iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 110 Artikel
Google-Vorschau auf das Pixel 4

Der quadratische Kamerabuckel wird zum Premium-Standard

60 Kommentare 60

Der quadratische Kamerabuckel wird sich wohl als Erkennungszeichen neuer Smartphone-Generationen etablieren. Google hat nun offiziell bestätigt, dass das Pixel 4 mit einer entsprechenden Kamera-Anordnung kommen wird. Das Unternehmen hat ein Bild der Rückseite des für Herbst erwarteten Geräts auf Twitter veröffentlicht und damit auf Spekulationen diesbezüglich reagiert.

Was Google nicht rauslässt, sind Details zu den verbauten Kameras und natürlich zum Smartphone selbst: „Wartet bis ihr seht, was es alles kann“. Die Aufnahmen legen nahe, dass Google „nur“ zwei Kameras in Kombination mit einem Blitz und einem zusätzlichen Sensor verbaut.

Von Apple wird dagegen erwartet, dass die beiden Top-Modelle der iPhone-Linie 2019 über eine Dreifach-Kamera verfügen. Wie in den vergangenen Jahren erwarten wir die neuen iPhones im September. Apple wird dann vermutlich bis auf die neue Kamera-Konfiguration äußerlich nur minimal veränderte Versionen der aktuellen Geräte vorstellen. Letzten Gerüchten zufolge soll der Akku des ohnehin schon über die beste Akku-Laufzeit verfügende iPhone XR dann erneut um gut fünf Prozent stärker werden. Möglicherweise „fressen“ neutralisieren dies jedoch technische Erweiterungen wie eine leistungsfähigerer Bildschirm.

Donnerstag, 13. Jun 2019, 8:59 Uhr — chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht nicht so klobig wie beim iPhone aus – Bild kann aber täuschen

    • Ich bleib bei meiner Meinung, dass Apple so schön hätte seinen Apfel hervorstehen lassen können als Kamerabuckel und schon wäre es ein amazing Design gewesen….

      Evtl. lassen sich die Kameras aber an der Apfelposition schlecht im Inneren verbauen.

      • Stell ich mir zum fotografieren auch nicht so praktisch vor, wenn die Linse so verbaut wäre.

  • Naja drei Kameras sind auch imho nicht nötig. Ähnlich wie gute Software es schafft perfekte Porträtfotos mit nur einem Objektiv zu machen, reichen für die heutigen Standardzooms auch zwei aus (und nicht 3, 5 oder mehr wie bei anderen Herstellern). Ich würde ein richtig gutes Weitwinkel bevorzugen.

    Spannender ist eigentlich aber das es so ausschaut als würde der Fingerabdrucksensor wegfallen und wenn man sich dann noch überlegt das dieses Jahr Projekt Soli unterstützt werden könnte, wird das verdammt spannend.

    • @Phil
      ich würde, genau wie Du, ebenfalls ein richtig gutes Weitwinkel bevorzugen.
      Allerdings nur dort wo es passt.
      Bei anderen Motiven würde ich ein Normal-Objektiv bevorzugen, und bei Porträts ein leichtes Tele.
      Und schon habe ich tatsächlich Bedarf für 3 Objektive. Ich würde auch 4 nehmen.
      Denn optisch die Brennweite zu verändern ist deutlich besser als es digital zu machen.

      • Ja und nein. Ab einem gewissen Grad gebe ich dir recht, aber Google hat sehr gut mit dem Zoom des Pixel 3 gezeigt das ein einfacher 2facher oder 3facher Zoom auch mit dem Standardobjektiv perfekt funktioniert und keinerlei Abstriche gemacht werden müssen. Von daher zeigt das ganz gut wie wichtig Software ist (und keine Spielereien wie Lichter für Portraits oder so) und da Google schon mit dem Pixel 2 und 3 die Messlatte sehr weit hoch gelegt hat, bin ich zuversichtlich das sie das wieder machen werden.

  • Komisch…..es kann so hässlich sein, wie es will.
    Es wird dennoch kopiert.
    Haben andere Hersteller denn gar kein Rückgrad mehr?

    • Ja, verstehe ich auch nicht, warum Google und Apple von Huawei kopieren, die hatten diesen quadratischen Kamera-Buckel zuerst, wenn auch mittig.
      Mal ganz ehrlich, glaubst du echt, das ein 2019er Smartphone erst 2019 entwickelt wird? Zumindest im Premium-Segment dürfte das nicht der Fall sein, da werden die Hersteller schon 1-2 Jahre vorher dran rum werkeln. Und die iPhone 11 Design-Gerüchte kamen erst 2019 auf, da wird Google mit dem Design auch schon soweit fertig gewesen sein.

  • Ich freue mich gerade auf die erste Reaktion „wie hässlich, dann kaufe ich kein IPhone mehr“ und alle werden in der Diskussion die physikalischen Gegebenheiten ignorieren. Ich sage jetzt schon „Leute, mir ist egal wie das aussieht, ich möchte eine best mögliche Fotoqualität“.

  • Irgendwann ist die Rückseite vollflächig Kamera, dann ist alles wieder eben :D

  • Und irgendwann wird die ganze Rückseite mit Kameras überzogen sein. Dann gibts wenigstens keine fiesen, hervorstehenden Dinger mehr.

  • rein aus purer Neugierde in die Runde gefragt:

    wäre der Buckel integriet in der Rückseite, der Akku doppelt bis dreifach so leistungsfähig, ABER das iPhone um ca 2-3 mm dicker.

    Würde das jemand kaufen? Ich ja, ich bin ja auch nicht repräsentativ… ^^

    • Würde dadurch dieser schreckliche Buckel verschwinden, dürfte das Gerät auch 2-3 Millimeter dicker sein.

      Diese Buckel sind der mit Abstand hässlichste und nervigste Trend den es seit langen in der Smartphone Branche gab. Unglaublich das echt jeder diesen Käse mitmacht.

    • @mypointofview
      Ich würd’s sofort kaufen. Ein Akku, der ein paar Tage intensiver Nutzung durchhält, das wäre super! Dafür darf es gern 2-3 mm zulegen.

      Zusätzlich würde ich mir wünschen, dass nur jedes zweite Jahr ein neues Model kommt. Dann gäbe es mal wieder echte Neuerungen, und für unsere Umwelt wäre das ebenfalls cool.

      Aber es werden Träume bleiben …

      • Was hat das mit der Umwelt zutun? Du kannst ja trotzdem nur alle zwei Jahre ein neues iPhone kaufen. Je öfter ein neues rauskommt, desto egaler ist es, wann genau man es kauft.

      • @Melvin
        Mit der Umwelt hat es deswegen zu tun, weil „jedes Jahr produzieren“
        deutlich mehr Ressourcen verbraucht als „jedes zweite Jahr produzieren“.

        Aktuell nutze ich noch das IPhone 7Plus und werde auch diesen Herbst kein neues kaufen.

  • Kann mir nicht helfen das schaut aus wie aufgesetzt und ich will da am liebsten den Schraubenschlüssel ansetzen

  • Nun sind alle wieder am jammern und sich beschweren. In 1-2 Jahren rennt jeder damit rum und niemanden juckt es mehr.

    Wieso nutzt ihr eure Energie nicht für was sinnvolleres?

    PS: ich werde deine Antwort nie lesen.

  • Funde das so hässlich… wenn man es wenigsten in die Mitte setzen würde.

    • lieblingichhabediekindergeschrumpft

      Macht das einen Unterschied ob die Kamera mittig ist oder seitlich? Egal wie, das Pixel 2 macht mit einer Kamera die besten Fotos…

    • Egal ob in der Mitte, Links, Rechts, Oben oder Unten. Hässlich bleibt hässlich und nichts davon macht es besser. Aber was willste machen? Keine Smartphones mit Buckel kaufen? Dann haste nen Billig-Androiden mit der extrem miesen Kamera vor dir liegen. ;-)

    • Mitte hat den Nachteil, dass das Telefon mehr wackelt.

  • Die Hersteller hypen die Menschen mit ihren ach-so-fantastischen-kameras und schaffen es die meisten Menschen auch wirklich soweit zu manipulieren, das unser einer glaubt, er bräuchte tatsächlich Doppel-, oder dreifach Kameras. Bis klein Stefan in seiner Mittagspause auf der Baustelle doch nur ein, aus der Hüfte geschossenes, verwackeltes und unscharfes Foto von seiner Mittags-Bockwurst auf Facebook oder Instagram hochlädt! Sauber! 1.000€ gut versenkt!

    • Oh ja. Endlich ein waiser Kommentar

    • Wir machen unsere Fotoalben der gemeinsamen Sommerurlaube mit Fotos der iPhones. Seit dem iPhone4 funktioniert das fantastisch.
      An der Qualität der Fotos sieht man sehr schön die Entwicklung der Kameras. Weiter so!
      Eure Kommentare bzgl. der Verwendung der Fotos sind ein wenig fantasielos!

      • Hier hat niemand die Verwendung der Fotos thematisiert. Sondern die Tatsache, das eine große Blase um die Kameras gemacht wird.
        Auf den Präsentationen und Werbeclips sind Szenen und Kulissen sowie Ereignisse, die der Otto-Normal-Verbraucher sowieso niemals erleben wird.
        Erinnern wir uns an die WWDC wo das iPhone XS vorgestellt wurde: Zwei äußerst hübsche Damen, die, einfach so, in der Wüste rumlaufen und angeblich bei den Strassenhändlern unterm Zelt via Apple Pay bezahlen….
        Ja, sieht fantastisch aus, aber wie realistisch ist das?

        Deshalb kritisiere ich den Fokus auf die Entwicklung der strengen Fokussierung einzig auf die Kamera.
        Aber ich habe überhaupt nichts dagegen, das die Qualität besser wird.
        Aber ein Smartphone sollte mehr als nur Kamera-Aufnerksamkeit bekommen.
        Nur meine Meinung =)

      • Bekommt es ja auch…die Kamera ist doch nur ein Teilbereich.

  • Ich werde es nie verstehen, warum bei einem Smartie ausgerechnet die Kamera so viel Zuwendung bekommt!

    • das ist mal eine gute frage! ja, warum ist das so? weil es – im vergleich zu bluetooth 5 o. ä. – hohe aufmerksamkeit und sichtbarkeit beim käufer hat?

  • Seit die iPhones wie Goldbarren gehandelt werden, und ein Glasbruch einen ja ruinieren könnte (600€ Reparaturkosten (piep)) seither schützt man das Ding ja eh mit ner hässlichen Hülle. Da ist es echt egal wo und wie die Kamera aussieht. Es wird fett, hässlich in Gummi gepackt. Würg. Aber ich werd’s wohl auch machen, da eine Reparatur im Notfall wirklich heftig wäre. Demnach wurschtegal wie es aussieht.
    Hauptsache es macht so geile Nachtbilder wie das Huawei P30 Pro, so Kontrastreiche Bilder wie das Pixel 3, so geilen Zoom (und scharf) wie das One Plus 7 Pro und der Weichzeichner auf den Gesichtern verschwindet wieder.
    (Will keine orangenen Köpfe haben)
    Am Video muss man nichts ändern, was besseres als das iPhone gibts nicht. Das ist perfekt.

    • @NoVA(Will keine orangenen Köpfe haben)

      Das ist der Trumpmode.

    • 600€ ist gut. Das XS Max ist derart glatt in Rückenlage. Es liegt auf einem sau glatten Stück Glas der abgerundeten Rückseite, da angehoben durch den Kamerabuckel. Ich hatte kurz keinen Empfang, als er wieder da war, kamen einige Nachrichten. Da marschierte mir das XS Max vom Tisch und schlug auf die Füße des Bürostuhls. Kleiner Riss im Glas der Rückseite, des 1200€ iPhones, welches keine 2 Wochen alt war. Ich also Apple angerufen. Die sagten: 960€!!!! 960!!! Wegen einem Riss in der Glasrückseite? Der Typ am Telefon sagte, man müsse es gegen ein neues tauschen, es wird nicht repariert. 960€!!! Ich sagte das es nicht in Frage kommen würde und fragte was ich nun machen soll. Der Typ haut Knall hart raus: Hülle drüber, damit man es nicht sieht oO ich habe das XS Max nur gekauft weil ich kurz zuvor mein 1300€ X verloren hatte. Ich kann doch keine 960€!!! für eine Glasrückseite ausgeben?! :/

      • Leider hat der Typ aber recht: entweder du nutzt es, wie von Gott äh sorry: Jony Ive erschaffen und gehst das Risiko ein, sehr schnell sehr viel Geld zu verlieren ODER du packst es wie ich und viele andere in eine Hülle und hast weit weniger Probleme.

        Klar, mir gefällt das nackte iPhone auch besser, mir ist allerdings das Risiko viel zu gross. Und der nette Nebeneffekt der Hülle ist doch auch, dass der Kamerabuckel ausgeglichen wird.

        Ich zahle jedenfalls lieber EUR 2.- für eine Hülle, die wunderbar passt und kaum aufträgt als mehrere hundert Euros bei einem viel zu schnell passierenden Schaden.

    • So ist es aber nunmal.
      Wer sein iPhone so nutzt wie es beworben wird, muss mit Kratzern, Dellen und Brüchen weit häufiger rechnen als die Leute, die eine Hülle verwenden. Apple lässt sich solche Unfälle fürstlich bezahlen.
      Deswegen sieht man auch 95% aller iPhone in allen möglichen Case-Varianten.

      Jony Ive kann sich also sein Designtalent beim iPhone sparen, weil der Großteil der Menschheit es sowieso nicht so verwendet.

  • Ich hingegen bin sehr enttäuscht über die seit langem mangelnde Innovationskraft von Apple bei den iPhon’s was Apple in keinster Weise davon abhält immer unverschämtere Preise für Null Innovation zu verlangen!
    Wo ist die alte Apple Tugend und Frische nur liegen geblieben???

  • Wundert mich gar nicht.
    Die Notch wurde auch dutzende Male kopiert, obwohl er bessere und schöner aussehende Alternativen gibt als dieses abgebissen Display.

    Interessant ist die Information, dass Google diesmal auf zwei Kameramodule setzt. Google hatte bislang nur eine Kamera eingesetzt und dennoch seit dem ersten Pixel stets die besten Bilder abgeliefert.
    Inzwischen hat aber Huawei gut abgeliefert, aber die setzen auch auf ganze 3 Module, die aber teils unterschiedliche Qualitäten abliefern.

    Die Bilder der Pixel-Modelle waren im Vergleich zum großen Rest nahezu immer besser und das zu egal welchen äußeren Bedingungen. Bei den Videos hinken sie dafür allerdings ziemlich hinterher.

  • Ich will ein SE2! Nicht so ein hässlicher, unhandlicher Fladen mit abstehendem Kamerageschwür.

  • Ich verstehe nicht, warum die Kameras nicht nebeneinander in einer Reihe am oberen Rand angeordnet werden. Dann würde das phone wenigstens nicht kippeln…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26110 Artikel in den vergangenen 4435 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven