iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Deutlicher Verkaufsrückgang: Apple Watch minus 90%

Artikel auf Google Plus teilen.
129 Kommentare 129

Vergleicht man die aktuellen Absatzzahlen der Apple Watch mit dem initialen Verkaufsstart, setzt Apple aktuell rund 90% weniger Uhren pro Tag ab als noch im April.

slice

Zu diesem Schluss kommen die Marktbeobachter von Slice und erklären ihre Rechnung wie folgt: Während Apple in der ersten Woche nach dem Verkaufsauftakt noch gut 200.000 Modelle pro Tag über den Tresen reichen konnte, hat sich die Nachfrage nach der Computeruhr inzwischen bei weniger als 20.000 Einheiten pro Tag eingependelt. Stellenweise soll Cupertino sogar weniger als 10.000 Modelle absetzen.

Zwar beziehen sich die Zahlen nur auf den amerikanischen Markt, doch auch die zusätzlich ausgewerteten Parameter dürften nicht unbedingt für einen lachenden Tim Cook sorgen. So dürfte es sich bei zwei Drittel alle Bestellungen um das weniger Ertragreiche Sport-Modell der Apple Watch handeln – von der über $10.000 teuren Apple Watch Edition wurde nur 2000 Einheiten abgesetzt.

Zwar war mit einem Rückgang der Apple Watch-Verkäufe nach dem Start zu rechnen, der scharfe Abfall scheint die Analysten jedoch zu überraschen:

On one hand, you’d expect sales of any new product to tumble after the initial bump (and the first week’s numbers are heavily weighted toward the opening day). The watch is only a tiny part of Apple’s business. Trefis, a stock-research company, ascribes just 4% of Apple’s current value to its watch business. But this fall-off in sales, if confirmed, nonetheless looks ominous. And the Apple Watch is much more important than any immediate contribution to earnings would suggest.

moep

Bild: Slice
Mittwoch, 08. Jul 2015, 9:16 Uhr — Nicolas
129 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für mich ist das keine Überraschung …

    • erlaube mir die Zahlen kritisch zu hintefragen. wo sind die her ? auf welchen Daten beruht das ganze ? hat die Firma Slice schon früher mal Zahlen geliefert ? hat man die mit den realen Zahlen verglichen ? sorry aber ihr verkauft Unwissenheit als Tatsachen. Nur im Kleingedruckten steht dann die ganze Geschichte.
      für mich kein guter Journalismus.

      • @Piet…. ich hab noch etwas für dein Terminologie-Rabulistik Studium : „AUTOBAHN“

        Wohl nur 68er in der Familie?

        Venceremos :P

      • Och, dürfen darfst du – im Rahmen der Gesetze und dem, was die Seitenbetreiber zulassen – alles, frag deinen Anwalt. :)

        Es geht darum, was du _meinst_, wenn du in rechtsradikaler Sprachtradition neu-rechte Symbolik verwendest, wenn du wie Nazis vor 80 Jahren und in Verkehrung der Tatsachen von „Gleichschaltung“ und „Lügenpresse“ laberst, von „denen, die die Medien beherrschen“, vom „Ausräuchern des Volkes“: Was hat all das, mal ernsthaft, in einem Artikel über Uhren und Apps zu suchen?!
        Woher kommt dein missionarischer Eifer, deine Gesinnung, über die du hoffentlich selbst erschrecken magst, anderen auch außerhalb politischer Schmuddel-Ecken des „Welt-Netzes“ aufzudrängen?

        »Wenn man um Sicherheit Deutschland denkt ist man halt rechts.«

        Hallo?! Apple-Uhren?! Was, um Himmels Willen, haben Apple-Uhren mit einer ominösen „Sicherheit in Deutschland“ zu tun?!

        Wenn du dich, zum Leidwesen anderer, also schon nicht zum Artikel-Thema, sondern (um es sehr höflich zu formulieren) wie andere sog. „besorgte Bürger“ politisch fragwürdig äußerst, solltest du dich nicht wundern, wenn du dafür auch deutlichen Widerspruch erfährst!

      • Oups, die Entgleisung, auf die sich mein Kommentar bezog, ist ja schon gelöscht.

        Pardon.

    • Für mich auch nicht. Das ist nur was für Freaks bzw. Fanboys

    • Ich traue den Zahlen auch nicht so recht.

      Wobei die völlig verkorkste Internetvermarktung und die nicht-Verfügbarkeit in den Apple Shops und die unverschämten Lieferzeiten inkl. miserabelste Informationen zu den Lieferzeiten ist eine Verärgerung des Marktes völlig nachvollziehbar.

      Hochmut kommt vor dem Fall

      • Wobei das mit den Lieferterminen sowas von wayne ist, ich habe morgens vor wochen beim hamburger store ne reservierung machen lassen, habe die dann am nachmittag abgeholt und fertig. Meine eltern haben das gleiche in frankfurt gemacht, wer ohne das produkt je in den händen gehabt zu haben dieses bestellt (egal was) nur mit dem gedanken „man kanns ja wieder zurück schicken“ ist an solchen lieferzeiten im endefekt selbst schuld und braucht sich dann auch nicht beschweren.

  • Oliver Schwertner

    Kein Wunder, die wichtigsten Apps sind nach wie vor nicht für die Watch verfügbar ( WhatsApp, Facebook, Facebook Messenger ). Als reines Anzeigegerät macht die Uhr wenig Sinn gemessen am Preis.

    • Als ob jmd die „Uhr“ kaufen würde, weil es ne Facebookapp dafür gibt

      • Naja für Kinder mag das schon stimmen bzgl. der Appwahl und die Uhr ist ja auch nicht mehr als ein Spielzeug. Ein Mann kauft sich einen Chronographen mit gescheitem Uhrwerk.

    • Das Problem ist der schwache Akku. War für mich das Argument, nicht zu kaufen…. Und wie viele die Uhr zurückgeben, steht nicht in den Zahlen.

      • Das Problem ist… Brauche ich die watch? Brauche ich das Ding unbedingt! Ein iPhone will ich haben das brauche ich… Die watch hätte ich gern aber für so viel Geld bei Danke…

      • Zu dem schwachen Akku gesellt sich der Spritzwasserschutz. Dieser ist bei eine so teuren Uhr ein No-Go!
        Wenn ich damit Sport mache, dann auch Wassersport!

      • Das Problem mit dem Akku ist nicht so schlimm wie es überall berichtet wurde. Ich hatte auch meine Zweifel aber der Akku hält locker ein Tag durch und abends habe ich sogar immer noch 50%. Der Akku vom iPhone 6 ist da eher das Problem, der entlädt sich durch die Apple Watch schneller.

      • Also schwacher akku ist blödsinn.
        Meine 42er ist auf max helligkeit und max haptisches feedback und bekommt viele notifications und herzschlag messung ist aktiv.
        Am ende des Tages habe ich immer zwischen 70 und 75%. Ich wünschte das wäre mal so beim iphone.

      • Der Akku wäre erstmal nicht mein größtes Problem. Die Performance war grottig. Allerdings liegt das vermutlich auch daran, dass der Akku geschont werden soll. Aber jeder hat wohl seine Gründe, warum das Gerät nichts für ihn ist, oder warum er es gekauft hat.

    • @Oliver Sehe ich ähnlich. Nutze die Watch mittlerweile nur noch zum Anzeigen. Es gibt kaum vernünftige Apps. Es nervt tierisch, dass man trotz Push Notification immer wieder zum Handy greifen muss, weil mal jemand bei Whatsapp ein Bild geschickt hat oder mehr als eine Nachricht verschickt hat. Warum die Watch auf SMS antworten lässt und nicht auf eMails ist mir absolut schleierhaft. Ist ja jetzt ein tolles Highlight in watchos2.
      Apple sollte seine Entwickler motivieren mehr für Watchos zu schreiben. Dann macht die Uhr auch deutlich mehr Spass.

      • kennst du nicht die zwei limitierten Produktionsfaktoren: Mensch und Zeit?
        Bis in iOS zig übelst wichtiger Funktionen drin waren, wars auch iOS 4.1.3
        Das dauert halt. Erstmal was auf den Markt, den reagieren lassen und dann
        nachbessern.

        Wer heutzutage noch meint Bananensoftware wäre schlechte Vertriebsart, der hat sich den Markt noch nie richtig angeguckt. Wenigstens gibts heutzutage Updates.
        Früher gabs ja nicht mal FirmwareUpdates oder Softwareupdates. Da hieß es wegschmeissen, nächste Generation.

        Also was ich damit sagen will: Gut Ding will Weile haben.

    • Das sollen die wichtigsten Apps sein? Lächerlich. Den ganzen Tag unnützes Zeugs mit anderen zu teilen? Wo geht nur die Menschheit hin.

  • Wundert mich nicht! War letzte Woche in München im Applestore, der Laden wie gewohnt voll nur am Tisch von der Applewatch war kaum jemand.

    • Hüttner Ludwig

      War auch meine Feststellung – und das egal, ob in der Rosenstrasse oder im OEZ! Die Uhr interessiert seit dem anfänglichen Hype niemand mehr …

    • Gott sei Dank gibt es noch Leute mit Hirn die sich diese Uhr nicht kaufen. Und wenn es doch eine Apple Watch sein MUSS dann bitte nur eine mit Edelstahlarmband. Diese blauen, weißen und schwarzen Plastikarmbänder sehen nur noch arm aus. Könnte meiner 8 jährigen Tochter stehen aber nicht einem erwachsenen Menschen.

  • Was haben die bitteschön erwartet? Smartwatches sind nunmal ein Nischenprodukt und das werden sie auch bleiben, gegen ein etabliertes System, dessen grösster Wert im Sammlerwert besteht, kommt man mit einem Produkt, das absolut keine Langlebigkeit besitzt, nunmal nicht an.

  • sorry Tim

    ich habe mir noch keine gekauft – und leider werde ich mir auch keine kaufen. Bin halt kein Uhrenträger.

    Sorry dafür!

  • Mich überrascht das Null. Anfangs wollte jeder eine haben und jetzt sind das halt die normalen Verkaufszahlen. Ist doch beim iPhone sicherlich auch nicht anders…

    Ich habe sie auch, aber ob ich sie nochmals Kaufen würde weiß ich nicht. Sie erleichtert schon ein zwei Sachen und man hat nicht ständig sein Handy in der Hand, aber DEN Mehrwert bietet sie noch nicht.

    Ist halt einfach Nice to have. Und für mich, der vorher keine Uhr getragen hat, nicht unbedingt ein Fehlkauf ;-)

    Und 20000 Uhren mal ca. 200 $ Gewinn (abzüglich Werbung, Entwicklung usw.) sind auch 4 Millionen Dollar am Tag einfach durch ein Gadget das nicht wirklich einer braucht. Danach würden sich viele Firmen die Finger lecken.

    Gruß

    Flo

  • Es gab echt 2000 Deppen die sich die Watch Editon gekauft haben? Im ernst? das sind mindestens 1999 mehr als ich geschätzt hätte. Ich stehe auf Uhren aller Art, aber 10k für ne Uhr die nach einem Jahr wieder out ist…

    • Die Leute die das Geld aufbringen kaufen sich bestimmt viele sinnlose Sachen. Nur um glücklich zu sein.

    • Es gibt sogar Firmen, die die Uhr noch mit Edelsteinen besetzen und für ein Vielfaches des Preises verkaufen. Da gibt es auch noch Käufer.

    • MemoAnMichSelbst

      Naja… Sagen wir mal so… Wer bis jetzt ne Rolex für 15.000 trägt wird sich keine 500€ Uhr umschnallen, nur weil es nen kleiner Computer ist… Also ist die Platzierung der Edition durchaus sinnvoll gewesen seitens Apple.

      • Naja, nicht verwechseln, nur weil Leute Geld haben schmeißen sie es nicht unbedingt für „Quatsch“ raus. Für viele mag so eine teure Uhr quatsch sein, im allgemeinen sind die aber äußert Wertstabil und u.U. sogar mit der Zeit mehr Wert statt weniger. Das wird bei der Apple-Uhr (wahrscheinlich) nicht passieren. Man weiß es nie so genau vorher, vielleicht ist in 10 Jahren so eine Uhr komplett ohne Software-Update mehr wert, aber da steckt nicht mal Technik drin. Mit Technik meine ich ein „echtes“ Uhrwerk oder so… Nix was den Preis noch in irgendeiner weise rechtfertigt… :)

      • Sorry aber meine Daytona hält den Wert bzw. legt eigentlich stetig zu.

    • Leute die heute 10.000 für eine Apple Watch ausgeben, tun das auch ohne mit der Wimper zu zucken nächstes Jahr erneut!

      • @MemoAnMichSelbst
        Kenne mehrere Leute die statt ner Rolex jetzt ne Apple Watch tragen. ;)
        Die Edition hingegen kaufen sie nicht, weil der Wertverlust viel zu hoch ist.
        In einem Jahr will das Ding doch keiner mehr haben. Kauf dir eine goldene Rolex und Du hast kaum Wertverlust.

    • Es ist keine Frage ob Depp oder nicht, sondern eine Frage der Geldbörse.

    • 10k, lieber yamben sind für viele nicht so viel geld, dass sie über eine solche investition gross nachdenken müssten, was die höhe der summe beträgt. es ist ganz einfach. zieh zwei nullen ab, dann bist du in deiner bewertungskategorie. bei dem, was du im portemonnaie hast, addiere zwei nullen dazu und es geht anders herum.

  • Wen wundert es?
    Ich bin total begeistert von Apple Produkten
    aber bei der Watch hab ich mich zurück gehalten.
    Da passt Preis Leistung vorne und Hinten nicht und
    War es mir nicht wert für eine reine Spielerei die noch
    Richtig ausgereift soviel Geld zu zahlen.

  • Mist, gibt kein Edit-Knopf: Analysten sind immer überrascht, das muss man nicht extra erwähnen, die sind ja sogar überrascht wenn sie mal recht hatten… ;-)

  • Gehört hinter die Überschrift nicht eigentlich ein Fragezeichen?

  • Schade eigentlich. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Apple Watch. Ich möchte sie nicht mehr missen. Was für mich wichtig ist, wird von dieser Uhr unterstützt. Alles was ich benötige, ist sichtbar. Somit brauche ich mein Smartphone nicht ständig aus meiner Handtasche holen

    • Ich glaube auch eher das es ein Produkt für Frauen ist. Als Mann trage ich mein Handy eh immer nah bei mir. Sakko oder Hosentasche, ob ich nun kurz in meine Tasche greife macht für mich kein Unterschied. Wenn meine Freundin allerdings ihr Telefon in der Handtasche hat bekommt sie die Hälfte der Anrufe und Nachrichten nicht mit.

    • Das sehe ich genauso. Ich bin mit meiner Uhr auch sehr zufrieden. Der Akku hält circa zwei Tage

  • ich war anfangs moch ein bisschen skeptisch, aber war nach 2 Tagen schon mehr als positiv überrascht. ich will die watch nimmer missen. für mich ein echter mehrwert im alltag

    • Mir geht es auch so. Mittlerweile trage ich die 2 Tage am Stück.

      • Das zeigt ja deutlich wie intensiv Du das Ding nutzt, wenn der Akku bei Dir 2 Tage hält… Kann nicht so der große Verlust sein, wenn Du sie nicht mehr hättest.

      • Liegt einfach daran das es nur wenige Apps gibt worauf man auf der Watch die Meldung dann anzeigen kann. Bisschen Sport etc. Ich komme jetzt immer auf 2 Tage. Anfangs durch die rumspielerei waren es am Ende des Tages noch ca. 40%.

  • Teuer,langsam und langweilig fällt mir zur Apple-Watch ein.
    Ja, ich hatte eine direkt vom Start weg

    • Zum Start kann die sich jeder leisten. Aber meißt nach 14 tagen nicht. ;) Rückgaberecht ud so…

      • Rückgaberecht liegt bei Apple bei 30 Tagen…

      • Nicht wundern, aber dass ist die typische Qualität der Aussagen unseres DenkN(icht)N(ach). Er macht seinem Namen eben alle Ehre. Erst nicht (nach)denken, dann schreiben.

      • Ach stan.d.art zerreißt sich gleich Off-Topic sein Maul das ist halt eben stan.d.art.
        Sehr kulant von Apple! Musste meine Geräte vor Enttäuschung nicht einschicken.

      • Nuja recht hat er ja trotzdem, von dir kommen zu 99% inhaltslose Floskeln. Früher sagte man gesprochen ohne was gesagt zu haben.

    • warum kaufst du ein langweiliges, teures produkt, dr. asd?

      • Weil Apple nicht langweilig, sondern nur teuer dran geschrieben hat, würde ich vermuten.

      • Wie soll ich sie beurteilen ohne sie zu besitzen?
        Wenn Apple in der Werbung vllt erwähnt hätte „Incredible long time to wait before any app starts“ hätt ich es mir vllt sogar gespart sie zu testen.

    • apple store? da war zeit genug zum testen.
      wahrscheinlich blind gekauft und dann unzufrieden. sowas sollte man nicht tun.

  • Hinzu kommt noch, das es auch viele Rückläufer gibt. Hatte die Watch. 2 Stunden Begeisterung, 2 Stunden „Was ist das denn, soll das ein Interface sein?“, 2 Stunden „Force Touch oder: Ich drück mein Handgelenk“ – und dann, nach einer Nacht und 40% Akkuverlust (und 20% Akkuverlust am iPhone) ging das Teil zurück.

    Im Store wurde noch nichtmal versucht, mich vom Umtausch abzuhalten – mein Umtausch wurde schneller rück abgewickelt als der Kauf oder jegliche andere Beratung. Für die ist das also auch schon tägliche Routine.

    Und was lernt man daraus? Es ist halt nicht alles Gold, was glänzt…

    Das einzige, was ich seit diesem Erlebnis echt vermisse, ist das Armband.

  • Oh mein Gott, nur noch 10.000 Uhren pro Tag?! Bei Apple geht es bergab… Mal ehrlich, bei der Minimalzahl von 10.000 Uhren pro Tag (!!!) würden andere Hersteller vom ‚Besten Ergebnis‘ ihres Lebens sprechen! Und das nach knapp 5 Mio. verkaufter Uhren, der Markt erstmal gesättigt ist, sollte einleuchtend sein. Was für eine Meldung…

    • Zumal nicht alle iPhone-Nutzer so eine Uhr nicht unbedingt wollen. Der Markt ist etwas beschränkt.

      • War klar, jetzt kommt diese billige Argumentation. Du ziehst dir die Hose auch immer so an wie sie dir gerade passt. Was ein Armutszeugnis. Kannst du dich noch erinnern? Damals? Wo alle nicht den Sinn eines Smartphones sahen? Nicht alle Handy-Nutzer unbedingt ein Smartphone wollten? Da gab es auch keinen Markt dafür!!!

    • Gesättigt ist der Markt noch nicht. Vielen fehlt aber noch der Sinn bei diesem Gerät. Ich hätte gerne eine Smartwatch, aber was Apple da abgeliefert hat gefällt mir nicht. Ich habe die getestet, um zu sehen, ob meine Voru(h)rteile evtl. falsch waren. Die Bedienung war aber sehr unschön. Da musste man warten ohne Ende.
      Für andere ist der Preis einfach zu hoch. Der Markt für ein unausgereiftes überteuertes Gerät ist evtl. gesättigt, allgemein ist der Markt für Smartwatches aber noch gar nicht richtig erschlossen.
      Trotzdem hätte ich mit noch stärkeren Rückgängen bei den Verkäufen gerechnet.

  • Hallo ??!!!!

    Wenn ich noch entsinnen kann wurde hier kurz vor Erscheinung der AW berichtet das Samsung & Co es gerade mal geschafft hat 200000 Unten zu verkaufen in den ganzen Jahren seit es Smartwatches gibt.

  • Wundert mich nicht wirklich. Die Early-Adopters haben direkt am Start geordert, ebenso die Nerds und Freaks. Vielen erschliesst sich nicht wirklich der Sinn der doch sehr teuren Uhr. Es ist nun einmal ein Gadget, ein Spielzeug. Mehr eine Fernsteuerung und Zweitbildschirm für das iPhone.
    Ich bin mit meiner Sports nach zwei Monaten immer noch zwiegespalten. Nett, aber jetzt kein Brüller… Vergess sie sogar häufiger morgens anzulegen – brauch sie nicht dringend.

  • Dieser Verlauf war doch vorhersehbar und mich keine Überraschung. Hätte ich euch auch vor Veröffentlichung sagen koennen xD.
    Die Watch ist nun mal Spielerei und für die meisten überflüssig. Ich hab trotzdem eine :) und würde sie auch nicht mehr abgeben.

    Trotzdem beziehen sich die Daten von Slice auf eigene registrierte User.

  • Habt ihr nicht einen ähnlichen Artikel bereits vor einem Monat gebracht?

  • Eine zumindest oberflächliche Analyse der Zahlen und ein Vergleich wäre hier irgendwie sinnvoll gewesen. In der Form ist das nur eine weitere Schlagzeile, die die Meinung aller in eine Richtung lenkt und dazu auffordert die durchaus scheinbar geringen Verkaufszahlen negativ zu kommentieren.

  • Lügenpresse…..Lügenpresse…..

  • Was ich an Apples Stelle noch viel erschreckender finde würde ist, dass sich scheinbar die Zeiten der typischen Apple-Fanboys vorbei sind. Die Lemminge kaufen nun mal nicht alles blind wo ein Apfel dahinter klebt. Ich hätte mir auch eine gekauft, aber nicht das unbrauchbare und überteuerte Monster-Teil. Wie bereits mehrfach erwähnt, besitze ich nicht wenige Apple-Produkte, aber diese haben alle einen Mehrwert und sehen zudem auch gut aus. Ein Armband auf einen quadratsichen Mini-Monitor zu klatschen hat nichts mit Innovation oder Ästhetik zu tun. Sie ist und bleibt für mich hässlich, da erwarte ich deutlich mehr von Apple. Die Bedienung im Apple Store war ebenfalls ein Krampf. Man konnte regelrecht den Angstschweiss des Mitarbeiters im Store spüren, der versuchte jeden Button zu erklären. Zurecht, denn ohne ihn wäre ich wirklich aufgeschmissen bzw. wäre auf einige Funktionen von alleine nicht gekommen. So gar nicht Apple-Like. Ich wollte zudem ein Gadget, dass sich eben nicht überpräsent vor meinem ständigen Auge als Fremdkörper, über mein Handgelenk präsentiert. Akkulaufzeit ist sehr wichtig und sollte min 3 Tage halten. Apple hat genau den Fehler gemacht, den sie damals der Konkurrenz beim vorstellen des iPhones vor Augen geführt haben. Nur weil es wie ein Handy aussieht, muss man es nicht auch so bedienen. Das schlimmste Übel an der Watch ist, dass sie mit dem neuen Update sogar versucht ein Smartphone zu sein (Telefon, Messaging, Video usw.) Absoluter Fail in meinen Augen. Apple bzw. die Mitarbeiter von Apple haben sich keinerlei Gedanken gemacht, was man mit der Watch alles machen könnte. Mac entriegeln, oder iPhone entriegelt sich automatisch, sobald man auf eine Message antworten möchte. Schade, aber leider vieles verpennt, wie so oft in letzter Zeit. Es wird Zeit für einen Frühjahrsputz. Wie gesagt, eine neue Generation der Kunden wächst heran, die den Spirit des Steve Jobs nicht erlebt haben und die Apple solche Fehler nicht auf Anhieb verzeihen werden.

    • Entscheide dich nun mal sind wir nun Lemminge doer nicht? Natürlich machen sich da tausende Angestellte keine Gedanken. Natürlich hat Apple die Watch nicht ausreichend getestet. Steve Jobs hat den Laden praktisch allein geführt und es gab nie Fehler unter Ihn. Und jetzt weiter schön an deiner Wasserpfeife ziehen.

      • Wie war das doch gleich nochmal mit Off-Topic? Aber ja, so ist halt unser DenkN(icht)N(ach). Wasser predigen aber selber Wein saufen. Zu dir fällt mir nix mehr ein. Du tust mir einfach nur leid und hiermit verspreche ich hoch und heilig mich auf deine Kindergartenverhalten nicht einzulassen. Dir noch ein erfülltes Leben.

      • Wo warst du eigentlich als das iPhone 3G hierzulande gab? Ich hatte eins und das war von dir beschrieben ein Fail (für mich aber ein Anfang hatte da noch kein Handy zuvor). :D Witzlos dein Geschwafel. Dir auch Merci. :*

      • Um es noch mal mit einem alten, aber passenden Satz zu Fragen: „Wo warst du als der Verstand verteilt wurde?“
        Sinnlos dein Geschwafel.

  • Das ist mir auch schon aufgefallen. Ist in München so, war in Tokio als ich vor drei Wochen dort war auch so und zeigt einfach wie wenig Interesse allgemein an der Watch herrscht.

  • Ich bin ja auch ein begeisterter Apple Nutzer,aber bei der Swatch halte ich mich zurück. Ich besitze eine Pebble Steel und bin von Preis/Leistung echt zufrieden. Wenn die Preise bei der Apple Watch runter gehen könnte man darüber nachdenken.

  • Also wenn es wirklich „nur noch“ 10000 pro Tag in den USA sind, ist das jawohl kaum etwas zum Jammern. Ein paar wird Apple wohl auch noch im Rest der Welt los werden. Das sieht also nach einer zweistelligen Million im ersten Jahr aus. Gratulation.
    Ich bin mit meiner AW zufrieden, sehe natürlich auch die kleinen Unzulänglichkeiten, vorallem die Geschwindigkeit mancher App. Das ist alles Software, die entwickelt sich. Ich freue mich schon auf das WatchOS 2 im Herbst.

    • YUP…so sieht es aus…

      Jeden Tag wird die Uhr besser durch die Nutzung und sie erleichtert wieder so einiges im Alltag….

      Und im Herbst wird es richtig gut….

  • Frage mich was an 20.000 Einheiten pro Tag so schlecht sein soll für ein Nischenprodukt…und das nur im Amiland….

  • Hmm, ich kenne keinen einzigen mit ner echten Rolex.

    …ich wusste, dass ich nix kann

  • Keiner wird zu Kauf gezwungen und jeder entscheidet somit selbst. Vorab kann man sich ausgiebig kundig machen und im Appstore beraten lassen. Ich bin auch seit vielen Jahren ein Apple-Fan und seit Steve Jobs nicht mehr unter uns weilt, geht Apple nur noch in Richtung BETA :-( Es wird viel versprochen und nichts fertiges mehr auf den Markt gebracht. Andere Hersteller bauen mittlerweile sehr gute Hardware, welche nur das falsche Betriebssystem inne haben :-) Wenn Windows, Android usw., nicht so unübersichtlich und so ein schlechtes Handling hätten, wäre ich längst in das andere Lager gewechselt. Wer viel unterwegs ist und das Telefon häufig abfragen muss, ist mit der Uhr bestens ausgerüstet. Gerade während der Autofahrt, für mich, unverzichtbar. Eigentlich wollte ich keine Kaufen und nun will ich sie nicht mehr missen.

    • vergiss nicht, dass dahinter noch google steht… bevor du wechselst..

      UND: unter steve gab es auch produkte, die „beim kunden entwickelt“ wurden.
      als das erste iphone präsentiert wurde, hat steve sich vorher genau angeguckt, in welcher reihenfolge er die apps vorstellt, weil es sonst sehr wahrscheinlich abgestürzt wäre.

  • Wenn Apple tatsächlich noch täglich 10.000-20.000 Stück allein in den USA verkauft, ist das doch ein Spitzenergebnis. Dafür dass eine Smartwatch eher ein Nischenprodukt ist, verkauft Apple wohl immer noch bedeutend mehr als die Konkurrenz. Kein Grund zur Sorge!

  • @Stephan

    Akku hält zB bei mir idR 2-3 Tage bei normaler Nutzung inkl. Training durch. Wo ist der schwach?

    • Bei dir hält der auch so lange durch? Hm und mir wird vorgeworfen ich benutz die nicht so oft. :D

      • Bei mir hat Sie Abend auch meistens noch mindestens 50-60 % Akku. Außerdem wird sie abends eh auf die Ladefläche gelegt. Ich kann die Aufregung um die Laufzeit in kleinster Weise nachvollziehen. Aber gut, bei den ersten Smartphones hat man auch gemeckert und sie mit den normalen Handys verglichen, mit denen man nur telefoniert hat. Ich würde mal behaupten, dass es für 95 % der Kunden vollkommen ausreichend ist, wenn man über den Tag kommt.

  • Okay, mal abgesehen davon, dass es sich um Analysten handelt, die mit ihren Analysen auch immer Ziele verfolgen, wie zum Beispiel einen Aktienkurs gezielt zu senken, um dann zu investieren….

    ….ich kenne Store Mitarbeiter und die erzählen was anderes. Und jetzt?

  • Tja, der Hochmut ist vorbei. Jetzt beginnt der Fall…

  • Finde 10.000 – 20.000 Uhren pro Tag immer noch krass.

  • Ihr habt doch einen journalistischen Anspruch oder? Dann stellt nicht getreu dem Motto „click bait“, Vermutungen als Tatsachen hin. Englischsprachige Online Medien waren da zurückhaltender.

  • Bestätigt mein persönliches Gefühl. Kenne unter 600 Kollegen genau einen mit der Watch… Bei uns im Store hat man auch das Gefühl, dass es sich um Bückware handelt. Zumindest kommen die Verkäufer sofort angerannt, sobald man sich auf einem Meter dem Verkaufsstand nähert…

    • Ich finde es schade, dass einige hier offensichtlich der Meinung sind, sie müssten denjenigen, die ein Produkt gut finden, ihre „Apple Jüngerschaft“ vorwerfen. Das nervt mich wirklich seit Monaten zunehmend, weil ich nicht hierher komme, um über einen Kleinkrieg zwischen Apple- oder Samsung-Anhängern zu lesen (oder denen eines anderen Herstellers) zu lesen.
      Auch das ewige Früher-war-alles-besser-Klagen bringt doch wirklich keinen Erkenntnisgewinn. Das hat meine Oma schon gemacht und schon da war es bei genauer Betrachtung wenig reflektiert.
      Dass Apple vieles gut macht und anderes möglicherweise strittig ist oder verbesserungswürdig ist doch klar. Und darüber möchte ich in einem solchen Forum gerne lesen. Aber in einer Form, in der nicht ständig auf Stammtischniveau auf anderen Schreibern oder Apple-Produkten herumgehackt wird. Mich interessiert, wer Erfahrungen mit Produkten gemacht hat, welche davon positiv oder negativ waren, warum die eine Seite überwiegt, was ihr von Meldungen wie dieser zum Umsatzrückgang haltet, aber das alles lässt sich doch auch so diskutieren , dass niemand selbstgerecht der Meinung ist, er habe in allem Recht und die anderen wären einfach doof oder seien einer Apple-Gehirnwäsche unterzogen worden.
      Es ist schade, dass die Diskussion fast jedes Mal in eine vorhersagbare (klischeehafte) Richtung läuft, die das Lesen immer weniger lohnend macht.
      Ich oute mich. Ich finde die Uhr super, auch wenn ich finde, sie kann optimiert werden. Ich hab sogar schon eine zweite gekauft und verschenkt – auch wenn ich sehr wohl weiß, dass das genau das ist, was Apple mit seinen Spezialfunktionen für Uhrenbesitzer gewollt hat. Ich aber auch. Darum waren Apple und ich uns da zum Glück einig.
      Die Meldung zu den Verkaufszahlen finde ich interessant. Das Kleingedruckte sagt aber auch, dass es sich um Zahlen von Online-Verkäufen handelt. Und da die Uhr anfangs nur online zu haben war, erstaunt mich das nicht. Ich habe auch die erste Uhr online, die zweite im Store gekauft, um sie bzw. das Armband vorher sehen zu können.
      Grüße an alle und Dank an diejenigen, die dieses tolle Forum und die iFun News möglich machen. Beide Daumen hoch!

    • Du hast keinen Schimmer, was „Bückware“ ist bzw. war.

      • Meinst du … Ich meine damit auch nicht die „guten Dinge“ unterm Tresen, sondern den Schund im untersten Regal…

        Für beides muss man sich ggf. bücken, beim letztern ist es aber freiwillig

  • Die Apple Watch (Sport 38mm) habe ich seit knapp zwei Wochen und geben sie definitiv nicht mehr zurück. Das iPhone (6 plus) bleibt im Rucksack, die Watch ist das handliche Interface dazu. Für mich(!) genau das Richtige.

    Gruß Velo

  • Auszug aus der Rede von Tim Cook zum diesjährigen Special Event im Herbst:

    Tim: „Next is Apple Watch. Apple Watch is our most personal device yet. Our customers like the stunning design, the incredible features and what´s most important for us : they love their Apple Watch!“
    (show chart sales Apple Watch vs. Android Wear in the first week, Audience laugh loud)
    „You see we had a fantastic start, sales are more than 200 per cent more than our competitor“
    „We are very satisfied, but we want more customers to be part of Apple Watch, so we asked people „“what are the reasons why you don´t bought an Apple Watch yet?““ 87 per Cent answered „“Make it more affordable, make it water resistant and make it more independent from iPhone““.
    „So we DO. Ladies and gentleman, I am so happy, and I am so proud to present you now Apple Watch 2!!!“
    (Applause from the audience, stand ups, etc.)
    „To tell you all about it like to show you this video“
    (Starts video Apple Watch 2 by Jonny Ive)
    Jonny: „Apple Watch is our most personal device yet, it´s so beautiful and precise. We worked hard at Apple to show you now Apple Watch 2. Apple Watch 2 comes with our latest S2 chip. The S2 is up to 70 per Cent faster than the previous generation, so can use you Apple Watch more fast, more precise and more easy than ever! We integrated GPS and Glonass so you don´t need any more your iPhone while doing sports! With Apple Watch 2 you can even swim because we made it water resistant up to 100 meters! And with watch OS 2 Apps can now run on the watch without any connection to your iPhone. But we did not stop there: With Automatic-WIFI-Adaoption (AWA) Apple Watch 2 automatic connects to WIFI-Spots your iPhone did in the past! Apple Watch 2 comes in the same genius and precise design but we added an even bigger one: You can now have a 38mm a 45mm and a 52mm version – Apple Watch 2plus!“

    (Video ends, big applause from the audience, Tim is back)

    Tim: „Apple Watch and Apple Watch 2 are products only Apple can made. As I said we want as many people as possible possible to have an Apple Watch: I am very proud to say that even though Apple Watch 2 is THE best Apple Watch we have ever made, my team made it possible to start at the same price of 399$ for the 38mm model! But what about the original Apple Watch? No not 299$, just 199$ for the 38mm model, so we now think everybody can afford an Apple Watch“
    (big applause from the audience)
    ……..

    Nicht so ernst nehmen :-)

  • die verkaufszahlen der watch werden sich wohl weltweit schon in einem ordentlichen millionenbereich bewegen. respekt, wenn das mit android-wear vergleicht. auch wird die software sukzessive besser, wie immer.
    ich bin mit meiner sehr zufrieden. telefonieren tue ich (allein und indoor) häufiger damit, als vorher vermutet, der akku hält locker (da wird mein persönlicher eher schwach :)) und das tracken der bewegung bringt mich zu noch häufigeren fussmärschen. und … der preis ist für mich total in ordnung, selbst wenn es nur eine uhr wäre. das kleine ding kann aber so viel mehr. topp für mich.

  • Ich habe meine Watch seit Mai und meine Frau seit Juni. Wir sind zufrieden, sie macht was sie soll – zeigt die Uhrzeit auf einem individuellem Display an UND hat jede Menge kleiner Hilfen die vieles einfacher machen.

    Wenn der Verkauf der Uhren sich auf NUR 10.000 Einheiten pro Tag absenkt, so sind es 300.000 Uhren / Monat = 3.600.000 / Jahr. Ich denke davon träumen viel Hersteller in diesem Preissegment und es nur der Start, denn viele Apps werden bestimmt noch kommen ( WatchOS2 )

  • Ich bin seit etwa 10 Jahren Apple Kunde und kaufe nach wie vor regelmäßig und viel bei denen. Vom iPhone 6 bin ich jedoch enttäuscht, unter anderem weil es eben nicht mehr problemlos mit einer Hand bedienbar ist und die Watch ist für mich eine ziemliche Fehlentwicklung. Das fängt beim Design an und hört beim umständlichen Ladekabel auf. Ich steh nicht so auf wilde Kabelkonstruktionen auf beiden Seiten des Betts. Es reicht schon wenn die iPhones von Mutti und Papi geladen werden müssen, nun aber noch zwei weitere Kabel für die Watch? Wohl kaum. Konsequent wäre es gewesen auf kontaktloses Laden in diesem Qi Standard umzusteigen, und zwar auch schon beim iPhone 6. Dann könnte man einfach beides auf so eine Platte legen und gut ists.

  • @Ambiente1979 : yep. das wird genau so ablaufen. :-) Gut geschrieben.

  • Um es mit Loriot zu sagen:
    „Ach was …“.

  • Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich nutze die Uhr hauptsächlich für die Funktion für die ein Uhr da ist. Und die Uhrzeit korrekt und präzise anzeigen tut die Apple Watch. Wofür ich früher mühsam das iPhone rauskramen musste, reicht nun ein kurzer Blick aufs Handgelenk. Insofern Daumen hoch. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich diese Uhr durchsetzen wird.

  • Charles Dickens

    Mir wurde für einen dreitägigen Test eine Apple Watch (Edelstahl + Lederband) von einem unserer Dienstleister zur Verfügung gestellt – nach diesen drei Tagen war ich froh, sie mir nicht gleich bei Erscheinen gekauft zu haben. Die Bedienung ist sehr gewöhnungsbedürftig und in keiner Weise konsistent – immer wieder zieht, wischt und drückt man. Mal passiert was, mal gibt es keine weiteren Funktionen. Immer wieder wird das Display dunkel, weil man den Arm nicht richtig hält und eine einhändige Bedienung der Uhr ist so gut wie gar nicht möglich. Hält man also ein Getränk (o.ä.) in der einen Hand oder fährt Fahrrad nimmt man besser gleich das iPhone aus der Tasche. Als wirklich praktisch habe ich nur empfunden, eingehende Nachrichten und Telefonate mit einem Armheben auf ihre Wichtigkeit überprüfen zu können. Ansonsten bin ich froh, mit dem iPhone 6 endlich ein iPhone mit ausreichend großen Bildschirm nutzen zu können – da ist mir völlig unverständlich warum ich mich wieder auf ein Gefummel auf so einem winzigen Display einlassen sollte. Ehrlich gesagt: (fast) alles was auf der Apple Watch geht, geht auf dem iPhone viel leichter.
    Wie schon gesagt: ich war nach den drei Test-Tagen fast erleichtert, sie wieder abgeben zu dürfen.

    • Wenn du ein Glas in der linken Hand hältst solltest du nicht auf die Uhr
      schauen – das klappt selbst mit einer Rolex nicht;-) Auf einen Fahrrad das
      Handy zu zücken ist auch nicht empfehlenswert – kostet meine ich ca. 60
      Euro. Hättest du die Uhr einen Tag länger behalten hättest du auch die
      Bedienung der Uhr „begriffen“ – ich fand sie zuerst auch nicht konnsistent,
      aber man kann sich daran gewöhnen.

      • Die Bedienung begriffen ? Sind das nicht eigentlich klassische Argumente aus dem Android Lager ? Red dir deinen Kauf ruhig schön…

  • Ich muss mich den kritischen Stimmen leider anschließen. Ich habe selber eine Apple Watch seit dem ersten Tag und war anfänglich begeistert. Im Alltag zeigt sich allerdings kaum einen Mehrwert und die Uhr ist mehr anstrengend als nützlich.
    Das ist zumindest mein empfinden, obwohl ich schon seit über 10 Jahren Apple Produkte intensiv nutze.

  • wundert mich nicht. Wird wohl noch 2. Generationen benötigen das Pridukt, bis es interessant werden könnte

  • Kay mit einem ... !
  • Wie viele Persönlichkeiten schlummern denn in dir ?

  • Mal kurz rechnen… 10.000 am Tag allein in den USA. In der übrigen Welt mit Sicherheit noch zweimal so viel, macht insgesamt 30.000 pro Tag. Sind also 900.000 im Monat. Wenn ich mich recht erinnere, haben die gesamten übrigen Anbieter seit erscheinen der ersten Smartwatch INSGESAMT nur 750.000 verkauft. Und wie waren noch mal die Verkaufszahlen des ersten iPhones? Ich besitze die Apple Watch jetzt seit anderthalb Wochen und bin absolut begeistert. Brauche ich sie? Nein! Macht sie Spaß und ist nützlich? Ja!

  • Ein praktisches Problem: sitzt du am Rechner und drehst kurz das Handgelenk um die Zeit zu checken sieht man leider …. nix :)

  • Es gibt im Bereich 500-1000 EUR bereits wunderbare Uhren die an Schönheit und Präzision ein Leben lang ein Genuss sein werden. Dagegen steht die Apple watch als Plastikquatsch da, mit einer Hwz von einem halben Jahr.

    • Leider können die anderen „ach so schönen“ Nur-Uhren eben nur die Zeit anzeigen. Das ist mir heutzutage zuwenig. Und präziser ist die AppleWatch auch noch. Eine Nur-Uhr ist rausgeschmissenes Geld. Nein Danke…

  • Hahahah Jetzt schreibt auch N-tv dazu vollendes, aber mal ehrlich, 10.000 am Tag ist doch für ein solches Produkt kein FLOP!?
    …..
    09:12 Uhr
    Apple-Watch ist ein Flop
    Seit drei Monaten gibt es die Apple Watch in den USA. Doch die Kunden reißen sich nicht so sehr darum, wie gedacht.
    (N-tv)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven