iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 581 Artikel

Schnittstellen für Entwickler stillgelegt

Datenschutz: Apple verbannt Facebook und Werbetracker aus Shazam

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Fünf Monate nach der Übernahme von Shazam hat Apple ordentlich durchgekehrt. Mit der neuesten Version der App wurden die Schnittstellen für zehn Dienste von Entwicklern entfernt. Vorrangig hat Apple Werbenetzwerke und Analysedienste vom Zugang abgeschnitten, aber auch Open-Source-Anwendungen sind betroffen.

Shazam Entwickler Schnittstellen Entfernt

Auf die Änderungen ist der auf die Analyse von App- und Onlineangeboten spezialisierte Anbieter Appfigures gestoßen. Demnach wurden von Apple unter anderem mehrere Facebook-Dienste und Werbenetzwerke wie Googles Doubleclick und Admob ausgesperrt. Hintergrund dürfte die Tatsache sein, dass all diese Dienste mit Nutzerdaten arbeiten und Apple auf die eigenen Anwendungen bezogen hier mittlerweile deutlich strengere Richtlinien gelten lässt.

Auf Android lässt Apple die Zügel übrigens lockerer. Hier wurden zwar mehrere Werbenetzwerke entfernt, jedoch verbleiben Dienste wie die Login-Funktionen über Facebook oder verschiedene Google-Angebote zumindest vorerst in der App.

Laden im App Store
‎Shazam
‎Shazam
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Feb 2019 um 09:33 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wenn aber auch einer der Dienste schon „Admob“ heißt, dann kann sich jeder denken warum man den nicht haben will ;)

  • Damit ist Shazam nahezu unbrauchbar geworden.
    Danke, Apple…..

  • Sehr positive Entwicklung. So dürfen sie gern weiter machen.

  • Genau DAS unterscheidet iOS von Android … Spitze, weiter SO !

  • Facebook Login geht aber immer noch bei der Version 12.8 ???

  • Mit ein Grund warum ich Apple habe. Danke Apple und bitte weitere Blockaden gegen all diejenigen, die auf Datenschutz und Privatsphäre pfeifen.

  • Danke Apple für die stete Bevormundung.

    Es geht doch nichts über DEN KOPF VON APPLE, der entscheidet.

    Usern die Wahl zu lassen war noch nie ein Ziel von diesem Mega-Konzern. Schade.

    Sicher ist „Wahl“ bei AdMob nicht das richtige Wort, aber es ist wie es ist. Apple schützt alle und entscheidet alles bis hin zu Musikspeicherung und Apps die man hat. Sorry, die man haben darf (Stichwort 64Bit, ausgeschiedene Entwickler, veraltetes Framework).

    Dank, Dank. …und immer wieder Dank! :-(

      • Bin ich schon. Ich kann da ziemlich weitgehend einstellen was ich wie gespeichert haben will.

        …und den Komfort gebe ich einfach nicht mehr her… auch nicht mehr den, den dieses Tracken mit sich bringt.

      • ‚Ich kann da ziemlich weitgehend einstellen was ich wie gespeichert haben will.‘

        Der war gut :-D

    • na ja, Apple möchte es sicher, einfach und intuitiv und richtet sich nicht ausschließlich an Nerds und Profis, sondern auch an Menschen, die sich über gewisse technische Dinge keine Gedanken machen möchten und die es trotzdem sicher, zuverlässig und einfach haben möchten und das ist schlicht die Mehrheit und Sicherheit setzt entweder ein gewisse Kenntnis voraus oder ist mit Einschränkungen verbunden und der ch find das Konzept von Apple ok.

      • Die Zeiten, in denen Apple intuitiv war, sind schon lange vorbei. Manches mal schaffen sie den Sprung noch zu etwas zweckmäßigeren Umgang, aber einfach war mal.

        Ein flaches System bleibt zwar schnell, ist aber durch unzureichende Benutzerfreundlichkeit und umständliche Bedienung nicht mehr intuitiv. Das fängt beim Zurück-Button (der ist überall, oder Standard, warum kommt Android so gut zentral damit klar?) an und hört lange nicht bei Geräte-, App- und Userbezogenen Gruppierungen von Einstellungen auf…

    • Inwiefern wirst du durch die Entfernung von Ad-Trackern jetzt eingeschränkt? Wie kann man auch in wirklich jeder positiven Nachricht (erfolglos) versuchen, etwas negatives zu finden?

      • Ich werde nicht eingeschränkt. Es geht hier doch darum, das Apple mal wieder den Leuten deren Grundverständnis aufdrückt.

        Demnächst wird auch Google rausgenommen und Apple erlaubt nur noch den iTunes Einkaufen-Button.

        Nicht nur, dass ich – auch auf Apple Geräten im Haus – meinen PlayMusik Account nutze, aus den gleichen Gründen die ich schon aufführte, es würde mir Komfort nehmen. Aber Apple macht das natürlich nicht, wegen mehr Profit. Böse ist, wer Böses denkt…

        Egal. Lasst mal gut sein. Ist alles heile Welt bei Apple. Ich bin von Beruf her schon Schwarzmaler.

  • Sieht aus, als würde es Apple ernst meinen mit dem Schutz der privaten Daten. – Komische Firma! ;-)

  • Auf Android hält nicht Apple die Zügel in der Hand, sondern Hersteller/Datenkrake Google.

    Insofern ist dieser Artikel also nicht plausibel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37581 Artikel in den vergangenen 6114 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven