGOs und Stiftungen,
        garantiert nicht von iSlave oder anderen normalen Menschen.

    • Hast du schonmal was vom Bankengeheimnis gehört? Das gibt’s tatsächlich :D Was meint ihr Lle eigentlich immer was man bei Kartenzahlung über euch erfahren würde? Die Bank bekommt Infos zu Händler und Betrag…das wars…Punkt :D

      • Hi Zoelli, bei der Aufzählung der übermittelten Zahlungs-Informationen an den Händler den Zeitpunkt vergessen – und genau damit liegt ein Bewegungsprofil von Dir vor. Und wenn hierüber Aufzeichnungen bestehen, können diese auch in ungewünschte Hände gelangen.
        Meiner Meinung nach kein zu vernachlässigendes Detail.

      • Bankgeheimnis? Das ist schnell aufgelöst, wenn Finanzamt oder Sozialamt sich einschalten um jemanden auf seinen finanziellen Hintergrund zu prüfen.

      • @Erik: Wenn wer unter verdacht steht Steuern zu hinterziehen oder illegale Geschäfte abzuwickeln kann man das nur unterstützen, die Leute kostet jeden ehrlichen Steuerzahler Geld!

      • Da stimme ich voll zu!

      • Ja und? Wie viele Transaktionen tätigst du denn so täglich? Daraus kann man erstens kein besonders nützliches Profil erstellen (höchstens die Wohngegend und Umgebung) und zweitens weiß das nur deine Bank. Wenn du deiner eigenen Bank also nicht vertraust und vermutest das sie dich ausspioniert, solltest du ihr dein Geld vielleicht nicht anvertrauen :D Lass dir dein Geld einfach Bar vom Chef auszahlen :D Also wirklich…

      • ja, bei ec-zahlungen. bei kreditkarten-zahlungen sieht das anders aus. vorsicht!

    • Sowas nennt man Fortschritt! Würden wir alle so denken, könnten wir jetzt keinen Beitrag kommentieren.
      Zum Glück denken nur wenige Menschen so, ansonsten würden wir alle noch in Höhlen wohnen

    • Ja das ist so. Leider interessiert das die wenigsten. Ich zahle möglichst viel bar, nütze Apple Pay möglichst nur im Ausland mit Fremdwährung. Ich denke, die nächste Währungsreform wird vorbereitet und da stört Bargeld natürlich.

    • Ja es wird immer die ewig Gestrigen geben. Wo ist denn dein Problem mit „diesem Staat“ was schließlich ein von dir gewählter Staat ist.

      • „dieser Staat“ ist kein Staat, sondern die Verwaltung der Allierten Besatzer, welche zur Tarnung die BRD als Staat ausgeben.
        Das habe ich nicht gewählt.
        Das ist unrecht.

      • Oh mein Gott! Das kann man nicht ernst nehmen!

      • Was mich an der Demokratie erschrickt, ist dass Leute wie du mit wählen können.

      • Junge… Das weiß man erstmal nicht mehr was man sagen soll. Aber ich kann dir soviel sagen, es dauert maximal 30 Minuten Recherche um diesen BRD Mythos zu widerlegen.

    • Ja, ja, dunkle Mächte und so!
      Seltsam nur, das für euch Verschwörungstheoritiker das Internet mit seiner umfassenden Überwachung noch weiterhin so ein magischer Ort ist. Weil es ein Quell des Bullshits ist, vielleicht?

      • Sie können so Ihren Bullshit als schneller verteilen ;-)

      • Bargeld und Internet sind zwei völlig verschiedene Dinge. Hättest du etwas mehr Lebenserfahrung, so würdest du verstehen, was es bedeutet kein Bargeld mehr zu haben.

    • Gläsern sind die Zahlungen für Händler fürs Finanzamt vielleicht. Bargeld lässt sich nicht kontrollieren…. so lassen sich Einnahmen ganz einfach an der Steuer vorbei schmuggeln.

    • … dann zahl bar! … es obliegt ja jeden einzelnen wie er zahlen mag!

    • Es gibt Haushalte, die haben drei oder mehr Autos. Wurden jetzt deswegen Busse und Bahnen abgeschafft?

    • Damit du deine Waffengeschäfte nicht mehr mit Bargeld bezahlen kannst…?!

    • Absolut richtige Einstellung. Wir bekommen noch früh genug die Bargeldgrenze. Bar zu zahlen ist das beste Mittel um nicht den Wert zum Geld zu verlieren. Leider kann man es nicht aufhalten aber dadurch werden wir auch in einigen Jahren kontrollierbar sein. Wenn dann noch der Finger Abdruck im Personalausweis eingeführt wird, geht die Talfahrt erst richtig los.

    • Dann Zahl dich mit Apple Pay. Dann bist du gegenüber dem Staat und dem Händler nur eine Nummer. Kein Name, kein Warenkorb, nichts.

    • In den USA ist Kartenzahlung schon ewig weit verbreitet! Die haben von 10 Jahren schon das berühmte Kaugummipäckchen mit Karte bezahlt!
      Die schleichende Abschaffung des Bargelds hat viele Gründe aber das zunehmende zahlen mit Karte ist keiner der ausschlaggebenden!

    • Lieber gläsern in Unterhose vorm Staat stehen als noch Kleingeld mit rum zu schleppen :)

      • Willkommen in der Zukunft. Das wurde auch langsam Zeit. Hauptverantwortliche ist der demographische Wandel. Die junge Generation wächst mit der bargeldlosen Bezahlung auf und nutz dieses Mittel dann auch. Ich brauche so gut wie überhaupt kein Bargeld mehr und zahle mit Apple Pay oder Karte. Der nächste Schritt ist jetzt hoffentlich bald die Abschaffung der EC-Karten und V-Pay Karten und die vollständige Umstellung auf Kreditkarte. Technologie lässt sich nicht aufhalten.

      • prettymofonamedjakob

        1. EC-Karten gibt es nicht mehr.
        2. Der Unterschied zwischen Kreditkarte und girocard ist nicht nur technologisch.

      • kleingeld in der unterhose fühlt sich auch einfach nicht gut an.

    • Oh man was die alle Angst haben ihr bargeld zu verlieren… Die haben doch alle was zu verbergen. Meiner Meinung nach ist der einzige Grund bei den Leuten, dass sie ja kein Schwarzgeld mehr verdienen können. Wenn ich was schwarz machen würde könnte ich mir das trotzdem noch per Paypal oder Überweisung bezahlen lassen. Wer bitte kontrolliert das? Ich hab nix zu verbergen also brauche ich auch kein bargeld.

    • prettymofonamedjakob

      Der Staat bekommt von meinen Kartenzahlungen rein gar nichts mit.

  • DKB funktioniert seit heute mit GPay. Kann also nicht mehr lange dauern mit Apple

  • Dann bin ich gespannt wie die Zahlen ab 2019 aussehen. Ich renne überall nur noch mit iPhone / Watch rum und bezahle mit ApplePay.

    • bei mir genauso. ich wünsche mir noch eine weitere Verbreitung, aber macht Spaß und ist angenehmer als das Bargeldgefummel.

    • Ich hab seit dem Apple Pay Start nicht mehr mit Bargeld bezahlt wenn ich mal so überlege….Vielleicht mal 5€ irgendwo :D aber sonst eigentlich fast nur noch mit Watch oder iPhone

    • Ich habe extra die Bank gewechselt um Apple Pay zu nutzen. Ich muss sagen, dass ich hell auf begeistert bin, so dass ich kaum noch Bargeld – vor allem Kleingeld – mitführen.
      Interessant, dass ich an fast jedem EC-Lesegerät mit der Apple Watch bezahlen kann. Häufig wissen es die Händler selbst gar nicht und sie waren sehr verblüfft, dass dies funktionierte.

      • Blöd ist nur wenn man das irgendwie doch nicht funktioniert und man hat kein alternatives Zahlungsmittel. Ist mir einmal passiert. Ich glaube das war bei diesen sanifair autobahntoiletten. Angeblich ginge da kontaktloses zahlen. Die watch wollte der automat aber nicht…

      • prettymofonamedjakob

        Das kann einfach an deiner Kreditkarte liegen. Die nehmen meistens nur MasterCard und Visa. Mit meiner Amex hat es auf jeden Fall nicht funktioniert. Boom/MasterCard funktionierte super.

      • Ich sage nur „Hanseatic Bank Genial Card“. Postpaid per Lastschrift, kostenlos bei 100% Rückzahlung monatlich, VISA Karte, funktioniert überall, wo VISA kontaktlos funktioniert.

    • Ich hab bisher zwei mal mit Apple pay gezahlt, keine ahnung aber irgendwie ist mir die klassische Kartenzahlung am Ende noch am liebsten.

    • prettymofonamedjakob

      Ich bezahle seit fast zwei Jahren quasi ausschließlich mit ApplePay. Es gibt nichts bequemeres. Leider weigern sich einige Bäcker und Restaurants noch.

  • Ich zahle nur noch mit Apple Pay. Bargeld oder Karten führe ich gar nicht mehr mit. Ich habe für mein iPhone eine Hülle, da geht mein Perso und mein Ticket 1000 rein und das war es dann auch schon. Für mich funktioniert es.

  • Deutlich mehr Kreditkarten als Debit MasterCard und Visa? Das kann ich nicht glauben.

    • Ich schon. Bei den großen Banken gibt es eigentlich nur von Commerzbank und Deutsche Bank die Debit Mastercard, ansonsten nur von FinTechs. Und bei der DB und Commerzbank werden die Karten auch nicht so verbreitet sein.

      Visa Debit dürfte es in Deutschland eigentlich gar nicht geben, wüsste aktuell keine deutsche Bank oder FinTech, die eine Debit Visa anbietet.

  • Ich zahle nur mit Bargeld, sonst bin ich gläsern!
    Oh… hier meine Payback Karte! Punkte sind wichtig!
    /IronieOff

  • Girocard muss sterben.
    Elv muss sterben.

    Mastercard und Visa debit als standard! Die kann man dann auch 12 Jährigen geben, da kein risiko der Kreditunwürdigkeit besteht.

    Wer sagt das Bargeld stirbt, fahre mal nach China.

  • Wie man hier wieder lesen kann, ist Deutschland ein Land der Aluhut- und Bedenkenträger. Kein Wunder, dass wir immer weiter im internationalen Vergleich immer weiter zurückfallen

  • Diese Verschwörungstheoretiker sollen doch ihr Geld unter dem Kopfkissen aufbewahren. Brennt die Bude ab ist’s weg. Wenn ich Tankstelle wäre würde ich kein Bargeld mehr aus Schutz vor Überfällen annehmen! Bargeldlos hat mehr Vor- als Nachteile! Schweden macht es vor!

  • Zahlt ihr eigentlich gar nicht am Freibadkiosk, an der kleinen Stehpizzeria, an der Pommesbude – den kleinen Gefallen beim Ölwechsel, die Erdbeeren auf dem Feld, den Spargel auf dem Feld, die Vitrine in Ebay Kleinanzeigen, Motorradteile und sonstige Dinge auf dem privaten Flohmarkt, die Kollekte, das Geldbäumchen zur Hochzeit, die Sammlung für die Chorkasse, das Klassengrillen, den Reeperbahnbummel?
    ….wie leben die ApplePay-Verherrlicher und Bargeldverteufler eigentlich???

    • Freibad hat noch geschlossen. Gemüse baue ich selbst an.
      Kleinanzeigen nutze ich nicht, kaufe alles neu.
      Alle anderen Aufzählungen kann ich nicht ernst nehmen!

    • Die leben weder im Chor noch in der katholischen Kirche. Sondern im hier und jetzt.

    • Ich kann jetzt nur für mich sprechen aber: Stehpizza? Danke nein, gleiches auch für die alte Pommesbude. Im Freibad war ich schon seit Jahren nicht mehr, mir reicht das Hallenbad im Fitnessstudio. Erdbeeren und Spargel gibts im Supermarkt oder mein Markthändler hat mittlerweile ein mobiles Terminal :) Auf dem Flohmarkt war ich genauso lange nicht mehr wie auf Ebay Kleinanzeigen (geht da nicht paypal?) und wer zahlt bitte noch Kollekte? Kriegt der Verein nicht schon genug über die Kirchensteuer? Selbst schuld wer sich da noch mal ausnehmen lässt. Und für so geschenke gibt es ja noch die normale Karte um Geld abzuheben. Wobei sowas mittlerweile auch langweilig ist.

    • Also im Schwimmbad gibt es mittlerweile sehr wohl die Möglichkeit mobil zu bezahlen! Hab da bereits die Pommes für meine Kinder und das Eis mit der Watch bezahlt! Und mit Diensten wie Paypal.me oder (wenn dann mal freigeschaltet) Apple Pay Cash kann man auch sehr gut aufs Bargeld verzichten! Bin viel im Ausland und hab da eigentlich in 95% der Fälle gar kein Bargeld mehr dabei! Völlig unnötig! Auch hier habe ich selten Bargeld und noch seltener Münzgeld dabei! Wenn ich ins Ausland schaue, können wir noch viel lernen! Gibt fast keine Situation, in der man aufs Bargeld nicht verzichten kann!

    • Wenn sie so Fortschrittlich wären wie der Strassenmusikant in London, hätten auch die von dir genannten ein Mobiles Terminal!

    • prettymofonamedjakob

      Ich nutze in wenigen Restaurants noch Bargeld. Sonst habe ich auch schon oft erfolgreich über Paypal oder Kwitt bezahlt. Das klappt zum Beispiel beim Dönermann um die Ecke super ;)

    • Ich frage immer: kann man bei ihnen mit Karte zahlen… nein… ok… und tschüss! Taxi, geschäfte, Restaurant, … von privat zu privat könnte jeder N26 nutzen… wozu also dieses stinkende, dreckige, hosentaschen, kaputtmachende schwere Geklimper in der Tasche… und du hast auch keine blauen Exxr mehr!

  • An jene, die hier den Bargeldbefürwortern vorwerfen, sie wären Fortschrittverweigerer, Verschwörungstheoretiker oder Aluhutträger. Sammelt erst mehr Lebenserfahrung oder schaut über euren begrenzten Schüsselrand hinaus.
    Beispiel: Eine Rentnerin bekommt 850 Euro Rente und bezahlt 530 Miete. Da die 320 Euro recht wenig sind, wollte sie finanzielle Unterstützung. Wurde verweigert, da sie ja noch Geld haben muss von ihrer Scheidung vor 10 Jahren. Ihr Mann hat ihr damals 10 000 Euro zahlen müssen. Erst wenn sie dieses Geld aufgebraucht hat, kann sie noch einmal anfragen.
    Schon vergessen? Zypern, als die Geldautomaten und Banken geschlossen hatten. Hast Geld auf dem Konto und kannst dir nicht einmal was zu essen kaufen. Spätestens jetzt wärst du über Bargeld froh.
    Wenn es nur Bargeldloses Bezahlen gibt, bist du den Banken gnadenlos ausgeliefert. Die können für jede Transaktion Gebühren verlangen und du brennst dafür.
    Ein paar Semmeln mit Karte zahlen? Gebrauchtware ohne Bargeld verkaufen und kaufen?
    Vergesst es, das Bargeld muss weiterhin bestehen. Wer meint, mit den neuen Bezahlarten, mit denen man sehr schnell und viel zu leichtfertig einkauft, kann das gerne tun. Viel Spass.

    • Bargeld sollte es auf jeden Fall immer geben aber eben nur als Option.

    • Genau. Das eine schließt das andere nicht aus. Die Karten- und Applepay Verweigerer sehen doch nur rot und schwarz hier und lassen keinen Spielraum. Alles außer Bargeld ist für sie schrecklich und gefährlich.
      Natürlich hat beides parallel seine Daseinsberechtigung. Das erinnert mich immer wieder auch an die Argumentation,der meist militanten Vegetarier. Die lassen auch nichts anderes gelten, als ihre eigene, engstirnige Weltanschauung.

      • @Momo
        Merkwürdig, dass Vegetarier so oft als militant bezeichnet werden. Dabei sind es doch die, die sich GEGEN das Töten entschieden haben.
        Und wieso meinst Du, dass deren Weltanschauung engstirnig ist?

    • Schau du mal lieber über den Tellerrand.
      Dieser Vergleich hinkt hinten und vorne.
      Außerdem spricht niemand von Bargeld Abschaffung! Kartenzahlung hat einfach maßig Vorteile, dagegen stinken die 1-2 Vorteile vom Bargeld einfach nicht an.
      Leg doch einfach dein schwarz/weiß denken ab und akzeptier den Schrei nach mehr Kartenakzeptanz im Rückschritt Land Deutschland… wieso darf nicht einfach beides parallel bestehen?!
      Die Oma von von meiner Freundin war mit ihrer gesamten Rente in der Handtasche unterwegs und wurde beklaut. Aber Bargeld ist ja Freiheit! -.-

    • Danke! Wenigstens noch ein vernünftiger Mensch hier!

    • Einfach mal das Beispiel Zypern weiter gedacht: schön, die Geldautomaten sind dicht, da kannst du echt froh sein, noch zu den wenigen Leuten zu gehören die ihr Geld in der Lohntüte bekommen. Die meisten bekommen ihr Geld sowieso aufs Konto überwiesen.
      Und für alle anderen (also die, die ohne Lohntüte leben müssen) ist es doch einfacher das Geld vom Konto mittels Karte direkt bei den Händlern auszugeben (das ging auch in Zypern noch) als den Umweg über den Automaten zu nehmen.

      • Wenn die Banken dicht machen, kannst auch nicht mehr mit Karte zahlen.

      • Genau so wenig wie Geld abheben.
        Wer hat den bitte Bargeld in höhe eines Monatslohns zuhause rum liegen?

    • Das ist es eben! Wer so ein Quatsch über Bargeldsbschaffung als etwas Gutes erzählt, ist egoistisch und desinformiert. Derjenige hat ÜBERHAUPT keine Ahnung was es für Folgen haben wird, wenn das Bargeld einmal weg ist. Und das wird LEIDER eines Tages passieren. Erst bitte sich mit der Realität auseinandersetzen bevor man hier postet.

    • 1. Zum 100. Mal: Niemand hat vor das verdammte Bargeld abzuschaffen! Es geht einfach nur darum das es überallhin die Möglichkeit geben muss AUCH mit Karte zu zahlen!

      2. Ja…Wenn die Rentnerin noch 10.000€ liegen hat, dann sollte die das aufbrauchen, bevor sie Hilfe bekommt. Das gilt nämlich auch für Arbeitslose und sogar für Studenten die Bafög beziehen.

      3. Wenn das Finanzamt kurz vor dem Zusammenbruch steht oder stark angeschlagen ist (zB Griechenland) ist das begrenzen der Abhebungen ein Mitte um das Bankensystem zu schützen. Wenn jeder in Panik sein Geld zurückfordert gehen die Banken nämlich Pleite.

      4. Mittlerweile bekommt jeder sein Gehalt auf sein Giro. Auch die Ersparnisse liegen meist nicht zu Hause sondern bei der Bank. Bargeld bringt dir also keinen Vorteil. Wenn jemand dir dein Leben schwer machen will, wird nicht einfach deine Karte gesperrt. Dann wird dein Konto bzw alle Konten gesperrt. Dieses Argument „Mit Bargeld kann mir keiner was“ ist einfach Schwachsinn. Es hat doch keiner ernsthaft 10.000€ zu Hause liegen. Ich hab nen Safe zu Hause und hab trotzdem nicht nennenswert Bargeld daheim…

      • *Finanzsystem sollte das natürlich heißen

      • Doch Zölli, das ist der Plan dahinter. Das Bargeld soll weg.
        Und es wird auch so kommen, da diejenigen, die dafür sind, es zu erhalten, zunehmend als rückständig bezeichnet werden. Hier argumentieren ja schon einge so :)
        Aber Fortschritt kann auch falsche Wege gehen, siehe Atomkraft oder Massentierhaltung….wird sich alles evolutionär bereinigen…

      • @DerZoelli:
        Amen!
        Niemand will das Bargeld abschaffen, wir wollen nur die Option Bargeld oder Karte und mehr nicht!
        Zypern ist das beste Beispiel das Bargeld dir auch nicht hilft wenn du es nicht gerade zu Hause unter dem Bett liegen hast.

  • Ich bin ein strikter Gegner, das Bargeld abzuschaffen, obwohl ich weit überwiegend mit Karte und ApplePay bezahle.
    Es darf in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft niemand nur zu einer Bezahlmethode gezwungen werden.
    Kartenzahlung ist aber gerade für mobilitätseingeschränkte Menschen, die nicht ständig Bargeld holen können und nicht zu viel Geld im Geldbeutel oder Zuhause haben wollen, eine wichtige Hilfe.

    • Man wird doch dauernd zur Zahlung mit nur einer Methode gezwungen….und zwar wird man noch viel zu häufig gezwungen Bar zu bezahlen. Wenn man überall die Wahl hätte, könnte man sich diese elendige Diskussion doch sparen. Mir ist es egal wie die anderen zahlen…Solange ich wenigstens die Möglichkeit habe überall kontaktlos mit Karte zu zahlen.

  • Warum kommen immer sofort die Bargeld fanatiker aus ihren Löchern gekrochen?

    Kontaktlos und Mobil zahlen ist doch nur eine weitere Möglichkeit, die mMn aber mittlerweile überall per Pflicht akzeptiert werden müsste.

    Kleine Terminals mit geringen Gebühren gibt es mittlerweile genug auf dem Markt. Meide mittlerweile Geschäfte die keine Kartenzahlung akzeptieren.

    Um wieder zum Thema zu kommen, schön wenn meine Hauptbank die DKB auch bald dabei ist :)

    • Das sind ja keine Fanatiker, die aus Löchern kriechen, sondern Leute mit Argumenten. Bewahre die Haltung und argumentiere, aber nicht so emotional… ist ja wie bei den Fleischessern gegenüber den Vegetariern.
      Nur die Ruhe bewahren :)

    • Genau es sollte wenigsten überall möglich sein elektronisch zu zahlen. Wer das nicht möchte kann ja weiterhin sein bargeld mitschleppen. Es geht ja schon bei Parkautomaten los. Kannst meist nur mit Kleingeld bezahlen. Ja toll wenn man kein Kleingeld dabei hat steht man schon da. Dann lieber eben die watch dran halten und bezahlen. Das ist für mich Freiheit.

  • Ah, da schau her! Wer hätte dies gedacht? :-)

  • Endlich! Ich warte jetzt nur noch auf die ersten Läden, die draußen an der Tür das Schild kleben: „No Cash please“.

    • Diese Läden werden dann mit mir keinen Umsatz mehr erwirtschaften.

    • Haben wir in Dortmund an nem Dönerladen. Nur mit Karte (Girocard oder Kreditkarte) kann bezahlt werden. Das liegt aber daran, dass der Laden bereits 7 mal ausgeraubt wurde.

    • Solche Läden gibt es schon länger in Deutschland. Und ich hoffe, dass dies zumindest in Verbindung mit Lebensmitteln etc, standard wird.

    • Auf diese warte ich auch, Andy.

      Die bekommen dann nämlich Post von (meinen) Abmahnanwälten und dem Verbraucherschutz.

      Unter anderem, versteht sich, denn Bargeld ist GESETZLICHES Zahlungsmittel.

      • @momotaro

        Es gibt solche Läden bereits. Da gibt es übrigens nichts abzumahnen und der Verbraucherschutz ist auch machtlos.

        Außer Behörden ist nämlich keiner gesetzlich dazu verpflichtet, Bargeld anzunehmen. Und dies ist auch richtig so.

  • Bevor Ihr Euch hier weiter verbal die „Köpfe einschlagt“, empfehle ich Euch den Autor Norbert Häring. Meiner Meinung nach ist sein neues Buch das Beste zu diesem Thema! Wer nicht so viel lesen möchte, es gibt von bzw. mit ihm auch ein paar aussagekräftige Interviews z.B. auf YouTube! Es lohnt sich wirklich sehr sich darüber etwas genauer zu informieren, denn es ist viel wichtiger und tiefgründiger als es viele wahrhaben möchten!

    • Und was macht Norbert Härings Meinung wichtiger, als die Meinung anderer?

      Der Typ ist eher eine Art Verschwörungstheoretiker und ist nicht wirklich ernst zu nehmen. Er ist ja auch schon z.b. kläglich bei der GEZ/Beitragsservice bzgl des Bargeldes gescheitert, da er Gesetze etc nicht richtig versteht.

  • Ich zahle also bin ich

    Es steht gar nicht zur Debatte das Bargeld abzuschaffen. Diese Mär wird immer nur von der Aluhut Fraktion den Berufsbedenkenträgern bzw. Verschwörungstheoretikern verbreitet.
    Bargeld wird es für uns, die wir jetzt leben, als Option immer geben. Was in 50 – 100 Jahren ist, kann keiner sagen.

      • Ich zahle auch also bin ich auch ;-)

        @markus: Nein, das steht in Deutschland zur Zeit absolut nicht zur Debatte! Und über das, was in der Zukunft mal sein könnte, rege ich micht doch jetzt sicher nicht auf.
        Diese plumpe Hetze und Verbreitung von Unwarheiten kotzt mich echt an! Niemand kann auch nur eine seriöse Quelle für seine Aussagen (bezogen auf Deutschland) nennen – das sagt doch schon alles.

    • Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

      Wer aktuell unter 50 Jahre alt ist, wird die Bargeldabschaffung mit Sicherheit noch erleben. Außer Deutschland hinkt als einziges Land wieder so massiv zurück, dass die ganze Welt kein Bargeld mehr hat, nur die Hinterwäldler-Deutschen zahlen noch brav mit Baumwoll-Papier.

      • Es gibt bereits seit so vielen Jahren Kreditkarten in den USA und trotzdem haben die noch Bargeld…und dort redet keiner von einer Abschaffung. Hier gibt es auch schon jahrelang Karten und auch hier redet keiner von einer Abschaffung…und nur weil die Kartennutzung jetzt zu nimmt (was in den USA schon seit Jahrzehnten normal ist) meinen einige rum erzählen zu müssen das jetzt das Bargeld abgeschafft wird :D So ein Quatsch….das wird nicht passieren und darum geht es auch nicht. Es sollen einfach nur gleiche Möglichkeiten geschaffen werden, damit jeder frei entscheiden kann.

      • Es wird u.a. deswegen von der Bargeldabschaffung erst jetzt geredet, weil es technisch erst jetzt Sinn macht. Dazu zeigt uns z.b. Schweden, dass es problemlos funktionieren würde.

        Durch InstaSEPA ist z.b. auch der sofortige Geldaustausch zwischen Privat-Personen möglich, ohne Zwischenanbieter ala PayPal etc

    • Langfristig wird Bargeld eher durch eine auf der Blockchain basierenden Währung abgelöst.

      Schon jetzt forscht die Zentralbank an so einer Lösung. Vorteile: wir brauchen keine Banken mehr, das Zahlungswesen wird noch sicherer und sogar anonymer und verfügbarer sein, als mit Bargeld.

  • Bargeld: Überträger von Krankheiten, Raub, Diebstahl, verbrennen, verlieren. Zu viel oder zu wenig dabei.

  • Auf kurz oder lang wird das Bargeld mit Sicherheit abgeschafft. Da kommen wir nicht drum herum…
    Als 50jähriger ist die Wahrscheinlichkeit aber eher gering aber möglich, dass ich das noch erleben werde.
    Ich selbst bin Anhänger beider Parteien. Manchmal ist es extrem praktisch bargeldlos zu zahlen und manchmal ist es schlicht und ergreifend nicht möglich z.B. auf Reisen in bestimmten Ländern (zweimal in Kuba in Urlaub gewesen – die haben dort sogar zwei Währungen…) oder weil man z.B. in bestimmten Situationen einfach mal schnell & bequem ein Trinkgeld geben will. Das würde beim Wegfall des Bargelds so einfach und unkontrolliert nicht mehr gehen. An alle, denen die Kontrolle nichts ausmacht: Denkt bitte auch an alle Servicekräfte wie Kellner, Bardamen, Reinigungskräfte, die sich durch Trinkgeld ihr ohnehin kärgliches Einkommen aufbessern. Wenn es einen selbst nicht betrifft, kann man schnell urteilen. Der Blick über den Tellerrand hinaus ist aber wichtig für uns alle…

    • Das Trinkgeld ist ganz offiziell Steuerfrei, außer man ist auch gleichzeitig der Besitzer des Ladens. Dies ist also kein Argument. Trinkgeld per Karte funktioniert problemlos.

  • Bezahlt mit Apple Pay und nichts ist mehr nachzuvollziehen… besser und sicherer als Bargeld… und man wird auch nicht mehr krank von dem Überangebot von Viren und Bakterien beim Bargeld handling.

    • Bargeld ist allerdings natürlich immer noch anonymer, als z.b. Apple Pay.
      Da man auf dem Kontoauszug/Kreditkarten-Abrechnung immer noch sieht, wo und wann etwas gekauft wurde.

      Apple Pay ist in der Hinsicht anonymer, gegenüber normaler Kartenzahlung, dass die Händler keine Kundenprofile mehr anhand der Kartennumer erstellen können, da bei jeder Zahlung ein neuer Token erzeugt wird.

      Besser und auch sicherer ist Apple Pay natürlich, wobei besser natürlich auch Ansichtssache ist.

  • Soviel Dummheit wie sich hier mit der hippen Bargeldlosfraktion versammelt ist schon erschreckend

  • Unfassbar, wie blind hier manche Leute sind! Wenn das Bargeld erst mal weg ist, gehen euch die Augen auf!

  • Hoffentlich ist das Bargeld bald weg braucht kein Mensch.

  • Es sollte überall die Möglichkeit geben so zu bezahlen wie man möchte, entweder Bar oder digital. Habe leider noch keine kk, stehe noch nicht in Lohn und Brot.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25895 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven